(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

 

Unsere Bambinis, Breno, Manuel und Andrea bestritten am 30.12.16 und 31.12.16 nochmal zwei Freundschaftsspiele zum Jahresausklang. Am 30.12. komplettierte Christian die Truppe beim Spiel gegen den TSV Feucht. Christian bestritt sein allerestes Match und konnte gleich mal einen Sieg einfahren. Gegen Kilian zeigte er ein gutes Spiel und gewann mit 7:5. Breno, Manuel und Andrea siegten ebenfalls alle drei gegen die Feuchter Jungs. In den beiden Doppeln ließen unsere Cracks auch nix anbrennen und siegten souverän … Andrea mit Breno im Einser und Christian mit Manuel im Zweierdoppel. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.

 

Am Silvester schlugen dann Yanni, Breno, Manuel und Andrea gegen eine Mittelfrankenauswahl auf. Yanni spielte gegen Noah Peipp vom TV 1860 Fürth und sicherte sich nach umkämpften Spiel mit 6:4 und 7:5 den Sieg. Breno gegen MIhailo Drinic von Noris WB Nürnberg, Manuel gegen Niko Apostolatos vom TC RW Erlangen und Andrea gegen Simon Hahn ebenfalls vom TC RW Erlangen sammelten gegen die Bezirksligaspieler wertvolle Erfahrungen. Unsere drei Cracks konnten mitspielen, mussten sich aber letzlich geschlagen geben. Breno 1:6, 3:6, Manuel 0:6, 4:6 und Andrea 1:6, 6:7. Das war eine super Leistung unserer ersten Bambini Truppe. Yanni mit Manuel gegen Noah und NIko und Breno mit Andrea gegen Mihailo und Simon hieß es in den Doppeln. Unser Einserdoppel siegte 6:3, 6:1 und steuerte den zweiten Punkt für Rohr bei, das Zweierdoppel musste sich 1:6, 1:6 geschlagen geben. Trotz der Niederlage war es ein super Jahresabschluss   🙂

 

Zeitgleich zu unserer Bambini Mannschaft spielten Melissa, Alena, Moritz und Hendric ein internes Freundschaftsspiel. Unsere Neu”Rohrer” Melissa und Alena gegen Moritz und Hendric. Das waren zwei super Matches die die vier da zeigten … Mit 6:4 und 6:4 ging Melissa gegen Moritz als SIeger vom Platz, Alena und Hendric nutzten die Halle voll aus und nach umkämpften Spiel gewann Alena 1:6, 6:4 und 10:7. Das Doppel konnten dann die zwei Jungs für sich entscheiden 6:3 und 6:1 hieß es am Ende. Das war Klasse   🙂

Alle waren sich einig, das war ein superschöner Silvester und das machen wir 2017 wieder   🙂