(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Am vergangenen Sonntag kam es in der Bezirksliga zu einem vorentscheidenden Spiel um den Abstieg. Rohr in der Tabelle auf Platz vier gegen den sechsten aus Ottensoos. Die Ottensooser traten mit ihrer in dieser Saison nominell bestbesetzten Mannschaft an um sich eine Chance auf den Klassenerhalt zu wahren.

 

In der ersten Runde spielten unsere zugewanderten Bärs, Matze und Tobi.

Tobi holte sich im Eiltempo den ersten Satz um im Zweiten etwas nachzulassen. Im MTB zeigte er sich aber wieder voll konzentriert und holte den Sieg.

Matze machte es genau umgekehrt: Verlor den Ersten um sich dann zu steigern und den zweiten Satz für sich zu entscheiden. Im MTB leider das unglücklichere Ende für Matze.

 

Die zweite Runde bestritten der nach zweimaliger Knieverletzung wieder genesene Phil und ich.

Phils sportliches Talent konnte die lange Tennisabstinenz nicht negativ beeinflussen und somit war der nächste Zähler eingeheimst.

Mein Spiel kann als Spiel der vergebenen Chancen betrachtet werden. Ca. 30 Spielbälle konnten nicht genutzt werden. Letztendlich hatte der etwas fittere und bessere Spieler auf der Gegenseite gewonnen.

 

Die Doppel wurden von beiden Teams selbstbewusst oder mangels Kreativität 1+2 und 2+3 aufgestellt. Die oft zitierte Rohrer Doppelstärke lies sich in den ersten 45 Minuten auf beiden Plätzen jedoch leider nur ab und zu erahnen. Das zweier Doppel konnte das Ruder leider nicht mehr herumreisen und verlor glatt in Zwei. Nun waren die ausgebrannten Familienväter zu später Stunde in der Pflicht schlimmeres zu verhindern. In einem Kraftakt musste das bereits kassierte Break im 2. wieder egalisiert werde um ihn später mit einem weiteren Break zum 7:5 zu gewinnen. Die Gunst der Stunde wurde genutzt und der MTB ebenso nach Rohr geholt.

 

Der 3:3 Endstand beschert uns einen weiteren wichtigen Punkt im Kampf gegen den Abstieg. Im letzten Spiel am 21.03. geht es gegen RW Erlangen nochmals darum wichtige Punkte zu holen um in der verzwickten Tabellensituation den Klassenerhalt zu sichern.