(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de

Letztes Wochenende ging für die Tennisabteilung des TSV Rohr eine sehr erfolgreiche Punkterunde zu Ende. Neben der 1. Herren –Mannschaft, die den Aufstieg in die Bezirksklasse, feiern durfte, schafften auch die Herren 50 in ihrer Premierensaison die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg. Die erste Herren-Mannschaft des TSV Rohr konnte auch ihre letzten beiden Saisonspiele gegen Dinkelsbühl (7:2) und Wassertrüdingen (6:3) gewinnen und hat somit mit 12:0 Punkten die Meisterschaft in der Kreisklasse 1 erreicht und ist somit im nächsten Sommer in der Bezirksklasse 2 spielberechtigt. Der Aufstieg in die dritthöchste Spielklasse in Mittelfranken ist aus sportlicher Sicht der größte Erfolg der Vereinsgeschichte. In der näheren Umgebung, gibt es mit Ausnahme der Nürnberger Großvereine, wenige Vereine, die in höheren Klassen spielen. Am erfolgreichen Aufstieg waren folgende Spieler beteiligt: Andi Streck, Philipp Braun, Markus Sill, Florian Bär, Matthias Bär, Benni Gräb, Roman Braun, Tobias Bär, Jan Riediger, Alexander Bär, Rich Karatay und Michael Lein. Überaus erfolgreich verlief auch die erste Saison der neugegründeten Herren 50, die als Spielgemeinschaft mit dem TC Regelsbach antrat. Die Mannschaft behielt ebenfalls eine weiße Weste und steigt mit 10:0 Punkten in die Kreisklasse 1 auf. Das entscheidende letzte Saisonspiel konnte gegen die bis dahin ebenfalls ungeschlagene Mannschaft von 1860 Fürth mit 7:2 gewonnen werden. Im Jugendbereich zeichneten sich vor allem beide Juniorinnen-Mannschaften mit hervorragenden Ergebnissen aus. Auch wenn beide Teams denkbar knapp am Aufstieg vorbeigeschrammt sind und jeweils eine Niederlage hinnehmen mussten, waren die gezeigten Leistungen aller Ehren wert. Da alle Spielerinnen auch noch die nächsten Jahre bei den Juniorinnen antreten dürfen, bestehen beste Aussichten im nächsten Jahr den knapp verpassten Aufstieg nachzuholen. Auch die Damen-Mannschaft freut sich bereits darauf von den jungen Talenten verstärkt zu werden. In den beiden Mannschaften kamen zum Einsatz: Laura Schwarz, Kathrin Schmidt, Melinda Croner, Maria Jäger, Isabell Binder, Nina Ulbrych, Carla Koch, Anna Endörfer, Anja Brechetsbauer, Sarah Popp und Marina Helmreich. Auch bei den übrigen Jugendmannschaften zahlte sich der Trainingseifer aus und so konnten viele Erfolge erzielt werden. Für die teilweise sehr jungen Spieler- und Spielerinnen, die es mit teils übermächtigen Gegnern zu tun hatten, waren die ersten Matches und Wettkampfbedingungen eine wertvolle Erfahrung, um sich weiter zu verbessern. Insgesamt ist die Tennisabteilung des TSV Rohr mit dem Abschneiden ihrer Mannschaften bei der Medenrunde 2011 sehr zufrieden. /bilder/webnews/sommer11/Herren-Meister-2010-klein_small.jpg