(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de

Vom 22.-24.05.2015 fanden die diesjährigen mittelfränkischen Jugendbezirksmeisterschaften auf der Anlage des CaM in Nürnberg statt. Für den TSV Rohr gingen mit Selina Grasshoff, Yanni Leuthold, Sebastian Franzisi und Luis Fehrenbach unsere top Nachwuchsspieler an der Start. Selina Grasshoff startete in der Altersklasse W12. Sie musste in der ersten Runde gleich gegen die an Nummer 2 gesetzte Natascha Schultz vom TB Erlangen antreten. Dies war für unsere starke Seli an diesem Tag noch eine Nummer zu groß. Sie verlor glatt mit 1:6 und 0:6. In der Nebenrunde konnte sie aber noch ihre Partie gegen Jannika Wolfrath mit 6:1 und 6:2 gewinnen. Yanni Leuthold traf in seinem Erstrundenmatch in der Altersklasse M 11 auf Luis Wachsmann von 1860 Fürth. Trotz sehr starker Leistung und sogar Führung im ersten Satz von 5:2 musste der den Satz noch mit 5:7 verloren geben. Den zweiten verlor er dann mit 1:6. In seinem Nebenrundenmatch gegen den favorisierten Nils John gewann Janni überraschend nach starker Leistung mit 0:6, 6:4 und 6:4. Sebastian Franzisi M12, durfte in der ersten Runde gleich gegen den starken Forchheimer Lukas Wilk, der bereits die Leistungsklasse 20 erreicht hat, aufschlagen. Sebastian zeigte eine überragende Leistung und gewann das Match in 2 Sätzen mit 6:4, 7:5. In der zweiten Runde schied er allerdings gegen den späteren Champion aus. Luis Fehrenbach startete ebenfalls in der Altersklasse M12. Luis traf in der ersten Runde auf den Lokalmatador des CaM Moritz Schröter. Diese Partie gewann Luis souverän mit 6:1, 6:1. Bereits in der zweiten Runde hatte es Luis mit dem an Nummer 2 gesetzten und top favorisierten Igor Mirkov zu tun. Igor, die aktuelle Nummer 6 der mittelfränkischen Rangliste, konnte im ersten Satz noch aufgrund seiner sehr großen Matchpraxis Luis mit 3:6 Paroli bieten. Im zweiten Satz ließ Luis dem Favoriten keine Chance mehr. Diesen gewann Luis glatt mit 6:0. Luis hatte nach diesem Sieg zur Überraschung des zahlreich sich an diesem Tag auf der Anlage befindenden honoren Pulikums das Halbfinale erreicht. Spätestens jetzt wurde von Seiten der Zuschauer nochmal genau nachgefragt, wo Rohr nun genau läge. Am Finaltag musste Luis nun wieder beim CaM antreten. Dies allein wäre schon ein toller Erfolg für unseren Bambini gewesen. Doch es sollte noch besser kommen. Luis musste gegen Louis Kühn vom TC Heroldberg aufschlagen. Luis war an diesem Tag top. Der körperlich deutlich überlegene Gegner aus Heroldsberg konnte aus seinem physischen Vorteil an diesem Tag keinen Nutzen ziehen. Luis fokussierte sich voll auf den Sieg. Mit 6:2 und 6:1 konnte er, nach toller Leistung das Halbfinale für sich entscheiden. Nun war es tatsächlich soweit. Luis musste gegen den superstarken „Tennisprofi“ aus Ingolstadt, Mark Rafiy, im Finale der mittelfränkischen Meisterschaften aufspielen. Mark war an diesem Tag für unseren Jungster noch zu stark. Luis zeigte phasenweise aber schon Ansätze, Tennis auf diesem hohen Niveau mitspielen zu können. Viele Spiele gingen über Einstand und Vorteil. Trotzdem verlor er am Ende glatt ohne Spielgewinn. Nach dem sensationellen Erfolg konnte Luis bei der anschließenden Siegerehrung den tollen Glaspokal sowie eine Urkunde, eine Tasche und Gutschein aus den Händen der Offiziellen in Empfang nehmen.