(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Herren 30 – Sommer 16

Spielabbruch wegen Dauerregen

Unsere Herren sind am Samstag, den 10. Mai zum Derby in Roßtal angetreten. Durch die Verletzungen von Andi und Björn und die Abwesenheit von Philipp waren die Vorzeichen alles andere als gut. In der ersten Runde sah es zunächst trotzdem ganz gut aus. Heiko Schemmerer ließ Peter Moser wenig Chancen und gewann souverän mit 6:1 und 6:1. Tobias Bär war seine einjährige Verletzungspause noch deutlich anzumerken. Er verlor gegen Jens Eicher mit 4:6 und 2:6. Matthias Bär auf Position 2 hatte nur im erstem Satz Probleme mit seinem Gegenüber Achim Bauer. Nach gewonnenem Tiebbreak holte er sich den zweiten souverän mit 6:2. nachder 1. Runde stand es somit 2:1 für uns. In der zweiten Runde musste Jan Riediger die Überlegenheit von Christian Barth anerkennen. Mit 1:6 und 1:6 war er chancenlos. Florian Bär zeigte an diesem Tag eine schwache Leistung mit viel zu vielen vermeidbaren Fehlern und verlor klar und verdient mit 3:6 und 1:6 gegrn Christian Haussühl. Alex Bär begann gegeb Lippi Bidner sehr stark und holte sich den 1. Sarz mit 6:3. auch im zweiten Satz lag er zunächst in Führung. Allmählich verließ ihn jedoch die Kondition und er verlor den zweiten Satz mit 3:6 und auch den anschließenden Super-Tie-Break (6:10). Somit stand es anch den Einzeln 4:8. Kurz vor Beginn der Doppel begann es zu Regnen, so dass ein Weiterspielen nicht mehr möglich war. Rohr steht nun vor der fast unlösbaren Aufgabe am Samstag 24. Mai noch alle drei Doppel zu gewinnen, um noch einen Sieg einzufahren.

Herren 30 landen 14:7 Sieg

Unsere Herren 30 schlugen zum Saisonstart am Samstag, 3. Mai um 14 Uhr gegen die Mannschaft aus Ornbau auf. Nachdem wir im Vorjahr gegen Ornbau eine deutliche Niederlage kassiert haben und sie im Vorjahr Gruppenerster geworden sind und nur deshalb noch in der Liga spielen, weil sie freiwillig auf den Aufstieg verzichtet haben, ging Ornbau als Favorit in die Begegnung. Das einzig gute am Wetter war an diesem Tag, dass es nicht regnete. Mit Temperaturen um die 7 Grad und heftigen Windböen waren die Wetterbedingungen äußerst unangenehm. An Position 6 ging Heiko Schemmerer ins Rennen. Nach schneller 3:0 Führung verlor er etwas den Faden und ließ den Gegner wieder herankommen. Im Tie-Break des ersten Satzes behielt er aber die Nerven und holte sich diesen ganz klar. Auch im zweiten Satz ließ er nichts mehr anbrennen und holte somit unseren ersten Punkt. Auf der 4 spielte Matthias Bär. Er tat sich mit den Wetterbedingungen schwer und machte deutlich mehr Fehler als normal. Trotzdem ließ er keine Zweifel aufkommen, wer den Platz als Sieger verlässt und gewann in zwei Sätzen. Andi Streck an Position 2 hatte an diesem Tag Probleme ins Spiel zu finden. Gegen die kurzen Slice-Bälle seines Gegners fand er im ersten Satz kein Rezept. Der zweite Satz gestaltete sich ausgeglichener. Leider hat sich Andi Mitte des 2. Satzes am Knie verletzt und konnte nicht mehr weiterspielen. Wir wünschen ihm Gute Besserung und hoffen, dass er nächste Woche im Derby gegen Roßtal wieder fit wird. In der zweiten Runde gab Björn Buchner nach 11-jähriger Medenspielpause sein Debüt in Rohr. Mit präzischen Grundschlägen und guter Leistung ließ er seinem Gegner keine Chance und feierte einen super Einstand in Rohr. Florian Bär an Position 3 konnte sich im Vergleich zum 1. Match am 1. Mai steigern und lag im 1. Satz bereits mit 5:2 in Führung. Durch einige Unkonzentriertheiten machte er es noch mal spannend und ließ seinen Gegner auf 5:4 herankommen. Er holte sich dann jedoch den ersten und auch den zweiten Satz mit 6:2. Philipp Braun hatte es mit einem sehr starken Gegner zu tun. Da an diesem Tag gar nichts bei ihm lief verlor er überraschend klar mit 1:6 und 0:6. Somit stand es nach den Einzeln 8:4 für Rohr und wir mussten mindestens ein Doppel gewinnen, um den Sack zuzumachen. Die Doppelaufstellung ging dabei voll auf und sowohl das Doppel 1 (Braun/Bär. F) als auch Doppel 3 (Bär M./Schemmerer) konnten souverän in zwei Sätzen gewinnen. Doppel 2 (Buchner / Bär A.) musste die Überlegenheit der Gegner anerkennen. Insgesamt haben die Herren 30 somit mit 14:7 gewonnen und einen tollen Start in die Saison hingelegt. Die Mannschaft ließ es sich nicht nehmen auf den 1. Saisonsieg anzustoßen feierte den diesen ausgiebig bis spät in die Nacht. 🙂 Das nächste Spiel ist das Lokalderby am Samstag, 10. Mai in Roßtal. Unsere Mannschaft würde sich über Unterstützung sehr freuen.

Herren 30 mit Erfolgserlebnis zum Saisonabschluss

Unsere Herren 30 konnten im Heimspiel gegen Stein einen knappen 5:4 Erfolg einfahren. Nachdem Matze, Jan und Heiko ihre Einzel gewinnen konnten und Andi, Alex und Michi leider Niederlagen einstecken mussten, stand es nach dem Einzeln 3:3 Unentschieden. Leider hat sich dabei Andi Streck bei seinem Comeback bereits bei den ersten Schlägen erneut am Knie verletzt und fällt unbestimmt Zeit aus. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung. Durch eine clevere Doppelaufstellung ist es jedoch gelungen den Sieg unter Dach und Fach zu bringen. Nachdem das 3er-Doppel klar gewonnen und das Einser-Doppel verloren hatte, musste das Zweier-Doppel die Entscheidung bringen. Alex Bär mit seiner wohl besten Saisonleistung ließ zusammen mit Jan Riediger nichts mehr anbrennen und sicherte somit den 5:4 Erfolg. Im nächsten Jahr wollen die dann verstärkten Herren 30 angreifen und um die Meisterschaft mitspielen.

Herren 30 – Weigenheim: 3:6

Unsere Herren 30 traten am 22. Juni gegen die netten Gäste aus Weigenheim an. Da die Plätze in Rohr durch die Juniorinnen belegt waren, spielten die Herren 30 auf der Anlage in Regelsbach. In der ersten Runde konnte nur Flo Leuthold sein Einzel gewinnen. Alex und Helmi mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben. In der zweiten Runde konnten Matze und Heiko gewinnen. Michi Lein verlor leider in zwei Sätzen. Somit stand es nach den Einzeln 3:3. Leider waren die Gäste im Doppel zu stark, so dass alle drei an Weigenheim gingen. Der Endstand war somit 6:3 für die Gäste. Nächste Woche holen die Herren 30 das ausgefallene Spiel in Westheim nach

Herren 30 ohne Chance

Gegen Roßtal mussten unsere Herren 30 auf die Stammkräfte 1-3 verzichten. Dies war dem Spielverlauf auch deutlich anzumerken. Die Roßtaler gewannen alle Spiele und wir mussten eine verdiente Niederlage einstecken.

Erster Saisonsieg für die Herren 30

Die Herren 30 spielten am ersten Spieltag beim Mitfavoriten Wassertrüdingen. Jan Riediger (6:3, 6:2) und Matthias Bär (6:3, 6:0) gewannen ihre Einzel souverän. Auch Andreas Streck ( 1:6, 6:3, 10:4) konnte nach anfänglichen Schwierigkeiten sein Einzel im Match-Tiebreak für sich entscheiden. Tobias Bär (5:7, 4:6) hatte in seinem Match eine harte Nuss, die er letztendlich nicht knacken konnte. Der zu Beginn souveräne Alexander Bär scheiterte nach einem 6:0 im ersten Satz mit 5:7 und 8:10 an seinem Gegner. Der letzte im Bunde, Marcus Helminger (2:6, 1:6), musste sich ebenfalls in seinem Einzel geschlagen geben. Nach den Einzeln stand es also 3:3 und die Doppel waren das Zünglein an der Waage. Die schon im Einzel souveränen Riediger/Bär M. konnten auch im Doppel mit 6:0, 6:0 überzeugen und brachten die Mannschaft mit 4:3 in Front. Die anderen beiden Doppel Streck/Bär T. und Helminger/Bär A. verloren jeweils den ersten Satz. Die Niederlage lag in der Luft!!! Doch dann kämpften sich beide Doppel in das Match und holten jeweils den zweiten Satz. Es ging also zweimal in den Match-Tiebreak. Dabei mussten sich Streck/ Bär T. mit (6:10) geschlagen geben. Alle Hoffnung lagen nun beim dritten Doppel Helminger/ Bär A. Mit einer konzentrierten Leistung konnten die zwei den Tiebreak mit 10:5 für sich entscheiden und der Herren 30 den ersten Saisonsieg bescheren.