(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen
Von links: Luis Fehrenbach, Sebastian Franzisi, Yanni Leuthold und Ronny Kern.

Letzten Sonntag stand für unsere Juniorenmannschaft der nächste sehr starke Gegner in der Halle des 1. FCN an. Der ATV 1873 Frankonia Nürnberg. Der TSV ging wie folgt in der schwere Partie:

  1. Luis Fehrenbach
  2. Sebastian Franzisi
  3. Yanni Leuthold
  4. Ronny Kern

Unseren Cracks standen auf der anderen Seite teilweise austrainierte Muskelpakete in engen Shirts gegenüber, die locker als Männermodels 😉 oder Profisportler durchgehen würden. Da flogen die Bälle schon beim Einschlagen mit gefühlten 200 km/h übers Netz. Nach kurzer Einschlagphase in der Gruppe ging es dann gleich los.

An Nummer vier war unser Ronny Kern (LK 18, Jahrgang 2004) eingesetzt. Er musste gegen German Lampel (LK 18, Jahrgang 2002) ran. Ronny legte wie gewohnt mit harten Hits voll los. Den ersten Satz konnte Ronny dann auch ziemlich deutlich mit 6:2 gewinnen. Im Zweiten drehte sich das Bild etwas und German kam stärker ins Match. Mit 5:7 ging der Satz an den netten und sehr fairen Spieler vom ATV. Im Matchtiebreak ging es dann nochmals hoch her. Mit 10:6 konnte unser Ronny schließlich die Partie gewinnen. Super gemacht Ronny 🙂

Zeitgleich durfte unsere Nummer zwei Sebastian Franzisi (LK 15, Jahrgang 2003) gegen Gabriel Berger (LK12, Jahrgang 2001) antreten. Mit Gabriel hatte Sebastian eine Herkulesaufgabe zu bewältigen. Trotzdem machte unser Rohrer Spieler seine Sache gut. Sebi versuchte durch sein sicheres Grundlinienspiel die Partie offen zu gestalten. Mit 1:6 ging der erste Satz aber an den Spieler vom ATV Frankonia. Im Zweiten kam Sebastian besser ins Spiel und hatte sich an das hohe Tempo von Gabriel gewöhnt. Mit 3:6 ging der zweite Satz und somit das Match an den Nürnberger. Schade Sebastian du hast gut gekämpft. 😉

Yanni Leuthold (LK 16, Jahrgang 2005) an Nummer drei spielend hatte es mit Igor Mirkov (LK 15, Jahrgang 2003) auf der Gegenseite zu tun. Igor, der sich am letzten Wochenende bei den Mittelfränkischen Meisterschaften ins Halbfinale der U16 gespielt hatte, stand also ein starker Gegner auf der anderen Seite des Courts. Äußerlich ziemlich unbeeindruckt, legt unser Yanni los. Nach tollen Ballwechseln ging der erste Satz mit 6:3 an unseren Spieler vom TSV Rohr. Im Zweiten das gleiche Bild. Yanni ließ in der Leistung nicht nach und Igor fehlten gegen unseren Youngster einfach die nötigen Punkte. Mit 6:3 ging auch der zweite Satz nach Rohr. Klasse Leistung Yanni 🙂

Unserer Nummer eins Luis Fehrenbach (LK 14, Jahrgang 2003) stand auf der anderes Seite des Platzes Vincent Urbaniak (LK9, Jahrgang 2002) gegenüber. Luis spielte unbeeindruckt auf. Nach tollen Ballwechseln konnte Luis den ersten Satz mit 6:4 gewinnen. Im zweiten Satz drehte Vincent nochmal auf und unserem Luis verließ etwas der Mut. Mit 1:6 ging der zweite Satz an den starken Nürnberger. Im Matchtiebreak gab unser Rohrer Crack nochmal alles. Mit 10:6 konnte Luis schließlich den Matchtiebrak und somit das Match für sich entscheiden. Super Leistung Luis. 🙂

3:1 nach den Einzeln. Ein Unentschieden war also schon gesichert. Aber unsere Jungs wollten mehr um dem Klassenerhalt in der höchsten Spielklasse Mittelfrankens einen Schritt näher zu kommen. Die Doppel mussten nun die Entscheidung bringen. Die Spieler entschieden sich für folgende Aufstellung:

Sebi und Ronny im Zweier gegen Gabriel und German. Luis und Yanni im Einser gegen Vincent und Igor.

Sebastian und Ronny konnten im ersten Satz auf Augenhöhe mitspielen. Mit 4:6 ging der Durchgang an die Nürnberger. Den zweiten Satz konnten Gabriel und German dann doch mit 1:6 und somit das Match gewinnen.

Luis und Yanni mussten den ersten Satz mit 3:6 an Vincent und Igor überlassen. Den Zweiten konnten unsere Spieler vom TSV Rohr im Tiebreak knapp gewinnen. Die Chance auf einen Sieg war somit noch gewahrt. Der Matchtiebreak musste nun die Entscheidung über einen Sieg oder ein Unentschieden bringen. Den zweiten Matchball konnten unsere Jungs schließlich zum 11:9 verwandeln. 🙂

Herzlichen Glückwunsch zu dieser hervorragenden Leistung aller vier Junioren des TSV Rohr. Endstand 4:2 für Rohr. 🙂