(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Von links: Luis Fehrenbach, Sebastian Franzisi, Yanni Leuthold und Ronny Kern

Am letzten Wochenende stand für unsere 1. Juniorenmannschaft  in der Halle des 1. FC Nürnberg die zweite Partie in der „Königsklasse“ gegen die starken Tennis – Professionals vom TV 1860 Fürth an. Der TSV Rohr konnte wie folgt an den Start gegen.

  1. Luis Fehrenbach
  2. Sebastian Franzisi
  3. Yanni Leuthold
  4. Ronny Kern

Ronny Kern (LK 18) hatte es mit dem uns gut bekannten Wolkersdorfer Luis Wachsmann (LK16) zu tun. Beide Jungs zeigten von Anfang an tolles Tennis. Luis konnte das von unserem Ronny  vorgelegte hohe Tempo gut mitgehen. Obwohl Ronny im ersten Satz mit 3:4 in Rückstand geriet, konnte er den Satz mit 6:4 gewinnen. Das war wohl spielentscheidend. Ronny konnte aus dem Satzgewinn viel Selbstvertrauen schöpfen. Im zweiten lief es etwas glatter für unseren Spieler. Mit 6:1 ging dieser an unsere Nummer vier. Super Ronny. 🙂

Yanni Leuthold (LK16) durfte sich mit Luis Hahner (LK15) messen. Obwohl Luis Hahner in der letzten Zeit tolle Ergebnisse bei Turnieren erzielen konnte, versuchte Yanni ihn von Anfang mit seinem variablen Spiel über den Platz zu schicken. Im ersten Satz zeigten beide Kontrahenten tolles Tennis. Mit 6:2 ging der erste Durchgang aber an den Youngster vom TSV Rohr. Im zweiten machte Yanni dann den Sack zu. Mit 6:0 ging der Satz und somit das Match an den Spieler vom TSV Rohr. 🙂

Unsere Nummer zwei Sebastian Franzisi (LK 15) musste gegen Felix Scheckenbach (LK10) sein Können unter Beweis stellen. Obwohl Sebi in der letzten Zeit nicht sein gewohntes Trainingspensum abspielen konnte, zeigte er von Anfang an, dass er dem Favoriten Paroli bieten will. Im ersten Satz wurde hart gekämpft und beide Spieler zeigten tolles Tennis. Mit 6:2 ging dieser Durchgang an den Spieler von 1860 Fürth. Den zweiten Satz konnte Felix trotz toller Gegenwehr unseres Sebi mit 6:0 gewinnen. 🙂

Für Luis Fehrenbach (LK14) stand als Gegner der Fürther Neuzugang und ein Jahr ältere Benedikt Novak (LK9) an. Luis versuchte von Anfang an das hohe Tempo des sehr starken Benedikt mitzugehen. Sobald es in die Rallys ging, konnte Luis auf Augenhöhe mitspielen. Obwohl viele Spiele ausgeglichen waren, konnte der Fürther Crack den ersten Satz mit 6:1 gewinnen. Im zweiten das gleiche Bild. Obwohl Luis beim Aufschlag Novak bereits 40:15 führte, reichte es nicht zum Spielgewinn. Mit 6:0 ging der zweite Satz auch an Benedikt. 🙂

Es stand nach den Einzeln 2:2. Somit mussten die Doppel die Entscheidung bringen.

Unsere Jungs entschieden sich für folgende Aufstellung: Luis und Yanni im Einser gegen Benedikt und Felix, Sebi und Ronny im Zweier gegen Luis H. und Luis W..

Sebi und Ronny spielten von Anfang an super auf. Beide Rohrer Spieler waren bis in die Haarspitzen motiviert, im Doppel zu gewinnen und so mindestens ein Unentschieden gegen die starken Jungs vom TV 1860 Fürth zu schaffen. Mit 6:1 und 6:1 ging das Doppel nach harten Fights dann glatt an die Jungs vom TSV Rohr.

Luis und Yanni zeigten ebenfalls ein tolles Doppel. Mit 6:1 ging der erste Satz an die Jungs aus Fürth. Im zweiten Satz konnten sich unsere Rohrer noch steigern und nahmen dem starken Novak sogar zweimal den Aufschlag ab. Mit 6:3 ging der Satz dann schließlich nach Fürth.

Somit schafften unsere Jungs einen 3:3 Endstand gegen die Favoriten vom TV 1860 Fürth. 🙂