(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Also, nachdem der Bericht gegen Eibach noch fehlt, hier nur das Ergebnis. Geschafft wurde ein 5:1, da nur ein Doppel abgegeben wurde. Somit war die Chance aufzusteigen, noch mal erhöht. Wenn wir im letzten Spiel gegen Buch unentschieden spielen oder gewinnen, wäre der Aufstieg perfekt.

Gestern war es dann so weit, das letzte Spiel stand an und es war auf alle Fälle sehr spannend…

Begonnen hatten Ernst und Michael .

Michael legte gut los, konnte den ersten Satz recht souverän mit 6:2 gewinnen, im zweiten Durchgang kam dann auch sein Gegner besser ins Spiel und rang ihm den Satz mit 4:6 ab. Der Supertiebreak lief dann wieder volle Kanne zu Gunsten von Michael. Er gewann 10:1 und somit das Match.

Ernst machte im ersten Satz viele Fehler, auch, weil er von seinem gegenüber dazu getrieben wurde. Ergebnis 3:6. Und wie das halt oft so ist, der nächste Satz verläuft anders…. den gewann Ernst mit 6:4.  Folglich musste auch hier der Supertiebreak her. Na ja, einer muss ja gewinnen und das war in diesem Fall der Ernst, allerdings der Ernst aus Buch, mit 10:6.

In Runde 2 durften sich dann Georg und Horst beweisen.

Bei Georg gibt es nicht viel zu sagen, denn wie wir es von unserem Schorsch kennen, machte er einfach mit einem 6:0 und 6:0  Zack, Bumm, Fertig.

Horst musste gegen einen stark spielenden Gegner ankämpfen, kam Anfangs nicht so recht ins Spiel und lag schnell mit 0:4 hinten. Aber das heißt ja noch nix. Mit hartem Kampf schaffte er es in den Tiebreak den er für sich entscheiden konnte. In Satz 2 war es etwas anders, nämlich recht ausgeglichen, was wieder im Tiebreak endete. Auch hier konnte Horst überzeugen und das Match nach Hause fahren.

Die Doppel waren folglich nicht mehr relevant, denn auch wenn beide verloren gingen, wäre mit einem Unentschieden das Ziel erreicht.

Mit Ernst und Schorsch im Zweierdoppel konnte mit einem ungefährdeten 6:2 und 6:1 der nächste Sieg eingefahren werden, im Einser mit Thomas und Horst war es anders herum. Sie mussten sich mit 3:6 und 4:6 geschlagen geben.

Fazit :     Es waren sehr faire Spiele, auch über die gesamte Runde hinweg. Das wir mit einem 10:0 enden, hätten wir nicht unbedingt gedacht. Das gibt uns auch Zuversicht für die anstehende Sommersaison.

In diesem Sinne eine schöne Zeit und eine erfolgreiche Sommersaison 2019

Horst Höfling

Horst musste gegen einen stark spielenden Gegner ankämpfen, kam Anfangs nicht so recht ins Spiel und lag schnell mit 0:4 hinten. Aber das heißt ja noch nix. Mit hartem Kampf schaffte er es in den Tiebreak den er für sich entscheiden konnte. In Satz 2 war es etwas anders, nämlich trecht ausgeglichen, we

Horst musste gegen einen stark spielenden Gegner ankämpfen, kamAnfangs nicht so recht ins Spiel und lag schnell