(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Am Freitag war der bisherige zweitplatzierte SV Nürnberg-Reichselsdorf zu Gast auf unserer Tennisanlage. Man wusste schon im Vorfeld, wenn das Spiel gewonnen werden würde, dann steht dem Aufstieg fast nichts mehr im Wege. Leon Camacho hatte es – nach dem Leistungsklassenvergleich auf dem Papier – schwer, da sein Gegner in die LK 20 eingestuft wurde und Leon nur LK 23 aufzuweisen hatte. Leon hat mit seinem Endergebnis gezeigt – 6:1, 6:3 -, dass auch Spieler höherer LK zu schlagen sind. Christoph Uebler brachte noch ein besseres Ergebnis zustande und gewann mit 6:1 und 6:2. Sarah Popp war im 1. Satz zurückgelegen, aber wie wir sie kennen hat sie sich bis zum Tie-Break wieder herangekämpft und diesen dann für sich entschieden. Im 2. Satz war sie dann gut eingespielt und gewann diesen mit 6:2. Natalie Klement musste leider den 1. Satz mit 1:6 abgeben. Im 2. Satz hat sie sich ins Spiel zurückgekämpft und musste sich erst im Tie-Break insgesamt geschlagen geben. So stand es nach den Einzeln 3:1. Zum Gesamtsieg über Nürnberg-Reichelsdorf brachten die Rohrer nur noch einen Punkt. Da Leon und Christoph nach ihrem 1. Satz dachten, dass wird wieder ein leichtes Spiel (6:0), konnten die Gegner im 2. Satz sehr gut mithalten und gewannen diesen dann auch im Tie-Break. Leon und Christoph hatten leider im Super-Tie-Break nicht mehr die Konzentration wie noch im 1. Satz und verloren diesen dann klar mit 4:10. Der entscheidende Punkt zum Gesamtsieg schafften dann die Mädels mit einem klaren 6:2 und 6:1. Alle freuten sich sehr, dass die Tabellenführung weiter ausgebaut werden konnte. Im letzten Spiel erwarten wir den ARSV Katzwang, der auf dem vorletzten Platz steht. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Zuschauer bei unserem letzten Spiel am 10.07.2009 in Rohr tatkräftig unterstützen würden.