(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de

IMG_6172Um es vorweg zu nehmen. Selbst unser Landrat und Rohrer Kreisrat Herbert Eckstein war sichtlich über den Erfolg “seiner” Rohrer Kids an diesem Tag sehr erfreut. Doch von Anfang an. Am letzten Wochenende stand beim FV Wendelstein wieder der Tennis-Junior-Cup an. Bei diesem Turnier geht es nicht nur um LK Punkte, sondern es wird auch die Landkreismeisterin und der Landkreismeister ermittelt. Die besten vier eines Jahrgangs qualifizieren sich zusätzlich für das Bezirksfinale der Turnierserie des Tennis-Junior-Cups, das ebenfalls in Wendelstein stattfindet. Rund 80 Kinder und Jugendliche spielten in zehn Altersklassen gegeneinander um den Sieg. IMG_6187Bei den Mädchen U14 ging unsere Selina Grasshoff (LK19), die in dieser Saison in der Mädchen- und Juniorinnenmannschaft des TV 1860 Fürth in der Medenrunde spielte an den Start. Leider hatten sich in dieser Altersklasse nur fünf Mädchen angemeldet. Somit wurde statt des sonst üblichen Tannenbaumsystems eine Matrix aufgestellt, wobei jede gegen jede spielt. Unsere Seli gewann alle vier Spiele glatt und sicherte sich somit den Titel der Landkreismeisterin Mädchen U14. Sie spielte dabei gegen Paula Schlabritz (LK 23 vom TSV Fischbach Nürnberg) 6:0, 6:0, Lea Fleischmann (LK 21 vom SC Großschwarzenlohe) 6:3, 6:1, Marleen Blum (LK 21 vom SC Worzeldorf) 6:0, 6:2 und ihre Mannschaftskollegin Sophia Lötzsch (LK 20 vom TV 1860 Fürth) 6:0, 6:3 die den zweiten Platz erreichen konnte. Herzlichen Glückwunsch Selina zu dieser starken Leistung und zur Qualifikation zum Bezirksfinale. 😉 20160724_165522Bei den Knaben U14 gingen gleich zwei Jungs für den TSV Rohr an den Start. Luis Fehrenbach und Sebastian Franzisi. Sebastian spielte in der ersten Runde gegen Noah Thomalla (LK 23 vom FV Wendelstein) und gewann glatt mit 6:0, 6:0. In der zweiten Runde traf er gegen den an Nummer zwei gesetzten Favoriten Ronny Kern (LK 20 vom TV 1860 Fürth) und gewann das Match sehr deutlich mit 6:1, 6:0. Im Halbfinale musste Sebi gegen den starken Luca Kohlhase (LK20 vom TC Röthenbach/Altdorf) ran. Leider verlor Sebi knapp nach sehenswerter Leistung mit tollen Ballwechseln im Matchtiebreak mit 0:6, 6:2, 6:10. Sebastian belegte am Ende einen hervorragenden dritten Platz. Damit qualifizierte auch er sich für den Bezirksentscheid im September. Herzlichen Glückwunsch Sebi du hast ein Super Turnier gespielt. Mach weiter so. 🙂 20160724_170445 Luis Fehrenbach hatte in der ersten runde Rast. In der zweiten hatte er es mit Christian Folkendt (LK20 vom TSV Stein – Leistungskader) zu tun. Man merkte Luis sofort an, dass er sich für das Turnier viel vorgenommen hatte. Mit 6:3, 6:4, gewann Luis die Partie souverän. Im Halbfinale spielte Luis gegen den starken Jan Huber (LK 20 vom TC RW Hilpoltstein). Dieser hatte zuvor im Viertelfinale den an Nr. 1 gesetzten Favoriten Felix Pesteritz vom 1.FC Nürnberg klar in zwei Sätzen geschlagen. Mit 6.1 und 6.1 gewann Luis das Halbfinale sehr deutlich. Diese starke Leistung, die er unter den Augen seines Trainers Christoph Puhl zeigte, ließ Luis für das Endspiel hoffen. Im Finale traf Luis auf den Altdorfer Luca Kohlhase (LK20). Er ließ dem in der Tennisszene bekannten Luca keine Chance sein eigenes Spiel zu entfalten. Mit schnellen und plazierten Grundschlägen gewann er das Endspiel mit 6:0 und 6:0. Luis errang somit den Titel des Landkreismeister U14 und qualifizierte sich zum Bezirksfinale. Herzlichen Glückwunsch Luis 🙂 IMG_6150In der Altersklasse U12 ging für den TSV Rohr Yanni Leuthold (LK 22) an den Start. Er spielte in der ersten Runde gegen den Dinkelsbühler Bastian Auer (LK22). Mit 6:2, 4:6 und 10:3 gewann Yanni im Match-Tie-Break gegen den starken Bastian. In Runde zwei, traf unser Knappe auf den an Nr. 1 gesetzten Raphael Herzog (LK 21 vom TV 1860 Fürth). Mit 6:0, 6:3 konnte Yanni das Match deutlich für sich entscheiden. Im Halbfinale hatte es unser Rohrer mit Leon Barth (LK22), einem Spieler des Leistungskaders vom TSV Stein zu tun. Mit 6:3 und 6:2 gewann unser Rohrer Nachwuchscrack die Partie doch ziemlich glatt. Im Endspiel traf Yanni dann auf den ihm gut bekannten Nico Zahn (LK22). Mit 7:6 gewann Yanni nach sehenswerten Ballwechseln mit schnellen Grundschlägen im Tie-Break den ersten Duchgang. Im zweiten Satz legte Yanni wieder gleich voll los und ging mit 4:2 in Führung. Leider ging der zweite Durchgang nach sehr hartem Kamf mit 4:6 an den Spieler aus der Bleistiftstadt. Im alles entscheidenden Matchtiebreak verlor unser Yanni mit 5:10 nach harten Fights das sehenswerte Finale. Auch Yanni ist mit dem erreichten zweiten Platz für den Bezirksentscheid des Tennis-Junior-Cups qualifiziert. Als Belohnung für seine tolle Leistung wurde Yanni im Anschluss an die Siegerehrung noch von Erich Hagen (Alias King Erich vom Hagen) dem Turnierorganisator und grauer Eminenz des FV Wendelstein vor zahlreichen Zuschauern zum Ritter Yanni vom Leuthold geschlagen. Herzlichen Glückwunsch Yanni zu der tollen Leistung. 😉 IMG_6160

 

IMG_6199