(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

4:2 Sieg unserer U18 Junioren I gegen den FC DJK Burgoberbach in der Bezirksklasse 1

Am letzten Samstag traten unsere U 18 Junioren I gegen die in Bestbesetzung antretenden Burgoberbacher Junioren beim 1. FC Nürnberg an. Die Jungs aus Burgoberbach liefen in der mit Rebound Ace als Boden ausgelegten Halle am Valznerweiher komplett mit Trainer, Eltern und Ersatzspielern ein.

Für den TSV Rohr gingen an den Start:

  1. Luis Fehrenbach
  2. Sebastian Franzisi
  3. Yanni Leuthold
  4. Ronny Kern

Zu Beginn konnte sich unser Neuzugang Ronny Kern (LK20) an Position vier ganz klar mit seinen bekannt starken Vor- und Rückhandschlägen gegen Luca Hofmann (LK 20) mit 6:3 und 6:1 durchsetzen. 🙂

Nach dem ersten mit 1:6 verlorenen gegangenen Satz drehte Sebastian Franzisi (LK 17), an Position zwei spielend den Spieß um und gewann diesen gegen Jan Kosinar (LK 20) ebenfalls mit 6:1. Leider musste er sich im Match Tie Break mit 4:10 geschlagen geben. 😉

Yanni Leuthold’s (LK 18) Einzel gegen Ben Dehm (LK 20) an Position drei, verlief eindeutig. Nachdem Yanni Ben im Sommer erst im Match Tie Break schlug, konnte er seine Leistung deutlich steigern und schlug Ben klar mit 6:3 und 6:3. 🙂

Der Siebzehnjährige Noah Schalk (LK 15) trat gegen den 14 jährigen Luis Fehrenbach (LK 15) an. Nach einer Begegnung im Sommer kannten sich die beiden ebenfalls. Luis brachte Noah immer wieder mit starken Vorhandschlägen und einer tollen Laufleistung deutlich unter Druck, musste sich aber mit 3:6 und 1:6 in diesem Spiel geschlagen geben. 😉

Somit stand es nach den Einzeln 2:2 und die Doppel mussten die Entscheidung bringen.

Bei der Doppelaufstellung entschieden sich unsere Jungs volles Risiko zu spielen. Sie wollten gewinnen! Die Burgoberbacher wechselten Luca Hofmann gegen den „frischen“ Spieler Patrick Kerr aus.

Ronny und Sebi meisterten den ersten Satz klar mit 6:1 gegen Jan Kosinar und Ben Dehm. Der zweite Satz ging leider mit 4:6 an die Gegner. Trotz des Beistandes ihres Trainers konnten Jan und Ben im Match Tie Break gegen Ronny und Sebi nicht bestehen und die Rohrer holten mit 10:5 den Sieg und somit das Doppel nach Rohr.

Luis und Yanni gewannen Ihren ersten Satz gegen Noah und Patrick souverän mit 6:0. Nach einer ausführlichen Coaching Pause von Noah konnte sich Patrik deutlich steigern und retournierte auch harte, mit viel Spin gespielte Aufschläge unserer Rohrer Spieler sicher. Der zweite Satz ging mit 4:6 an die Burgoberbacher. Im Match Tie Break behielten Yanni und Luis ein kühlen Kopf und führten von Anfang an. Der selbstbewusst auftretende Noah und Patrick mussten sich nach einem spannenden Spiel mit 10:7 für die Rohrer geschlagen geben.

Insgesamt konnten sich unsere 12-14 Jährigen bei der Begegnung mit den versierten Burgoberbacher Junioren und deren engagierten Betreuern von einem Unentschieden im Sommer zu einem 4:2 Sieg in der Winterhallenrunde deutlich steigern.

Toll gemacht Jungs – Nerven behalten und gekämpft bis zum Schluss um 23:00 Uhr! Danach ging es noch in Nürnberg zum Mägges 😉 und um 0:30 Uhr waren unsere Rohrer wieder abgekämpft aber zufrieden daheim.

Jutta Fehrenbach 🙂

Robin Kern bei ATP Challenger Tour – BauerCup in Eckental

 

 

Beeindruckender Besuch des ATP Challenger Turniers in Eckental

 

 

In dieser Winter-Saison haben sich zwei weitere Top-Nachwuchsspieler entschieden in Zukunft für den TSV Rohr zu spielen: Rony und Jason Kern werden unsere Jugendmannschaften weiter verstärken. Robin Kern, der große Bruder der zwei neuen Vereinsmitglieder, spielt weltklasse Tennis in Mannheim, in der ersten Bundesliga !!!

Robin ging in diesem Jahr das erste mal beim ATP Turnier in Eckental an den Start. Als wir das erfahren haben, entschieden sich die Familien Fehrenbach und Leuthold nach Eckental zu fahren, um  dort das schnelle Profi-Tennis einmal live zu sehen und Robin anzufeuern. Am Samstag, den 28.10,startete also das Turnier mit der ersten Runde der Qualifikation. Robin musste gegen Ralph Regus,ebenfalls ein deutscher Spieler, ran und gewann dabei mit 6:4, 6:4. Am darauf folgenden Tag, in der zweiten Runde der Qualifikation, hatte Robin es dann mit Tim Puetz zu tun. Das Match holte er mit 6:3, 7:5 nach Hause. Bevor es ins Hauptfeld ging, musste Robin im Endspiel der Quali Marc Sieber schlagen. Dies gelang ihm souverän und so zog er mit einem 6:4, 6:2 Sieg in das Hauptfeld ein. Nun hieß der Gegner Simone Bolleli aus Italien. Trotz einem sehr stark gespielten ersten Satz, verlor Robin ihn mit 6:7(5:7). Im zweiten Satz musste Robin leider die Überlegenheit des Gegners anerkennen und so verlor er auch den zweiten Satz mit 2:6. Trotzdem ein sehr starkes Turnier Robin!!

Nach diesem Spiel blieb die Rohrer Fangemeinschaft noch, um das Doppel der zwei Top-Spieler Maximilian Marterer und Dustin Brown sehen zu können.

Insgesamt war es sehr intressant das hohe Niveo und Tempo mal live zu sehen und wir würden uns freuen, wenn man ein Showmatch mit Robin organisieren könnte, damit jeder der bei diesem Turnier nicht dabei war  die Möglichkeit hat auch einmal ein Tennismatch auf so hohem Niveo sehen zu können…. 😉

Cheeeerio YANNI

 

 

 

 

Jugendbetreuer stellen neues Projekt auf die Beine

Unsere Rohrer Jugendbetreuer gehen neue Wege und bieten in Rohr erstmals für zwei Trainingsgruppen intensivere Trainingsmöglichkeiten an. Gekoppelt mit dem Matchtraining nehmen 16 Rohrer Nachwuchscracks am Konditions- und Koordinationstraining teil. Das Matchtraining, das für die Trainingsgruppen 14-tägig verpflichtend stattfindet, betreuen Brigitte und Flo. Das KondiKoorditraining leitet unser Trainer Christoph. Auch findet für alle Jugendlichen das schon bekannte Matchtraining einmal im Monat statt. Wir wünschen unseren Kids viel Spaß beim Matchtraining und bedanken uns beim Verein, der die Halle für die Jugend jeden Samstag von 15 Uhr bis 17 Uhr kostenlos zur Verfügung stellt!

 

 

 

 

 

 

Besuch aus der Olympiastadt Montréal in Rohrer Tennishalle

Luis hatte das Glück an einem französischsprachigen Schüleraustausch zwischen dem Collège Stanislas de Montréal und dem Gymnasium Stein teilnehmen zu dürfen. Letzte Woche Freitag war es dann soweit. Der Austauschschüler Matthieu Serres kam in Nürnberg an. Französisch und Kanada? Ja, Montréal liegt um Bundesstaat Quebéc an der Ostküste Kanadas. Dort ist die Muttersprache Französisch. Schon in den Mails, die Matthieu an Luis schrieb war klar, dass Matthieu unbedingt mit Luis Tennis spielen will. Leider musste Matthieu, ein bekennender Fan von Eugenie Bouchard 😉 , Roger Federer und Stan Wawrinka in letzter Zeit auf Squash umsteigen, da es in der Olympia- und Kanadas zweitgrößter Stadt Montréal nicht so einfach ist, einen guten Tennistrainer und gute und erreichbare Tennishallen zu finden. Schon am Anreisetag, also nach ca. neun Stunden Flug, wollte Matthieu beim Training mit Christoph zuschauen. Er war sofort begeistert von unserer Halle, dem Trainer und dem professionellen Training in Rohr. Trotz der sehr knapp bemessenen Freizeit mit der Gastfamilie, war es in der letzten Woche möglich, dass Matthieu mit Luis zwei mal trainieren konnte. Die Freude darüber war bei Matthieu nicht zu übersehen. Heute mussten wir uns leider wieder von unserem kanadischen Sportsfreund verabschieden. Das Training in unserer schönen Halle wird sicherlich eine seiner bleibenden Erinnerung an Rohr, Stein, Schwabach, Nürnberg, Bamberg, München und Mannheim sein. Au revoir Matthieu. A bientôt.

1 … 2 … 3 … 4 … ROHR war wieder hier!!!

Am Wochenende 16.09./17.09.17 kam es beim Bezirksfinale in Wendelstein zum Showdown. Unsere qualifizierten Rohrer Cracks konnten sich nochmals mit den Besten aus den vier Qualiturnieren (Lauf, Wendelstein, Weissenburg und Herzogenaurach) messen!

Luis, erstmals in der Altersklasse U18 startend, konnte sich nach sehenswerten Matches, gegen Maximilian Sontowski, Philipp Merlein und Moritz Wagner, als Jüngster im Feld den Titel holen! Bei den Mädels U12, U10 und Jungs U10 hatten wir jeweils zwei Rohrer Kids am Start. Da blieben dann auch die ungeliebten, vereinsinternen Duelle nicht aus. Melissa holte sich mit drei Siegen, knapp vor Alena, den Sieg bei den U12 Mädels. Andrea, Breno, Manuel und Paula schlugen das letzte mal auf dem Midcourtfeld auf. Andrea musste sich nur gegen Olivia Voigt geschlagen geben und sicherte sich Platz 2, Paula wurde Vierter. Breno konnte sich im Finale gegen Denis Yabrov durchsetzen und Manuel gewann das Spiel um Platz 3 gegen Marco Eckardt.

1 … 2 … 3 … 4 … Rohr war wieder hier!!! Mit drei ersten Plätzen, zwei zweiten Plätzen, einem dritten Platz und einem vierten Platz gestalteten unsere Nachwuchshoffnungen das Turnier zum Abschluss der Sommersaison sehr erfolgreich! Herzlichen Glückwunsch an Paula zu Platz 4, Manuel zu Platz 3, Alena und Andrea zu Platz 2, Breno, Luis und Melissa zu Platz 1!

Auszeichnung für den TSV Rohr

Mit sechs Nachwuchscracks war der TSV Rohr am Wochenende 09.09./10.09.2017 in Herzogenaurach am Start! Der Verein mit den meisten Teilnehmern erhielt ein kleines Präsent vom veranstaltenden Verein. Einen Turnbeutel, gefüllt mit Bällen und diversen Kleinigkeiten konnte „Team-Managerin“ Brigitte in Empfang nehmen. Vielen Dank!

 

Alena und Melissa starteten in der U12, und das sehr erfolgreich … Melissa holte sich den Turniersieg und Alena belegte Platz 3! Andrea, Breno, Manuel und Paula zeigten ihr Können nochmal auf dem Midcourt. Mit Platz 2 für Breno, Platz 3 für Andrea sowie Platzierungen in der Nebenrunde für Paula (Platz 1) und Manuel (Platz 2) wurden alle Rohrer Kids ausgezeichnet! Das war eine hervorragende Leistung … Herzlichen Glückwunsch!

 

Am Freitag, 08.09.17 waren Andrea und Breno bei einer Stippvisite in Dillingen … Hier waren im Gepäck, ein erster Platz für Breno und ein dritter Platz für Andrea! Super Sache!

Seite 1 von 2212...10...Letzte »