WordPress-Datenbank-Fehler: [Duplicate entry '1647520' for key 'PRIMARY']
INSERT INTO `wp_options` (`option_name`, `option_value`, `autoload`) VALUES ('_transient_doing_cron', '1506177545.6122500896453857421875', 'yes') ON DUPLICATE KEY UPDATE `option_name` = VALUES(`option_name`), `option_value` = VALUES(`option_value`), `autoload` = VALUES(`autoload`)

Allgemein | Tennishalle Rohr
(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Harte Fights beim DTB Turnier EISERT CUP beim TC RW Erlangen

Von links: Igor Mikrov und Luis Fehrenbach

Am letzten Wochenende stand für unsere Cracks das DTB Turnier EISERT CUP an. Ausgerichtet wird das hochkarätig besetzte Turnier vom TC Rot Weiß Erlangen.

Für den TSV Rohr gingen Luis Fehrenbach (U14), Sebastian Franzisi (U14) und Yanni Leuthold (U12) an den Start.

Yanni Leuthold (LK20) traf in der ersten Runde auf dem ihn bekannten Nik Neusinger, LK22, vom TSV Stein. Yanni konnte die Partie mit 6:3 und 7:5 gewinnen. In der zweiten Runde traf unser Youngster auf den an Nummer zwei gesetzten Noah Vollmer, LK20 vom TC Amberg am Schanzl. Leider ging die Partie mit 6.1 und 6:1 an den starken Oberpfälzer.

Sebastian Franzisi (LK20) hatte in der ersten Runde frei, da sein Gegner krankheitsbedingt das Turnier absagen musste. In der zweiten Runde musste Sebi dann gegen Simon Bräuning (LK19) von Rot Weiß Erlangen antreten. Mit 2:6 und 0:6 verlor unser Rohrer die Partie.

Auch Luis Fehrenbach (LK20) musste in der ersten Runde gegen Simon Bräuning die Segel streichen mit 1:6 und 1:6 ging die Partie glatt an den Lokalmatador.

Sebi und Luis konnten sich aber für die stark besetzte Nebenrunde qualifizieren. Beide hatten in der ersten Runde Rast. Im Halbfinale traf unser Sebi auf Igor Mikrov (LK20) vom TC Noris WB Nürnberg. Nach hartem Kampf konnte Igor Mirkov das Match mit 4:6 6:2 10:7 gewinnen.

Luis hatte es im Halbfinale mit Linus Amer vom SC Uttenreuth zu tun. Linus, der vorher den Steiner Vincent Heilbronner geschlagen hatte, konnte gegen Luis nicht bestehen. Luis gewann das Match mit 7:5 und 6:3.

Im Finale trat Luis dann auf den ihn aus vielen Matches gut bekannten Igor Mikrov. Luis konnte den ersten Satz mit 7:6 gewinnen. Der zweite ging dann mit 6:2 an den Spieler vom TC Noris WB. Im entscheidenden Match Tie Break gab Luis dann nochmal alles. Mit 10:2 ging dieser und somit der Sieg in der Nebenrunde an Luis.

Herzlichen Glückwunsch an alle drei Rohrer Spieler in einem solch starken Turnier zu bestehen. 🙂

 

6:0 Sieg der Knaben 1 gegen den TSV Gaimersheim in der Beziksklasse

Am gestrigen Sonntag hatte unsere 1. Knabenmannschaft ihr letztes Spiel gegen die Jungs vom TSV Gaimersheim nahe Ingolstadt – O-Ton „lauter geile Audis auf dem Parkplatz“ . Also der Tabellenzweite aus Rohr (Mittelfranken) gegen den Tabellendritten aus Oberbayern. Um es vorweg zu nehmen aus „blau weiß“ wurde „rot weiß“ 😉

Der TSV Rohr ging mit den Top Four gleichzeitig auf vier Courts an den Start:

  1. Luis Fehrenbach
  2. Sebastian Franzisi
  3. Yanni Leuthold
  4. Tom Lämmermann

Unsere Nummer vier Tom Lämmermann (Jahrgang 2004, LK 21) gegen Elias Neubauer (Jahrgang 2004, LK22). Unser Neuzugang Tom hat sich in dieser Saison – wie zu erwarten war –  toll entwickelt. Von Anfang an versuchte er das Spiel zu bestimmen. Selbstbewusst und offensiv eingestellt, ging es gleich voll zur Sache. Nach tollen Ballwelchseln beider Kontrahenten ging der erste Durchgang dann auch glatt mit 6:0 an Tom. Im zweiten das gleiche Bild. Auch hier behielt unser Tom die Oberhand und der zweite Satz ging ebenfalls mit 6:0 an den sympatischen halb Crailshaimer halb Kammersteiner – Orteil Haag. Herzlichen Glückwunsch Tom zu dieser hervorragenden Leistung. Mach weiter so. 😉

Unser Youngster Yanni Leuthold (Jahrgang 2005, LK 20) hatte es mit Leon Elsässer (Jahrgang 2004, LK 21) zu tun. Auch bei Yanni das gleiche Bild. Angestachelt von den „großen“ im Team teilte auch  Yanni im ersten Satz mächtig aus. Dieser ging dann auch glatt mit 6:1 an den Spieler vom TSV. Im zweiten konnte sich Leon aber steigern. Er machte kaum noch Fehler und unser Yanni hatte es schwer sein Spiel konsequent durchzuziehen. Yanni geriet dann auch mit 4:5 in Rückstand. Doch unter den Augen seiner Kumpels wollte Yanni dann doch nicht klein bei geben. Yanni konnte den Satz nach tollen Ballwechseln mit 7:6 im Tie Break gewinnen. Super Yanni. Das hast du ganz prima  gemacht. 😉

Unsere Nummer zwei, Sebastian Franzisi (Jahrgang 2003, LK 20) musste gegen die Gaimershaimer Nummer zwei Samuel Dietl (Jahrgang 2005, LK 20) ran. Beide Kontrahenten gestalteten ein Match auf Augenhöhe. Mit tollen Ralleys von der Grundlinie zeigten beide Spieler ihre vielseitigen technischen Möglichkeiten. Der erste Satz ging mit 6:2 dann doch ziemlich deutlich an den Rohrer Spieler. Im zweiten Satz wurde es dann für unseren Sebi enger. Beim Spielstand von 5:4 konnte Samuel zwei Matchbälle des Rohrers abwehren. Doch den dritten  verwandelte dann unser Sebi save. Herzlichen Glückwunsch Sebi zu deinem Sieg in deinem letzten Knabenmannschaftsspiel in deiner Karriere. Wir alle wünschen dir für deine zukünftigen Einsätze als LK 18 bei den U18 Junioren und in der 1. Herrenmannschaft für den TSV Rohr viel Erfolg! 🙂

Unsere Nummer eins, Luis Fehrenbach (Jahrgang 2003 und LK 20) traf in dieser Partie auf die Gaimersheimer Nummer eins, Simon Kiefel (Jahrgang 2004 und LK 20). Vize Jugend Chef Flo Leuthold hatte die Devise ausgeben auf jeden Fall Gaimersheim so zu schlagen wie der Rivale aus Stein um auf jeden Fall den zweiten Tabellenplatz und somit den theoretischen Aufstieg in die Bezirksliga, die höchste Spielklasse in Mittelfranken zu wahren. Luis machte alles richtig. Simon, der in dieser Saison, bis auf das Spiel gegen Stein alle Matches gewinnen konnte begann stark. Luis, der anfänglich noch etwas die lange Anreise in den Knochen spürte, konnte erst beim Spielstand von 3:3 im ersten Satz sein volles Leistungsspektrum voll entfalten. Von da an verlor Luis aufgrund seiner Dominanz auf dem Platz kein Spiel mehr. Mit 6:3 und 6:0 gewann unser Luis auch sein letztes Spiel in der Saison und somit auch sein letztes Spiel für die 1. Knabenmannschaft des TSV Rohr. Super gemacht Luis. Auch dir Luis wünschen wir für die kommenden Aufgaben als LK 17 in der U18 Junioren und 1. Herrenmannschaft des TSV Rohr viel Erfolg. 🙂

Nachdem es nach den Einzeln 4:0 für den TSV Rohr stand, entschieden sich unsere Jungs für folgende Doppelaufstellung:

Luis und Sebi im Einser gegen Simon und Elias und Yanni und Tom im Zweier gegen Samuel und Leon.

Luis und Sebi ließen nichts anbrennen mit 6:2 und 6:2 ging das Doppel glatt nach Rohr.

Auch Yanni und Tom konnten mit 6:4 und 6:2 ihr Doppel an Ende doch deutlich gewinnen.

Herzlichen Glückwunsch Jungs zu diesem Sieg und zu Platz zwei in der Bezirksklasse!

Zum Abschluss gab es von den super super netten Gaimersheimern 🙂 noch selbstgemachte Pizza und zwei von den Jungs konnten das letzte mal nochmal richtig „Kind“ = Knabe  sein. 😉

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

U18 Junioren erkämpft 3:3 Unentschieden gegen den FC DJK Burgoberbach

Am gestrigen Samstag hatten unsere unsere U 18 Junioren die großen Jungs vom FC DjK Burgoberbach zu Gast. Unsere Cracks waren schon im Vorfeld gespannt auf den Gegner, da dieser bezüglich der LK Wertungen der Spieler doch als deutlicher Favorit einzuschätzen war.

Käpt’n Luis begrüßte wie immer die angereisten Gegner herzlich und wünschte spannende Matches und einen fairen Spielverlauf.

Nico Straußberger, Jahrgang 2002 und LK 21, durfte sein Können gegen den gleichartigen Luca Hofmann (LK 20) messen. Im ersten Satz lief es für unseren Rohrer noch nicht richtig rund. Es unterliefen ihm doch noch leichte Fehler und seine geraden Schläge mit der starken  Vorhand, fanden noch nicht ihr Ziel. Die Chance ließ sich Luca nicht entgehen und somit ging der erste Durchgang mit 3:6 an den sympatischen Burgoberbacher. Im Zweiten lief es für Nico besser und das Blatt wendete sich. Nico wurde deutlich sicherer. Das neu erworbene Selbstvertrauen in seine Schläge war ihm sichtlich anzumerken. Mit 6:3 konnte Nico den zweiten Satz gewinnen.  Im alles entscheidenden Match Tie Break behielt unser vom Alter her  einziger echter Junior in der Mannschaft, die Oberhand. Nico gewann nach toller Leistung beider Spieler den Match Tie Break mit 10:3. Herzlichen Glückwunsch Nico zu dieser starken Leistung. 🙂

An Nummer drei musste unser Yanni Leuthold, Jahrgang 2005 und LK 20 ran. Er hatte es mit Ben Dehm, Jahrgang 2003 und LK 20 zu tun. Ähnlich wie bei Nico lief es auch bei Yanni im ersten Satz nicht richtig rund. Der starke Burgoberbacher schlug sehr gut auf und hatte auch richtig Power in seinen Grundschlägen. Der erste Durchgang ging dann auch mit 3:6 an Ben. Im Zweiten konnte sich Yanni noch steigern. Der durch seine vielen Matches konditionsstarke Yanni erkämpfte im zweiten Satz immer mehr eigene Punkte. Auch seine Grundschläge fanden immer mehr ihr Ziel. Mit 7:5 gewann unser Youngster den zweiten Durchgang. Also musste auch hier der Matchtiebreak die Entscheidung bringen. Beide Kontrahenten gaben nochmal alles. Am Ende konnte sich Yanni mit 10:7 durchsetzten. Super gemacht Yanni. Hast dich toll zurück ins Match gekämpft. 🙂

An Nummer zwei hatte unser Sebastian Franzisi, Jahrgang 2003, LK 20, als Gegner den vier Jahre älteren Thomas Höchsmann, Jahrgang 1999, LK 18. Für Sebi also die Möglichkeit sich in die Leistungsklasse 18 zu verbessern….um es vorweg zu nehmen, diese Chance ließ sich unser Sebi nicht nehmen. Von Anfang an spielte Sebi sehr konzentriert. Es war relativ schnell zu erkennen, dass der Burgoberbacher wohl auf der Rückhandseite stärker war als auf der Vorhand. Dies entging auch unserem Sebi nicht. Mit 6:2 ging der erste Satz nach sehenswerten Ballwechseln und toller Leistung beider Kontrahenten an den Rohr/Windsbacher. Auch nach der Satzpause des gleiche Bild. Sebi gelang es, mit tollen Vor- und Rückhandschlägen dem Gegner sein Spiel aufzuzwingen. Somit ging auch der zweite Satz mit 6:2 an Sebi. Herzlichen Glückwunsch Sebi zu dieser sehenswerten Leistung und zu der LK 18. Die hast du dir verdient! 🙂

Unsere Nummer eins Luis Fehrenbach, Jahrgang 2003 und ebenfalls LK 20, hatte es mit der Burgoberbacher Nummer eins Noah Schalk (LK 15) zu tun. Schon beim Einschlagen war klar, welches Kaliber hier mit dem drei Jahre älteren Noah auf dem Platz stand! Trotzdem- unser Luis ließ sich in seinem Vorhaben nicht beirren. Er wollte den Sieg und somit die Chance auf die LK 15. Im ersten Satz ging es hin und her. Beide Spieler zeigten tolle Grundlinienschläge und es entstanden sehenswerte Ralleys. Luis konnte durch seine schnellen Beine den deutlichen körperlichen Unterschied zu Noah kompensieren. Nach hartem Fight gewann unser Luis den ersten Durchgang mit 7:5. Nach der Satzpause hatte Noah den besseren Start. Luis konnte sich zwar rankämpfen aber der Satz ging mit 3:6 an Noah. Im alles entscheidenden Match Tie Break ging es hoch her. Gerade als Luis die Oberhand zu gewinnen schien, kam es beim Spielstand von 6:8 zu einer plötzlichen Regenunterbrechung. Nach der Pause hatte Noah den besseren Start und machte schnell die fehlenden zwei Punkte. Schade Luis, du hättest den Sieg auch verdient gehabt. Beim nächsten mal bis du dran. 😉

Beim Spielstand von 3:1 für Rohr musste also ein Doppel gewonnen werden. Die Jungs entschieden sich für folgende Aufstellung:  Sebi mit Yanni im Einser gegen Noah und Luca. Luis und Nico im Zweier gegen Thomas und Ben.

Leider gingen beide Doppel mit 4:6 und 0:6 im Einser und 2:6 und 1:6 im Zweier an die doch körperlich deutlich größeren Spieler aus Burgoberbach. Somit kam es zu einem 3:3 unentschieden.

Nachdem alle acht Jungs die 1,5 Kilo Nudeln mit Bolognese- Soße vertilgt hatten, machten sich die Gäste auf den Heimweg.

 

Starker 6:0 Erfolg unserer Knaben 1 gegen den SG Stadtpark Schwabach

Am Sonntag empfingen unsere 1. Knaben die Jungs vom SG Stadtpark Schwabach zum „Muttertagsheimspiel“ in Rohr.  Wie bei jedem Heimspiel, waren die Mamas auch an ihrem Feiertag wieder für die Versorgung unsere Cracks verantwortlich. Wohl mal Zeit ein herzliches „Dankeschön“ dafür zu sagen.

Die Rohrer Truppe ging wie folgt an den Start:

  1. Luis Fehrenbach
  2. Sebastian Franzisi
  3. Yanni Leuthold
  4. Tom Lämmermann

Unsere Nummer vier Tom Lämmermann (LK21) hatte es mit unserem „alten“ Tennisfreund Franz – the ballmashine – Dann (LK 22) zu tun. Nur gut, dass unser Neuzugang aus Crailsheim nichts von Franz ausdauernden Ballwechseln bekannt war. Tom ging gleich zur Sache. Mit tollen Ballwechseln und temporeichem Spiel ging der erste Satz an den Spieler vom TSV. Im zweiten Durchgang gestaltete sich  die Sache dann doch schwieriger. Franz wurde immer sicherer. Tom musste mehr kämpfen um die Punkte zu gewinnen. Trotzdem-mit 6:3 ging der Satz dann doch sicher an den sichtlich erfreuten Tom. Herzlichen Glückwunsch Tom. Einen Franz Dann muss man erst mal schlagen. Mach weiter so. Die Leistungskurve zeigt nach oben. 😉

Unsere Nummer zwei Sebastian Franzisi (LK 20) durfte sein Können mit Toni Güttinger (LK 21) messen. Obwohl Sebi noch das Match der 1. Junioren in den Knochen hatte, ging er schon beim Warm up voll ans Werk. Leider riss seine Tennisseite schon nach den ersten harten Hits und er musste mit dem ungeliebten Ersatzschläger weiter spielen. Dies dürfte wohl wieder ein Fall für unseren „Service Mann“ E.S. sein. 😉 !Nun gut. Nach diesen anfänglichen Rückschlägen lief es im Match dann nach Plan. Der erste Durchgang ging dann glatt an den Rohrer mit Windsbacher Wurzeln mit 6:0. Chapeau. Im Zeiten kam dann Toni mit den Verhältnissen in Rohr besser zurecht. Trotzdem gelang es Sebi dieses Mal geschickt den mit einer tollen Technik ausgestatteten Schwabacher auf seiner Rückhandseite festzuklopfen. Mit 6:1 ging der Satz und schließlich der Sieg an unseren Ritter Sir Sebi der Windsbacher. Herzlichen Glückwunsch Sebi. Gut gemacht. 😉

Unser Youngster und neuer Käptn der 1. Knabenmannschaft in der Truppe Ritter Yanni vom Leuthold (LK 20) musste gegen den gleichaltrigen Felix Kriegelstein (LK21) ins Gefecht. Felix (der glückliche) konnte an diesem Tag seinem Namen leider keine Ehre machen. Yanni spielte souverän in die mit Trainer Christoph Puhl geübten Zonen. Links und rechts. Bum, der erste Satz ging gleich mit 6:0 an Yanni. Im zweiten dann das gleiche Bild. Obwohl Felix alles versuchte, ließ ihm Yanni keine Chance. Mit 6:0 ging auch der zweite Satz an den Rohrer Nachwuchsspieler. Herzlichen Glückwunsch lieber Yanni zu dieser tollen Leistung. 😉

Luis Fehrenbach (LK20) unsere Nummer eins hatte es mit dem Abenberger und Schwabacher Neuzugang Mika Ulrich (LK21) zu tun. Die Mutter erzählte zu Beginn der Partie, dass Mika als Fünfjähriger mit Luis zusammen bei unserem bereits verstorbenen Sportkameraden Stani Strunk trainieren durfte. Mika, der durchaus mit einer guten Technik ausgestattet ist, versuchte gleich mit Luis das hohe Tempo mitzugehen. Dies gelang Mika eigentlich nur im Spiel zum 1:1 im ersten Satz. Danach setzte Luis den sportlichen Mika so unter Druck, dass ihm kein Spielgewinn mehr gelingen sollte. Luis gewann schließlich aufgrund seiner hohen Temposchläge auf Vor- und Rückhand mit 6:1 und 6:0. Super Leistung Luis. Obwohl du in der letzten Zeit viel andere Sachen bewältigen musstet hast du dich trotzdem auf den Punkt konzentriert und abgeliefert. Herzlichen Glückwunsch zu dieser starken Leistung. 😉

Mit 4:0 ging es nun in die Doppel. Nach kurzer Überlegung entschieden sich die Jungs für folgende Aufstellung. Luis mit Yanni gegen Mika und Franz im Einser. Sebastian mit Tom im Zweier gegen Toni und Felix.

Luis und Yanni setzten sich mit 6:2 und 6:0 ziemlich glatt durch. Auch Sebi und Tom machten mit 6:3 und 6:2 die Sache für Rohr am Ende schließlich perfekt.

Mit 6:0 gewann die von unserem super Trainerteam Christoph Puhl und Andi Kauntz nach neuesten Trainingsmethoden trainierten Knaben verdient die Partie auf dem roten Sand der Rohrer Courts.

 

 

 

 

 

 

Herren 30 mit nächster Pleite

Unsere Herren 30 traten am Samtag, den 13. Mai beim Fusionsverein ATV 1873 Nürnberg Süd, mit knapp 3.000 Mitgliedern einem der größten Sportvereine in Nürnberg, an. Im letzten Jahr konnte unsere Herren 30 die Süder nach einer starken Leistung noch knapp mit 5:4 niederringen. Die Matches wurden auf dem ehemaligen Süder-Gelände an der Wacholderstraße, eingebettet von Autobahn und Bahngleisen, ausgetragen.

Da sich Teile unserer Mannschaft noch auf der Rückreise aus Reit im Winkl bzw. auf musikalischer Fortbildung befanden, lief unsere Truppe zunächst nur zu dritt ein. Besten Dank an den ATV für das Entgegenkommen an dieser Stelle. Wir starteten mit Philipp Braun auf der 2, Florian Bär auf Position 4 und Alexander Bär auf Position 6.

Der Spieltag begann gleich mit einer Schrecksekunde. Philipp, der sich vor einigen Wochen an der Wade gezerrt hatte, machte beim Einschlagen eine unglückliche Bewegung und konnte leider nicht mehr antreten. Gute Besserung auf diesem Wege. Somit ging der Sieg kampflos an Tennistrainer Mayer, Michael Wladyslaw GBR.

Alex traf auf Artur Zaleski und lag schnell mit 1:3 zurück, ehe die Partie von heftigen Regengüssen unterbrochen wurde. Es gab bereits Überlegungen die Begegnung in die ATV-Halle mit Booster-LED zu verlegen, davon wurde jedoch glücklicherweise wieder Abstand genommen. Die gute halbe Stunde Pause tat Alex sichtlich gut. Mit einer abgesehen von einem schwächelnden Aufschlag anstädigen Leistung, gelang es ihm Artur mit 6:4 und 6:4 in Schach zu halten und den ersten Punkt für Rohr zu holen.

Flo traf auf Raimar Fröhlich, gegen den er bereits zweimal antreten durfte. Er unterlag nach einem eher mäßigen Spiel mit 4:6 und 4:6 und machte es seinem Gegenüber durch zu einfache Fehler viel zu leicht, das Spiel zu gewinnen. Besonders der Aufschlag war an diesem Samstag unterirdisch, so dass der Sieg verdient an Raimer ging, der jetzt im Head-to-Head Vergleich mit 2:1 in Führung liegt. Frustiert überlegt F.B. derzeit – ähnlich wie Roger Federer – die Sandplatzsaison auszulassen und sich auf die wichtigen Turniere zu konzentrieren ;-).

In der zweiten Runde begann Matze Bär gegen Drogenfahnder Sascha Albert. Matthias fand an diesem Samstag leider nie wirklich zu seinem Spiel und machte für seine Verhältnisse zu viele Fehler. Somit war gegen den durchtrainierten Albert nichts zu holen und auch dieser Punkt ging an die Nürnberger.

Somit ruhten alle Rohrer Hoffnung auf Flo Leuthold und Andi Streck. Flo konnte seine hervorragende Form aus dem ersten Spiel bestätigen und ließ Team-Captain Bernd Woidich nicht den Hauch einer Chance. Beim 6:1 und 6:2 ließ er sich nie aus der Ruhe bringen und hat durch den Sieg gegen einen von der LK her besser eingestuften Spieler erneut viele Punkte sammeln können.

Andi, der in den Morgenstunden zusammen mit Alex noch wichtige Weichenstellungen in Oberbayern beschließen musste, konnte leider sein riesiges Potenzial nicht abrufen. Gegen Michael Res, der nach Aussage seiner Mannschaftskollege sein bestes Punktspiel aller Zeiten ablieferte, war Andi an diesem Tage chancnelos. Der wie befreit aufspielende Res agierte nahezu fehlerfrei und hatte das ganze Match über auch noch das Glück auf seiner Seite.

Somit war der Zwischenstand nach den Einzeln 2:4. Vorgewarnt durch die Niederlage im Vorjahr, hatten die Süder mit Christian Meissner für das Doppel noch eine Verstärkung vorgesehen. Da es unseren 30er jedoch leider nicht gelungen ist noch Ersatz für Philipp zu besorgen, musste das Doppel 1 kampflos abgegeben werden und die Partie war somit entschieden.

Im Zweier-Doppel holten Matthias und Flo Leu nach starker Leistung und sehenswerten Ballwechseln im Super-Tie-Break noch den dritten Punkt für Rohr. Nachdem sie den ersten Satz noch etwas verschliefen, drehten sie dann nochmals auf und gewannen 6:4 und 10:5.

Flo und Alex verloren Doppel 3 klar in zwei Sätzen, wobei sie in Satz 2 durchaus ihre Chancen hatten, diese aber bei eigenem Aufschlag vergeigten. Um die Aufschlag-Schwäche zu beheben, ist am kommenden Mittwoch intensives Aufschlag-Training für das Doppel Bär/Bär angesetzt.

Somit stand es am Ende 3:6 und die aus der Wintersaison noch so erfolgsverwöhnten Herren 30 zieren derzeit das Ende der Tabelle. Bleibt nur zu hoffen, dass die 30er in den nächsten Woche zu alter Stärke zurückfinden, um den Abstieg aus der Bezirksklasse zu verhindern.

Schnuppertraining Grundschule Rohr/Regelsbach

Auch dieses Jahr konnte das jährliche Schnuppertraining in der schönen Turnhalle der Grundschule Rohr/Regelsbach für leuchtende Kinderaugen sorgen. Unsere beiden Trainer Andi und Chris waren an zwei Montagen jeweils 5 Schulstunden für das Schnuppertraining vor Ort. Von der 1. bis 4. Klasse konnten sich alle Kinder an Vorhand Rückhand und sogar an ersten Wettkämpfen versuchen. Wir hoffen bei vielen Schülern Interesse geweckt zu haben und diese dann bei den Sport-nach-1 Terminen des TSV Rohr begrüßen zu dürfen.

Auf Kids ran an den Tennisschläger….

Seite 1 von 11712...10...Letzte »

WordPress-Datenbank-Fehler: [Duplicate entry '1647520' for key 'PRIMARY']
INSERT INTO `wp_options` (`option_name`, `option_value`, `autoload`) VALUES ('_transient_timeout_ee_shc_aef34a0db0f1a3fb5c49fdfc6f682852', '1506181148', 'no') ON DUPLICATE KEY UPDATE `option_name` = VALUES(`option_name`), `option_value` = VALUES(`option_value`), `autoload` = VALUES(`autoload`)

WordPress-Datenbank-Fehler: [Duplicate entry '1647520' for key 'PRIMARY']
INSERT INTO `wp_options` (`option_name`, `option_value`, `autoload`) VALUES ('_transient_ee_shc_aef34a0db0f1a3fb5c49fdfc6f682852', 'bee325028cfaf6ff7b4881dbfcaab163', 'no') ON DUPLICATE KEY UPDATE `option_name` = VALUES(`option_name`), `option_value` = VALUES(`option_value`), `autoload` = VALUES(`autoload`)

WordPress-Datenbank-Fehler: [Duplicate entry '1647520' for key 'PRIMARY']
INSERT INTO `wp_options` (`option_name`, `option_value`, `autoload`) VALUES ('_transient_timeout_ee_ssn_aef34a0db0f1a3fb5c49fdfc6f682852', '1506181148', 'no') ON DUPLICATE KEY UPDATE `option_name` = VALUES(`option_name`), `option_value` = VALUES(`option_value`), `autoload` = VALUES(`autoload`)

WordPress-Datenbank-Fehler: [Duplicate entry '1647520' for key 'PRIMARY']
INSERT INTO `wp_options` (`option_name`, `option_value`, `autoload`) VALUES ('_transient_ee_ssn_aef34a0db0f1a3fb5c49fdfc6f682852', 's:422:\"a:8:{s:2:\"id\";s:32:\"aef34a0db0f1a3fb5c49fdfc6f682852\";s:7:\"user_id\";i:0;s:10:\"ip_address\";s:12:\"54.156.93.60\";s:10:\"user_agent\";s:39:\"CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)\";s:11:\"init_access\";i:1506177547;s:11:\"last_access\";i:1506177547;s:10:\"expiration\";i:1506181148;s:13:\"pages_visited\";a:2:{i:0;s:50:\"http://www.tennishalle-rohr.de/category/allgemein/\";i:1;s:50:\"http://www.tennishalle-rohr.de/category/allgemein/\";}}\";', 'no') ON DUPLICATE KEY UPDATE `option_name` = VALUES(`option_name`), `option_value` = VALUES(`option_value`), `autoload` = VALUES(`autoload`)