(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de

Am Freitag trat unsere neu formierte erste Bambinimannschaft in der Kreisklasse 1 ins Medenspielgeschehen ein. Als Gegner durften wir auf der heimischen Tennisanlage des TSV Rohr die doch stark favorisiere dritte Babinimannschaft von 1860 Fürth als Gäste herzlich empfangen. Luis, als Mannschaftsführer begrüßte nach alter Tradition mit einer kleinen Ansprache die Spieler und Eltern. Selina Graßhoff unsere Nummer 2 und einziges Mädchen in der Mannschaft, musste auf Platz 1 ihr Können gegen Luis Wachsmann unter Beweis stellen. Dies gelang ihr hervorragend. Mit ihren präzisen Grundschlägen schickte Sie den Gegner über den Platz. Links, rechts und wenn der Ball dann zu kurz kam, Peng, kam der Winner. Mit 6:1 und 6:2 bewies Sie , dass Sie das im Winter bei Christoph Puhl Gelernte auch im Match hervorragend umsetzen kann. Unsere Nummer 4 Philipp Schöckel, musste auf Platz 2 sein Können zeigen. Philipp bestritt am Freitag erst sein zweites Spiel überhaupt. Nachdem er im letzten Jahr in seinem ersten Einsatz beim Stellen der Anzeigetafel für etwas Verwirrung sorgte – er verwechselte Gast und Heim, zeigte er diesmal eine sowohl spielerisch wie auch zählerisch hervorragende Leistung. Er unterlag noch aufgrund seiner wenigen Spielpraxis sehr knapp im 3. Satz im Supertiebreak. 6:4, 1:6, 7:10. Nachdem wir nun unentschieden aus der ersten Runde kamen, musste nun unsere Nummer 1 Luis Fehrenbach gegen Raphael Herzog auf dem Center Court antreten. Auch bei Luis war erkennbar, dass im Winter viel auf dem Tennisplatz gearbeitet wurde. Luis dominierte von Anfang an sein Spiel. Er schlug fast fehlerfrei auf und vor allem mit seinen starken Returns konnte er den Gegner bei dessen Aufschlagspielen von Anfang an stark unter Druck setzen. Nach dem der erste Satz mit 6:2 deutlich an Luis ging, wurde die Partie im 2. Satz etwas enger. Raphael legte ein fast fehlerfreies und druckvolles Spiel an den Tag. Doch Luis behielt souverän auch aufgrund seiner starken Nerven die Oberhand und beendete diesen Satz mit 6:4. Nico Straußberger an Nummer 3 gesetzt, musste gegen Jakob Hubmann antreten. Im ersten Satz war das Spiel recht ausgeglichen. Nico verlor diesen knapp mit 4:6. Der Zweite ging dann ziemlich glatt an den Gegner. Nico hat erkennen lassen, dass er sich im Winter auch verbessert hat. Dies lässt für die nächsten Spiele hoffen. Nachdem es nun 2:2 nach den Einzeln stand, mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Unser erstes Doppel, Luis und Selina musste sich also trotz zunehmend eisiger und windiger Temperaturen wieder voll konzentrieren. Sie mussten gegen die Nummer 1 und 2 aus Fürth antreten. Mit teilweise sehenswertem Volley- und Returnspiel unserer Youngsters konnten sie die Stimmung auf der Anlage des TSV Rohr anheizen. Nachdem der erste Satz im Tie Break mit 7:6 noch knapp gewonnen wurde, konnten sie ihr Zusammenspiel noch verbessern. Der zweite Satz ging dann mit 6:3 nach Rohr. Die Entscheidung musste nun unser Zweites Doppel Nico und Phillip bringen. Nachdem die Jungs den ersten Satz ziemlich glatt mit 3:6 verloren hatten, konnten sich unsere Nummer 3 und 4 deutlich steigern. Das Zusammenspiel klappte immer besser und so ging dann der zweite Satz im Tie Break nach Rohr. Der Super Tie Break musste nun die Entscheidung bringen. Mit 12:10 konnten die Rohrer Kids, Eltern und Betreuer die Arme hochreißen und den Sieg der Rohrer Bambini I gegen 1860 Fürth III bejubeln. Anschließen wurde im warm geheizten Sportheim mit reichlich Pizza und Limo in freundschaftlicher Atmosphäre mit unseren Gästen gefeiert. Man war sich einig. Es war ein gelungener Tennistag auf der Anlage des TSV Rohr