(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Der „Einzelsport“ Tennis als Teamprojekt

Die Rohrer Tennisjugend bei den Sommer – Bezirksmeisterschaften 2018

Die mittelfränkischen Bezirksmeisterschaften fanden diesen Sommer beim TV Fürth statt. Unsere Jugendlichen hatten dies fest in ihrem Turnierplan vorgemerkt. Jeder Einzelne wollte natürlich für sich das Beste herausholen und persönlich die maximale Leistung abrufen. Das dies nicht auf Kosten des Teamgeistes und der Gemeinschaft gehen muss, konnten unsere Mädels und Jungs des TSV Rohr eindrucksvoll beweisen. Ganz im Gegenteil, neben dem gemeinsamen Einschlagen auf unserer Anlage und der gemeinsamen Busfahrt zum Turnierort unterstützen sich die „Kids in den grünen Shirts“ auf und neben dem Platz vorbildlich – ein toller Teamspirit.

Das wir in fast allen Altersklassen von u8 bis u18 Spieler ins Rennen schicken konnten, zeigt eine weitere positive Entwicklung der Rohrer Tennisabteilung. Mit 14 Spielern gehörten wir, bezogen auf die Teilnehmerzahl, zu den Spitzenvereinen in Mittelfranken. Mit einem 2. Platz (Marc Streck/ u8 m) und einem 3 Platz (Paula Scherzer/ u11 w) und einem Nebenrundensieg (Breno Frauenschläger/ u11m) konnten wir auch sportliche Ausrufezeichen setzen. Darüber hinaus zeigten auch alle anderen tolle Leistungen auf die wir als Verein und Trainer stolz sein können.

  

Zweites Spiel der U8 III

Am 9.5.2018 begrüßten Felias, Lion und Lenny den TSV Stein bei ihrem zweiten Heimspiel. Zu Gast waren Julian und Philipp.

Nach kurzer Aufwärmphase spielten Felias gegen Julian und Lion gegen Philipp. Felias und Lion konnten in jeweils zwei Sätzen das Spiel für sich entscheiden.

Nach einer kurzen Pause traffen Lion auf Julian und Lenny auf Philipp. Auch diese beiden Einzel konnten die Rohrer Jungs, nach guten Ballwechseln, gewinnen.

Nun war es Zeit für eine weitere Pause. Bei Muffins, Brezzen und Melone stärkten sich die Jungs für das anstehende Doppel.

Felias und Lenny spielten im Doppel gegen die Jungs vom TSV Stein. In zwei Sätzen konnten Lenny und Felias trotz nachlassender Konzentration das Spiel mit 10:6 und 10:4 gewinnen.

Herzlichen Glückwunsch! Und Danke an unsere Gäste vom TSV Stein für den fairen und freundlichen Tennis-Nachmittag.

 

Bericht: Mosebach

 

6:0 nach erstem Test in der Sommersaison 18 für unsere 1. Junioren gegen den TSV Dinkelsbühl

Von links nach rechts. Luis F., Sebastian F., Yanni L., und Ronny K..

Zum Saisonauftakt empfingen die U 18 Junioren 1 am letzten Samstag die Jungs vom TSV Dinkelsbühl auf der Tennisanlage in Rohr. Bisher immer ne knappe Sache. Doch diesmal war es anders.

Der TSV ging in folgender Aufstellung an den Start:

  1. Luis Fehrenbach
  2. Sebastian Franzisi
  3. Yanni Leuthold
  4. Ronny Kern

Ronny Kern unsere Nummer vier (LK 20, Jahrgang 2004) durfte sein Können mit Peter Litschel (LK 23, Jahrgang 2003) messen. Ronny begann, wie gewohnt stark. Mit harten Vor- und Rückhandschlägen konnte er seinen Gegner gleich zu Beginn der Partie beeindrucken. Mit 6:0 ging der Satz dann auch glatt an Ronny. Im Zweiten konnte der sympathische Dinkeslbühler Peter doch an Sicherheit dazugewinnen und bei Ronny schlichen sich einige leichte Fehler ein. Trotzdem konnte unser „hart hidder“ auch den zweiten Satz mir 6:4 gewinnen. Herzlichen Glückwunsch Ronny. 🙂

An Nummer drei spielend, musste unser Yanni Leuthold (LK 18, Jahrgang 2005) ran. Er hatte es mit dem zweiten Peter, Peter Behninger (LK 23, Jahrgang 2002) zu tun. Auch Yanni begann die Partie souverän. Er zeigte gleich, dass er im Winter beim Training mit Christoph Puhl wieder dazugelernt hat. Nach tollen Ballwechseln konnte er den ersten Satz mit 6:1 klar gewinnen. Im zweiten wurde Peter der „Zweite“ stärker. Trotzdem schaffte es unser Youngster auch in diesem Satz die Übersicht zu behalten. Nach einigen tollen Ballwechseln konnte er schließlich den zweiten Durchgang mit 6:3 und somit das Match gewinnen. Super gemacht Yanni. 🙂

Sebastian Franzisi (LK 17, Jahrgang 2003) musste an Nummer zwei gegen Nils Gehring (LK 21, Jahrgang 2004) ran. Auch bei Sebastian lieft es von Anfang an rund. Mit druckvollem Spiel und sehenswerten Stopps konnte er seinem Gegner ein dynamisches Spiel aufzwingen. Somit ging dann auch der erste Durchgang klar mit 6:2 an Sebi. Im zweiten konnte sich dann unser Rohrer Spieler mit Windsbacher Wohnsitz noch steigern. Er ließ dem Dinkelsbühler Nils kaum mehr Raum für eigenes Spiel. Mit 6:0 ging auch der zweite Satz dann klar an Sebastian. Sehr gut gemacht Sebi. Auch dir herzlichen Glückwunsch. 🙂

Unsere Nummer eins Luis Fehrenbach (LK 15, Jahrgang 2003) spielte gegen die starke Dinkelsbühler Nummer eins Bastian Auer (LK 18, Jahrgang 2004). Beim Stande von 4:1 musste Luis bereits dem hohen Anfangstempo sichtlich Tribut zahlen. Trotzdem fand Luis an diesem Tag genau die richtige Dosierung in seinem Spiel. Er spielte ein Mix aus harten aber sicheren Grundschlägen, die seinem Gegner keine echte Chance ließen. Clever spielte er auch sicher seine Aufschläge mit viel Spin. Mit 6:1 und 6:0 ging die Partie doch dann ziemlich glatt an Luis gegen den besonders auf der Vorhand sehr starken Bastian. Klasse gemacht Luis. 🙂

Somit stand es nach den Einzeln bereits 4:0.

Die Jungs entschieden sich nach eingehender Beratung im Sandkasten der Tennisanlage 😉 für folgende Aufstellung. Luis und Sebi im Einser gegen Bastian und Nils. Yanni und Ronny im Zweier gegen die beiden Peter.

Beide Doppel gingen doch relativ deutlich an die Spieler vom TSV Rohr. Luis und Sebi gewannen mit 6:3, 6:2, Yanni und Ronny konnten das Match mit 6:0 und 6:1 gewinnen.

Herzlichen Glückwunsch Jungs zu dem klasse 6:0 Saisonstart. Macht weiter so.

Besonderes Highlight gab es zum Abschluss für die hungrigen Sportler.

Jutta bereitete für die Jungs leckere Currywurst mit Pommes und dazu frischen Salat zu. Kaum zu glauben, wie die Jungs da reingehauen haben.

 

 

 

 

Nur der 1.FCN war stärker: U18 Junioren Vizemeister nach 4:2 gegen den TC Herzogenaurach in der Bezirksklasse 1

Am Samstag war es soweit. Letzter entscheidender Einsatz unserer U18 Juniorenmannschaft in der Winterhallenrunde. Es galt den TC Herzogenaurach zu besiegen und den zweiten Tabellenplatz und somit die Vizemeisterschaft hinter dem führenden 1. FCN zu sichern. Der TSV Rohr ging in folgender Aufstellung an den Start:

  1. Luis (the fast one) Fehrenbach
  2. Sebastian (Sebi – the focused) Franzisi
  3. Ronny (the powerful) Kern
  4. Tom (the magic) Lämmermann

Unsere Nummer vier Tom Lämmermann (Jahrgang 2004, LK 20) durfte sich mit dem gleichaltrigen Lenny Beumelburg (Jahrgang 2004, LK 20) messen. Tom, der für den erkrankten Yanni vom Leuthold 😉 (the knightly) kurzfristig eingesprungen ist, wollte den Kamaraden gleich beweisen, dass man auf ihn immer voll zählen kann. Tom legte los und zeigte dem nominell favorisierten und uns seit Jahren bekannten Lenny, wie in Rohr Tennis gespielt wird. Mit sicheren Vorhandschlägen spielte er clever in die Ecken des Courts der Nürnberger Halle. Top! 6:3 für Tom nach dem ersten Durchgang. Zum Leidwesen von Tom wurde der Herzogenauracher im Zweiten Satz sicherer. Die Spiele wurden enger und härter umkämpft. Mit 6:4 ging der zweite Satz dann an den Spieler aus Herzogenaurach. Im abschließenden Match-Tie-Break gab Tom nochmal alles. Trotzdem musste er sich am Ende nur sehr knapp mit 5:10 Lenny geschlagen geben. Schade Tom. Super Leistung! Im Sommer bist du unser Joker 😉

Zeitgleich mit Tom ging unsere Nummer zwei Sebastian Franzisi (Jahrgang 2003, LK17) an den Start. Sebi hatte es mit dem ein Jahr älteren Aleksandar Stanojevic (Jahrgang 2002, LK19) zu tun. Der sehr sympathische Aleksandar legte voll los. Er donnerte die Vorhand nur so über den Platz in die Richtung unseres Rohrer Spielers. Das verunsicherte unseren Sebi anfangs. Doch unser Spieler behielt die Nerven! Mit sicherem, präzisen und cleveren Grundlinienspiel schaffte es unser Sebi den Gegner auf Distanz zu halten, als Aleksandar weiterhin versuchte, den schnellen Abschluss zu schaffen. Doch dann drehte sich die Partie und Sebastian konnte in Führung gehen. Mit 6:2 ging der erste Satz dann schließlich an den Spieler des TSV Rohr. Im Zweiten Satz das gleiche Bild. Aleksandar griff weiter mit extrem harten Vor- und Rückhandschlägen an. Aber Sebastians Erfahrung aus vielen Matches konnte man hier beim Zuschauen richtig erkennen und mitfühlen. Geschickt variierte er das Tempo und die Länge der Bälle. Mal sehr schnell als Rallye mit dem Gegner, dann wieder mit weniger Tempo ins Halbfeld. Mit 6:1 ging der zweite Satz und somit der Sieg an unseren Windsbacher. Herzlichen Glückwunsch Sebi zu dieser hervorragenden Leistung. Mach weiter so. 🙂

Unsere Nummer drei Ronny (the powerful) Kern (Jahrgang 2004, LK20) musste gegen den sehr netten gleichaltrigen Herzogenauracher Philipp Höhne (Jahrgang 2004, LK20) aufschlagen. Dieses mögliche Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten, wurde schon im „internen Kreis“ im Vorfeld besprochen, da die Spielanlagen kaum gegensätzlicher sein können. Ronny der „hard hitter“ der praktisch Vollgas auf jeden Ball  geht, gegen den laufstarken und sehr sicher spielenden Philipp. Philipp, der sich in der letzten Zeit auch stark verbessert hat, konnte aber im ersten Satz das Match auf Augenhöhe gestalten. Mit tollen Ballwechseln zeigten beide Jungs, dass sie als Sieger in dieser Partie hervorgehen wollen. Mit 6:4 konnte schließlich Ronny den ersten Durchgang für den TSV Rohr sichern. Unser Ronny wurde im zweiten Satz dann doch deutlich sicherer in seinen Grundschlägen. Auch der erste Aufschlag kam regelmäßig und mit Speed rüber. Der Druck erhöhte sich dann doch merklich auf den Spieler aus Herzogenaurach. Mit 6:2 machte Ronny dann den Sack zu. Herzlichen Glückwunsch auch dir Ronny zu dieser bemerkenswerten Leistung. 🙂

Unsere Nummer eins, Luis Fehrenbach (Jahrgang 2003, LK15) hatte es mit der sehr starken und zwei Jahre älteren Nummer eins der Herzogenauchracher, Kristian Stanojevic (Jahrgang 2001, LK16) zu tun. Schon beim Einschlagen krachten die Bälle nur so über den Platz. Beide Cracks versuchten dem anderen gleich zu zeigen, wo der Bartel den Most holt. Es wurde eine super Partie beider Spieler. Obwohl Kristian die Bälle nur so über das Netz drosch, konnte Luis diese kontern und teilweise noch härter und präziser zurückschlagen. Gerade mit seiner beidhändigen Rückhand konnte Luis sowohl von der Grundlinie, als auch aus dem Halbfeld direkt longline Winner erzielen. Luis war so in Spielfreude, dass man ihn sogar am Netz mit sicherem Volleyspiel antreffen konnte. Der sichtlich verunsicherte Kristian fand kein Rezept gegen den praktisch fehlerfrei spielenden Luis zu bestehen. Somit ging der erste Satz sehr deutlich mit 6:1 an den Spieler vom TSV Rohr. Auch im zweiten das gleiche Bild. Luis ließ nichts anbrennen. Konzentrierte sich voll auf jeden Ball und feuerte sich ständig leise zur Höchstleistung an. Mit 6:1 ging auch der zweite Satz und somit der Sieg an Luis. Super Sache Luis. Toll gemacht. 🙂

Somit stand es nach den Einzeln 3:1 und die Doppel mussten die Entscheidung bringen.

Die Jungs entschieden sich nach Besprechung für folgende Aufstellung:

Sebi und Ronny im Einser gegen Kristian und Philipp. Luis und Tom im Zweier gegen Aleksandar und Lenny.

Sebi und Ronny gestalteten ein tolles Doppel auf Augenhöhe mit den Jungs vom TC Herzogenaurach. Am Ende hatten diese das glücklichere Ende für sich. Mit 5:7, 7:5 und 6:10 ging das Doppel an die Spieler aus der Sportstadt an der Aurach.

Luis und Tom konnten den ersten Satz mit 6:2 gewinnen. Auch im Zweiten ließen sie nichts anbrennen. Mit 6:3 ging dieser an die Jungs vom TSV Rohr.

4:2 gegen die starken Spieler aus Herzogenaurach. Somit haben sich unsere U18 Junioren nur dem 1.FC Nürnberg geschlagen geben müssen. Alle anderen Partien wurden gewonnen!

Herzlichen Glückwunsch Jungs zur Vizemeisterschaft in der Bezirksklasse 1 hinter dem 1.FCN.

Impressionen der abschließenden mitternächtlichen Siegesfeier beim Lieblingsamerikaner in Nürnberg. 😉

Unsere 1. Herrenmannschaft spielt 2:4 gegen TTC Bruckberg

Am letzten Sonntag hatte unsere 1. Herrenmannschaft ihr Spiel gegen den Tabellenzweiten den TTC Bruckberg in der Tennishalle in Bad Windsheim. Für den TSV Rohr gingen folgende Spieler an den Start:

  1. Luis Fehrenbach
  2. Sebastian Franzisi
  3. Andreas Bauer
  4. Ronny Kern

Der an Nummer vier spielende Ronny Kern (Jahrgang 2003, LK20), hatte es mit Sebastian Meiner (Jahrgang 1988, LK21) zu tun. Ronny konnte den ersten Satz nach guter Leistung mit 6:3 gewinnen. Im zweiten Satz dann steigerte sich sein Gegner und Ronny fand nicht die richtige Antwort auf das Spiel des Bruckbergers. Mit 3:6 ging der Durchgang an Sebastian. Im abschließenden Match-Tie-Break konnte sich Ronny nochmals auf seine Stärken, das druckvolle Spiel und tollen Rückhand-Returns verlassen. Mit 10: 3 ging schließlich der Match-Tie-Break und somit der Sieg an den Spieler vom TSV Rohr. Herzlichen Glückwunsch Ronny. 😉

An Nummer zwei eingesetzt wurde Sebastian Franzisi (Jahrgang 2003, LK17). Er hatte es mit Jens Kullmann (Jahrgang 1975, LK13) zu tun. Sebastian konnte nach starkem Matchauftakt den ersten Satz mit 6:2 gewinnen. Im zweiten Durchgang konnte sich auch, wie bei Ronny sein Gegner Jens Kullmann steigern. Nach tollen Ballwechseln ging der Satz schließlich mit 4:6 an den Spieler vom TTC Bruckberg. Auch hier ging es in die Verlängerung. Im abschließenden Match-Tie-Braek wurden von Sebastian nochmals alle Reserven mobilisiert. Er wollte unbedingt den Sieg erringen. Trotzdem musste er sich nach guter Leistung sehr knapp mit 8:10 Jens geschlagen geben. Schade Sebi. Das nächste mal bist du wieder vorn. 😉

An Nummer drei konnte der im Sommer für den Stadtpark Schwabach spielende Andreas Bauer (Jahrgang 1998, LK19) eingesetzt werden. Er durfte an diesem Tag sein Können mit Matthias Weeger (Jahrgang 1982, LK 16) messen. Als ältester im Team wollte unser Andi gleich zeigen, dass er die Youngsters in ihrer ersten Winterhallenrunde bei den Herren nach besten Kräften unterstützen will. Der erste Satz wurde dann auch nach hartem Kampf beider Kontrahenten erst im Tie-Break für den Spieler vom TTC entschieden. Der zweite Satz war wieder hart umkämpft. Mit 6:4 ging der Durchgang diesmal an den Spieler vom TSV Rohr. Im abschließenden Match-Tie-Break konnte unser Andi mit 14:12 die Oberhand und somit den Sieg erringen. Herzlichen Glückwunsch Andi. Du hast die toll in die Mannschaft eingefügt. 🙂

Luis Fehrenbach (Jahrgang 2003, LK15) diesmal an Nummer eins eingesetzt, hatte es mit der starken Nummer eins der Bruckberger, Andreas Krauss (Jahrgang 1981, LK13) zu tun. Andreas Krauss ahnte schon, dass der junge Rohrer ihm gefährlich werden konnte und begann hoch motiviert und voll konzentriert gegen Luis zu spielen. Anfangs war Luis nicht in der Verfassung dem praktisch fehlerfrei spielenden Andreas gefährlich zu werden. Somit ging der erste Satz auch mit 0:6 an den Spieler vom TTC. Im zweiten Satz änderte sich das aber. Luis konnte nochmals Leistungsreserven mobilisieren und sich steigern. Er gestaltete die Partie nun sehr ausgeglichen. Mit 2:6 ging der zweite Satz nach tollen Fights dann an Andreas. Schade Luis. Du hast nicht aufgegeben und versucht dich ins Match zu beißen. 😉

Somit stand es nach den Einzeln 2:2. Die Doppel mussten die Entscheidung bringen.

Die Jungs entschieden sich für folgende Aufstellung: Sebi und Ronny im Zweier gegen Matthias und Sebastian. Unsere Jungs gaben alles. Leider konnten sie trotz  guter Ballwechsel und sehenswerten Aktionen das Match nicht an sich reißen. Mit 2:6 und 1:6 ging die Partie an die Bruckberger. Diese sicherten sich damit den dritten Punkt.

Luis und Andi im Einser gegen Andreas und Jens spielten das erste mal zusammen. Der erste Satz ging dann auch mit 1:6 an die Männer vom TTC. Im Zweiten drehte sich das Blatt auf einmal und unsere Rohrer spielten auf. Mit 5:2 gingen die Youngster in Führung. Leider konnte die Führung nicht ins Ziel gerettet werden. Mit 5:7 ging auch der zweite Satz nach Bruckberg.

Herzlichen Glückwunsch an die fairen und netten Spieler vom TTC Bruckberg zu diesem 4:2 Sieg. Bruckberg übernimmt mit diesem Sieg auch die Tabellenführung vor dem ESV Ansbach-Eyb. Der TSV Rohr verbleibt auf dem vierten Tabellenplatz.

Die drei Junioren, Luis, Sebi und Ronny, möchten sich an dieser Stelle herzlich für die sportliche Unterstützung bei Achim Bauer, Florian Bär, Tobias Bär, Florian Leuthold, Heiko Schemmerer, Alexander Bär, Andreas Bauer und Andi Heinrich bedanken. Sie haben mit den drei Youngsters zusammen in diesem Winter eine Mannschaft gebildet und ihnen somit die ersten Schritte ins harte Herrenhallentennis ermöglicht. Super Sache. 🙂

 

 

 

 

 

 

U18 Junioren nun Tabellenzweiter hinter dem 1.FC Nürnberg in der Bezirksklasse 1 nach 4:2 Sieg gegen den TC Röthenbach/Altdorf

Letzten Samstag durften unsere U18 Junioren in der Halle vom 1. FC Nürnberg gegen die starken Jungs vom TC Röthenbach/Altdorf antreten. Für den TSV Rohr waren mit dabei:

  1. Luis Fehrenbach
  2. Sebastian Franzisi
  3. Yanni Leuthold
  4. Ronny Kern

Unsere Nummer vier Ronny Kern (Jahrgang 2004, LK20) durfte sein Können mit Florian Ogait (Jahrgang 2002, LK22) messen. Ronny kam auf dem ungewohnten Belag in der Halle (Rebound Ace) von Anfang an gut zurecht. Mit schnellen Grundschlägen und hartem erstem Aufschlag konnte er von Anfang an seinen zwei Jahre älteren Gegner unter Druck setzen. Somit ging der erste Satz auch an den Spieler vom TSV Rohr. Im zweiten Satz das gleiche Bild. Ronny ließ nichts anbrennen. Halt nach Ronnys Devise: „Immer mit harten Drive voll auf die Bälle drauf“.  Auch dieser ging mit 6:3 an unseren Powerplayer. Somit stand es 1:0 für den TSV Rohr. Herzlichen Glückwunsch Ronny zu deinem tollen Spiel. Mach weiter so. 🙂

Sebastian Franzisi (Jahrgang 2003, LK 17) unsere Nummer zwei, hatte es mit Lars Klose (Jahrgang 2002, LK20) zu tun. Auch Sebastian begann sein Match wieder voll konzentriert. Mit sicheren Grundschlägen schickte er seinen Gegner in die Ecken des Platzes. Mit 6:3 ging dann auch der erste Satz an unseren Sebi. Im zweiten Satz konnte sich Lars steigern und wurde sicherer. Die sehenswerten Ballwechsel wurden noch stärker als im ersten Satz umkämpft. Dabei hatte Lars das glücklichere Händchen und gewann den zweiten Durchgang mit 6:4. Der Match-Tie-Break musste also die Entscheidung bringen. Nach hartem Kampf konnte unser Sebi mit 10:7 den Match -Tie – Break und somit das Match für sich entscheiden. Zwischenstand: 2:0 für den TSV Rohr. Herzlichen Glückwunsch Sebi. Das hast du prima gemacht. 😉

Yanni Leuthold (Jahrgang 2005, LK 18) an Nummer drei spielend, durfte es mit Eric Burmester (Jahrgang 2004, LK20) aufnehmen. Yanni war auf sein Match voll konzentriert. Mit tollem rechts – links – Zonenspiel versuchte er seinen Gegner zu beeindrucken. Dieser hielt aber voll dagegen und versuchte seinerseits auch alles, um Yanni in Bedrängnis zu bringen. Mit 7:5 konnte unser Youngster nach hartem Kampf aber den Satz für sich entscheiden. Im zweiten Satz konnte sich unser Spieler vom TSV Rohr noch steigern. Yanni spielte sicherer und variabler. Nach tollem Zonenspiel und spannenden Ballwechseln lief es im zweiten Satz deutlich besser. Mit 6:2 ging der Durchgang an Yanni. Neuer Spielstand: 3:0 für die Spieler aus dem Landkreis Roth. Super gemacht Yanni. Herzlichen Glückwunsch zu deinem tollen Sieg. 🙂

Luis Fehrenbach unsere Nummer eins (Jahrgang 2003, LK 15) hatte es mit der starken Nummer eins Paul Wottgen (Jahrgang 2002, LK15) zu tun. Paul legte von Anfang an ein sehr hohes Tempo vor. Er knallte die Bälle nur so rein. Daran musste sich unser Luis erst einmal gewöhnen. Somit ging der erste Satz mit 6:2 an Paul. Im Zweiten sah die Sache schon anders aus. Luis trieb den Gegner förmlich mit Vor- und Rückhand über den Platz und es kam zu tollen Ballwechsel beider Kontrahenten. Auch der Aufschlag von Luis hat sich stark verbessert. Den zweiten Satz konnte unser Spieler vom TSV Rohr auch dann mit 7:5 für sich entscheiden. Im abschließenden Match-Tie-Break kam es zu tollen Ballwechseln. Unser Luis gab alles. Leider ging der Tie Break sehr knapp mit 8:10 an den Gegner. Sau knapp Luis. Schade, du hättest den Sieg wirklich verdient. 🙂

Somit stand es 3:1 für den TSV Rohr nach den Einzeln. Es musste also mindestens ein Doppel gewonnen werden um den Sieg für Rohr nach Hause zu fahren.

Die Jungs entschieden sich für folgende Aufstellung. Luis mit Yanni im Einser gegen Paul und Florian. Sebi und Ronny im Zweier gegen Lars und Eric. In beiden Doppeln wurde hart gekämpft…

Bei Sebi und Ronny stand es nach tollen Ballwechseln am Ende 2:6, 7:5 und 8:10 für die Gegner aus Röthenbach/Altdorf.

Luis und Yanni konnten nach hartem Fight mit 3:6, 6:4 und 10:7 das Doppel gewinnen.

Herzlichen Glückwunsch an die Jungs zu dem tollen 4:2 Sieg gegen den TC Rothenbach/Altdorf. 🙂

Auf die obligatorische Einkehr beim Lieblingsamerikaner wurde um 23:00 Uhr Ortszeit verzichtet, da für die Jungs am nächsten Tag in der Früh wieder in Bad Windsheim in der Herrenmannschaft und in Nürnberg in der Knabenmannschaft der nächste Einsatz anstand. Echt eisenharte Jungs. 😉

 

 

 

 

 

 

Seite 1 von 11912...10...Letzte »