(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite wählen

Um es vorweg zu nehmen… diesmal hat es einfach noch nicht gereicht. Trotzdem, das auf den ersten Blick doch klare Ergebnis von 0:6, spiegelt nicht die zum Teil harten Fights unserer Jüngsten wider. Zum Verlauf: Die Bambinis mussten am Freitag im Sportpark Nord West Fürth antreten. Dies ist kein üblicher Tennisverein. Die Spieler sind hier in einer privaten Tennisschule eingegliedert. Die Bambinis konnten gleich mit allen 4 Einzeln beginnen. Der sehr deutliche Alters- und Größenunterschied zu den Fürther Kids war auch in diesem Spiel wieder unübersehbar. Wie auch im letzten Spiel gegen Stein traten wir wieder mit der gleichen Mannschaftsaufstellung an. Luis, Selina, Nico und Eva. Nach kurzem Einspielen ging es gleich voll zur Sache. Von Anfang an war zu erkennen, dass die Fürther alle von ihren Trainern auf die Taktik “Ballhalten” eingestellt waren, um ihren körperlichen Vorteil in Punkte umzusetzen. Doch so leicht machten unsere „Jungsters“ es ihnen nicht. Eva, Nico und vor allem Selina kämpften oft harte Fights und das Spiel wurde dann nur über Einstand und Vorteil gewonnen oder verloren. Selina hat gar den ersten Satz nur knapp mit 4:6 verloren. Leider gingen trotzdem alle 3 Matches in 2 Sätzen an die Gegner. Luis machte es da noch spannender. Nachdem er bereits im ersten Satz in Führung ging, musste er den Satz mit 5:7 noch abgeben. Den zweiten hat er dann mit 6:3 gewinnen können. Die Entscheidung brachte nach über 2 Stunden Spielzeit der Supertiebreak, den er knapp mit 5:10 verloren hat. In den Supertiebreak mussten Selina und Luis auch in Ihrem Doppel. Dieses ging ebenfalls erst nach sehr langer Spielzeit mit 6:3, 3:6, 6:10 verloren. Eva und Nico verloren den ersten Satz leider mit glatt 0:6 konnten sich aber dann deutlich steigern und verloren den Zweiten nur knapp mit 5:7. Resümee: Wenn unsere Kids erst im gleichen Alter sind wie die Fürther…na dann Prost Mahlzeit! Dirk Fehrenbach/bilder/webnews/2013/bambini_small.jpg Dirk Fehrenbach