(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen
Team Seniors von links: Matthias, Heiko, Flo B. Philipp, Alex, Achim und Flo L.
Team Youngsters: Yanni, Luis, Tom, Ronny, Lucas und Andi

Jugendwart und Cheforganisator Flo Leuthold hatte die zündende Idee. Ein Tennis Generationscup der Tennisabteilung des TSV Rohr muss ins Leben gerufen werden! Ein Vergleich der in den letzten Jahren ebenso erfolgreichen wie berüchtigten Herren 30 und den U 18 Junioren.

Kurzherhand rief Flo L. für den 08. Februar in unserer Tennishalle das Event ins Leben. Schnell fanden sich auf beiden Seiten Freiwillige, die sich in den Kampf der Generationen 😉 einbringen wollten. Trotz Arbeitswoche, teilweise weiter Anreise und kleiner Kinder zu Hause, ließen es sich die „Oldies“ nicht nehmen, gegen die Youngsters anzutreten.

Starten sollte das Turnier um 20:00 Uhr. Mehrere Runden Einzel – Spieldauer ca. 30 Minuten im normalen Modus – und zum Schluss noch drei Doppel. Der Sieger bekommt zwei Punkte. Bei Unentschieden gibt es für jeden einen. Open end also… da mussten Gerüchten zufolge manche Youngsters nochmal daheim nachfragen, ob man so lange überhaupt aufbleiben darf. 🙂

Für alles war bestens gesorgt. Gisela hatte Chili con Carne vom Feinsten gezaubert und für ausreichend elektrolydhaltige Getränke aus dem Spalter Hopfenland war auch bestens gesorgt.

Nachdem sich ein paar Zuschauer eingefunden hatten, konnten die Matches beginnen. Nach kurzer Einspielzeit – immer ganz genau fünf Minuten – 😉 ging es voll zur Sache. Alle waren mit Freude aber auch mit Entschlossenheit und Siegeswillen bei der Sache. Es wurden keine Geschenke in die ein oder andere Richtung verteilt.

Nach den Einzeln stand es 13:11 für die Youngsters. Die Doppel durften wieder mal die Entscheidung bringen. Die Seniors mussten um den Sieg in das Old-Star Team zu holen, ihre über die Grenzen Rohrs hinaus bekannte Doppelstärke einsetzten. Und ja, zwei Doppel gingen an die Abteilung Erfahrung. Ein Doppel konnten die Youngsters für sich entscheiden.

Mit 15:15 stand am Ende ein gerechtes Unentschieden als Ergebnis fest. In der anschließenden mitternächtlichen Siegesfeier ging noch reichlich feines Gisela Chilli, gelöscht von Spalter Pils, Limo und Spezi durch die Kehlen der Rohrer Tenniscracks.

Ein tolles Event also, das man gerne wieder sehen möchte.