(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de

 

IMG_6905_5Letzten Samstag musste unsere Juniorenmannschaft beim 2. größten Sportverein in Bayern (nach Bayern München) dem Post SV Nürnberg antreten. Die Spiele fanden aber nicht in der Ziegenstraße 110 im noblen Stadtteil Mögeldorf dem Hauptsitz der Vereins, sondern in der Daimlerstaße 71, in Schweinau statt. Da die Anfahrt über die Daimlerstraße nicht möglich war, sondern über die Wormserstraße eine Umleitung gefunden werden musste, verzögerte sich der Start der Partie um ca. 1 Stunde. Nun kennen auch unsere Spieler und Spielereltern aus dem südlichen Rangau die Innenstadt von Nürnberg genau 😉

Leider fehlte bei unserem Gegner an diesem Tag ein Spieler und unser engagierter Käpt´n Lorenz musste auf seinen ersehnten Einsatz im Einzel verzichten, obwohl er und sein personel Coach Uta genannt “Ute aus Hengdorf” 😉 als erste auf der Anlage in Schweinau waren.

Die Rohrer gingen wie folgt an den Start.

  1. Luis Fehrenbach
  2. Sebastian Franzisi
  3. Eduard Ehmann
  4. Lorenz Steinert w.o. 🙁

Unsere “Männer” konnten gleichzeitig auf 3 Plätzen beginnen. Für eine etwaige Regenunterbrechung stand den Jungs eine top Tennishalle am gleichen Standort in Schweinau zur Verfügung.

Und los ging’s:

Die Rohrer Nummer drei, Eduard Ehmann, unser “Neueinkauf” aus Ansbach,  durfte sein Können gegen den ein Jahr jüngeren Nils König unter Beweis stellen. Eduard, vom Alter her einer der wenigen echten Junioren im Team, war in der Schweinauer Arena der deutlich stärkere Spieler. Mit glattem 6:0 und 6:0 ließ er dem Nürnberger nicht den Hauch einer Chance. Très bien Eduard. Weiter so 🙂

An Position 2, bei den U 18 spielt für den TSV Rohr der gerade erst 13 Jahre alt gewordene Sebi Franzisi genannt Sebi der Windsbacher. Er spielt nun schon die 3. Saison für den Tennisclub an der Schwabach. An diesem Tag musste er sich mit dem 17 jähigen Christian Wohlert messen. Christian, frischgebackener Abiturient feiert in einer Woche seinen 18. Geburtstag. Nun gut. Unerschrocken ging Sebi ans Werk. Mit 7:6 gewann er den ersten Satz im Tie Break. Im zweiten Durchgang schlichen sich bei Sebi etwas die leichten Fehler ein. Sein Gegner konnte dies für sich nutzen. Mit 3:6 ging der Durchgang nach Nürnberg. Im alles entscheidenden Match Tie Brak konnte Sebi das Blatt nicht mehr wenden. Der Match Tie Break ging mit 6:10 verloren. Schade Sebi, da wäre mehr drin gewesen. Das nächste mal bist du wieder vorne. 😉 IMG_6615_4

Unsere Nummer eins, Luis Fehrenbach hatte es mit Sebastian Schmeiser zu tun. Der noch 12 jährige Luis zeigte von Anfang an sehr starkes Tennis. Besonders auf seine Vor- und Rückhandgrundschläge konnte er sich von Anfang an verlassen. Mit seinem fast fehlerfreiem druckvollem Spiel ließ er seinem älteren Gegner keinen Raum für einen eigenen Spielaufbau. Luis konterte jede Attacke seines Gegners mit einem noch besseren Schlag. Mit 6:1 und 6:0 ging die Partie für den Spieler vom TSV Rohr.  Dobro Luis. Gut gemacht. 🙂

Im abschließenden Doppel setzten sich unsere Jungs Luis und Eduard mit 6:4 und 6:2 trotz kurzer Regenunterbrechung gegen die Post Sportler Sebastian und Christian durch. IMG_6880_4

Anschließend gab es noch in der griechischen Gaststätte der Tennishallte Schnitzel oder Gyros mit Pommes. So richtig, wie noch im letzten Jahr bei den Bambnis wollte der Freundschaftsfunke aber nicht überspringen. Da ist der Alterunterschied zischen fast 13 und fast 18 wohl zu groß… 🙁