(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Hallo zusammen,

hier der erste Spielbericht von der Winterrunde. Zu Beginn durften wir uns mit Altenberg zu messen. Wie erwartet eine starke Mannschaft, die uns in der Sommerrunde schon den Sieg abgerungen hat. Folglich erhofften wir eine Wiedergutmachung. Ob das gelungen ist…. hier der Bericht:

Angetreten sind diesmal Ernst, Jürgen, Emil aus Roßtal und Horst in den Einzeln sowie Georg für Ernst im Doppel.  Begonnen haben Ernst und Jürgen. Ernst hatte es mit Kai Paschold zu tun, der wie immer sehr sicher und ausdauernd spielte. Da  Ernst nicht Top fit war ging der erste Satz auch an Kai mit 6:1. Im Zweiten konnte sich Ernst sogar einen Vorsprung erspielen, konnte diesen allerdings nicht halten und hatte auch hier mit 6:4 das Nachsehen.

Jürgen hatte mit Sönke Petersen ebenfalls einen Gegner, der gut dagegen hielt. Recht ausgeglichen ging es im ersten Satz zu und so sollte der Tiebreak die Entscheidung bringen. Hier hatte Sönke die Nase vorn und sicherte sich den ersten Satz. Im Zweiten war es etwas deutlicher, zumindest dem Ergebnis nach, was sich in einem 6:2 für Sönke niederschlug.

In der nächsten Runde  durften dann Horst und Emil ran.

Emil hatte das Vergnügen gegen Tevifk Sarikaya zu spielen, einen Dauerläufer, der alles bringt und die Bälle oft an die Linien setzt, was oftmals zu falschen Einschätzungen führt, ob der Ball jetzt ins Aus geht oder nicht….Die Folge war ein  6;2 und 6:1 da Tevfik einfach den besseren Tag hatte.

Horst konnte sich an Stefan Ebach versuchen, gegen den er noch eine Rechnung aus früheren Jahren offen hatte…..Es war ein interessantes Spiel, mit dem Ergebnis, das Horst einen 3:0 Rückstand in eine 6:5 Führung ausbauen konnte. Leider gelang es ihm aber nicht, den Sack zuzumachen und man musste in den Tiebreak. Dummerweise riß der Faden und Horst verlor den Satz mit 7:6. Im Zweiten war es dann auch nicht so toll. Mit unnötigen Fehlern und tollen Bällen von Stefan musste Horst auch diesen Satz mit 6:2 abgeben. Schade, hier hat Horst die Punkte liegengelassen…

Nun konnte nur noch eine Ergebniskorrektur gemacht werden, und deswegen traten Georg und Horst im Einser und Jürgen mit Emil im Zweier an.

Georg und Horst hatten einen ordentlichen Start, der erste Satz konnte mit 6:2 nach Hause gefahren werden. Im Zweiten lagen sie dann 1:4 zurück, und dann musste Horst zu seinem Leidwesen w.o. anwenden, weil die Beine zumachten. Schade, da wäre was drin gewesen……

Jürgen und Emil konnten trotz starkem Spiel den ersten Satz nicht einfahren, gaben ihn mit 6:2 ab und wollten es dann aber im zweiten Satz wissen. Sie kämpften sich bis in den Tiebreak, hatten schon einen ordentlichen Vorsprung, aber wie das halt an solchen Tagen oft ist, er konnte nicht genutzt werden uns so ging auch dieses Match an Altenberg.

Da war dann natürlich eine nicht erfreuliche 6:0 Klatsche, aber man lernt ja auch bekanntlich auch aus seinen Fehlern, was man im nächsten Spiel gegen Altdorf besser machen will. Schön, wenn dafür alle wieder fit wären.

Sportliche Grüße

Horst