(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Junioren – Winter 17-18


Winter 17-18 Junioren Spielplan

Datum Halle Heim Gast Mp Sätze Spiele Bericht

Starker 5:1 Sieg der Junioren gegen den SC Worzeldorf in der Bezirksliga!

Von links: Luis Fehrenbach, Sebastian Franzisi, Yanni Leuthold und Ronny Kern.

Am Sonntag mussten unsere U18 Junioren gegen die starken Jungs des SC Worzeldorf in der Halle des 1. FC Nürnberg antreten. Ein Sieg musste her, um den vorzeitigen Klassenerhalt in Mittelfrankens höchster Spielklasse zu sichern. Die Rohrer Truppe ging wie folgt in die schwere Partie:

  1. Luis Fehrenbach
  2. Sebastian Franzisi
  3. Yanni Leuthold
  4. Ronny Kern

Unsere Nummer vier Ronny Kern (Jahrgang 2004, LK 18) durfte sein Können gegen den netten Worzeldorfer Sportsmann Daniel Lessing (Jahrgang 2003, LK 20) in den Ring werfen. Ronny und Daniel gestalteten den ersten Satz sehr offen. Daniel schaffte es, Ronny’s starke und sehr schnellen Grundschläge zu parieren. Trotzdem konnte unser Rohrer Crack nach sehenswerten Rallyes den ersten Satz mit 6:4 gewinnen. Im Zweiten legte unser Spieler vom TSV noch einen Zahn zu. Mit 6:0 ging der Durchgang und somit der erste Punkt an unseren Mann. Sehr starke Leistung Ronny. 🙂

Yanni Leuthold (Jahrgang 2005, LK 16) an Nummer drei spielend, musste gegen Florian Rosenberger (Jahrgang 2002, LK 18) ran. Der Worzeldorfer Spieler zeigte von Anfang an tolles Tennis. Trotzdem behielt unser Youngster eisern die Nerven und Übersicht. Mit super erspielten Punkten konnte Yanni den ersten Satz mit 6:2 sehr sicher gewinnen. Es ging ja schließlich um nichts wenigeres als um den Klassenerhalt. Da wollte jeder unserer vier sein Bestes geben. Auch im zweiten Satz zeigte Yanni seine ganze Stärke. Dieser Durchgang ging auch mit 6:2 glatt nach Rohr. Super Sache Yanni. 🙂

Unsere Nummer zwei Sebastian Franzisi (Jahrgang 2003, LK 15) hatte es mit dem uns aus vergangenen Begegnungen schon bekannte sympathischen Käptn des Worzeldorfer Teams David Merkl (Jahrgang 2002, LK 15) zu tun. Auch Sebastian begann von Anfang an hoch konzentriert. Im ersten Satz kam es durch das starke Auftreten beider Kontrahenten zu tollen Ballwechseln. Leider ging der erste Satz mit 2:6 trotz heftiger Gegenwehr von Sebastian an den Spieler vom SC Worzeldorf. Auch im Zweiten konnte Sebastian das Match nicht drehen. Mit 0:6 ging der zweite Satz auch an David. Schade Sebi. Beim nächsten mal bist du wieder vorne. 😉

Unsere Nummer eins, Luis Fehrenbach (Jahrgang 2003, LK 14) stand auf der anderen Seite des Courts Matthias Slama (Jahrgang 2001, LK 8) gegenüber. Luis wusste, dass er alles geben muss, um die Chance auf einen Sieg und somit das Verbleiben in der Spielklasse zu sichern. Mit 6:4 konnte Luis den ersten Satz nach sehenswertem Tennis gewinnen. Im Zweiten konnte sich unser Junior noch steigern. Mit 6:2 ging dieser und somit der Sieg an unseren Spieler vom TSV Rohr. Gut gemacht Luis 🙂

Somit stand es nach den Einzeln 3:1. Mindestes ein Doppel musste also gegen die Worzeldorfer her, um den Sieg für Rohr zu schaffen. Die Jungs entschieden sich für folgende Aufstellung.

Luis und Yanni im Einser gegen Matthias und David. Sebi und Ronny im Zweier gegen Florian und Daniel.

Sebi und Ronny konnten den ersten Satz glatt nach toller Leistung mit 6:1 gewinnen. Im Zweiten wurde es etwas knapper und die Worzeldofer kamen ran. Unsere Jungs behielten aber die Nerven. Schließlich ging der Satz und somit das Match mit 7:5 an uns.

Auch Luis und Yanni begannen sehr stark. Auch bei Ihnen ging der erste Satz mit 6:1 an den TSV. Im Zweiten drehten die Gegner auf und spielten praktisch fehlerfrei. Folgerichtig ging der Satz mit 3:6 nach Worzeldorf. Unsere Jungs konnten sich aber nochmals für den Matchtiebreak voll fokussieren. Mit 10:3 ging dieser schließlich an Luis und Yanni.

Super Sache. 5:1 Sieg gegen die starken Gegner vom SC Worzeldorf. Der TSV Rohr konnte somit seinen dritten Tabellenplatz verteidigen und freut sich schon auf die Abchlusspartie gegen den 1. FC Nürnberg am 31.03.2019.

1. Tennis Generationscup des TSV Rohr – ein voller Erfolg!

Team Seniors von links: Matthias, Heiko, Flo B. Philipp, Alex, Achim und Flo L.
Team Youngsters: Yanni, Luis, Tom, Ronny, Lucas und Andi

Jugendwart und Cheforganisator Flo Leuthold hatte die zündende Idee. Ein Tennis Generationscup der Tennisabteilung des TSV Rohr muss ins Leben gerufen werden! Ein Vergleich der in den letzten Jahren ebenso erfolgreichen wie berüchtigten Herren 30 und den U 18 Junioren.

Kurzherhand rief Flo L. für den 08. Februar in unserer Tennishalle das Event ins Leben. Schnell fanden sich auf beiden Seiten Freiwillige, die sich in den Kampf der Generationen 😉 einbringen wollten. Trotz Arbeitswoche, teilweise weiter Anreise und kleiner Kinder zu Hause, ließen es sich die „Oldies“ nicht nehmen, gegen die Youngsters anzutreten.

Starten sollte das Turnier um 20:00 Uhr. Mehrere Runden Einzel – Spieldauer ca. 30 Minuten im normalen Modus – und zum Schluss noch drei Doppel. Der Sieger bekommt zwei Punkte. Bei Unentschieden gibt es für jeden einen. Open end also… da mussten Gerüchten zufolge manche Youngsters nochmal daheim nachfragen, ob man so lange überhaupt aufbleiben darf. 🙂

Für alles war bestens gesorgt. Gisela hatte Chili con Carne vom Feinsten gezaubert und für ausreichend elektrolydhaltige Getränke aus dem Spalter Hopfenland war auch bestens gesorgt.

Nachdem sich ein paar Zuschauer eingefunden hatten, konnten die Matches beginnen. Nach kurzer Einspielzeit – immer ganz genau fünf Minuten – 😉 ging es voll zur Sache. Alle waren mit Freude aber auch mit Entschlossenheit und Siegeswillen bei der Sache. Es wurden keine Geschenke in die ein oder andere Richtung verteilt.

Nach den Einzeln stand es 13:11 für die Youngsters. Die Doppel durften wieder mal die Entscheidung bringen. Die Seniors mussten um den Sieg in das Old-Star Team zu holen, ihre über die Grenzen Rohrs hinaus bekannte Doppelstärke einsetzten. Und ja, zwei Doppel gingen an die Abteilung Erfahrung. Ein Doppel konnten die Youngsters für sich entscheiden.

Mit 15:15 stand am Ende ein gerechtes Unentschieden als Ergebnis fest. In der anschließenden mitternächtlichen Siegesfeier ging noch reichlich feines Gisela Chilli, gelöscht von Spalter Pils, Limo und Spezi durch die Kehlen der Rohrer Tenniscracks.

Ein tolles Event also, das man gerne wieder sehen möchte.

Klasse 4:2 Sieg der Junioren gegen den ATV 1873 Frankonia Nürnberg in der Bezirksliga

Von links: Luis Fehrenbach, Sebastian Franzisi, Yanni Leuthold und Ronny Kern.

Letzten Sonntag stand für unsere Juniorenmannschaft der nächste sehr starke Gegner in der Halle des 1. FCN an. Der ATV 1873 Frankonia Nürnberg. Der TSV ging wie folgt in der schwere Partie:

  1. Luis Fehrenbach
  2. Sebastian Franzisi
  3. Yanni Leuthold
  4. Ronny Kern

Unseren Cracks standen auf der anderen Seite teilweise austrainierte Muskelpakete in engen Shirts gegenüber, die locker als Männermodels 😉 oder Profisportler durchgehen würden. Da flogen die Bälle schon beim Einschlagen mit gefühlten 200 km/h übers Netz. Nach kurzer Einschlagphase in der Gruppe ging es dann gleich los.

An Nummer vier war unser Ronny Kern (LK 18, Jahrgang 2004) eingesetzt. Er musste gegen German Lampel (LK 18, Jahrgang 2002) ran. Ronny legte wie gewohnt mit harten Hits voll los. Den ersten Satz konnte Ronny dann auch ziemlich deutlich mit 6:2 gewinnen. Im Zweiten drehte sich das Bild etwas und German kam stärker ins Match. Mit 5:7 ging der Satz an den netten und sehr fairen Spieler vom ATV. Im Matchtiebreak ging es dann nochmals hoch her. Mit 10:6 konnte unser Ronny schließlich die Partie gewinnen. Super gemacht Ronny 🙂

Zeitgleich durfte unsere Nummer zwei Sebastian Franzisi (LK 15, Jahrgang 2003) gegen Gabriel Berger (LK12, Jahrgang 2001) antreten. Mit Gabriel hatte Sebastian eine Herkulesaufgabe zu bewältigen. Trotzdem machte unser Rohrer Spieler seine Sache gut. Sebi versuchte durch sein sicheres Grundlinienspiel die Partie offen zu gestalten. Mit 1:6 ging der erste Satz aber an den Spieler vom ATV Frankonia. Im Zweiten kam Sebastian besser ins Spiel und hatte sich an das hohe Tempo von Gabriel gewöhnt. Mit 3:6 ging der zweite Satz und somit das Match an den Nürnberger. Schade Sebastian du hast gut gekämpft. 😉

Yanni Leuthold (LK 16, Jahrgang 2005) an Nummer drei spielend hatte es mit Igor Mirkov (LK 15, Jahrgang 2003) auf der Gegenseite zu tun. Igor, der sich am letzten Wochenende bei den Mittelfränkischen Meisterschaften ins Halbfinale der U16 gespielt hatte, stand also ein starker Gegner auf der anderen Seite des Courts. Äußerlich ziemlich unbeeindruckt, legt unser Yanni los. Nach tollen Ballwechseln ging der erste Satz mit 6:3 an unseren Spieler vom TSV Rohr. Im Zweiten das gleiche Bild. Yanni ließ in der Leistung nicht nach und Igor fehlten gegen unseren Youngster einfach die nötigen Punkte. Mit 6:3 ging auch der zweite Satz nach Rohr. Klasse Leistung Yanni 🙂

Unserer Nummer eins Luis Fehrenbach (LK 14, Jahrgang 2003) stand auf der anderes Seite des Platzes Vincent Urbaniak (LK9, Jahrgang 2002) gegenüber. Luis spielte unbeeindruckt auf. Nach tollen Ballwechseln konnte Luis den ersten Satz mit 6:4 gewinnen. Im zweiten Satz drehte Vincent nochmal auf und unserem Luis verließ etwas der Mut. Mit 1:6 ging der zweite Satz an den starken Nürnberger. Im Matchtiebreak gab unser Rohrer Crack nochmal alles. Mit 10:6 konnte Luis schließlich den Matchtiebrak und somit das Match für sich entscheiden. Super Leistung Luis. 🙂

3:1 nach den Einzeln. Ein Unentschieden war also schon gesichert. Aber unsere Jungs wollten mehr um dem Klassenerhalt in der höchsten Spielklasse Mittelfrankens einen Schritt näher zu kommen. Die Doppel mussten nun die Entscheidung bringen. Die Spieler entschieden sich für folgende Aufstellung:

Sebi und Ronny im Zweier gegen Gabriel und German. Luis und Yanni im Einser gegen Vincent und Igor.

Sebastian und Ronny konnten im ersten Satz auf Augenhöhe mitspielen. Mit 4:6 ging der Durchgang an die Nürnberger. Den zweiten Satz konnten Gabriel und German dann doch mit 1:6 und somit das Match gewinnen.

Luis und Yanni mussten den ersten Satz mit 3:6 an Vincent und Igor überlassen. Den Zweiten konnten unsere Spieler vom TSV Rohr im Tiebreak knapp gewinnen. Die Chance auf einen Sieg war somit noch gewahrt. Der Matchtiebreak musste nun die Entscheidung über einen Sieg oder ein Unentschieden bringen. Den zweiten Matchball konnten unsere Jungs schließlich zum 11:9 verwandeln. 🙂

Herzlichen Glückwunsch zu dieser hervorragenden Leistung aller vier Junioren des TSV Rohr. Endstand 4:2 für Rohr. 🙂

Starkes 3:3 Unentschieden unserer Junioren gegen den TSV Stein in der Bezirksliga

Von links: Ronny Kern, Yanni Leuthold, Sebastian Franzisi und Luis Fehrenbach

Am Sonntag trafen sich unsere Junioren zum Kräftemessen 😉 mit den Favoriten vom TSV Stein in der Halle des 1. FC Nürnberg. Der TSV Rohr ging wie folgt in die Partie:

  1. Luis Fehrenbach
  2. Sebastian Franzisi
  3. Yanni Leuthold
  4. Ronny Kern

Unsere Nummer vier, Ronny Kern (Jahrgang 2004, LK18) durfte gegen Maximilian Sontowski (Jahrgang 2002, LK 17) sein Können messen. Ronny begann die Partie auf dem Rebound Ace Boden der Halle in Nürnberg gewohnt stark. Mit harten Aufschlägen setzte er seinen Gegner sofort unter Druck. Mit 6:2 ging der Satz auch dann an den Rohrer Spieler. Im zweiten Satz konnte Ronny auch mit 5:2 in Führung gehen. Ronny konnte den Sack aber nicht zumachen. Maximilian kam nochmals ran und es ging in den Satztiebreak. Diesen und somit das Match konnte Ronny dann doch nach hartem Kampf für sich entscheiden. 🙂 Gut gemacht Ronny.

Yanni Leuthold (Jahrgang 2005, LK 16) an Nummer drei spielend, musste gegen Paul Temmesfeld (Jahrgang 2001, LK 12) ran. Der erste Satz ging nach tollen Ballwechseln an mit 4:6 an Paul. Im zweiten Satz drehte sich die Partie und Yanni konnte den Satz mit 6:4 gewinnen. Der abschließende Matchtiebreak musste die Entscheidung bringen. Diesen konnte Yanni mit 10:6 für sich entscheiden. 🙂 Super Sache Yanni.

Unsere Nummer zwei Sebastian Franzisi (Jahrgang 2003, LK 15) hatte es mit Jakob Thierhoff (Jahrgang 2001, LK 10) zu tun. Der erste Satz ging nach teilweise sehr umkämpften Ballwechseln mit 6:2 an den Spieler vom TSV Stein. Im zweiten Durchgang kam Sebastian besser ins Spiel und konnte seinem Gegner durch sein sicheres Spiel mehr unter Druck setzen. Nach hartem Kampf konnte sich Jakob den zweiten Satz und somit den Sieg aber mit 4:6 sichern. 😉 Gut gekämpft Sebi.

Unsere Nummer eins Luis Fehrenbach (Jahrgang 2003, LK 14) stand Lucas Lein (Jahrgang 2001, LK 9) gegenüber. Luis startete hoch motiviert in das Match. Der erste Satz ging nach hartem Kampf knapp im Satztiebreak mit 7:9 an den Spieler vom TSV Stein. Im zweiten Satz lag Luis bereits in Führung. Trotzdem langte es am Ende nicht für Luis und der Satz ging mit 3:6 an Lucas. 😉 Schade Luis, da war mehr drin.

Somit stand es nach den Einzeln 2:2 unentschieden. Die Spieler vom TSV Rohr entschieden sich für folgende Aufstellung:

Luis und Yanni im Einser gegen Jakob und Paul und Sebastian und Ronny im Zweier gegen Lukas und Maximilian.

Luis und Yanni konnten nach sich voll auf das Match fokussieren. Mit 6:2 und 6:0 ging das Doppel glatt an die Jungs vom TSV Rohr.

Sebastian und Ronny hatten im ersten Satz sogar Satzbälle. Sie konnten diese aber nicht umsetzten. Somit ging der erste Satz im Tie Break mit 6:7 an den TSV Stein. Auch der zweite Satz ging mit 3:6 an die Gegner.

Somit schafften unsere Spieler vom TSV Rohr das hochverdiente 3:3 Unentschieden gegen den Favoriten aus Stein und sind somit dem Klassenerhalt in der höchsten Spielklasse wieder ein Stück näher gekommen.

Starkes 3:3 Unentschieden gegen TV 1860 Fürth der Junioren in der Bezirksliga

Von links: Luis Fehrenbach, Sebastian Franzisi, Yanni Leuthold und Ronny Kern

Am letzten Wochenende stand für unsere 1. Juniorenmannschaft  in der Halle des 1. FC Nürnberg die zweite Partie in der „Königsklasse“ gegen die starken Tennis – Professionals vom TV 1860 Fürth an. Der TSV Rohr konnte wie folgt an den Start gegen.

  1. Luis Fehrenbach
  2. Sebastian Franzisi
  3. Yanni Leuthold
  4. Ronny Kern

Ronny Kern (LK 18) hatte es mit dem uns gut bekannten Wolkersdorfer Luis Wachsmann (LK16) zu tun. Beide Jungs zeigten von Anfang an tolles Tennis. Luis konnte das von unserem Ronny  vorgelegte hohe Tempo gut mitgehen. Obwohl Ronny im ersten Satz mit 3:4 in Rückstand geriet, konnte er den Satz mit 6:4 gewinnen. Das war wohl spielentscheidend. Ronny konnte aus dem Satzgewinn viel Selbstvertrauen schöpfen. Im zweiten lief es etwas glatter für unseren Spieler. Mit 6:1 ging dieser an unsere Nummer vier. Super Ronny. 🙂

Yanni Leuthold (LK16) durfte sich mit Luis Hahner (LK15) messen. Obwohl Luis Hahner in der letzten Zeit tolle Ergebnisse bei Turnieren erzielen konnte, versuchte Yanni ihn von Anfang mit seinem variablen Spiel über den Platz zu schicken. Im ersten Satz zeigten beide Kontrahenten tolles Tennis. Mit 6:2 ging der erste Durchgang aber an den Youngster vom TSV Rohr. Im zweiten machte Yanni dann den Sack zu. Mit 6:0 ging der Satz und somit das Match an den Spieler vom TSV Rohr. 🙂

Unsere Nummer zwei Sebastian Franzisi (LK 15) musste gegen Felix Scheckenbach (LK10) sein Können unter Beweis stellen. Obwohl Sebi in der letzten Zeit nicht sein gewohntes Trainingspensum abspielen konnte, zeigte er von Anfang an, dass er dem Favoriten Paroli bieten will. Im ersten Satz wurde hart gekämpft und beide Spieler zeigten tolles Tennis. Mit 6:2 ging dieser Durchgang an den Spieler von 1860 Fürth. Den zweiten Satz konnte Felix trotz toller Gegenwehr unseres Sebi mit 6:0 gewinnen. 🙂

Für Luis Fehrenbach (LK14) stand als Gegner der Fürther Neuzugang und ein Jahr ältere Benedikt Novak (LK9) an. Luis versuchte von Anfang an das hohe Tempo des sehr starken Benedikt mitzugehen. Sobald es in die Rallys ging, konnte Luis auf Augenhöhe mitspielen. Obwohl viele Spiele ausgeglichen waren, konnte der Fürther Crack den ersten Satz mit 6:1 gewinnen. Im zweiten das gleiche Bild. Obwohl Luis beim Aufschlag Novak bereits 40:15 führte, reichte es nicht zum Spielgewinn. Mit 6:0 ging der zweite Satz auch an Benedikt. 🙂

Es stand nach den Einzeln 2:2. Somit mussten die Doppel die Entscheidung bringen.

Unsere Jungs entschieden sich für folgende Aufstellung: Luis und Yanni im Einser gegen Benedikt und Felix, Sebi und Ronny im Zweier gegen Luis H. und Luis W..

Sebi und Ronny spielten von Anfang an super auf. Beide Rohrer Spieler waren bis in die Haarspitzen motiviert, im Doppel zu gewinnen und so mindestens ein Unentschieden gegen die starken Jungs vom TV 1860 Fürth zu schaffen. Mit 6:1 und 6:1 ging das Doppel nach harten Fights dann glatt an die Jungs vom TSV Rohr.

Luis und Yanni zeigten ebenfalls ein tolles Doppel. Mit 6:1 ging der erste Satz an die Jungs aus Fürth. Im zweiten Satz konnten sich unsere Rohrer noch steigern und nahmen dem starken Novak sogar zweimal den Aufschlag ab. Mit 6:3 ging der Satz dann schließlich nach Fürth.

Somit schafften unsere Jungs einen 3:3 Endstand gegen die Favoriten vom TV 1860 Fürth. 🙂

 

Fünfter 6:0 Sieg der Junioren zum Abschluss gegen den tabellenzweiten FC DJK Burgoberbach

Am letzten Samstag machten sich unsere U18 Junioren nach Burgoberbach auf, um dort gegen den Tabellenzweiten das Finale der besten zwei Mannschaften in der Saison 2018 zu bestreiten. Für den TSV Rohr gingen folgende Spieler an den Start:

  1. Luis Fehrenbach
  2. Sebastian Franzisi
  3. Yanni Leuthold
  4. Ronny Kern

Ronny Kern (Jahrgang 2004, LK 20) durfte gegen Jonathan Schmidt (Jahrgang 2004, LK 23) ran. Ronny begann wie gewohnt stark zu spielen. Mit seinen bekannten harten Hits zeigte er von Anfang an, dass er auch das Abschlussspiel gewinnen will. Mit 6:1 ging der erste Satz dann auch glatt an Ronny. Im zweiten Satz legte Ronny nochmals ’ne Schippe drauf. Mit 6:0 ging dieser an unseren Ronny. Herzlichen Glückwunsch zur tollen Saisonleistung Ronny. 😉

An Nummer drei musste unser Yanni Leuthold (Jahrgang 2005, LK 18) gegen Luca Hofmann (Jahrgang 2002, LK 20) aufschlagen. Auch Yanni begann stark. Mit variablem Spiel machte er dem Burgoberbacher Luca das Leben schwer. Mit 6:2 konnte unser Spieler vom TSV Rohr dann auch den ersten Satz deutlich gewinnen. Im zweiten Satz  das gleiche Bild. Yanni beherrschte das Geschehen. Mit 6:1 ging der zweite Durchgang dann auch an unseren Yanni. Super Sache Yanni. Gut gemacht. 🙂

Unsere Nummer zwei, Sebastian Franzisi (Jahrgang 2003, LK 17) hatte es mit Ben Dehm (Jahrgang 2003, LK 20) zu tun. Auch Sebi begann hoch motiviert in seinem Abschlussspiel der Sommersaison 2018 gegen den Burgoberbacher Ben. Mit 6:2 konnte unser Sebi nach tollen Grundschlägen den ersten Satz gewinnen. Im zweiten Satz konnte sich unsere Sebi noch steigern. Mit 6:1 gewann unser Rohrer Spieler mit Windsbacher Wurzeln den zweiten Satz glatt. Herzlichen Glückwunsch Sebi. Prima gemacht. 🙂

Unsere Nummer eins, Luis Fehrenbach (Jahrgang 2003, LK 15) durfte es mit dem bisher in der Saison stark aufspielenden Jan Kosinar (Jahrgang 2004, LK 20) aufnehmen. Luis begann stark. Nach tollem offensiven Grundlinienspiel konnte er den ersten Satz glatt mit 6:0 gewinnen. Den zweiten Satz konnte Luis nach toller Leistung beider Spieler auch mit 6:4 gewinnen. Herzlichen Glückwunsch Luis. Super gemacht. 🙂

Also stand es 4:0 nach den Einzeln. Die Jungs entschieden sich für folgende Doppelaufstellung:

Luis und Sebi gegen Jan und Luca im Einserdoppel. Yanni und Ronny gegen Jonas Glaubitz und Jonathan im Zweierdoppel. Luis und Sebi gewannen ihr Doppel glatt mit 6:0 und 6:3. Yanni und Ronny machten den Sieg mit 6:2 und 6:1 perfekt. 🙂 🙂 🙂 🙂

Somit konnten unsere Cracks in 6 Begegnungen 34:2 Machtes, 69:7 Sätze und 415:129 Spiele gewinnen! Herzlichen Glückwunsch an unsere Jungs zu dieser starken Saisonleistung, dem Gewinn der Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksklasse.