(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Am Sonntag, den 5. Juni trafen unsere Herren im Spitzenspiel daheim gegen den Zweitplatzierten MTC Wassertrüdingen. Die Wassertrüdinger, die im Vorjahr nur äußerst knapp am Aufstieg in die BK2 vorbeigeschrammt sind, galten vor Saisonbeginn als Topfavorit auf die Meisterschaft. Durch eine knappe 4:5 Niederlage gegen Bad Windsheim, hatten wir jedoch vor dem Spiel die bessere Ausgangslage. In der ersten Runde musste sich Rich Karatay seinem Gegner klar in zwei Sätzen geschlagen geben. Philipp Braun auf Position 2, der nach seiner Verletzung noch lange nicht wieder 100%-ig fit ist, gewann zwar den 1. Satz im Tie-Break musste jedoch den 2. Satz und den Super-Tie-Break an seinen Gegner abgeben. Florian Bär an Position 4 gewann sein Spiel zweimal mit 7:5, obwohl er im zweiten Satz bereits aussichtlos mit 1:5 in Rückstand lag. In der zweiten Runde konnte Matthias Bär seinen Gegner souverän mit 6:3 und 6:3 niederringen. Andi Streck hatte im Spitzeneinzel Pech, da er sich gleich zu Beginn seines Matches eine Zerrung in der Wade zuzog. Gehandicapt hatte er gegen seinen stark aufspielenden Gegner keine Chance. In einem wahren Zitterspiel konnte der ebenfalls angeschlagene Markus Sill nach vergurktem ersten Satz (6:7) noch den 3. Punkt für uns holen (6:1 und 10:0 im Super-Tie-Break). Kurz nach Ende der Einzel zogen gewaltige Gewitterwolken auf und es begann aus Kübeln zu gießen. Innerhalb weniger Minuten standen alle Plätze weit unter Wasser, so dass an Tennis Spielen nicht mehr zu Denken war. Die Doppel wurden auf den 8. Juli verlegt. Sollten unsere Herren ihr Spiel am 3. Juli gegen Dinkelsbühl klar gewinnen, wäre der Aufstieg unabhängig vom Ausgang der Doppel unter Dach und Fach. Sollte den Herren dies nicht gelingen, versprechen die Spiele am 8. Juli große Spannung. Unsere Herren hoffen beim nächsten Heimspiel auf zahlreiche Unterstützung.