(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Damen 50 in Aufstiegslaune;-)

Am Sonntag ging es für die Damen 50 mal wieder nach Wendelstein zum Punktspiel gegen den Tabellenführer aus Neunkirchen am Brand.

Motiviert und gut gelaunt spielten wir in den Einzelrunden ein 3:1 für Rohr ein. Heike, Birgit und Gudrun konnten Ihre Gegnerinnen klar in 2 Sätzen besiegen. Marika musste in den Tiebreak. Die Chancen zu gewinnen stehen hier ja immer 50:50…leider hatte diesmal die Gegenerin ein paar Punkte mehr. Ein Doppel musste nun gewonnen werden. Dies wurde auch so umgesetzt. Heike und Birgit ließen den Gegnerinnen kaum eine Chance und konnten mit 6:0 und 6:3 den Platz als Sieger verlassen. Marika und Gudrun kämpften sich in den Tiebreak , mussten sich aber leider geschlagen geben. Aber das Endergebnis 4:2 für Rohr kann sich sehen lassen. Darauf einen Ramazzotti pur:-) Prost.

Ein Siegerfoto gibt es heute auch 😉👍🏼

Klasse 4:2 Sieg der Junioren gegen den ATV 1873 Frankonia Nürnberg in der Bezirksliga

Von links: Luis Fehrenbach, Sebastian Franzisi, Yanni Leuthold und Ronny Kern.

Letzten Sonntag stand für unsere Juniorenmannschaft der nächste sehr starke Gegner in der Halle des 1. FCN an. Der ATV 1873 Frankonia Nürnberg. Der TSV ging wie folgt in der schwere Partie:

  1. Luis Fehrenbach
  2. Sebastian Franzisi
  3. Yanni Leuthold
  4. Ronny Kern

Unseren Cracks standen auf der anderen Seite teilweise austrainierte Muskelpakete in engen Shirts gegenüber, die locker als Männermodels 😉 oder Profisportler durchgehen würden. Da flogen die Bälle schon beim Einschlagen mit gefühlten 200 km/h übers Netz. Nach kurzer Einschlagphase in der Gruppe ging es dann gleich los.

An Nummer vier war unser Ronny Kern (LK 18, Jahrgang 2004) eingesetzt. Er musste gegen German Lampel (LK 18, Jahrgang 2002) ran. Ronny legte wie gewohnt mit harten Hits voll los. Den ersten Satz konnte Ronny dann auch ziemlich deutlich mit 6:2 gewinnen. Im Zweiten drehte sich das Bild etwas und German kam stärker ins Match. Mit 5:7 ging der Satz an den netten und sehr fairen Spieler vom ATV. Im Matchtiebreak ging es dann nochmals hoch her. Mit 10:6 konnte unser Ronny schließlich die Partie gewinnen. Super gemacht Ronny 🙂

Zeitgleich durfte unsere Nummer zwei Sebastian Franzisi (LK 15, Jahrgang 2003) gegen Gabriel Berger (LK12, Jahrgang 2001) antreten. Mit Gabriel hatte Sebastian eine Herkulesaufgabe zu bewältigen. Trotzdem machte unser Rohrer Spieler seine Sache gut. Sebi versuchte durch sein sicheres Grundlinienspiel die Partie offen zu gestalten. Mit 1:6 ging der erste Satz aber an den Spieler vom ATV Frankonia. Im Zweiten kam Sebastian besser ins Spiel und hatte sich an das hohe Tempo von Gabriel gewöhnt. Mit 3:6 ging der zweite Satz und somit das Match an den Nürnberger. Schade Sebastian du hast gut gekämpft. 😉

Yanni Leuthold (LK 16, Jahrgang 2005) an Nummer drei spielend hatte es mit Igor Mirkov (LK 15, Jahrgang 2003) auf der Gegenseite zu tun. Igor, der sich am letzten Wochenende bei den Mittelfränkischen Meisterschaften ins Halbfinale der U16 gespielt hatte, stand also ein starker Gegner auf der anderen Seite des Courts. Äußerlich ziemlich unbeeindruckt, legt unser Yanni los. Nach tollen Ballwechseln ging der erste Satz mit 6:3 an unseren Spieler vom TSV Rohr. Im Zweiten das gleiche Bild. Yanni ließ in der Leistung nicht nach und Igor fehlten gegen unseren Youngster einfach die nötigen Punkte. Mit 6:3 ging auch der zweite Satz nach Rohr. Klasse Leistung Yanni 🙂

Unserer Nummer eins Luis Fehrenbach (LK 14, Jahrgang 2003) stand auf der anderes Seite des Platzes Vincent Urbaniak (LK9, Jahrgang 2002) gegenüber. Luis spielte unbeeindruckt auf. Nach tollen Ballwechseln konnte Luis den ersten Satz mit 6:4 gewinnen. Im zweiten Satz drehte Vincent nochmal auf und unserem Luis verließ etwas der Mut. Mit 1:6 ging der zweite Satz an den starken Nürnberger. Im Matchtiebreak gab unser Rohrer Crack nochmal alles. Mit 10:6 konnte Luis schließlich den Matchtiebrak und somit das Match für sich entscheiden. Super Leistung Luis. 🙂

3:1 nach den Einzeln. Ein Unentschieden war also schon gesichert. Aber unsere Jungs wollten mehr um dem Klassenerhalt in der höchsten Spielklasse Mittelfrankens einen Schritt näher zu kommen. Die Doppel mussten nun die Entscheidung bringen. Die Spieler entschieden sich für folgende Aufstellung:

Sebi und Ronny im Zweier gegen Gabriel und German. Luis und Yanni im Einser gegen Vincent und Igor.

Sebastian und Ronny konnten im ersten Satz auf Augenhöhe mitspielen. Mit 4:6 ging der Durchgang an die Nürnberger. Den zweiten Satz konnten Gabriel und German dann doch mit 1:6 und somit das Match gewinnen.

Luis und Yanni mussten den ersten Satz mit 3:6 an Vincent und Igor überlassen. Den Zweiten konnten unsere Spieler vom TSV Rohr im Tiebreak knapp gewinnen. Die Chance auf einen Sieg war somit noch gewahrt. Der Matchtiebreak musste nun die Entscheidung über einen Sieg oder ein Unentschieden bringen. Den zweiten Matchball konnten unsere Jungs schließlich zum 11:9 verwandeln. 🙂

Herzlichen Glückwunsch zu dieser hervorragenden Leistung aller vier Junioren des TSV Rohr. Endstand 4:2 für Rohr. 🙂

Super Sache: 5:1 Sieg der Herren gegen Tabellenersten TC Allersberg

Von links: Ronny Kern, Yanni und Flo Leuthold, Luis Fehrenbach

Am Samstag musste unsere Herrenmannschaft gegen den Tabellenführer TC Allersberg ran. Unsere Jungs 🙂 gingen wie folgt in die Partie:

  1. Luis Fehrenbach
  2. Flo Leuthold
  3. Yanni Leuthold
  4. Ronny Kern

Ronny Kern (LK18) durfte an Nummer vier gegen Patrick Weichbrodt (LK 14) antreten. Sie lieferten ein tolles Match, das gleichmal richtig Geschwindigkeit in die Hilpolsteiner Halle brachte. Eine sehenswerte Partie, die auf Augenhöhe gespielt wurde. Mit 6:4 und 6:4 konnte unser Ronny schließlich den Sieg für sich verbuchen. 🙂 Super gemacht Ronny.

Flo Leuthold (LK15) an Nummer zwei spielend, musste zeitgleich gegen Christian Lauber (LK13) aufschlagen. Doch gleich zu Beginn schon der Schock: Flo lag plötzlich mit Wadenverletzung auf dem Boden. Schreck lass nach! Von da an kämpfte sich Flo auf einem Bein durchs Match. Man hat ja schließlich zwei davon 😉 Mit 6:1, 2:6 und 2:10 ging der Sieg dann an Christian. Super gefightet „Waden Flo“.

Yanni Leuthold (LK16) spielte an Nummer drei gegen Max Hörmann (LK13). Yanni wusste, nun muss er alles geben, um die Chance auf mindestens ein Unentschieden gegen die starken Allersberger zu schaffen. Gesagt getan: Mit 6:1 und 6:3 ließ er während der gesamten Partie keinen Zweifel daran, wer hier heute Abend als Sieger vom Platz gehen wird. 🙂 Toll gemacht Yanni.

Der an Nummer eins spielende Luis Fehrenbach (LK14) hatte es mit Johannes Beinzer (LK12) zu tun. Auch Luis war klar, wenn an diesem Abend mindestens ein Unentschieden erreicht werden sollte, musste der Sieg her. Luis ließ dem Gegner von Anfang an keine Chance. Obwohl dieser selbst schwierige Bälle zurückbrachte, gewann Luis glatt mit 6:1 und 6:2. 🙂 Klasse Sache Luis.

Nun musste also mindestens ein Doppel gewonnen werden. Der doch deutlich verletzte Flo war sich sicher, dass er das Doppel irgendwie hinkriegen würde. Die Jungs entschieden sich für folgende Aufstellung:

Flo und Ronny im Zweier gegen Max und Patrick, Luis und Yanni im Einser gegen Johannes und Christian.

Flo und Ronny konnten trotz Handicap ihr Doppel mit 6:3 und 6:2 deutlich gewinnen.

Luis und Yanni hatten da schon mehr zu kämpfen. Mit 3:6, 6:4 und 10:7 ging dann schließlich auch der Sieg an die Youngsters aus Rohr.

Somit kam es nach einem 3:3 Unentschieden gegen Wendelstein und 6:0 Siegen gegen Ingolstadt und Roth wie es kommen musste: Neuer Tabellenführer ist nun der TSV Rohr! Im März stehen noch die Partien gegen Greding und die starken Hilpolsteiner an. Wir drücken die Daumen. 😉

Sportlerehrung der Stadt Stein 2019 – TSV Rohr mit dabei

Von links oben: Kurt Krömer, Jakob Thierhoff, Luca Korbmann, Simon Kunert,
German Lampel, Luis Fehrenbach und Bernd Seeberger
unten: Nico Schlegel, Jan Guss und Lionel Hofbeck

Bei der Sportlerehrung in der Alten Kirche wurden Athletinnen und Athleten aus Stein und Umgebung für ihre Leistungen im Jahr 2018 von Steins Erstem Bürgermeister Kurt Krömer und Sportreferent Bernd Seeberger gewürdigt.

Die Tennisschulmannschaft „Jungen II“ des Gymnasiums Stein wurde an diesem Abend geehrt. Diese setzt sich wie folgt zusammen:

1. Nico Schlegl (TSV Stein), 2. Jakob Thierhoff (TSV Stein), 3. Luis Fehrenbach (TSV Rohr), 4. German Lampel (ATV Frankonia Nürnberg), 5. Luca Korbmann (TSV Stein), 6. Simon Kunert (TSV Ammerndorf). Mannschaftsführer Jan Guss und Lionel Hofbeck beide ebenfalls vom TSV Stein. Bestens betreut wurden die Spieler von Lehrer und Coach Christian Schwede.

Die Mannschaft spielte sich mit Siegen gegen die Teams der Gymnasien Wendelstein und Altdorf ins Bezirksfinale Mittelfranken hoch. Im Endspiel konnten sie die Jungs der Wilhelm-Löhe-Schule Nürnberg bezwingen.

Mit einem weiteren Sieg gegen das Clavinus-Gymnasium Bamberg kam es gegen das Friedrich-Dessauer-Gymnasium Aschaffenburg zum Nordbayerischen Finale. Mit 6:3 konnten die Steiner Jungs die favorisierten Aschaffenburger besiegen.

Als Nordbayerischer Meister ging es schließlich zum Landesfinale Bayern.

Von links oben: Luca, Jan, Jakob, Lionel, German und Christian Schwede
unten: Nico, Luis und Simon

Dort stand als Gegner auf der Anlage des Clubs am Marienberg in Nürnberg die Realschule Taufkirchen bereit. Gegen die sehr starken Spieler, die größtenteils im Tennisleistungszentrum in Oberhaching trainieren, war an diesem Tag kein Kraut gewachsen. Der Sieg ging deutlich an die Profis aus Oberhaching. Die Jungs waren trotzdem sehr glücklich über den Gewinn der Bayerischen Vizemeisterschaft. Herzlichen Glückwunsch.

Aktuelle Ranglisten erschienen

Die Deutschen, Bayerischen und Mittelfränkischen Ranglisten für den Stichtag 31.12. sind Mitte Januar erschienen.

Innerhalb eines Jahres benötigt man zehn Siege für die Auflistung in der Deutschen und Bayrischen Rangliste. Für die Mittelfränkische Rangliste reichen 6 Siege. Die Ergebnisse kann man sich auf  DTB-Turnieren und bei den Mannschaftspielen in der höchsten Jugendklasse erspielen. Der Ehrgeiz und Einsatz hat sich gelohnt und es sprangen gute Platzierungen/ Verbesserungen heraus.

Frauenschläger Breno (u12m) Bayern 34 / Mittelfranken 5

Leuthold Yanni (u14m) Bayern 32 / Mittelfranken 5

Lämmermann Kris (u14m) Mittelfranken 18

Franzisi Sebastian (u16m) Mittelfranken 10

Kern Ronny (u16m) Mittelfranken 14

Graßhoff Selina (u16w) Bayern 31/ Mittelfranken 2

Lein Lucas (u18w) Bayern 52/Mittelfranken 9

Jugendbezirksmeisterschaften Winter 2019

Am 18 – 20.01.2019 standen beim Tennis Center Noris die mittelfränkischen Jugendbezirksmeisterschaften auf dem Programm. Wir konnten mit einer schlagkräftigen Truppe antreten, dabei waren in fast allen Altersklassen (u8 bis u18) Spieler von uns vertreten. Unsere Schützlinge zeigten wirklich tolle Leistungen und erzielten auch einige sehr gute Ergebnisse.

Mara Letzkus konnte in der u8 Konkurrenz einen starken 2. Platz erspielen und freute sich rießig über ihren Pokal. In der u12 weiblich und u12 männlich Konkurrenz spielten sich Andrea Schmidt und Breno Frauenschläger bis ins Halbfinale vor und erreichten nach klasse Leistungen gegen die jeweils zweit Gesetzten sogar das Finale. Am Ende sprangen für beide super zweite Plätze heraus.

Auch in den anderen Konkurrenzen erzielten unsere Kids super Ergebnisse. Zum Beispiel: Viertelfinale u16: Luis/ Viertelfinale u14: Yanni/ Nebenrunde Finale u16: Sebastian/ Nebenrunde Finale u10: Felix.

Man kann wirklich behaupten, dass sich der „kleine“ TSV Rohr in der mittelfränkischen Turnierszene etabliert hat. Fairness, Teamgeist, Freude und professionelles Verhalten sind dabei zentrale Werte mit denen wir als Team in Verbindung gebracht werden möchten und an denen wir uns messen lassen möchten. Um Verhalten/Leistung auf und neben dem Platz bestätigen/verbessern zu können werden wir weiterhin sehr intensiv trainieren.

Bericht: Christoph