(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Neuigkeiten

Hier erfahrt Ihr Aktuelles rund und die Tennisabteilung und Tennishalle des TSV Rohr!

Bambini II: Spannende Spiele zum Jahresausklang

Zum Jahresausklang spielten am 16.12.18 für die Rohrer Bambini 2 Mannschaft Julian, Til,
Jason und Nik gegen den TSV Ammerndorf.

Die spannendste und mit über 2 Stunden auch längste Partie lieferte Til mit seinem Gegner.
In schier endlosen Grundlinien-Duellen schenkten sich die beiden nichts. Am Anfang war Til
klar vorne, dann wieder knapper Spielstand, leichte Vorteile für den Gegner und zum Schluss
dann knapp aber verdient gewonnen (6:4 und 7:6). Gratulation!

Jason und Nik kamen nicht recht mit ihren Gegner zurande, spielten z.T. gutes Tennis,
verloren dann aber doch relativ deutlich. Auch Julian verlor den ersten Satz klar, im
zweiten wurde es spannend, 4:3 Führung, aber dann doch 6:4 verloren. Schade, hat aber
trotzdem Spaß gemacht.

Im Doppel 2 spielten Jason und Nik wieder z.T. tolle Ballwechsel, mussten sich aber
deutlich geschlagen geben. Beim Doppel 1 verloren Julian und Til den ersten Satz klar
mit 6:1. In hart umkämpften Spielen über „zig mal“ Einstand drehten die Jungs dann
tatsächlich das Spiel und gewannen den zweiten Satz und das entscheidende Match-Tiebreak.
Super gemacht!

Jetzt überwintert die 2. Bambini Mannschaft mit der roten Laterne. Aber wer weiß,
vielleicht gelingt im neuen Jahr dann doch die Kehrtwende 🙂

Bericht: Uhl

Freundschaftsspiel Midcourt

Heute trafen sich TSCV Rohr II und 1860 Fürth in der Tennishalle in Rohr zu einem Freundschaftsspiel. Für Rohr traten Felias und Laura an, bei Fürth waren es Julius und Tim. Im Einzel spielte Felias gegen Julius. Insgesamt war das Spiel sehr fair und ging 4:2 und 4:0 für Felias aus. Im zweiten Einzel trat Laura gegen Tim an. Auch dieses Spiel war sehr fair und Laura konnte beide Sätze (4:1 und 4:0) für sich entscheiden. Zum Abschluss spielten die vier Kinder noch ein Doppel. Den ersten Satz konnten Laura und Felias mit 4:2 gewinnen, der zweite Satz wurde aus Zeitgründen mit 2:2 beendet.
Wir bedanken uns für ein sehr angenehmes Zusammentreffen und die fairen Spiele!

Constanze Wentzel und Kathrin Singer

Ergebnisse H 50

So, nach technischen Problemen jetzt endlich die BEIDEN Berichte der Spiele gegen Heilsbronn und Langenzenn !!!

Spiel 1: Heilsbronn

Beim unserem ersten Match in der Schwadermühle mussten wir schon kämpfen, da die Heilsbronner ordentlich Gegenwehr leisteten. Dieter hatte es mit seinem Gegner überhaupt nicht leicht, da dieser als LInkshänder schwer zu retournierende Aufschläge hatte und teilweise mit echten Gewaltschlägen auftrumpfte. Folglich ging der erste Satz an Heilsbronn und wir dachten, wenn das so weitergeht….aber wir kennen ja unseren Dieter !!!!!!!  Nachdem er sich auf den Gegner eingestellt hatte und dieser auch ab und zu schwächelte, konnte er sich den 2. Satz dann doch sichern. Der Supertiebreak brachte dann zu Tage, das unser Dieter einfach eine Maschine ist und er die Gegner kaputt läuft, zu Fehlern zwingt und somit ordentlich an deren Nervenkostüm rüttelt. Klar und deutlich ging der Sieg dann an Dieter, sein Gegner war fix und foxi und Dieter überglücklich.

Bei Horst war es ähnlich, er traf ebenfalls auf einen Linkshänder, konnte mit diesen Aufschlägen auch nicht immer was anfangen, gewann der ersten Satz um dann den 2. dummerweise mal wieder abzugeben…Also musste auch hier der Supertiebreak die Entscheidung bringen. Wieder besonnen auf seine Stärken brachte er diesen nach Hause und konnte somit ebenfalls einen Sieg feiern.

Unser Ernstl hatte einen unangenehm zu spielenden Gegner erwischt und konnte trotz massiver Anstrengung nicht verhindern, dass der Punkt an Heilsbronn ging. Er investierte viel Laufarbeit, und tolle Schläge, aber an diesem Tag hatte er irgendwie immer das Nachsehen. Somit war er natürlich heiß auf die Doppel….

Andi als unser 4. Mann im Bunde konnte sich ebenfalls trotz seiner tollen Rückhand und guten Aufschlägen leider nicht durchsetzen und musste beide Sätze abgeben.

So stand es nach den Einzeln also 2:2 und man war auf die Doppel gespannt.

Mit Ernst und Georg konnten wir einen 2 – Satz Sieg feiern. Horst und Dieter machten es spannender, verloren den ersten Satz, holten sich den 2. und auch den Supertiebreak, womit der Gesamtsieg an die Kämpfer aus Rohr ging !!!!!!

Das war doch mal ein toller Auftakt für die neue Winterrunde und machte natürlich für Mut für die weitern Partien.

 

Spiel 2: Langenzenn

Angetreten sind wir im Einzel mit Dieter, Ernst, Horst und Georg. Im Doppel kam dann Michi Lein für Georg zum Einsatz.

Da das Spiel mit 6:0 für Rohr  endete, hier auch nur ein kurzer Bericht. Allesamt hatten wir unserer Gegner im Griff, konnten die Einzel mit jeweils 2 Sätzen gewinnen. In den Doppeln mussten nur Ernst und Michi im Supertiebreak nachsitzen, lösten diese Aufgabe aber trotzdem mit entsprechendem Elan und Kampfgeist.

Folglich konnten wir durch diese gute Leistung  den 2. Sieg für uns verbuchen, was sich  natürlich in nächsten Spiel am 16.12. gegen Johannis fortsetzen soll.

Sportliche Grüße

Horst Höfling

 

 

Stellenanzeige: Raumpfeger(in) für Bistro Tennishalle

Wir suchen ab sofort eine(n) Raumpfeger(in) / Reinigungskraft für die Tennishalle für ca. 2 Stunden pro Tag. Bezahlung erfolgt auf 450-Euro Basis. Stundenlohn 12 Euro pro Stunde. Bei Interesse bitte unter 09876-9580 mit Abteilungsleiter Manfred Bär in Verbindung setzen!

Herren 30 verteidigen Tabellenführung

Unsere Herren 30 traten am 9. Dezember gegen den TSV Altenberg, Absteiger des Vorjahres und Favorit auf die Meisterschaft an. Unser Capitano schickte folgende Formation ins Rennen:

1. Achim Bauer
2. Matthias Bär
3. Philipp Braun
4. Florian Bär

In der ersten Runde hielt Florian seinen Kontrahänten Torsten Ebert nach ordentlicher Leistung mit 6:4 und 6:2 in Schach und holte seinen ersten Punkt. Auf Platz 1 lieferte sich Matthias vor den Augen von Leo mit Wolfi Cleve ein gutes Match mit starken Ballwechseln. Leider hatte an diesem Tag Wolfgang mit 6:2 und 6:4  das bessere Ende für sich. Matze war deutlich anzumerken, dass er in letzter Zeit zu häufig beim Freitags-Training passen musste. 😉

In der zweiten Runde zeigte sich Philipp stark verbessert. Gegen Daniel Leipold zeigte er eine gute Leistung. Dank seines Aufschlags und seiner Vorhand konnte er den Satz mit 6:2 und 6:4 für sich entscheiden. Im Spitzenspiel trat Achim (LK10) gegen Michael Dinkel (LK9) an. Achim konnte die Partie lange offen halten und hielt gut mit, musste sich aber letztlich der Dynamik und der starken Rückhand von Michael geschlagen geben. Somit stand es nach den Einzeln 2:2 Unentschieden.

Mit Matze und Achim im Doppel 1 und Flo und Phillipp in Doppel 2 schickten die Rohrer zwei eingespielte Doppel ins Rennen. Die Altenberger versuchten mit der Aufstellung Dinkel/Ebert und Cleve/Leipolt das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Philipp und Flo im Doppel 2 legten einen klaren Fehlstart hin und lagen schnell mit 0:3 in Rückstand. Diesen konnten sie zwar noch verkürzen, verloren den 1. Satz mit 4:6. Im zweiten Satz zeigte beide eine tadellose Leistung. Folgerichtig ging es hier mit 6:1 für Rohr aus.  Auch im Super-Tie-Break zeigten die beiden, dass sie unbedingt gewinnen wollen und rangen die Altenberger mit 10:5 nieder. Auch unser 1er Doppel machte seine Sache sehr gut, auch wenn Achim in die „Doping“-Trickkiste greifen musste. Kurz nach Ende von Doppel 2 konnten sie nach dem 6:3 und 6:3 die Hände nach oben reißen. Auf die Rohrer Doppelstärke war somit gegen einen starken Gegner wieder mal Verlass ;-). Bereits zum zweiten Mal in der Wintersaison konnte so ein Unentschieden noch in einen Sieg gedreht werden. Die Herren 30 haben somit die Tabellenführung verteidigt. Größter Konkurrent um den Aufstieg dürften jetzt die Wolkersdorfer sein, die am 26. Januar der nächste Gegner unserer Herren 30 Mannschaft sind.

Bambini-Spieler zum Freundschaftsspiel beim TV Fürth

Am 09.12.2018 waren Felix und Julian beim TV Fürth zum Freundschaftsspiel eingeladen. Die Begegnungen waren sehr ausgeglichen und bei beiden Einzelspielen entwickelten sich z.T. recht lange Ballwechsel. Am Ende hatten die Rohrer bei beiden Spielen die Nase vorn: Felix gewann 6:2 und 6:0, Julian 6:4 und 2:1 im angefangenen 2. Satz. Dieser wurde dann abgebrochen, um noch ein Doppelspiel in den reservierten zwei Stunden unterzubringen. Das Doppel war sehr spannend, Rohr lag 0:3 hinten, konnte sich dann aber auf die Fürther Gegner besser einstellen. Felix glänzte mit gut platzierten Stoppbällen, Julian mit tollen Aufschlägen. Endstand 7:5 für Rohr!

Für alle Beteiligten ein schöner Nachmittag mit netten und fairen Gegner, sogar Verpflegung mit Snacks und Getränken.
Vielen Dank an die Gastgeber!

 

Bericht und Foto: Uhl

Letzte Beiträge

Newsletter Matchball

Archive

Kategorien