(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Neuigkeiten

Hier erfahrt Ihr Aktuelles rund und die Tennisabteilung und Tennishalle des TSV Rohr!

Erfolgreich in die Sommerpause

Die Junioren-3-Jungs Daniel, Julian und Leon unterstützt durch Alena (Danke!) konnten ihr „Heim“spiel gegen Heilsbronn nach Verschiebung auf den 2.8. auf der schönen Anlage in Heilsbronn durchführen.

Bei Alena und Julian waren die Einzel-Matches z.T. spannend und knapp, gingen aber dann doch klar an die Rohrer. Daniel und Leon ließen erst gar nichts anbrennen und auch die Doppel gingen klar an Rohr. Endstand 6:0 und Zeit für gemütliche Pausen auf der riesigen Holzliege, siehe Foto 😉

Update zur Sommerpause

Als Vizemeister gehen unsere Knaben in die Sommerpause dieser “Coronasaison”

Nach jeweils deutlichen 5:1 Siegen unserer 4 Jungs Manu, Kris, Marian und Breno gegen unsere Freunde aus Wachendorf, den Jungs vom NHTC und denen aus Herzogenaurach konnten wir uns einen zweiten Tabellenplatz erkämpfen. Jeder der vier konnte 4 Einzel gewinnen und jeder musste jeweils eines abgeben.

Im September gehts weiter. Wenn es gut läuft, mit einem Sieg gegen Ingolstadt, so das wir zumindest rein theoretisch beim letzten Spiel bei den übermächtigen Jungs vom FCN noch Titelchancen haben…vorher müssen wir natürlich hoffen, dass die starken Wachendorfer dem “Club” noch ein paar Sätze abnehmen… naja, die Hoffnung stirbt zuletzt. Mit einem der ersten drei Tabellenplätze wären wir schon mehr als zufrieden!!!!

Rohrer Bambini 2 Mannschaft schlägt den SG Stadtpark SC

Am Freitag, den 17.07.20 empfing unserer Rohrer Bambini 2 Mannschaft die vier Jungs vom SG Stadtpark Schwabach. Ausnahmsweise starteten wir mit den Nummern 1 und 3, so dass Laura und Noah mit ihren Spielen begannen. Laura hatte einen starken Gegner, kämpfte klasse und sammelte nochmal ihre ganze Kraft im zweiten Satz. Leider mußte sie sich trotzdem mit einem 2:6 und 3:6 geschlagen geben. Noah gewann seien erstes Satz zügig mit 6:0. Im zweiten Satz gab sein Gegner nochmal richtig Gas, aber es reichte nicht. Noah gewann auch den zweiten Satz mit 6:3. Als nächstes waren Mara und Katharina mit ihren Einzel an der Reihe. Mara lieferte sich ein spannendes Duell mit ihrem Gegner und war gleich zu Beginn des Spiels durch einen Sturz etwas angeschlagen. Nach langen Ballwechseln und wirklich großem läuferischem Einsatz auf beiden Seiten gewann Mara eindeutig mit 6:0 und 6:1. Währenddessen erging es Katharina ganz ähnlich. Auch sie behielt. von Anfang an die Oberhand und konnte ihre Spiel mit 6:0 und 6:1 souverän für sich entscheiden.

In den Doppeln gingen Laura und Mara bzw. Noah und Katharina zusammen an den Start. Bei den Schwabacher wurde ein Einzelspieler durch einen anderen Jungen ausgetauscht. Während Laura und Mara ohne große Anstrengung ihr Spiel mit 6:1 und 6:2 gewannen, kämpften Noah und Katharina bis zum letzten Ballwechsel. Nachdem sie zügig den ersten Satz mit 6:3 gewannen,, verloren sie den zweiten mit 2:6. Im anschließenden Matchtiebreak wurde es nochmal richtig spannend. Leider mußten sie letztendlich mit einem knappen 7:10 geschlagen geben.Trotzdem insgesamt eine tolle Leistung von unserem Team und herzliche Glückwünsche an alle für den Mannschaftssieg mit 4:2 gegen die Schwabacher.

 

Herren 50

Hurra Trara, der erste Sieg ist da !!!!!!!!!!!!!

Unsere Gäste aus Altenberg mussten die Punkte da lassen. Wir konnten uns mit 6:3 durchsetzen und waren sichtlich erleichtert, denn so ganz ohne Sieg in einer Saison, das ist doch auch irgendwie doof… Mit der bekannten Mannschaft, bestehend aus Dieter, Horst, Ernst, Andy, Jürgen, Thomas und Boris im Doppel für Ernst, sind wir wieder angetreten, um unser Bestes zu geben.

Dieter half seinem Gegner einfach dadurch, dass er viele Fehler machte, kam deshalb leider nicht über ein 3:6 und 3:6 hinaus und blieb auch im letzten Spiel nur Zweiter in seinen Partien.

Horst konnte sich mit 6:2 und einem 5:7  ( durch zu verhaltenes Spiel) dann doch im Supertiebreak mit 10:5 durchsetzen.

Ernst hatte einen Kontrahenten, der, ebenso wie er, lange Ballwechsel durchhalten konnte. Im ersten Satz war es mit 6:7 denkbar knapp.  Der zweite lief dann nicht so gut und Ernst musste sich mit einem 3:6 geschlagen geben.

Andy spielte sein bestes Tennis in dieser Saison !!!!! Das war seinem Gegner zu viel. Er gab nach einem 6:2 und 1:0 für Andy auf…..

Jürgen ließ ebenfalls keine Zweifel aufkommen, wer hier auf dem Platz die Hosen anhat. Souverän mit 6:3 und 6:4 sichert er sich seinen FÜNFTEN Sieg in Folge und der Mannschaft einen wichtigen Punkt.

Thomas machte es spannend. Mit einem klaren 0:6 im ersten und einem 0:3 Rückstand im zweiten, drehte sich das Spiel plötzlich für Thomas. Ein tolles 6:4 war der Lohn für die Aufholjagd. Dann der Supertiebreak: mit 6:9 im Rückstand und 3 Matchbällen für Altenberg, ging es noch mal so richtig los. Eine Meisterleistung die nicht immer gelingt, brachte Thomas dann doch den 11:9 Erfolg. Sichtlich erleichtert und natürlich stolz wie Bolle, schwebte er vom Platz (((.  Nicht zu vergessen, für Thomas war das der VIERTE Sieg in 4 Spielen !!! Somit sind Thomas und Jürgen die Matchwinner der Saison da sie alle ihre Einzel siegreich beenden konnten. Klasse Leistung !!!!

Somit stand es erstmals 4:2 für uns und wenn wir jetzt noch ein Doppel nach Hause bringen, dann endet sie Saison doch noch versöhnlich.

Kurz gesagt, das Einser mit Dieter und Andy gewann 7:6 und 6:3, das Zweier mit Jürgen und Horst 6:1 und 6:0, nur das Dreier mit Boris und Thomas musste mit 2:6 und 2:6 die Punkte abgeben.

Aber das macht ja nichts, denn somit war der erste Sieg der Saison perfekt und alle waren glücklich. Die Rohrer natürlich……

Na dann sind wir mal gespannt, was die neue Hallen – Corona- Saison so zulässt und ob überhaupt gespielt werden darf. Hoffen wir das Beste !!

Allen, die noch mal ran dürfen, schöne Spiele und natürlich gebührenden Erfolg !!!

Grüße

Horst Höfling

Herren 50

Spielbericht gegen Reichelsdorf:

Bei wunderbarem Tenniswetter konnten wir uns schon zum 4. Mal leider nicht durchsetzen. Diesmal lagen wir in den einzeln 1:5 zurück, schön, dass Jürgen Gastner den Einzelpunkt geholt hat, sonst wäre es ganz daneben gegangen.

Leider konnten Dieter, Horst, Ernst, Michael und Andy nichts für das Punktekonto tun, na ja, können hätte man schon, aber wenn`s nicht geht……folglich konnten wir nur noch mit erfolgreichen Doppeln das Endergebnis schönerspielen. Ist uns auch mit dem 2er und 3er Doppel hervorragend gelungen, da haben wir gezeigt, was wir können !!!!!!!  Im Einser hätten wir ebenfalls gute Chancen gehabt, aber, wie gesagt, wenn`s nicht sein soll, dann ist es halt so. Es war trotzdem ein sehr schöner Tag mit schönen Spielen, auch wenn so mancher kurz vor dem Anfall war….und Reichelsdorf war dann auch besser.

Immerhin sind wir aktuell nur vorletzter, da Altenberg das gleiche Schicksal erleidet wie wir. Nix! Geht!

Also werden wir uns am kommenden, letzten Spieltag, voll reinhängen, gegen Altenberg, damit die uns nicht noch vor der Ziellinie überholen.

Wir freuen uns schon darauf und ich mich, Euch davon zu berichten.

Erfolgreiche Spiele für alle anderen

Grüße

Horst Höfling

Knappe Schlappe gegen Nürnberg

Bei windigem Wetter empfing unsere Bambini 1 Mannschaft am 10.Juli das Mädel und die Jungs von Frankonia Nürnberg.

Nach kurzer Vorstellungsrunde begannen zügig die ersten Einzelspiele, die unseren Puls zum Schluß hin noch ganz schön nach oben trieben.

Während Til sein Spiel souverän mit 6:2 und 6:0 gewann, lieferte sich Marc mit seinem Gegner ein nervenaufreibendes Duell. Der erste Satz ging mit 5:7 dann leider an den Gegner, doch im zweiten legte Marc ein starkes 5:0 vor. Irgendwie kam dann aber der Wurm ins Spiel, Marc verlor die Konzentration und so konnte sein starker Gegner noch aufholen und unter Hochspannung mussten wir mit ansehen, wie der Sieg dann doch noch an Nürnberg ging. Auch 5:7 im zweiten Satz.

Jason`s Einzel ging leider recht eindeutig mit 1:6 und 1:6 an den Gegner, Felix dagegen gab alles und holte sich den Sieg mit 6:4 und 6:0.

So starteten wir mit 2:2 in die Doppel.

Nach reiflicher Überlegung einigten wir uns auf die Aufstellung 1,2 und 3,4 in der Hoffnung, beide gewinnen zu können.

Jason und Til holten nach dem verlorenen ersten Satz im zweiten auf und gewannen diesen. Jetzt musste das Match Tiebreak entscheiden. Daß das eine knappe Nummer wird, war schnell klar. Am Schluß triumphierten dann die Nürnberger mit 8:10.

Gleiches Spiel auf Platz eins. Felix und Marc mussten auch im Match Tiebreak nochmal alles geben. Am Ende hat`s dann leider auch hier nicht gereicht und wir mussten uns der Frankonia mit 2:4 geschlagen geben.

Trotzdem ein großes Lob an Jungs, die wirklich ein super Spiel abgeliefert haben und für uns natürlich die Sieger der Herzen sind.

Bericht: Streck

 

Letzte Beiträge

Newsletter Matchball

Archive

Kategorien