(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

TSV Rohr dominiert den mittelfränkischen U12-Nachwuchs

Qualität und Quantität zeichnet den U12-Nachwuchs des TSV Rohr aus.

Der Verein meldete drei U12 (Bambini) Mannschaften im Tennisbezirk Mittelfranken
und alle drei Mannschaften absolvierten die Sommerrunde 2019 sehr erfolgreich.
Die erste Mannschaft mit den Stammspielern Paula Scherzer, Breno Frauenschläger,
Andrea Schmidt und Manuel Gastner, bestätigte ihre Stärke aus der Winterrunde, die
sie als Meister absolvierten und erzielte ohne Niederlage, vier Unterschieden
und drei Siegen den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga und damit die
Vizemeisterschaft in Mittelfranken. Dabei wiesen sie so große Tennisvereine wie
Nürnberg, Erlangen und Ingolstadt auf die hinteren Ränge in der Tabelle.

Aber auch die zweite und dritte Mannschaft zeigte ihre Qualität und gewann jeweils
in ihren westmittelfränkischen Ligen den Meistertitel! So gewann die zweite Mannschaft
mit den Stammspielern Julian Uhl, Felix Gugel, Frank Kuler und Jason Kern fünf von sechs
Spiele und damit die Meisterschaft in der Kreisklasse 1 (215-WE) und steht als Aufsteiger
in die Bezirksklasse fest. Rohr 3 gewann mit zwei Unentschieden und drei Siegen die
Meisterschaft der Kreisklasse 2 (221-WE) mit den Stammspielern Nik Arnold, Til Schumann,
Marc Streck und Emma Kuler. Und auch diese Mannschaft steigt damit auf!

Neben den oben genannten Spielern, sehr gut vorbereitet durch die Jugendleiter und Trainer
Christoph Puhl, Florian Leuthold und Brigitte Schmidt, mussten während der Saison einige
„Ersatzspieler“ die Bambini-Mannschaften unterstützen. Zum Teil rückten Spieler aus der
zweiten und dritten Mannschaft für einzelne Spieltage eine Mannschaft höher. Aber auch aus
z.T. deutlich jüngeren Spielklassen rückten Spieler nach und zeigten starkes Tennis. So
trugen auch Luca Schipke, Marieke Hinrichs, Noah Kanzler und Mara Letzkus entscheidend dazu
bei, dass der TSV Rohr in der U12-Jugend mit der mittelfränkischen Vizemeisterschaft und zwei
Aufsteigern aus der Saison geht!

Bericht: Uhl

Sport nach 1 beim TSV

Martina Schießl, Vorsitzende des Fördervereins bei der Spendenübergabe.

Der Freitagnachmittag steht auf der kleinen und schönen Tennisanlage des TSV Rohr ganz im Zeichen von Sport nach 1. Seit einigen Jahren besteht diese tolle gemeinschaftliche Aktion, bei denen Kinder der 1. – 4. Klasse die Gelegenheit haben in den Tennissport hineinzuschnuppern. 20 Kinder zeigen den ganzen Sommer über, direkt nach der Schule, schon tolle Fortschritte und sind mit Begeisterung am Ball. Tennistechnik, Taktische Grundzüge, motorische Fähigkeiten, Athletiktraining und natürlich Teamgeist sind nur einige Tagespunkte.
Mit einer großzügigen Spende in Höhe von 500 Euro wurde dieses Projekt in diesem Jahr durch den  Förderverein Kindergarten und Jugend Regelsbach e.V. unterstützt. Vielen Dank hierfür, dies ermöglicht vielen Kindern einen tollen Sportnachmittag.

Tennis mal ganz anders- Schleifchenturnier der Kinder am 21.06.19

Um die trainingsfreie Zeit in den Pfingstferien etwas zu überbrücken, entstand die Idee eines „Schleifchenturniers“. Dabei waren Alexander, Katharina, Laura, Mara, Luca, Noah und Merlin mit seinem Freund Mika. Zum Aufwärmen gab es Spielchen wie Rundlauf und Vier-Felder. Die Gewinner erhielten jeweils ein buntes Schleifchen, das an den Schläger gebunden wurde. Als nächstes wurden Zweierteams gebildet, die
mit einem verdeckten Auge per Augenklappe den Ball möglichst oft hin und her spielen mußten. Das war gar nicht so leicht.Luca und Noah schafften den unangefochtenen Rekord
von 51 Ballwechseln. Hut ab ! Als nächstes wurden Aufschläge geübt, bei denen Pömpel abgeschossen bzw. in ein abgestecktes Feld aufgeschlagen werden mußte. Im Anschluß kam der lustigste Teil des Turniers. Als Handicap mußten die Kinder im Doppel verkleidet gegeneinander antreten. Es gab ein „Bademantel“-Doppel, das im Bademantel, Taucher-oder Sonnenbrille, Hut und Handschuhe spielen mußte und ein Regenschirm-Polizei-Doppel. Durch den großen Einsatz der Kinder beschlugen die Taucherbrillen jedoch sehr rasch, so dass dieser Teil der Verkleidung teilweise wieder abgelegt werden muß.
Zuletzt mußten sich die Doppelpartner zusammen an einem Gummiband festhalten und so jeden Ball gemeinsam erlaufen.
Da Katharina leider aufgrund ihres gebrochenen Zehs  nur sehr eingeschränkte einsatzfähig war, sprang netterweise Lucas Mama Christine bei einigen Disziplinen ein, so dass jedes Kind immer
einen Spielpartner hatte. Leider verflog die Zeit viel zu rasch. Wir hätten noch einige Disziplinen mehr auf dem Programm gehabt und auch die Kinder wollten unbedingt noch weitere Schleifchen erspielen, aber das müssen wir dann wohl auf ein andermal verlegen. Drei Stunden reine Spielzeit in der Sonne war auch recht anstrengend. Glücklicherweise haben die Eltern wieder ein umfangreiches Buffet gezaubert, so dass es reichlich Essen zum Stärken zwischendurch gab. Zur großen Freude aller hatte die Familie von Noah eine große Anzahl an tollen Sachpreisen in
Form von Spielzeug, Bällen, ferngesteuerten Autos, Büchern etc. gespendet. Mara als Siegerin des Turniers durfte sich als erstes einen Preis aussuchen, gefolgt von Laura und Luca, die am zweit meisten Bändchen ergattert hatten, und allen anderen Kindern. Insgesamt war es wirklich ein wunderschöner, entspannter Tag mit einem Tennis mal so ganz anders.

Muriel Letzkus

Bezirksjugendmeisterschaften Sommer 2019

 

Am Pfingstwochenende standen mal wieder die mittelfränkischen Meisterschaften auf dem Programm.
Für den TSV Rohr waren wieder einige Kids im Einsatz und konnte mit tollen Leistungen und guten Ergebnissen aufzeigen.

 

Den Vizemeistertitel in der u12w – Konkurrenz konnte sich Andrea Schmidt erkämpfen. Mit zwei Siegen erreichte sie das Finale und musste sich dort ihrer Gegnerin äußerst knapp 6:4, 4:6. 7:10 im Matchtiebreak geschlagen geben. Ein klasse zweiter Platz Andrea.

Yanni Leuthold stieß im u14m Feld nach zwei Siegen bis ins Halbfinale vor,  gegen den top gesetzten Spieler ging dieses leider mit 6:7, 5:7 knapp verloren. Das Spiel um Platz 3 ging dann deutlich an Yanni. Glückwunsch zu Platz 3.

Paul Walther, ebenfalls u14, erwischte keine leichte Auslosung in Hauptfeld und Nebenrunde und konnte trotzdem tolles Tennis zeigen.

In der U16 Konkurrenz konnte Luis Fehrenbach einen deutlichen Erstrundensieg erspielen. Im Viertelfinale musste sich Luis dann leider nach gutem Fight den an Nr1 gesetzten Spieler geschlagen geben.

Bei den Mädchen u12w verpasste Paula Scherzer nach ihrem Auftaktsieg das Halbfinale leider sehr knapp.

Im Hauptfeld des u12 m Feldes zogen Breno Frauenschläger und Manuel Gastner leider gegen ihre starken Gegnern den Kürzeren. Nach jeweils einem Sieg in der Nebenrunde konnte sich Breno im Vereinsduell den Nebenrundentitel sichern.

Marc Streck erreichte in der u9m nach einem Sieg in einer 3er-Gruppe die Endrunde und kämpfte dort tapfer, verlor aber leider nach gutem Spiel.

Ebenso unsere Vereinsmitglieder am Start:
Selina Graßhoff, erreichte in einer 4er Gruppe mit zwei Siegen den Vizetitel. Glückwunsch dazu Selina

Lukas Lein unterlag leider nach gutem ersten Satz bei der u18m-Konkurrenz dem späteren Finalisten.

 

https://www.btv.de/de/spielbetrieb/news/mittelfraenkische-bezirks-jugendmeisterschaften-2019–u18-u11-.html

https://www.btv.de/de/spielbetrieb/news/mittelfraenkische-u10—u9—u8-bezirksmeisterschaften-2019.html

 

 

Ein tolles Turnierwochenende für den TSV Rohr und die mittelfränkische Tennisjugend.

Ein ganz besonderer Tag :-)

 

Im Rahmen des Nürnberger Versicherungscup fand die BTV-Team-Challenge der u12 Mädels statt. Wie kleine Profis fühlten sich die 18 Teilnehmerinnen aus den verschiedenen bayrischen Bezirken. Für das Team Mittelfranken 2 wurde unsere Andrea nominiert. Ihre Mannschaftskolleginnen an diesem Finaltag des WTA Turniers waren Kaja Maciaszek (SC Großschwarzenlohe) und Carina Wilhelmi (TSV Altenfurt). Von 9 bis 15 Uhr spielten die Mädels in zwei 3er Gruppen mit anschließenden Finalspielen. In den Pausen hatten die Nachwuchsstars die Möglichkeit auf dem Center Court den ganz ‚Großen‘ zuzuschauen. Das Team Mittelfranken 2 musste sich im Spiel um Platz 3 nur ganz knapp geschlagen geben und dem Team aus Niederbayern den Vortritt lassen. Direkt im Anschluss an die Siegerehrung des Damen Einzel Endspiels durften die Nachwuchshoffnungen auf den Center Court um ihre Preise in Empfang zu nehmen. Team Mittelfranken 1 belegte Platz 1, gefolgt vom Team Opf/Mfr, Team Niederbayern, Team Mittelfranken 2 und den Teams aus Schwaben und Unterfranken. Was für ein Erlebnis für die jungen Damen … ein ganz besonderer Tag!

 

 

 

 

Auch der u14 Nations Cup der Juniorinnen fand in diesem Rahmen statt. Die Teams aus Deutschland, Österreich, Slowenien und Tschechien traten zum Ländervergleich an. Team Deutschland mit Carolina Kuhl, Pauline Bruns und Ella Seidel belegte den ersten Platz.

Ranglisten

Die Deutschen, Bayerischen und Mittelfränkischen Ranglisten für den Stichtag 31.03. sind Mitte April erschienen.

Innerhalb eines Jahres benötigt man zehn Siege für die Auflistung in der Deutschen und Bayrischen Rangliste. Für die Mittelfränkische Rangliste reichen 6 Siege. Leider wurde die Mittelfränkische Rangliste auf der neuen Homepage nicht veröffentlicht. Aber es sprangen hierbei auch tolle Platzierungen heraus (Paula Scherzer, Kris Lämmermann, Manuel Gastner).  Die Ergebnisse kann man sich auf  DTB-Turnieren und bei den Mannschaftspielen in der höchsten Jugendklasse erspielen. Der Ehrgeiz und Einsatz hat sich gelohnt und wir freuen uns über die konstanten Leistungen über das gesamte Jahr.

Fehrenbach Luis (u16m Jahrgang 2004&2003) Bayern 58 

Franzisi Sebastian (u16 Jahrgang 2004&2003) Bayern 61

Kern Ronny (u16 Jahrgang 2004&2003) Bayern 71

Leuthold Yanni (u14m Jahrgang 2005&2006) Bayern 33

Schmidt Andrea (u12w 2007&2008) Bayern 24

Frauenschläger Breno (u12m 2007&2008) Bayern 28 

 

Graßhoff Selina (u16w Jahrgang 2004&2003 ) Bayern 34

Lein Lucas (u18w Jahrgang 2002&2001) Bayern 50

 

Ebenso schön zu sehen, dass auf LK-Ebene Verbesserungen erzielt wurden und auch hier mit Freude und Ehrgeiz trainiert und gespielt wird. Weiter So…