(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

TSV Rohr dominiert den mittelfränkischen U12-Nachwuchs

Qualität und Quantität zeichnet den U12-Nachwuchs des TSV Rohr aus.

Der Verein meldete drei U12 (Bambini) Mannschaften im Tennisbezirk Mittelfranken
und alle drei Mannschaften absolvierten die Sommerrunde 2019 sehr erfolgreich.
Die erste Mannschaft mit den Stammspielern Paula Scherzer, Breno Frauenschläger,
Andrea Schmidt und Manuel Gastner, bestätigte ihre Stärke aus der Winterrunde, die
sie als Meister absolvierten und erzielte ohne Niederlage, vier Unterschieden
und drei Siegen den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga und damit die
Vizemeisterschaft in Mittelfranken. Dabei wiesen sie so große Tennisvereine wie
Nürnberg, Erlangen und Ingolstadt auf die hinteren Ränge in der Tabelle.

Aber auch die zweite und dritte Mannschaft zeigte ihre Qualität und gewann jeweils
in ihren westmittelfränkischen Ligen den Meistertitel! So gewann die zweite Mannschaft
mit den Stammspielern Julian Uhl, Felix Gugel, Frank Kuler und Jason Kern fünf von sechs
Spiele und damit die Meisterschaft in der Kreisklasse 1 (215-WE) und steht als Aufsteiger
in die Bezirksklasse fest. Rohr 3 gewann mit zwei Unentschieden und drei Siegen die
Meisterschaft der Kreisklasse 2 (221-WE) mit den Stammspielern Nik Arnold, Til Schumann,
Marc Streck und Emma Kuler. Und auch diese Mannschaft steigt damit auf!

Neben den oben genannten Spielern, sehr gut vorbereitet durch die Jugendleiter und Trainer
Christoph Puhl, Florian Leuthold und Brigitte Schmidt, mussten während der Saison einige
„Ersatzspieler“ die Bambini-Mannschaften unterstützen. Zum Teil rückten Spieler aus der
zweiten und dritten Mannschaft für einzelne Spieltage eine Mannschaft höher. Aber auch aus
z.T. deutlich jüngeren Spielklassen rückten Spieler nach und zeigten starkes Tennis. So
trugen auch Luca Schipke, Marieke Hinrichs, Noah Kanzler und Mara Letzkus entscheidend dazu
bei, dass der TSV Rohr in der U12-Jugend mit der mittelfränkischen Vizemeisterschaft und zwei
Aufsteigern aus der Saison geht!

Bericht: Uhl

Meisterlich :-)

Am Freitag, den 12. Juli hatte unsere 3. Bambini Mannschaft ihr letztes Spiel in dieser Saison gegen den TV Fürth 1860.

Dass wir an diesem Tag tatsächlich um den Pokal spielen, war nach dem unentschieden letzte Woche gegen Rothenburg o.d. Tauber eigentlich niemandem von uns so richtig bewusst, deshalb starteten wir ziemlich entspannt in die Einzel. Immer die Gewitterwolken im Blick, lief es für unsere Mädels und Jungs gleich von Anfang an ziemlich gut. Marieke, Emma und Til führten im ersten Satz, als wir dann eine längere Regenpause einlegen mussten. Nik war mit dem ersten Satz noch nicht fertig, er hatte mit Freya eine knallharte Gegnerin, mit der er lange und laufintenisve Ballwechsel spielte. Am Ende konnte sich seine Gegnerin dann doch durchsetzen und holte mit 7:6 und 7:5 den Punkt für den TV Fürth.

Til hatte da ein leichteres Spiel. Er hat schnell gemerkt, wie er die Bälle platzieren muss, dass er punktet und so besiegte er seine Gegnerin Nike souverän mit 6:0 und 6:0. Starke Leistung.

Bei Emma lief es genauso flüssig, sie holte den zweiten Punkt für uns, indem sie konzentriert und gezielt gegen ihre ebenbürtige Gegnerin Karoline punktete. 6:7 und 1:6 für uns . Super gemacht, Emma.

Marieke lieferte sich ein hartes Duell mit Luis, das im Match- Tiebreak dann knapp an den TV Fürth ging.

4:6, 6:2 und 10:6

So starteten wir mit Gleichstand in die Doppel, die Mädels zusammen und die Jungs.

Nik und Til waren wie immer gut drauf und hatten eine Menge Spaß auf dem Platz. Siegessicher spielten sie ihre Bälle und holten ziemlich schnell den nächsten Punkt für uns mit 4:6 und 0:6

Weitaus spannender gestalteten die Mädels ihr Doppel.

In nervenaufreibenden Bällen konnten sie sich den ersten Satz holen, mussten dann den zweiten aber leider abgeben. 4:6 und 6:3

Der Matchtiebreak musste jetzt also entscheiden.

Unsere Mädels waren im Gegensatz zum Publikum entspannt und ruhig und holten den dritten und letzten Satz mit 7:10 nach Rohr.

Wir sind superstolz auf unsere 3. Bambini Mannschaft, die sich mit diesem Sieg den Titel geholt hat.

Das wird am Sommerfest gebührend gefeiert.

Mega

Bericht: Schuhmann

Bambini 3 ……wir sind noch dabei 😊

Nach 3 gespielten Matches dürfen wir die Tabelle anführen , yeah …
Super Teamleistung unserer 5 Akteure Nik , Til, Marc, Emma und Marieke .
19.5.19
Rohr gegen Altmühltal 3:3

Ein sehr ausgeglichenes Match, Nik (1) und Marieke (4) mussten ihre Einzel leider abgeben, Til (2) gewann klar und Emma(3) sehr spannend im Match Tiebreak. Die Mädels gaben ihr Doppel ab und Til und Nik gewannen nach anfänglicher lustiger Laune ihr Doppel sehr spannend . Gutes Auftaktspiel mit viel Luft nach oben ….
17.5.19
Rohr gegen Frankonia 6:0
Unser 2. Punktspiel ging klar an uns . Til, Marc , Emma und Marieke holten einen zu 0 Sieg nach Hause .
31.5.19
Rohr gegen Sachsen 4:2
Das bis jetzt spannendste Spiel der Saison . Nik (1) gewann deutlich und zügig , Til spielte gegen die starke Milla und gewinnt und auch Marc holt in einem sehr spannenden Einzel einen wichtigen Punkt. Emma musste sich leider geschlagen geben in 2 äußerst knappen Sätzen .
Nach einer schwierigen Entscheidung wer mit wem Doppel spielt entschieden die Kids unter der Aufsicht unseres Teamberater für Nik&Marc im Einser und Til&Emma im Zweier . Nach langem Nervenaufreibenden Kampf , wir mussten uns erst mal wieder aneinander gewöhnen …..konnten Nik und Mark nach einem March Tiebreak als Sieger vom Platz gehen . Til und Emma gaben ihren Match Tiebreak genauso spannend leider ab , aber egal Hauptsache die Mannschaft hat gewonnen .
So und auf gehts am 5.7. zum nächsten Heimspiel gegen Rothenburg ….

Bericht: Arnold

 

Hart erkämpfter Sieg der Bambini III

Worzeldorf bei Nürnberg war am 12.7.2018 die gastgebende Mannschaft für das letzte Bambini III – Spiel in dieser Saison. Die Rohrer spielten mit Julian, Jason, Nik und Til.
Julian verlor den ersten Satz mit 6:3, spielte dann aber immer stärker und platzierter und konnte so den 2. Satz mit 6:4 für sich entschieden. Im spannenden Match-Tiebreak bewies Julian gute Nerven, spielte stark und gewann mit 10:5.
Auch Jason benötigte einen Satz, um sich auf seine Gegnerin einzustellen: Nach verlorenem ersten Satz (6:4) drehte Jason das Spiel. Viele Vor- und jetzt auch Rückhandbälle donnerten ins gegnerische Feld – Satzgewinn mit 6:0! Das Match-Tiebreak ging dann verdientermaßen mit 10:5 an den Rohrer.
Nik spielte einen wahsinnig spannenden 1. Satz, den er ganz knapp mit 7:5 verlor. Evtl. zollte er dann dem nervenaufreibenden Spiel Tribut und verlor etwas den Faden im 2. Satz: 6:1 für den Gegner.
Wie so oft in den vorangegangenen Spielen drehte Til wieder einen 4:1 Rückstand zum Satzgewinn mit 6:4. Das Eis war gebrochen, der zweite Satz ging deutlicher an Til mit 6:2.
Damit stand es 3:1 nach den Einzeln, d.h. ein Doppel sollte mindestens noch gewonnen werden, um als Sieger nach Hause zu reisen.
Julian und Til spielten das Doppel 1. Die Konzentration war etwas verloren gegangen, z.T. lange Diskussionen über aus gegebene Bälle störten den Spielfluss und so verloren die Rohrer nach sehr knappem ersten Satz mit 7:6 und 6:3.
Beim Doppel 2 (Jason und Nik) sah es am Anfang gar nicht gut aus:
5:0 Rückstand, aber dann besann sich das Doppel auf seine Stärken und gewann tatsächlich 13 Spiele in Folge, also 7:5 und 6:0!!
Bravo! Der erfolgreiche Saisonabschluss war damit mit einem 4:2 Sieg unter Dach und Fach!
Bei Schnitzel, Pommes und Getränk, freundlicherweise ausgegeben von den Gastgebern, wurden alle Spieler wieder munter und spielten noch eine Runde Verstecken … 😉

Bericht: Uhl

Sieg für Bambini III

Am 15.06.2018 durfte die Rohrer Bambini III – Mannschaft beim SG Stadtpark Schwabach antreten. Rohr spielte in der Besetzung: Julian, Felix, Til und Ben.
Julian startete gut und seine Aufschläge waren nach dem Spezial-Training letzte Woche deutlich verbessert :-). Nach 2:0 Führung fühlte sich Julian wohl zunächst wieder zu sicher und wollte später nach Rückstand zu viel … Mit 6:2 und 6:2 ging das Spiel an die gute Gegnerin.
Auch bei Til war es wieder spannend: Nach 1:3 Rückstand hatte sich Til an die Gegnerin mit den hoch gespielten Bällen gewöhnt und gewann den ersten Satz, nach z.T. sehr langen Spielen, mit 6:3. Der zweite Satz war dann klarer: 6:2 für Til. Super!
Ben kämpfte in seinem Spiel aufopferungsvoll, konnte aber nicht die Oberhand gewinnen und verlor dann mit 1:6 und 1:6. Also 2:1 für Schwabach!
Jetzt musste Felix in seinem ersten Großfeld-Punktspiel Ruhe bewahren und tatsächlich er gewann klar gegen seine etwas gehandicapte Gegner (linker Arm im Gips) mit 6:1 und 6:1. Spielstand: 2:2.

Die Doppelspiele mussten die Entscheidung bringen. Im 2. Doppel mit Til und Ben führten die Rohrer klar mit 2:0. Das Schwabacher Doppel musste dann verletzungsbedingt aufgeben, was für die Rohrer sehr schade war, sie hätten gerne weiter gespielt. Im 1. Doppel spielten Felix und Julian taktisch klug, erster Satz ging klar an Rohr. Der zweite Satz war dann etwas knapper. Felix spielte souverän und sicher und harmonierte ganz gut mit Julian.
Endstand 6:2 und 6:4, damit der erste Sieg für die Bambini-Mannschaft. Bei Pizza und Mineralwasser, spendiert von den netten Gastgebern, feierten die Spieler ihren Erfolg.

Gratulation, so kann es gerne weiter gehen 😉

Bericht: Uhl

Bambini III erkämpft sich ein Unentschieden

Am 18.05.2018 war der SC Großschwarzenlohe zu Gast in Rohr. Die Rohrer traten in der Besetzung Julian, Jason, Nik und Ben an und lieferten gute und spannende Spiele.
Bei den Einzeln verlor Jason nach vielen langen Spielen nur knapp (4:6 und 4:6). Ben absolvierte sein ersten Bambini-Spiel, kämpfte wie ein Bär und musste sich dann aber gegen eine deutlich ältere Gegnerin (Ellen) 7:6, 3:6 und 1:10 geschlagen geben. Nach 3:0 Führung im ersten Satz fühlte sich Julian zu sicher und verlor dann gegen einen flinken und immer sicherer werdenden Gegner (Aurelius) mit 5:7 und 0:6. Nik kämpfte lang und ausdauernd und holte den ersten Punkt für Rohr mit 6:4 und 6:3. Das war wichtig!

Das Rohrer Team wollte nun das Unentschieden erkämpfen!
Julian und Jason verloren aber den ersten Satz mit 4:6, konnten dann aber durch krachende Vorhandschläge von Jason und geschicktes Stellungspiel der beiden den Gegner zermürben und gewannen dann mit 6:1 den 2. Satz und 10:6 das Match-Tiebreak. Doppel Nummer 2 mit Nik und Ben gewann den ersten Satz klar mit 6:1 und den zweiten Satz ganz knapp mit 7:6 nach unzähligen Punktwiederholungen, weil einfach nach 5 (!) Stunden auf dem Tennisplatz die Konzentration nachlässt ….

Das erkämpfte Unentschieden erfreute die Rohrer zu Recht und bei Pizza und Spezi ließ man den Abend mit den netten Gegnern gemütlich ausklingen – bevor es dann nochmal auf den Fußballplatz ging 😉

Bericht: Uhl