(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Damen 40 – Sommer 17

Rang Verein Beg. Punkte Mp Sätze
Datum Heim Gast Mp Sätze Spiele Bericht

Was für ein Luxus ☺

Am Samstag, 16.06.18 reiste die Damen 40 Mannschaft nach Zuchering. Was für ein Luxus … Wir starteten der Reihe nach geordnet auf 6 Plätzen … Brigitte und Gudrun machten kurzen Prozess und beendeten fast zeitgleich ihre Matche. Heike tat es ihnen kurze Zeit später gleich und holte den dritten Punkt für Rohr. Christa (verletzungsbedingt) und Gabi gaben ihre Einzel ab. Nun ruhten alle Hoffnungen auf Anja … Nachdem sie im zweiten Satz 3 Matchbälle abwehrte, holte sie sich den anschließenden Matchtiebreak mit 10:6 und somit den vierten Punkt für Rohr! Nun musste ein Doppel her … Zwei mögliche Varianten hatten die Damen im Blick und entschieden sich dann fürs runter spielen. Heike und Anja hielten dem Druck locker stand ☺ und sicherten den 5:4 Erfolg im Matchtiebreak! Klasse Leistung!!!

Medenspiel der Damen 40 mit Wetterkapriolen

Am Samstag machten wir uns bei strahlendem Sonnenschein und heißen Temperaturen auf den Weg zu unseren Gegnerinnen nach Titting im Altmühltal.

In der ersten Runde spielten Birgit, Hanna und Gudrun. Zumindest solange bis es zum angekündigten Gewitter mit Wolkenbruch kam.

Nach kleineren ersten Regenunterbrechungen konnte nur Birgit ihr Spiel zu Ende bringen. Leider ging dies mit 6:4, 6:3 an die Gegnerin. Nachdem das Unwetter stärker wurde

musste Hanna im zweiten Satz mit Matchball der Gegnerin das Spiel unterbrechen und Gudrun stand bei 2:4 im Matchtiebreak zur Regenpause.

Nachdem die Plätze in kurzer Zeit unter Wasser standen, haben wir das Spiel auf Sonntag verlegen müssen.

Ein kurzes Spiel am Sonntag hatte Hanna, die den Matchball vom Vortag gegen sich nicht leider nicht abwehren konnte. Somit die zweite Niederlage für die Mannschaft.

Gudruns Gegnerin konnte nicht mehr antreten, so wurde das Spiel an uns „geschenkt“, somit 2:1.

Heike kam nicht so richtig in ihr Spiel, kämpfte mit den Slicebällen der Gegnerin und verlor in zwei Sätzen, allerdings konnte sie im zweiten Satz noch bis zum Satz Tiebreak  aufholen.

Christa gewann 6:4 im ersten, verlor den zweiten Satz mit 6:3, konnte aber den Matchtiebreak für sich erkämpfen.

Marianne begann mit Schmerzen im Knie, musste dadurch ihr Spiel mit 6:0 und 6:1 der Gegnerin überlassen.

Nach den Einzeln stand es nun 4:2 für Titting. Somit brauchten wir drei starke Doppel. Anja kam als Ersatz für Marianne spontan noch „nachgereist“.

Anja und Heike konnten leider ihr gewohntes, scharfes und schnelles Spiel nicht durchsetzen und verloren in zwei Sätzen.

Gudrun und Christa taten sich auch anfangs schwer mit den Angriffsbällen der Gegnerinnen, die beide zum Netz aufrückten und verloren ebenfalls in zwei Sätzen.

Birgit und Hanna kämpften sich durch ihr Doppel und gingen am Ende mit einem Sieg im Matchtiebreak vom Platz.

Endergebnis 6:3 für die Tittinger Damen 40.

Bericht: Riss-Müller

Wichtiger Sieg für den Klassenerhalt

Am 12.05.18 empfingen unsere Damen 40 die Mannschaft vom TSV Kleinschwarzenlohe. Die Rohrer Truppe trat mit Heike, Anja, Christa, Brigitte, Gabi, Gudrun an. Mit einem etwas glücklichen 4:2 ging man aus den Einzeln. Nun musste ein sicheres Doppel her … Brigitte und Gudrun wurden verpflichtet das 3er nach Hause zu bringen! In dem Bewusstsein, spielten das Einser, mit Heike und Anja, sowie das Zweier, mit Christa und Elke, wie aus einem Guss und somit gingen alle drei Doppel souverän nach Rohr! Klasse Leistung!

Damen 40 – letzter Spieltag in der Hallensaison gg. TV Fürth – 1:5 Niederlage

Die Fürther Gegnerinnen traten in starker Form auf. Entsprechend fiel das Ergebnis aus. Bei den Einzeln war nur Birgit Riß-Müller erfolgreich, sie hat den einzigen Punkt eingefahren 1:6; 6:3; 12:10. Heike Vogel hatte einen schweren Stand gegen eine LK 9, das Spiel endete 0:6 und 4:6. Anja Reck wollte nicht nachgeben, verlor dann aber im Matchtiebreak (4:6; 6:4; 4:10). Gabriele Fischer verlor glatt (3:6; 2:6). Das 1er Doppel – Heike und Anja – unterlag dann 2:6 und 0:6. Auch das 2er Doppel – Birgit und Gaby musste sich geschlagen geben 6:7 und 5:6. Mal sehen, was die Sommersaison bringt.

Letzter Sieg in der Saison 2017 – Damen 40 gg. SC Obermichelbach 7:2

So, noch ein deutlicher Sieg zum Abschluss der Sommersaison 2017. Die Spielgemeinschaft mit den Büchenbacher Mädels hat sich wieder ausgezahlt. Fünf Einzel und zwei Doppel wurden gewonnen. Heike Vogel und Johanna Lausenmeyer fackelten nicht lange herum, sie bracht ihre Matches mit 6:2/6:2 und 6:3/6:3 nach Hause. Anja Reck und Christa Bär verlängerten die Spannung und gewannen jeweils im Satztiebreak 6:4/7:6 und 6:1/7:6. Die Matchtiebreak-Verlängerung nutzte Birgit Riss-Müller für sich und ging daraus als Siegerin hervor 3:6/6:1/10:5. Bei Gabriele Fischer hörte die Saison so auf, wie sie begann – auf der Verliererstraße 1:6/1:6.

Nach den Einzeln waren keine großen Anstrengungen mehr nötig, es stand schon 5:1. Ihre 1er und 2er Doppel gewannen Heike und Anja 6:3/7:5 – Birgit und Johanna 6:4/7:5. Christa und Gabriele konnten sich nicht durchsetzen, sie gaben ihr Doppel her (4:6/4:6).

Das war’s aus der Sommersaison 2017. Nun warten wir auf die Punktespiele im Herbst/Winter 2017/18.

 

Rohrer Damen 40 vs. TC Roßtal – wieder knappen Gewinn eingefahren

Unsere Damen 40 haben das Match gegen Roßtal 5:4 gewonnen.
Die Einzel wurden im Affenzahl bewältigt, sie gingen 3:3 aus – keine Satz-/Matchtiebreaks fielen an, und die Entscheidung fiel – wie so oft in der letzten Zeit – bei den Doppeln.
Anja Reck und ihre Gegnerin lieferten sich eine sehr spannende Schlacht, in der sich Anja mit 2:6/2:6 geschlagen geben musste.
Birgit Riss-Müller hat im ersten Satz nicht lange gefackelt, im zweiten Satz holte die Gegnerin auf, musste dann aber das Match wegen einer Verletzung aufgeben (6:0/6:5 w.o.)
Johanna Lausenmeyer spielte ihr übliches geduldiges und läuferisch gutes Spiel, entnervte ihre Gegnerin, die kein Gegenrezept fand (7:5/6:3). Erika Wechsler kam zum ersten Mal für die Büchenbacher zum Einsatz, löste ihre Aufgabe ganz überlegen mit 6:4/6:1.
Marianne Gerner und Gabriele Fischer konnten ihre Gegnerinnen nicht bezwingen (4:6/4:6 und 2:6/1:6)
Auch bei den Doppel ging’s kurz und schmerzlos. Das 1er Doppel gewannen Anja und Birgit (6:2/6:1), das 2er Doppel Johanna und Marianne folgte der Gewinnerstraße 6:1/6:1. Nur das 3er Doppel schwächelte vor sich hin. Dagmar Laube (Austausch für Erika Wechsler) und Gabriele Fischer gaben ihr Spiel ab (2:6/4:6)
Nächsten Sonntag liegt das letzte Medenspiel für unsere Damen 40 in dieser Saison an. Es geht gegen Obermichelbach – ein Heimspiel.

Seite 1 von 612...Letzte »