(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Qualität und Quantität zeichnet den U12-Nachwuchs des TSV Rohr aus.

Der Verein meldete drei U12 (Bambini) Mannschaften im Tennisbezirk Mittelfranken
und alle drei Mannschaften absolvierten die Sommerrunde 2019 sehr erfolgreich.
Die erste Mannschaft mit den Stammspielern Paula Scherzer, Breno Frauenschläger,
Andrea Schmidt und Manuel Gastner, bestätigte ihre Stärke aus der Winterrunde, die
sie als Meister absolvierten und erzielte ohne Niederlage, vier Unterschieden
und drei Siegen den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga und damit die
Vizemeisterschaft in Mittelfranken. Dabei wiesen sie so große Tennisvereine wie
Nürnberg, Erlangen und Ingolstadt auf die hinteren Ränge in der Tabelle.

Aber auch die zweite und dritte Mannschaft zeigte ihre Qualität und gewann jeweils
in ihren westmittelfränkischen Ligen den Meistertitel! So gewann die zweite Mannschaft
mit den Stammspielern Julian Uhl, Felix Gugel, Frank Kuler und Jason Kern fünf von sechs
Spiele und damit die Meisterschaft in der Kreisklasse 1 (215-WE) und steht als Aufsteiger
in die Bezirksklasse fest. Rohr 3 gewann mit zwei Unentschieden und drei Siegen die
Meisterschaft der Kreisklasse 2 (221-WE) mit den Stammspielern Nik Arnold, Til Schumann,
Marc Streck und Emma Kuler. Und auch diese Mannschaft steigt damit auf!

Neben den oben genannten Spielern, sehr gut vorbereitet durch die Jugendleiter und Trainer
Christoph Puhl, Florian Leuthold und Brigitte Schmidt, mussten während der Saison einige
„Ersatzspieler“ die Bambini-Mannschaften unterstützen. Zum Teil rückten Spieler aus der
zweiten und dritten Mannschaft für einzelne Spieltage eine Mannschaft höher. Aber auch aus
z.T. deutlich jüngeren Spielklassen rückten Spieler nach und zeigten starkes Tennis. So
trugen auch Luca Schipke, Marieke Hinrichs, Noah Kanzler und Mara Letzkus entscheidend dazu
bei, dass der TSV Rohr in der U12-Jugend mit der mittelfränkischen Vizemeisterschaft und zwei
Aufsteigern aus der Saison geht!

Bericht: Uhl