(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Tennis-Herrenmannschaft des TSV Rohr steigt in die Bezirksklasse 2 auf

 

Die Herrenmannschaft der Tennisabteilung des TSV Rohr erspielte sich in der Sommerrunde 2019 den ersten Platz in der Kreisliga 1 Ost und macht damit den Aufstieg in die Bezirksklasse 2 perfekt!

Nach den ersten  vier siegreichen Spieltagen stand das vermeintlche Endspiel um die Meisterschaft gegen die bis dahin punktgleichen Spieler des TSV Stein 2 an. In Rohrer Bestbesetzung, Ünterstützung kam aus der Herren 30 Mannschaft, konnte ein Heimsieg eingefahren und die Tabellenführung übernommen werden. Diese konnte man am letzten Spieltag gegen TSV Altenberg 2 erfolgreich verteidigen und den Aufstieg gebührend feiern . Der sportliche Erfolg ist letzlich Zeichen einer konstant geschlossenen Mannschaftsleistung an der Spieler aus der Knaben-,Jugend-, Herren 30- und Herrenmannschaft beteiligt waren. Das altersübergreifende Miteinander genießt nach wie vor einen übergeordneten hohen Stellenwert im Rohrer Vereinsleben. Die Anzahl der gemeldeten Mannschaften des TSV Rohr und deren Abschneiden in der diesjährigen Sommerspielzeit zeigt, dass dies der richtige Weg zu sein scheint……

Spieler der Herrenmannschaft und Anzahl der Einsätze:

Ronny Kern (5),Yanni Leuthold (5), Florian Leuthold (5), Sebastian Franzisi (4), Tom Lämmermann (4), Christoph Puhl (4), Achim Bauer (3), Phillip Braun (3), Luis Fehrenbach (2), Matze Bär (1), Heiko Schemmerer (1), Flo Bär (1)

 

 

 

TSV Rohr dominiert den mittelfränkischen U12-Nachwuchs

Qualität und Quantität zeichnet den U12-Nachwuchs des TSV Rohr aus.

Der Verein meldete drei U12 (Bambini) Mannschaften im Tennisbezirk Mittelfranken
und alle drei Mannschaften absolvierten die Sommerrunde 2019 sehr erfolgreich.
Die erste Mannschaft mit den Stammspielern Paula Scherzer, Breno Frauenschläger,
Andrea Schmidt und Manuel Gastner, bestätigte ihre Stärke aus der Winterrunde, die
sie als Meister absolvierten und erzielte ohne Niederlage, vier Unterschieden
und drei Siegen den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga und damit die
Vizemeisterschaft in Mittelfranken. Dabei wiesen sie so große Tennisvereine wie
Nürnberg, Erlangen und Ingolstadt auf die hinteren Ränge in der Tabelle.

Aber auch die zweite und dritte Mannschaft zeigte ihre Qualität und gewann jeweils
in ihren westmittelfränkischen Ligen den Meistertitel! So gewann die zweite Mannschaft
mit den Stammspielern Julian Uhl, Felix Gugel, Frank Kuler und Jason Kern fünf von sechs
Spiele und damit die Meisterschaft in der Kreisklasse 1 (215-WE) und steht als Aufsteiger
in die Bezirksklasse fest. Rohr 3 gewann mit zwei Unentschieden und drei Siegen die
Meisterschaft der Kreisklasse 2 (221-WE) mit den Stammspielern Nik Arnold, Til Schumann,
Marc Streck und Emma Kuler. Und auch diese Mannschaft steigt damit auf!

Neben den oben genannten Spielern, sehr gut vorbereitet durch die Jugendleiter und Trainer
Christoph Puhl, Florian Leuthold und Brigitte Schmidt, mussten während der Saison einige
„Ersatzspieler“ die Bambini-Mannschaften unterstützen. Zum Teil rückten Spieler aus der
zweiten und dritten Mannschaft für einzelne Spieltage eine Mannschaft höher. Aber auch aus
z.T. deutlich jüngeren Spielklassen rückten Spieler nach und zeigten starkes Tennis. So
trugen auch Luca Schipke, Marieke Hinrichs, Noah Kanzler und Mara Letzkus entscheidend dazu
bei, dass der TSV Rohr in der U12-Jugend mit der mittelfränkischen Vizemeisterschaft und zwei
Aufsteigern aus der Saison geht!

Bericht: Uhl

Kreisklasse 2, wir kommen :)

Wir haben es geschafft! Die Rohrer Damen spielen im Sommer 2020 endlich wieder eine Klasse höher. Mit sechs Siegen aus sechs Spielen stehen wir heuer an der Tabellenspitze.

Die Saison startete am 12.05. mit einem Auswärtsspiel beim TC Roth. Hier legten wir mit einem souveränen 8:1-Sieg den perfekten Auftakt hin. Weiter ging’s mit deutlichen Siegen gegen Petersaurach, Georgensgmünd und Großweingarten. Die beiden letzten Gegner waren die ungeschlagenen Ammerndorfer und die drittplatzierte Mannschaft aus Großhaslach. Doch auch diese beiden Partien konnten wir mit 6:3 für uns entscheiden. Somit stehen wir mit 12:0 Punkten an der Tabellenspitze der K3 Gruppe 098 West.

Am Aufstieg beteiligt waren die Damen Kathrin Schmidt, Anja Brechetsbauer, Nadine Vogel, Sarah Popp, Marina Pfaller und Anna Endörfer. Wir hatten Unterstützung durch unsere Damen 40 Heike Vogel, Birgit Riss-Müller, Brigitte Schmidt, Christa Bär und unsere Juniorinnenspielerin Ida Winkler.

Meisterlich :-)

Am Freitag, den 12. Juli hatte unsere 3. Bambini Mannschaft ihr letztes Spiel in dieser Saison gegen den TV Fürth 1860.

Dass wir an diesem Tag tatsächlich um den Pokal spielen, war nach dem unentschieden letzte Woche gegen Rothenburg o.d. Tauber eigentlich niemandem von uns so richtig bewusst, deshalb starteten wir ziemlich entspannt in die Einzel. Immer die Gewitterwolken im Blick, lief es für unsere Mädels und Jungs gleich von Anfang an ziemlich gut. Marieke, Emma und Til führten im ersten Satz, als wir dann eine längere Regenpause einlegen mussten. Nik war mit dem ersten Satz noch nicht fertig, er hatte mit Freya eine knallharte Gegnerin, mit der er lange und laufintenisve Ballwechsel spielte. Am Ende konnte sich seine Gegnerin dann doch durchsetzen und holte mit 7:6 und 7:5 den Punkt für den TV Fürth.

Til hatte da ein leichteres Spiel. Er hat schnell gemerkt, wie er die Bälle platzieren muss, dass er punktet und so besiegte er seine Gegnerin Nike souverän mit 6:0 und 6:0. Starke Leistung.

Bei Emma lief es genauso flüssig, sie holte den zweiten Punkt für uns, indem sie konzentriert und gezielt gegen ihre ebenbürtige Gegnerin Karoline punktete. 6:7 und 1:6 für uns . Super gemacht, Emma.

Marieke lieferte sich ein hartes Duell mit Luis, das im Match- Tiebreak dann knapp an den TV Fürth ging.

4:6, 6:2 und 10:6

So starteten wir mit Gleichstand in die Doppel, die Mädels zusammen und die Jungs.

Nik und Til waren wie immer gut drauf und hatten eine Menge Spaß auf dem Platz. Siegessicher spielten sie ihre Bälle und holten ziemlich schnell den nächsten Punkt für uns mit 4:6 und 0:6

Weitaus spannender gestalteten die Mädels ihr Doppel.

In nervenaufreibenden Bällen konnten sie sich den ersten Satz holen, mussten dann den zweiten aber leider abgeben. 4:6 und 6:3

Der Matchtiebreak musste jetzt also entscheiden.

Unsere Mädels waren im Gegensatz zum Publikum entspannt und ruhig und holten den dritten und letzten Satz mit 7:10 nach Rohr.

Wir sind superstolz auf unsere 3. Bambini Mannschaft, die sich mit diesem Sieg den Titel geholt hat.

Das wird am Sommerfest gebührend gefeiert.

Mega

Bericht: Schuhmann

Mittelfränkischer Vizemeister

Bambini 1 des TSV Rohr beenden Sommersaison als Zweiter in der Bezirksliga und dürfen sich Mittelfränkischer Vizemeister nennen!

Ungeschlagen legten Paula Scherzer, Breno Frauenschläger, Andrea Schmidt und Manuel Gastner eine super Saison hin und mussten nur dem „großen“ TV 1860 Fürth den Vortritt lassen. Nach dem Auftaktspiel gegen die Fürther, das mit einem Unentschieden endete, hatten unsere Nachwuchscracks die Tabellenspitze erstmal fest im Blick. Nach Siegen gegen NHTC, ATV Frankonia Nbg und STC RW Ingolstadt hatten unsere Bambini auch noch 3 weitere Unentschieden gegen TC RW Erlangen, CaM Nürnberg und TSV Altenfurt auf dem Konto und beendeten somit die Saison auf Tabellenplatz 2!

Gegen Altenfurt kam unser u10 Nachwuchscrack Felix Gugel zum Einsatz!

Herzlichen Glückwunsch an Paula, Breno, Andrea, Manuel und Felix zur Mittelfränkischen Vizemeisterschaft!

 

 

Damen 40 Bezirksklasse1…wir bleiben 😅👍🏼

Am 28.7. stand unser letztes Spiel unter der absoluten Absicht den Klassenerhalt zu sichern ( wir mussten gewinnen um die Klasse zu halten ) und somit machten wir uns kämpferisch und wie immer gut gelaunt auf den Weg zu unseren Gegnerinnen nach Feuchtwangen. Das klingt erst mal simpel ….stellte sich aber am Vortag nach anfänglichen Verkettungen im Wortwechsel in unserer WhatsApp Gruppe doch fast als kleines Hindernis dar …wer fährt mit wem und von wo und nimmt wen dann noch wo mit …???😳😳.

Wir waren echt  froh, dass dann doch alle in Feuchtwangen angekommen sind und keiner auf der Strecke blieb 😅

Mit von der Partie waren Anja, Birgit, Brigitte, Hanna, Gudrun und Simone. Zusätzlich hatten wir auch unsere beiden Trümpfe  Heike und Christa noch mitgebracht …um im Notfall diese auch ziehen zu können…wir wollten ja absolut kein Risiko eingehen☺️

Pünktlich um 10Uhr ließen wir die Spiele beginnen und nach den 6 Einzeln  stand es 4:2 für uns. Anja und Birgit mussten ihre Spiele leider an die Feuchtwanger Ladies abgeben, aber die anderen 4 Einzel wurden gewonnen. Brigitte machte wie immer kurzen Prozess, Hanna erkämpfte sich im Match Tiebreak den wichtigen Sieg, Gudrun und Simone ließen den Gegnerinnen ebenfalls in zwei Sätzen  keine Chance.

Ein Doppel mussten wir nun noch gewinnen. Die optimale Doppelaufstellung wurde genauestens ausgeklügelt ( zum Glück nicht in der Whatsapp Gruppe🤪)Hier wollten wir jetzt aufs Ganze gehen und somit kamen Heike u Christa  zum Einsatz.

Perfekt aufgestellt und somit alle drei Doppel gewonnen !!! Das haben wir echt prima hinbekommen Mädels.

Obwohl wir durch eine längere Regenpause „gezwungen“ wurden 😉in die Halle umzusiedeln hat uns dies nicht aus der Ruhe gebracht und wir konnten mit einem 7:2 Sieg und einem breiten Grinsen im Gesicht nach Hause fahren.

Das war ein spannender Saisonabschluss und unser Ziel fürs nächste Jahr ist auch schon gesetzt:

Nicht wieder bis zum letzten Spiel warten um sicher in der Klasse bleiben zu können, sondern vorher einfach alles zu gewinnen😉

(mehr …)