(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Herren 30 – Sommer 16

Herren 30 verlieren Spitzenspiel

Unsere Herren 30 mussten sich am 23. November im Spitzenspiel gegen die ungeschlagenen Herren 30 vom Post SV Nürnberg mit 5:9 geschlagen geben. In den Einzeln verloren Sven und Alex jeweils knapp im Super-Tie-Break. Matze musste die Überlegenheit seines Gegners anerkennen und nur Heiko konnte nach hartem Kampf Punkte für Rohr holen. Sven und Alex konnten noch ihr Doppel gewinnen, so dass am Ende ein 5:9 zu Buche stand. Das nächste Spiel findet am 14.12 gegen Wolkersdorf statt Die Ergebnisse im Einzelnen:

Herren 30 mit klarem Sieg gegen Wolkersdorf

Nachdem unsere 30er ihr letztes Spiel gegen den Post SV Nürnberg verloren hatten, wollten sie gegen Wolkersdorf unbedingt wieder zurück auf die Erfolgsspur. Dieses Vorhaben wurde auch hervorragend umgesetzt. Alle Einzel und Doppel konnten unsere Jungs für sich entscheiden. Am Ende hieß es somit 14:0 für uns. Der 2. Platz in der Gruppe konnte mit dem Sieg weiter gefestigt. Das nächste Spiel ist am 17. Januar gegen Eltersdorf Die Ergebnisse im Einzelnen:

Herren 30 bleiben auf Erfolgsspur

Unsere Herren 30 Mannschaft konnte auch ihr zweites Spiel gegen Bayer 07 Nürnberg erfolgreich gestalten. In den Einzeln waren Sven Seltmann 6:2 und 6:4, Tobias Bär mit 6:3 und 6:1 und Heiko Schemmerer nach großem Kampf mit 6:4, 3:6 und 10:8 erfolgreich. Lediglich Florian Bär verlor mit 2:6 und 2:6. In den Doppeln konnten Sven und Tobi souverän mit 6:3 und 6:3 gewinnen. Heiko und Ersatzspieler Alexander Bär verloren denkbar knapp im Super-Tie-Break (6:7, 6:2, 8:10). Somit stand es am Ende 9:5 für unsere 30er. Diese liegen aktuell punktgleich mit dem Post SV Nürnberg an der Tabellenspitze. Am Sonntag, den 23. November kommt es zum Duell mit dem Post SV.

Herren 30 starten mit 10:4 Erfolg in die Winterrunde

Unsere Herren 30 traten zum Saisonauftakt der Winterrunde gegen Ezelsdorf an. Leider wurden unsere Herren nicht unserer Halle zugeteilt, sondern müssen in Cadolzburg antreten. Sven Seltmann an Position 2 verlor den 1. Satz mit 4:6, holze sich den zweiten mit 7:5, wehrte im Match-Tie-Break zwei Matchbälle ab und holte den ersten Punkt für Rohr. Alexander Bär begann gut und hatte nach 5:3 Führung im ersten Satz zwei Satzbälle, die er leider nicht verwandeln konnte. Er verspielte somit den 1. Satz. Nach gewonnenem zweiten Satz musste auch dieses Spiel in den Super-Tie-Brak. Leider legte Alex hier einen Fehlstart hin, den er nicht mehr aufholen konnte. In der zweiten Runde trat Tobias Bär gegen den 2,09 Meter Mann Andreas Müller an. Mit einer starken Leistung setzte er sich 6:4 und 6:1 durch. Florian Bär schaffte es bei 5:4 40:0 Führung nicht den ersten Satz nach Hause zu bringen und verlor den Satz noch. Dies gab ihm einen Knacks und im zweiten Satz war er mit 1:6 chancenlos. Somit stand es 4:4 und die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Unser Zweier- Doppel mit Tobi und Sven ließ nichts anbrennen und gewann 6:3 und 6:2. das Einser Doppel verlor den 1. Satz mit 4:6, dank einer enormen Leistungssteigerung konnten Alex und Flo jedoch den 2. Satz (6:1) und auch den Super-Tie-Break (10:5) für sich entscheiden. Somit stand es am Ende 10:4 für uns. zusammen mit den sehr sympathischen Ezelsdorfern ließen unsere Herren den Abend gemütlich ausklingen.

14:7 Sieg zum Saisonabschluss in Weigenheim

Am Samstag, den 29.6 durften unsere 30er zum Saisonabschluss nach Weigenheim reisen. Die weiteste Anreise der Saison führte unsere Herren fast bis nach Baden-Württemberg. Dort wurden sie vom dortigen Abteilungsleiter Jürgen Brzezycki,freundlich empfangen. Leider setzte pünktlich zum Spielbeginn der Regen ein. Trotz widriger Bedingungen ließ Florian Leuthold, der in dieser Saison zu seiner Premiere kam, seinem Gegner mit 6:1 und 6:0 keine Chance. Auch Matthias Bär gewann an Position 2 souverän mit 6:3 und 6:2. Mannschaftsführer Alex Bär konnte den 1. Satz in einem wahren Break-Festival dank einem gewonnen Aufschlagspiel mit 6:4 für sich entscheiden, verlor den zweiten jedoch glatt mit 2:6 und musste in den Super-Tie-Break. Diesen begann er furios, doch leider konnte er die zwischenzeitliche 8:3 bzw. 9:6 Führung nicht nutzen und unterlag letztlich mit 9:11. In der zweiten Runde trat Heiko Schemmerer gegen Jürgen Brzezycki an. Heiko hatte das Spiel jederzeit sicher im Griff und gewann verdient mit 6:2 und 6:3. Flo Bär an Position 1 profitierte davon, dass seinem Gegner Uli Schray, die mangelnde Spielpraxis aufgrund einer Schulteroperation anzumerken war und gewann mit 6:4 und 6:1. Tobi Bär verlor im letzten Einzel des Tages mit 4:6 und 1:6. Zwischenstand nach den Einzeln war somit 8:4 für uns. Nachdem unsere Herren 30 noch zwei Doppel für sich entscheiden konnten, war der 14:7 Sieg perfekt. Unser Team ließ den Abend zusammen mit den netten Gastgebern ausklingen. Insgesamt wird die Saison wahrscheinlich auf dem 4. Tabellenplatz beendet werden. Ohne die verletzungsbedingten Ausfälle wäre in dieser Saison eine bessere Platzierung durchaus möglich gewesen.

Herren 30 mit nächster knapper Niederlage

Am Samstag, den 31. Mai empfingen unsere Herren 30 die Mannschaft aus Feuchtwangen. Leider konnten die beiden Langzeitverletzten Stammkräfte Andi und Björn immer noch nicht eingreifen. Kurz vor Spielbeginn musste auch noch Philipp wegen Armproblemen kurzfristig absagen. Bei herrlichem Sonnenschein begann die erste Runde dennoch ganz stark. Heiko Schmemmerer konnte sich nach durchwachsenem ersten Satz steigern, kämpfte sich gut ins Match und rang seinen Gegner im Super-Tie-Break nieder. Tobi zeigte – motiviert durch seinen in München wohnenden Vater, der extra zum Spiel angereist war, seine stärkste Saisonleistung und konnte souverän in zwei Sätzen gewinnen. Auch Matze zeigte eine sehr starke Leistung und konnte gegen Daniel Rudek (LK 10) einen Sieg im Super-Tie-Break einfahren. Nach der ersten Runde stand es somit überraschenderweise 6:0 für uns. Leider konnte unsere zweite Rnde nicht an die stakren Leistungen der erste Runde anknüpfen. Florian Bär war an Position 1 überfordert und verlor klar mit 1:6 und 2:6. Jan Riediger war im ersten Satz chancenlos (0:6), stellte dann seine Spielweise jedoch clever um und holte sich den zweiten Satz. Im Super-Tie-Break unterlag er dann jedoch knapp. Auch Alexander Bär konnte sein Match aufgrund einer zu hohen Fehlerquote nicht erfolgreich gestalten. Die frühe Führung war somit wieder dahin und es stand vor Beginn der Doppel 6:6. Unsere Herren trat mit der gleichen Aufstellung, die die Woche zuvor in Roßtal zwei Doppel gewann, an. Alle drei Doppel gestalteten sich äußerst knapp. Im ersten Satz stand es zeitgleich auf allen drei Plätzen 5:4. Letztlich konnte nur das 3er-Doppel mit Alex und Jan gewinnen. Sowohl Doppel 1 (Matze/Tobi) als auch Doppel 2 (Flo/Heiko) zogen den Kürzeren. Mit etwas mehr Glück wäre an auch ein Sieg möglich gewesen. Mit herrlichen Grillgut ließen die Herren 30 und deren sympathischen Gäste den Sonnabend bei dem ein oder anderen Bier ausklingen. Das letzte Saisonspiel haben die Herren 30 nach etwas längerer Pause am 2. Juni in Weigenheim.