(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Ein Unentschieden zum Saisonende

Am vergangenen Sonntag trat unsere Knaben 1 Mannschaft mit Kris, Breno, Paul und Manu gegen den viertplatzierten Gegner TC Rot-Weiß Gerbrunn zum letzten Spiel dieser Winterrunde an.

Als erstes spielten Breno und Manu.

Breno hatte seinen Gegner Vincent Lehnert von Anfang an im Griff und gewann in 2 Sätzen 6:3 6:0. Tolles Spiel.

Manus Gegner war Lasse Wolfshörndel.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten im ersten Satz kam Manu in voller Stärke im zweiten Satz zurück, den er mit 7:5 gewann. Leider musste Manu sich im hart umkämpften Matchtiebreak mit 7:10 geschlagen geben.

In der Zweiten Runde spielten Kris und Paul.

Leider stürzte Kris gleich im ersten Spiel und verletzte sich leicht. Daraufhin war die Konzentration weg und der Gegner Anton Beyes hatte ein leichtes Spiel. Er gewann 0:6 0:6 gegen Kris.

Paul konnte sich gleich im ersten Satz mit 6:3 gegen Gregor Keck durchsetzen. Den zweiten Satz verlor er leider mit 4:6, im Matchtiebreak gewann Paul hervorragend mit 10:8.

Somit stand es 2:2.

Breno und Manu gewannen ihr Doppel mit 6:1, 6:4 somit holten sie das Unentschieden für Rohr.

Kris und Paul mussten ihr Doppel leider abgeben mit 4:6, 2:6.

Es war ein schöner Sonntag mit super Matches.

U18 Junioren besiegen den 1.FC Nürnberg mit 5:1 und werden überraschend dritter in Mittelfrankens höchster Spielklasse

Von Links: Luis Fehrenbach, Sebastian Franzisi, Yanni Leuthold und Ronny Kern

Am letzten Sonntag war es soweit. Das letzte Spiel in der Wintersaison 2018/19 gegen den 1.FC Nürnberg stand an. Der Tabellendritte TSV Rohr gegen den Tabellensiebten. Ein Sieg sollte her, um den Tabellenplatz vor dem TSV Stein in der Bezirksliga zu sichern. Der TSV Rohr ging in Stammbesetzung wie folgt an den Start:

  1. Luis Fehrenbach
  2. Sebastian Franzisi
  3. Yanni Leuthold
  4. Ronny Kern

Die einzelnen Ergebnisse in Kürze 😉 :

Ronny Kern (Jahrgang 2004, LK 18) gegen Johannes Fischer (Jahrgang 2004, LK 22), 6:1, 6:1. 🙂

Yanni Leuthold (Jahrgang 2005, LK 16) gegen Philipp Renner (Jahrgang 2004, LK 22), 6:0, 6:1. 🙂

Sebastian Franzisi (Jahrgang 2003, LK 15) gegen Oliver Karl (Jahrgang 2004, LK 20), 6:0, 6:3. 🙂

Luis Fehrenbach (Jahrgang 2003, LK 14) gegen Maximilian Kurtz (Jahrgang 2003, LK 20), 6:0, 6:1. 🙂

Da Luis im Einzel mit dem Fuß umknickte, starteten die Rohrer nur mit einem Doppel. Eins musste leider kampflos aufgegeben werden.

Sebastian und Ronny gewannen deutlich gegen Oliver und Philipp, 6:2, 6:1.

Der Sieg war mit 5:1 perfekt. Die Juniorenmannschaft des TSV Rohr, die erst im letzten Winter zusammen mit dem 1.FC Nürnberg in diese Spielklasse aufsteigen konnte, belegte zum Saisonende den dritten Platz. Herzlichen Glückwunsch an die starke Rohrer Truppe die durch Tom Lämmermann komplettiert wurde.

Schaulaufen der künftigen Landesliga Mannschaft

Am letzten Spieltag (30.03.19) der Winterrunde konnte die Damen 40 Truppe, in der Besetzung, Doris, Heike, Brigitte, Christa, sehr entspannt nach Erlangen reisen! Da die Meisterschaft schon am vorletzten Spieltag entschieden war, kam es zum Schaulaufen der kûnftigen Landesliga Mannschaft! Mit 4:2 wurden die Damen aus Bubenreuth in die Schranken gewiesen! Nach Siegen gegen ASV Möhrendorf, TC Herzogenaurach, TV Fürth 1860, TV Adelsdorf, FC Heilsbronn, SV Bubenreuth und einem Remis gegen TV Altdorf thronen die Damen 40 vom TSV Rohr an der Tabellenspitze! Der vor der Saison anvisierte Aufstieg in die Landesliga war perfekt! Zur Meistermannschaft gehören Doris Stumpe, Heike Vogel, Anja Reck, Birgit Riss-Müller, Brigitte Schmidt und Christa Bär! Herzlichen Glückwunsch zu dieser super Wintersaison!

Den Titel nicht mehr nehmen lassen


Die Tabellenspitze hart erkämpft und dann nicht mehr nehmen lassen haben sich die U14 Mädchen des TSV Rohr.
Nach einem erfolgreichen Rundenstart mit Siegen über den 1.FC Nürnberg und Frankonia Nürnberg gab es am 3. Spieltag den ersten Dämpfer. Gegen STC RW Ingolstadt konnte nur ein Remis erkämpft werden. Danach lief mit 3 Siegen gegen Grün-Weiß Fürth, ASV Neumarkt und Tuspo Nürnberg wieder alles nach Plan. So musste am letzten Spieltag gegen CaM Nürnberg nur noch ein Unentschieden her, um sich den Titel in der höchsten Liga Mittelfrankens hauchdünn vor dem 1.FC Nürnberg zu sichern.
Genau diese Punkteteilung schafften die vier Mädels Paula, Melissa, Andrea und Alena mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung. Sie dürfen sich jetzt U14 Mädchen Bezirksligameister nennen.

Hart umkämpftes Unentschieden zum Saisonabschluss

Die Bambini 2 – Mannschaft spielte am 31.03. zum Saisonabschluss gegen Erlangen in der Aufstellung Julian, Til, Felix und Jason. Trotz der um eine Stunde verkürzten Nacht spielten die Rohrer Jungs tolles Tennis und kämpften stark und lang.
Den Anfang machten Til und Felix. Beide hielten gegen die z.T. älteren Gegner gut mit und verloren nur knapp. Julian spielte wirklich stark, so dass sein Gegner als einzigen Ausweg jeden Ball hoch und lang zurück spielte und damit Julian etwas aus dem Konzept brachte. Das Spiel war auf des Messers Schneide und nach ein paar umstrittenen Entscheidungen ging der Match-Tiebreak knapp verloren. Auch Jason spielte kraftvoll und effektiv, so dass er den ersten Punkt für Rohr ergattern konnte.
Die Doppel mussten die Entscheidung bringen: Felix und Julian konnten dem Druck gut standhalten und gewannen den ersten Satz 7:5. Den zweiten Satz schenkten die Erlanger Spieler ab und so konnte das zweite Doppel die Entscheidung bringen. Til und Jason drehten das Spiel nach dem verlorenen ersten Satz und gewannen verdient das Match-Tiebreak.
Alle Spieler haben viel Erfahrung im Winter gesammelt und freuen sich mit der gewonnenen Matchpraxis auf die Freiluftsaison.

Bericht: Uhl

Bambini setzen sich Mittelfrankens Krone auf

Nr. 1 in Mittelfranken … darf sich unsere erste Bambini Mannschaft nennen!

Am letzten Spieltag (23.03.19) konnte sich unsere Bambini 1 mit einem Sieg gegen 1860 Fürth den Meistertitel in der höchsten Spielklasse Mittelfrankens sichern. Die Vorzeichen waren klar … Fürth reichte ein Unentschieden zum Titel, Rohr brauchte einen Sieg! Schwer genug gegen die starken Fürther. Aber unsere Nachwuchshoffnungen starteten perfekt, Breno gegen Cheyenne und Manuel gegen Henry legten in der ersten Runde ein 2:0 vor. Paula auf der 1 gegen Finn musste ihr Spiel abgeben. Nun ruhten alle Hoffnungen auf Andrea … Angefeuert von ihren Mannschaftskollegen verwandelte sie nach über 2 Stunden Spielzeit den Matchball gegen Luis zur 3:1 Führung. Der Titel war greifbar nahe … Nur noch ein Doppel, ging es den Vier durch die Köpfe … Aber wie? Noch nie ist es Paula, Breno, Andrea und Manuel so schwer gefallen, sich für eine Doppelaufstellung zu entscheiden! Nach eingehender Beratung beschlossen sie „runter“ zu spielen, um den Fürthern, egal wie deren Aufstellung ist, immer ein Doppel entgegen zu stellen, das gute Siegchancen hat. Der Plan ging auf, die Fürther rechneten mit einer komplett anderen Aufstellung und somit machte das 2er Doppel den Sieg perfekt! Das Unglaubliche wurde wahr … der Bezirksliga-Meister kommt aus Rohr!!!

Besonders hervorzuheben, an diesem Spieltag, ist der respektvolle und freundliche Umgang der Spieler, sowie deren Eltern, auf und neben dem Platz! Das war Spitze!!!

Großer Dank geht an Julian und Frank, die immer einsatzbereit waren und ihren Teil dazu beigetragen haben, wenn Manuel „geschäftlich“ unterwegs war oder Paula krankheitsbedingt passen musste.

Herzlichen Glückwunsch an Paula, Breno, Andrea, Manuel, Julian und Frank, die sich Mittelfrankens Krone aufsetzten!!!

gegen 1860 Fürth 4:2
gegen TC Herzogenaurach 2:4
gegen TC RW Erlangen 5:1
gegen TSV Stein 5:1
gegen NHTC Nürnberg 4:2
gegen TB Erlangen 6:0