(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Neue Oberschiedsrichter

Am Wochenende, 28.10./29.10.17 nahmen Andreas Streck, Brigitte Schmidt, Dirk Fehrenbach, Holger Frauenschläger und Kathrin Schmidt am OSR-Lehrgang in Dietenhofen teil. Nach 3 Stunden Lehrgang und intensivem Lernen Zuhause legten die fünf die Prüfung mit Bravour ab! Herzlichen Glückwunsch an unsere neuen Oberschiedsrichter!

 

Robin Kern bei ATP Challenger Tour – BauerCup in Eckental

 

 

Beeindruckender Besuch des ATP Challenger Turniers in Eckental

 

 

In dieser Winter-Saison haben sich zwei weitere Top-Nachwuchsspieler entschieden in Zukunft für den TSV Rohr zu spielen: Rony und Jason Kern werden unsere Jugendmannschaften weiter verstärken. Robin Kern, der große Bruder der zwei neuen Vereinsmitglieder, spielt weltklasse Tennis in Mannheim, in der ersten Bundesliga !!!

Robin ging in diesem Jahr das erste mal beim ATP Turnier in Eckental an den Start. Als wir das erfahren haben, entschieden sich die Familien Fehrenbach und Leuthold nach Eckental zu fahren, um  dort das schnelle Profi-Tennis einmal live zu sehen und Robin anzufeuern. Am Samstag, den 28.10,startete also das Turnier mit der ersten Runde der Qualifikation. Robin musste gegen Ralph Regus,ebenfalls ein deutscher Spieler, ran und gewann dabei mit 6:4, 6:4. Am darauf folgenden Tag, in der zweiten Runde der Qualifikation, hatte Robin es dann mit Tim Puetz zu tun. Das Match holte er mit 6:3, 7:5 nach Hause. Bevor es ins Hauptfeld ging, musste Robin im Endspiel der Quali Marc Sieber schlagen. Dies gelang ihm souverän und so zog er mit einem 6:4, 6:2 Sieg in das Hauptfeld ein. Nun hieß der Gegner Simone Bolleli aus Italien. Trotz einem sehr stark gespielten ersten Satz, verlor Robin ihn mit 6:7(5:7). Im zweiten Satz musste Robin leider die Überlegenheit des Gegners anerkennen und so verlor er auch den zweiten Satz mit 2:6. Trotzdem ein sehr starkes Turnier Robin!!

Nach diesem Spiel blieb die Rohrer Fangemeinschaft noch, um das Doppel der zwei Top-Spieler Maximilian Marterer und Dustin Brown sehen zu können.

Insgesamt war es sehr intressant das hohe Niveo und Tempo mal live zu sehen und wir würden uns freuen, wenn man ein Showmatch mit Robin organisieren könnte, damit jeder der bei diesem Turnier nicht dabei war  die Möglichkeit hat auch einmal ein Tennismatch auf so hohem Niveo sehen zu können…. 😉

Cheeeerio YANNI

 

 

 

 

Jugendbetreuer stellen neues Projekt auf die Beine

Unsere Rohrer Jugendbetreuer gehen neue Wege und bieten in Rohr erstmals für zwei Trainingsgruppen intensivere Trainingsmöglichkeiten an. Gekoppelt mit dem Matchtraining nehmen 16 Rohrer Nachwuchscracks am Konditions- und Koordinationstraining teil. Das Matchtraining, das für die Trainingsgruppen 14-tägig verpflichtend stattfindet, betreuen Brigitte und Flo. Das KondiKoorditraining leitet unser Trainer Christoph. Auch findet für alle Jugendlichen das schon bekannte Matchtraining einmal im Monat statt. Wir wünschen unseren Kids viel Spaß beim Matchtraining und bedanken uns beim Verein, der die Halle für die Jugend jeden Samstag von 15 Uhr bis 17 Uhr kostenlos zur Verfügung stellt!

 

 

 

 

 

 

Besuch aus der Olympiastadt Montréal in Rohrer Tennishalle

Luis hatte das Glück an einem französischsprachigen Schüleraustausch zwischen dem Collège Stanislas de Montréal und dem Gymnasium Stein teilnehmen zu dürfen. Letzte Woche Freitag war es dann soweit. Der Austauschschüler Matthieu Serres kam in Nürnberg an. Französisch und Kanada? Ja, Montréal liegt um Bundesstaat Quebéc an der Ostküste Kanadas. Dort ist die Muttersprache Französisch. Schon in den Mails, die Matthieu an Luis schrieb war klar, dass Matthieu unbedingt mit Luis Tennis spielen will. Leider musste Matthieu, ein bekennender Fan von Eugenie Bouchard 😉 , Roger Federer und Stan Wawrinka in letzter Zeit auf Squash umsteigen, da es in der Olympia- und Kanadas zweitgrößter Stadt Montréal nicht so einfach ist, einen guten Tennistrainer und gute und erreichbare Tennishallen zu finden. Schon am Anreisetag, also nach ca. neun Stunden Flug, wollte Matthieu beim Training mit Christoph zuschauen. Er war sofort begeistert von unserer Halle, dem Trainer und dem professionellen Training in Rohr. Trotz der sehr knapp bemessenen Freizeit mit der Gastfamilie, war es in der letzten Woche möglich, dass Matthieu mit Luis zwei mal trainieren konnte. Die Freude darüber war bei Matthieu nicht zu übersehen. Heute mussten wir uns leider wieder von unserem kanadischen Sportsfreund verabschieden. Das Training in unserer schönen Halle wird sicherlich eine seiner bleibenden Erinnerung an Rohr, Stein, Schwabach, Nürnberg, Bamberg, München und Mannheim sein. Au revoir Matthieu. A bientôt.

Harte Fights beim DTB Turnier EISERT CUP beim TC RW Erlangen

Von links: Igor Mikrov und Luis Fehrenbach

Am letzten Wochenende stand für unsere Cracks das DTB Turnier EISERT CUP an. Ausgerichtet wird das hochkarätig besetzte Turnier vom TC Rot Weiß Erlangen.

Für den TSV Rohr gingen Luis Fehrenbach (U14), Sebastian Franzisi (U14) und Yanni Leuthold (U12) an den Start.

Yanni Leuthold (LK20) traf in der ersten Runde auf dem ihn bekannten Nik Neusinger, LK22, vom TSV Stein. Yanni konnte die Partie mit 6:3 und 7:5 gewinnen. In der zweiten Runde traf unser Youngster auf den an Nummer zwei gesetzten Noah Vollmer, LK20 vom TC Amberg am Schanzl. Leider ging die Partie mit 6.1 und 6:1 an den starken Oberpfälzer.

Sebastian Franzisi (LK20) hatte in der ersten Runde frei, da sein Gegner krankheitsbedingt das Turnier absagen musste. In der zweiten Runde musste Sebi dann gegen Simon Bräuning (LK19) von Rot Weiß Erlangen antreten. Mit 2:6 und 0:6 verlor unser Rohrer die Partie.

Auch Luis Fehrenbach (LK20) musste in der ersten Runde gegen Simon Bräuning die Segel streichen mit 1:6 und 1:6 ging die Partie glatt an den Lokalmatador.

Sebi und Luis konnten sich aber für die stark besetzte Nebenrunde qualifizieren. Beide hatten in der ersten Runde Rast. Im Halbfinale traf unser Sebi auf Igor Mikrov (LK20) vom TC Noris WB Nürnberg. Nach hartem Kampf konnte Igor Mirkov das Match mit 4:6 6:2 10:7 gewinnen.

Luis hatte es im Halbfinale mit Linus Amer vom SC Uttenreuth zu tun. Linus, der vorher den Steiner Vincent Heilbronner geschlagen hatte, konnte gegen Luis nicht bestehen. Luis gewann das Match mit 7:5 und 6:3.

Im Finale trat Luis dann auf den ihn aus vielen Matches gut bekannten Igor Mikrov. Luis konnte den ersten Satz mit 7:6 gewinnen. Der zweite ging dann mit 6:2 an den Spieler vom TC Noris WB. Im entscheidenden Match Tie Break gab Luis dann nochmal alles. Mit 10:2 ging dieser und somit der Sieg in der Nebenrunde an Luis.

Herzlichen Glückwunsch an alle drei Rohrer Spieler in einem solch starken Turnier zu bestehen. 🙂

 

6:0 Sieg der Knaben 1 gegen den TSV Gaimersheim in der Beziksklasse

Am gestrigen Sonntag hatte unsere 1. Knabenmannschaft ihr letztes Spiel gegen die Jungs vom TSV Gaimersheim nahe Ingolstadt – O-Ton „lauter geile Audis auf dem Parkplatz“ . Also der Tabellenzweite aus Rohr (Mittelfranken) gegen den Tabellendritten aus Oberbayern. Um es vorweg zu nehmen aus „blau weiß“ wurde „rot weiß“ 😉

Der TSV Rohr ging mit den Top Four gleichzeitig auf vier Courts an den Start:

  1. Luis Fehrenbach
  2. Sebastian Franzisi
  3. Yanni Leuthold
  4. Tom Lämmermann

Unsere Nummer vier Tom Lämmermann (Jahrgang 2004, LK 21) gegen Elias Neubauer (Jahrgang 2004, LK22). Unser Neuzugang Tom hat sich in dieser Saison – wie zu erwarten war –  toll entwickelt. Von Anfang an versuchte er das Spiel zu bestimmen. Selbstbewusst und offensiv eingestellt, ging es gleich voll zur Sache. Nach tollen Ballwelchseln beider Kontrahenten ging der erste Durchgang dann auch glatt mit 6:0 an Tom. Im zweiten das gleiche Bild. Auch hier behielt unser Tom die Oberhand und der zweite Satz ging ebenfalls mit 6:0 an den sympatischen halb Crailshaimer halb Kammersteiner – Orteil Haag. Herzlichen Glückwunsch Tom zu dieser hervorragenden Leistung. Mach weiter so. 😉

Unser Youngster Yanni Leuthold (Jahrgang 2005, LK 20) hatte es mit Leon Elsässer (Jahrgang 2004, LK 21) zu tun. Auch bei Yanni das gleiche Bild. Angestachelt von den „großen“ im Team teilte auch  Yanni im ersten Satz mächtig aus. Dieser ging dann auch glatt mit 6:1 an den Spieler vom TSV. Im zweiten konnte sich Leon aber steigern. Er machte kaum noch Fehler und unser Yanni hatte es schwer sein Spiel konsequent durchzuziehen. Yanni geriet dann auch mit 4:5 in Rückstand. Doch unter den Augen seiner Kumpels wollte Yanni dann doch nicht klein bei geben. Yanni konnte den Satz nach tollen Ballwechseln mit 7:6 im Tie Break gewinnen. Super Yanni. Das hast du ganz prima  gemacht. 😉

Unsere Nummer zwei, Sebastian Franzisi (Jahrgang 2003, LK 20) musste gegen die Gaimershaimer Nummer zwei Samuel Dietl (Jahrgang 2005, LK 20) ran. Beide Kontrahenten gestalteten ein Match auf Augenhöhe. Mit tollen Ralleys von der Grundlinie zeigten beide Spieler ihre vielseitigen technischen Möglichkeiten. Der erste Satz ging mit 6:2 dann doch ziemlich deutlich an den Rohrer Spieler. Im zweiten Satz wurde es dann für unseren Sebi enger. Beim Spielstand von 5:4 konnte Samuel zwei Matchbälle des Rohrers abwehren. Doch den dritten  verwandelte dann unser Sebi save. Herzlichen Glückwunsch Sebi zu deinem Sieg in deinem letzten Knabenmannschaftsspiel in deiner Karriere. Wir alle wünschen dir für deine zukünftigen Einsätze als LK 18 bei den U18 Junioren und in der 1. Herrenmannschaft für den TSV Rohr viel Erfolg! 🙂

Unsere Nummer eins, Luis Fehrenbach (Jahrgang 2003 und LK 20) traf in dieser Partie auf die Gaimersheimer Nummer eins, Simon Kiefel (Jahrgang 2004 und LK 20). Vize Jugend Chef Flo Leuthold hatte die Devise ausgeben auf jeden Fall Gaimersheim so zu schlagen wie der Rivale aus Stein um auf jeden Fall den zweiten Tabellenplatz und somit den theoretischen Aufstieg in die Bezirksliga, die höchste Spielklasse in Mittelfranken zu wahren. Luis machte alles richtig. Simon, der in dieser Saison, bis auf das Spiel gegen Stein alle Matches gewinnen konnte begann stark. Luis, der anfänglich noch etwas die lange Anreise in den Knochen spürte, konnte erst beim Spielstand von 3:3 im ersten Satz sein volles Leistungsspektrum voll entfalten. Von da an verlor Luis aufgrund seiner Dominanz auf dem Platz kein Spiel mehr. Mit 6:3 und 6:0 gewann unser Luis auch sein letztes Spiel in der Saison und somit auch sein letztes Spiel für die 1. Knabenmannschaft des TSV Rohr. Super gemacht Luis. Auch dir Luis wünschen wir für die kommenden Aufgaben als LK 17 in der U18 Junioren und 1. Herrenmannschaft des TSV Rohr viel Erfolg. 🙂

Nachdem es nach den Einzeln 4:0 für den TSV Rohr stand, entschieden sich unsere Jungs für folgende Doppelaufstellung:

Luis und Sebi im Einser gegen Simon und Elias und Yanni und Tom im Zweier gegen Samuel und Leon.

Luis und Sebi ließen nichts anbrennen mit 6:2 und 6:2 ging das Doppel glatt nach Rohr.

Auch Yanni und Tom konnten mit 6:4 und 6:2 ihr Doppel an Ende doch deutlich gewinnen.

Herzlichen Glückwunsch Jungs zu diesem Sieg und zu Platz zwei in der Bezirksklasse!

Zum Abschluss gab es von den super super netten Gaimersheimern 🙂 noch selbstgemachte Pizza und zwei von den Jungs konnten das letzte mal nochmal richtig „Kind“ = Knabe  sein. 😉

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seite 1 von 11712...10...Letzte »