(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de

The Terminator, the Ball machine, Steinert Lorenz verlor im Super Tiebreak und gab das mögliche Remis aus der Hand !

Steinert Lorenz bei Super Service

Doch von Beginn an:

Heute war bei prognostiziertem Regen in Leerstetten unser Petrus gnädig. Damit konnten die Herren in der Besetzung Lorenz Steinert, Andreas Heinrich, Saint Kruno und Süß Gerd scheinbar nach dem 2. Sieg in Folge greifen.

Dabei gab es nur ein Problem. Saint Kruno erschien, aber mit dickem Knie. Folgeerscheinungen aus der letzten Partie gegen Regelsbach machten ihm das heutige Tennis Leben zur Hölle. Schnell war diese Partie 6:4;6:4 zugunsten von Leerstetten entschieden.

Damit konnte Saint Kruno seinem Kontrahenten Reif Christopher nur gratulieren.                                                                                                                                                                      

Ein Lob an deinen Einsatz und Kampfeswillen.

Jetzt durften zugleich auch alle anderen Spielen auf der traumhaft schönen Anlage des TC Leerstetten. Eine Vorkehrung falls es sich Tennis Petrus anders überlegen sollte.

Wer bis dato eine personifizierte Ball Maschine noch nicht gesehen hatte, hätte in Leerstetten heute die Gelegenheit gehabt. The Terminator “Lorenz Steinert” verpasste in Satz 1 knapp den Anschluss nach einer 4:2 Führung und gab diesen dann dennoch 6:4 ab.

In Durchgang 2 fast das gleiche Bild. Diesmal brachte er trotz hohem Druck vom Gegner jeden Ball zurück und trieb diesen in die Verzweiflung und Fehler. Geschafft …5:7, Super T-Break !!! Hier führte er schon 5:7 und gab dann leider das Match mit 10:7 an Schulz Sebastian ab.

 

Heinrich Andreas sollte heute an seine Grenzen stoßen. Ein Daniel Kuhse mit harten schnellem Aufschlag und Grundlinien platzierten Bällen ließen Andreas keinen Hauch einer Chance. So stand es zügig 6:0 und 6:2

Heinrich bei seinem starken Service

3:0 für Leerstetten….keine rosigen Aussichten. Das hatte man sich anders vorgestellt.

Gerd Süß rechnete auf dem Papier und hoffte noch mit 2 Doppel Erfolgen das theoretische möglich zu machen.

Trotz eines starken Auftrittes gegen Volk Alexander mit 2:6 und 3:6  verkürzte er nun auf 3:1 !!!

Konstante 1. Aufschlag Quote brachte den Sieg

 

Die Doppel müssten es wieder richten……..

Heinrich/Süß vs. Kuhse/Reif….eine spannende Angelegenheit. Heinrich und Süß die immer besser zusammen finden hatten auch hier und da vereinzelt ihren Blackout.   So schaffte es Süß auch am heutigen Tage wieder nicht Überkopfbälle, also Elfmeter ohne Torwart zu versenken.

Umso besser tat dies Heinrich am Netz. Nach 70 min. hieß es  dann 3:6 & 3:6 für Heinrich Süß ! Klasse, nur noch 3:2

Volk/Schulz vs. Saint/Steinert…..konnte der Terminator hier nochmals einen zulegen?   Leider nein….die Kondition machte zu schaffen und so war das greifbare Remis nur der Ansatz einer Wunschvorstellung. Mit 6:4 & 6:4 konnte Rohr der Super Truppe von Leerstetten gratulieren.

Ob diese Niederlage die Klassen Meisterschaft kostete wird sich im nächsten Spiel am 14. Mai zeigen. Da steht man in Reichelsdorf/Nürnberg am Platz und wird versuchen in Best Besetzung   die Stärken des Teams auszuspielen.

Kopf hoch….Verlierer ist nur der der liegen bleibt

Heinrich/Süß