(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Neuigkeiten

Hier erfahrt Ihr Aktuelles rund und die Tennisabteilung und Tennishalle des TSV Rohr!

Herren 30 vorzeitig Meister!

Unsere Herren 30 Mannschaft, bislang noch mit weißer Weste an der Tabellenspitze, traf am Sonntag, den 12. Februar aus die Mannschaft aus Rednitzhembach. Die letzte Begegnung gegen Hembach ging klar verloren. Unsere Mannschaft wusste somit, dass die Hembacher ein dicker Brocken werden. In der ersten Runde begannen Flo B. an Position und Matze B. an Position 2. Flo B. spielte schwach und zu fehlerhaft, so dass er den ersten Satz folgerichtig verlor. Den zweiten konnte er für sich entscheiden. Rechtzeitig zum Super-Tie-Break fand er besser ins Spiel, so dass er diesen mit 10:2 für Rohr entscheiden konnte. Matze konnte gegen seinen sicheren Gegner den ersten Satz mit 7:5 gewinnen. Leider verletzte er sich Ende des ersten Satzes am Knie. Im 2. Satz konnte er keine Gegenwehr leisten und verlor klar. Leider zog er auch im Super-Tie-Break nach zwischenzeitlicher Führung den Kürzeren. Somit stand es nach Runde 1 1:1. An dieser Stelle gute Besserung an Matze.

In der zweiten Runde spielten Philipp und Achim. Beide waren hochmotiviert und gingen konzentriert zur Sache. Philipp ließ seinem Gegner Oliver Debus wenig Chancen und gewann nach guter Leistung klar mit 6:2 und 6:1. Im Spitzenspiel des gestrigen Tages zwischen zwei LK10ern zeigte Achim das variablere Spiel und machte weniger Fehler als sein Gegenüber Robert Lieb, so dass auch er deutlich mit 6:2 und 6:2 gewinnen konnte.

In den Doppeln traten Ersatzmann Heiko S. und Achim im Einzer-Doppel und Philipp B. und Flo B. im Zweier Doppel an. Die Hembacher stellten zwei sehr gute Doppel dagegen, so dass die 3:1 Führung nochmals wackelte. Achim und Heiko mussten sich letztlich mit 4:6 und 2:6 geschlagen geben. Philipp und Flo mussten zwischenzeitlich zittern konnten aber mit 7:6 und 6:4 den Gesamtsieg perfekt machen.

Somit sind unsere 30er bereits einen Spieltag vor Schluss uneinholbar Meister in der Bezirksklasse 1 und kehren nach dem Abstieg im Vorjahr wieder in die Bezirksliga zurück. Herzlichen Glückwunsch an unsere erste Meistermannschaft in der diesjährigen Winterrunde.

Tiebreak Freaks ☺

Im Gleichschritt zum Sieg!

Am Samstag, 09.02.19 ging es für unsere Damen 40 wieder nach Erlangen zum Punktspiel gegen Sechzig. Und los ging’s … Heike hatte sich vorgenommen, den Matchball mal vor Brigitte zu verwandeln und legte furios los. Brigitte startete, mittlerweile schon gewohnt, unkonzentriert, fing sich aber nach kurzer Zeit und die beiden verwandelten ihre Matchbälle nach jeweils 2 souveränen Sätzen zeitgleich. Doris und Anja kämpften sich nach verlorenem ersten Satz in den Matchtiebreak, „souverän“ gingen die beiden Punkte zeitgleich nach Rohr … Doris 10:8 und Anja 13:11 ! ☺

Nach 4:0 Führung stellten die vier 2 „todsichere“ Doppel auf … Doris mit Heike im Einser und Anja mit Brigitte im Zweier … mit einer unterirdischen Aufschlagquote von Brigitte ging der erste Satz nach Fürth (Fürtherinnen meinten schon, Brigitte möchte nicht mit ihnen spielen weil sie lieber Doppelfehler macht) … Doris und Heike rieben sich verwundert die Augen, unser sicheres Zweier Doppel??? Nach gewonnenem ersten Satz im Einser Doppel, entschieden sich dann Doris und Heike, lieber zeitgleich mit Anja und Brigitte Matchtiebreak zu spielen und nicht früher zum Duschen zu gehen ☺ … Nach 10:6 im Einser und 10:4 im Zweier Doppel übernahm die Truppe mit einem 6:0 Sieg die Tabellenführung!!!

Brigitte wurde am Wochenende gefragt, wer eigentlich Mannschaftsführerin ist, wenn Christa nicht dabei ist? „Immer die, die gerade eine Lesebrille bei der Hand hat!“ ☺

Schee wors!!!

Mit vereinten Kräften zum Sieg

Am Sonntag den 3.2.2019 trafen unsere Mädchen Paula, Melissa, Andrea und Alena bei ihrem ersten Mannschaftsspiel im neuen Jahr auf die Mädels aus Neumarkt. Nach einem kurzen warm up und gemeinsamen Einspiel in unserer schönen Halle waren unsere Rohrer pünktlich und gut vorbereitet im Tenniszentrum Nürnberg Langwasser und warteten erstmal auf ihre Gegner, die dann um 10:20 Uhr auch alle vollzählig waren:) In den Einzeln erkämpften sie sich ein 2:2 und nach anschließend kurzer Absprache untereinander gingen sie mit dem Sieg vor Augen in ihre Doppel. Paula und Andrea spielten ihr Doppel souverän und zum Leidwesen ihrer Gegnerinnen auch mit sehr hohem Tempo. Der Sieg war ihnen nicht mehr zu nehmen. Auch Melissa und Alena zeigten das hier der TSV Rohr als Sieger vom Platz gehen wird. Gemeinsam erkämpften sich unsere Mädels ein 4:2 Sieg gegen Neumarkt. So kann es weitergehen 🙂

Damen 50 in Aufstiegslaune;-)

Am Sonntag ging es für die Damen 50 mal wieder nach Wendelstein zum Punktspiel gegen den Tabellenführer aus Neunkirchen am Brand.

Motiviert und gut gelaunt spielten wir in den Einzelrunden ein 3:1 für Rohr ein. Heike, Birgit und Gudrun konnten Ihre Gegnerinnen klar in 2 Sätzen besiegen. Marika musste in den Tiebreak. Die Chancen zu gewinnen stehen hier ja immer 50:50…leider hatte diesmal die Gegenerin ein paar Punkte mehr. Ein Doppel musste nun gewonnen werden. Dies wurde auch so umgesetzt. Heike und Birgit ließen den Gegnerinnen kaum eine Chance und konnten mit 6:0 und 6:3 den Platz als Sieger verlassen. Marika und Gudrun kämpften sich in den Tiebreak , mussten sich aber leider geschlagen geben. Aber das Endergebnis 4:2 für Rohr kann sich sehen lassen. Darauf einen Ramazzotti pur:-) Prost.

Ein Siegerfoto gibt es heute auch 😉👍🏼

Klasse 4:2 Sieg der Junioren gegen den ATV 1873 Frankonia Nürnberg in der Bezirksliga

Von links: Luis Fehrenbach, Sebastian Franzisi, Yanni Leuthold und Ronny Kern.

Letzten Sonntag stand für unsere Juniorenmannschaft der nächste sehr starke Gegner in der Halle des 1. FCN an. Der ATV 1873 Frankonia Nürnberg. Der TSV ging wie folgt in der schwere Partie:

  1. Luis Fehrenbach
  2. Sebastian Franzisi
  3. Yanni Leuthold
  4. Ronny Kern

Unseren Cracks standen auf der anderen Seite teilweise austrainierte Muskelpakete in engen Shirts gegenüber, die locker als Männermodels 😉 oder Profisportler durchgehen würden. Da flogen die Bälle schon beim Einschlagen mit gefühlten 200 km/h übers Netz. Nach kurzer Einschlagphase in der Gruppe ging es dann gleich los.

An Nummer vier war unser Ronny Kern (LK 18, Jahrgang 2004) eingesetzt. Er musste gegen German Lampel (LK 18, Jahrgang 2002) ran. Ronny legte wie gewohnt mit harten Hits voll los. Den ersten Satz konnte Ronny dann auch ziemlich deutlich mit 6:2 gewinnen. Im Zweiten drehte sich das Bild etwas und German kam stärker ins Match. Mit 5:7 ging der Satz an den netten und sehr fairen Spieler vom ATV. Im Matchtiebreak ging es dann nochmals hoch her. Mit 10:6 konnte unser Ronny schließlich die Partie gewinnen. Super gemacht Ronny 🙂

Zeitgleich durfte unsere Nummer zwei Sebastian Franzisi (LK 15, Jahrgang 2003) gegen Gabriel Berger (LK12, Jahrgang 2001) antreten. Mit Gabriel hatte Sebastian eine Herkulesaufgabe zu bewältigen. Trotzdem machte unser Rohrer Spieler seine Sache gut. Sebi versuchte durch sein sicheres Grundlinienspiel die Partie offen zu gestalten. Mit 1:6 ging der erste Satz aber an den Spieler vom ATV Frankonia. Im Zweiten kam Sebastian besser ins Spiel und hatte sich an das hohe Tempo von Gabriel gewöhnt. Mit 3:6 ging der zweite Satz und somit das Match an den Nürnberger. Schade Sebastian du hast gut gekämpft. 😉

Yanni Leuthold (LK 16, Jahrgang 2005) an Nummer drei spielend hatte es mit Igor Mirkov (LK 15, Jahrgang 2003) auf der Gegenseite zu tun. Igor, der sich am letzten Wochenende bei den Mittelfränkischen Meisterschaften ins Halbfinale der U16 gespielt hatte, stand also ein starker Gegner auf der anderen Seite des Courts. Äußerlich ziemlich unbeeindruckt, legt unser Yanni los. Nach tollen Ballwechseln ging der erste Satz mit 6:3 an unseren Spieler vom TSV Rohr. Im Zweiten das gleiche Bild. Yanni ließ in der Leistung nicht nach und Igor fehlten gegen unseren Youngster einfach die nötigen Punkte. Mit 6:3 ging auch der zweite Satz nach Rohr. Klasse Leistung Yanni 🙂

Unserer Nummer eins Luis Fehrenbach (LK 14, Jahrgang 2003) stand auf der anderes Seite des Platzes Vincent Urbaniak (LK9, Jahrgang 2002) gegenüber. Luis spielte unbeeindruckt auf. Nach tollen Ballwechseln konnte Luis den ersten Satz mit 6:4 gewinnen. Im zweiten Satz drehte Vincent nochmal auf und unserem Luis verließ etwas der Mut. Mit 1:6 ging der zweite Satz an den starken Nürnberger. Im Matchtiebreak gab unser Rohrer Crack nochmal alles. Mit 10:6 konnte Luis schließlich den Matchtiebrak und somit das Match für sich entscheiden. Super Leistung Luis. 🙂

3:1 nach den Einzeln. Ein Unentschieden war also schon gesichert. Aber unsere Jungs wollten mehr um dem Klassenerhalt in der höchsten Spielklasse Mittelfrankens einen Schritt näher zu kommen. Die Doppel mussten nun die Entscheidung bringen. Die Spieler entschieden sich für folgende Aufstellung:

Sebi und Ronny im Zweier gegen Gabriel und German. Luis und Yanni im Einser gegen Vincent und Igor.

Sebastian und Ronny konnten im ersten Satz auf Augenhöhe mitspielen. Mit 4:6 ging der Durchgang an die Nürnberger. Den zweiten Satz konnten Gabriel und German dann doch mit 1:6 und somit das Match gewinnen.

Luis und Yanni mussten den ersten Satz mit 3:6 an Vincent und Igor überlassen. Den Zweiten konnten unsere Spieler vom TSV Rohr im Tiebreak knapp gewinnen. Die Chance auf einen Sieg war somit noch gewahrt. Der Matchtiebreak musste nun die Entscheidung über einen Sieg oder ein Unentschieden bringen. Den zweiten Matchball konnten unsere Jungs schließlich zum 11:9 verwandeln. 🙂

Herzlichen Glückwunsch zu dieser hervorragenden Leistung aller vier Junioren des TSV Rohr. Endstand 4:2 für Rohr. 🙂

Super Sache: 5:1 Sieg der Herren gegen Tabellenersten TC Allersberg

Von links: Ronny Kern, Yanni und Flo Leuthold, Luis Fehrenbach

Am Samstag musste unsere Herrenmannschaft gegen den Tabellenführer TC Allersberg ran. Unsere Jungs 🙂 gingen wie folgt in die Partie:

  1. Luis Fehrenbach
  2. Flo Leuthold
  3. Yanni Leuthold
  4. Ronny Kern

Ronny Kern (LK18) durfte an Nummer vier gegen Patrick Weichbrodt (LK 14) antreten. Sie lieferten ein tolles Match, das gleichmal richtig Geschwindigkeit in die Hilpolsteiner Halle brachte. Eine sehenswerte Partie, die auf Augenhöhe gespielt wurde. Mit 6:4 und 6:4 konnte unser Ronny schließlich den Sieg für sich verbuchen. 🙂 Super gemacht Ronny.

Flo Leuthold (LK15) an Nummer zwei spielend, musste zeitgleich gegen Christian Lauber (LK13) aufschlagen. Doch gleich zu Beginn schon der Schock: Flo lag plötzlich mit Wadenverletzung auf dem Boden. Schreck lass nach! Von da an kämpfte sich Flo auf einem Bein durchs Match. Man hat ja schließlich zwei davon 😉 Mit 6:1, 2:6 und 2:10 ging der Sieg dann an Christian. Super gefightet „Waden Flo“.

Yanni Leuthold (LK16) spielte an Nummer drei gegen Max Hörmann (LK13). Yanni wusste, nun muss er alles geben, um die Chance auf mindestens ein Unentschieden gegen die starken Allersberger zu schaffen. Gesagt getan: Mit 6:1 und 6:3 ließ er während der gesamten Partie keinen Zweifel daran, wer hier heute Abend als Sieger vom Platz gehen wird. 🙂 Toll gemacht Yanni.

Der an Nummer eins spielende Luis Fehrenbach (LK14) hatte es mit Johannes Beinzer (LK12) zu tun. Auch Luis war klar, wenn an diesem Abend mindestens ein Unentschieden erreicht werden sollte, musste der Sieg her. Luis ließ dem Gegner von Anfang an keine Chance. Obwohl dieser selbst schwierige Bälle zurückbrachte, gewann Luis glatt mit 6:1 und 6:2. 🙂 Klasse Sache Luis.

Nun musste also mindestens ein Doppel gewonnen werden. Der doch deutlich verletzte Flo war sich sicher, dass er das Doppel irgendwie hinkriegen würde. Die Jungs entschieden sich für folgende Aufstellung:

Flo und Ronny im Zweier gegen Max und Patrick, Luis und Yanni im Einser gegen Johannes und Christian.

Flo und Ronny konnten trotz Handicap ihr Doppel mit 6:3 und 6:2 deutlich gewinnen.

Luis und Yanni hatten da schon mehr zu kämpfen. Mit 3:6, 6:4 und 10:7 ging dann schließlich auch der Sieg an die Youngsters aus Rohr.

Somit kam es nach einem 3:3 Unentschieden gegen Wendelstein und 6:0 Siegen gegen Ingolstadt und Roth wie es kommen musste: Neuer Tabellenführer ist nun der TSV Rohr! Im März stehen noch die Partien gegen Greding und die starken Hilpolsteiner an. Wir drücken die Daumen. 😉

Letzte Beiträge

Newsletter Matchball

Archive

Kategorien