(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite wählen

Stephi die das erste mal auf Position eins spielte, schlug sich sehr gut, verlor jedoch den ersten Satz leider knapp mit 7:5 und den zweiten mit 6:2. Alex spielte auf Position zwei sehr stark und konnte das Einzel mit 6:2 und 6:3 gewinnen. Kristina Bär schlug sich ebenfalls sehr gut und gewann ihr Einzel mit 6:4 und 6:2. Sabrinas Einzel lief nur mittelmäßig, welches Sie auch verlor. Steffi Koch ging auf den Platz, spielte und siegt in nur 25 Minuten. Angela (sprich: Anschela) schlug sich bei Ihrem zweiten Spiel schon gut, verlor jedoch leider mit 6:4 und 6:1. Somit hatten wir nach den Einzeln einen Gleichstand 3:3. Wir versuchten drei starke Doppel aufzustellen und probierten unser Bestes. Das Zweier-Doppel mit Sabrina und Steffi kämpfte und siegte mit 6:4 und 6:4 nach knapp einer Stunde. Das Dreier-Doppel verlor leider. Somit stand es 4:4 und das entscheidende Einser-Doppel war noch in vollem Gange. Spannender hätten die Spielerinnen Alex und Stephi (Rohr) und Brigitte und Irmgard (Cadolzburg) das Doppel gar nicht machen können. Den ersten Satz gewannen die Rohrer deutlich mit 6:2. Im zweite Satz hatten Sie erste Anlaufschwierigkeiten und lagen mit 1:5 hinten, sie konnten jedoch auf ein 6:5 aufholen, mussten dann aber in den Tiebreak gehen, den Sie leider verloren. Somit musste noch der Supertiebreak gespielt werden. Es war ein sehr tolles Doppel, das wunderbar zum anschauen war, denn alle spielten auf hohem Niveau. Alle Zuschauer fieberten kräftig mit, es war richtig spannend. Stephi und Alex legten vor bis zum 9:7, jedoch konnte dann leider Cadolzburg die entscheidenden Punkte zum 9:11 machen und damit siegten Sie an diesem Tag.