(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Unsere Herren 30 Mannschaft, bislang noch mit weißer Weste an der Tabellenspitze, traf am Sonntag, den 12. Februar aus die Mannschaft aus Rednitzhembach. Die letzte Begegnung gegen Hembach ging klar verloren. Unsere Mannschaft wusste somit, dass die Hembacher ein dicker Brocken werden. In der ersten Runde begannen Flo B. an Position und Matze B. an Position 2. Flo B. spielte schwach und zu fehlerhaft, so dass er den ersten Satz folgerichtig verlor. Den zweiten konnte er für sich entscheiden. Rechtzeitig zum Super-Tie-Break fand er besser ins Spiel, so dass er diesen mit 10:2 für Rohr entscheiden konnte. Matze konnte gegen seinen sicheren Gegner den ersten Satz mit 7:5 gewinnen. Leider verletzte er sich Ende des ersten Satzes am Knie. Im 2. Satz konnte er keine Gegenwehr leisten und verlor klar. Leider zog er auch im Super-Tie-Break nach zwischenzeitlicher Führung den Kürzeren. Somit stand es nach Runde 1 1:1. An dieser Stelle gute Besserung an Matze.

In der zweiten Runde spielten Philipp und Achim. Beide waren hochmotiviert und gingen konzentriert zur Sache. Philipp ließ seinem Gegner Oliver Debus wenig Chancen und gewann nach guter Leistung klar mit 6:2 und 6:1. Im Spitzenspiel des gestrigen Tages zwischen zwei LK10ern zeigte Achim das variablere Spiel und machte weniger Fehler als sein Gegenüber Robert Lieb, so dass auch er deutlich mit 6:2 und 6:2 gewinnen konnte.

In den Doppeln traten Ersatzmann Heiko S. und Achim im Einzer-Doppel und Philipp B. und Flo B. im Zweier Doppel an. Die Hembacher stellten zwei sehr gute Doppel dagegen, so dass die 3:1 Führung nochmals wackelte. Achim und Heiko mussten sich letztlich mit 4:6 und 2:6 geschlagen geben. Philipp und Flo mussten zwischenzeitlich zittern konnten aber mit 7:6 und 6:4 den Gesamtsieg perfekt machen.

Somit sind unsere 30er bereits einen Spieltag vor Schluss uneinholbar Meister in der Bezirksklasse 1 und kehren nach dem Abstieg im Vorjahr wieder in die Bezirksliga zurück. Herzlichen Glückwunsch an unsere erste Meistermannschaft in der diesjährigen Winterrunde.