(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Am gestrigen Samstag hatten es unsere U18 Junioren mit den starken Jungs vom SC Uttenreuth in der Halle des 1.FC Nürnberg zu tun. Der TSV Rohr ging mit folgender Truppe an den Start:

  1. Luis Fehrenbach
  2. Sebastian Franzisi
  3. Ronny Kern
  4. Tom Lämmermann

An Nummer vier durfte heute unser Tom Lämmermann (LK 20, Jahrgang 2004) sein Können gegen Niklas Turi (LK 22, Jahrgang 2002) unter Beweis stellen. Um es vorweg zu nehmen. Tom machte seine Sache gegen den mindestens einen Kopf größeren Utternreuther super. Tom gab alles. Er wollte seinen Mannschaftskollegen von Anfang an zeigen, was in ihm steckt. Sobald sein Gegner in seinem Spiel zu kurz wurde, nutzte Tom sofort die Möglichkeit mit seiner starken und sicheren Vorhand direkt als Winner den Punkt zu machen. Somit ging der erste Durchgang dann auch mit 6:3 an den sichtlich erfreuten Spieler vom TSV Rohr. Im zweiten konnte Tom seine Leistung noch steigern. Mit 6:1 ging der zweite Satz und somit der Sieg nach Rohr. Herzlichen Glückwunsch Tom. Prima Leistung. 🙂

Ronny Kern (LK 20, Jahrgang 2004) hatte es mit Alexander Lechner (LK 22, Jahrgang 2001) zu tun. Um es kurz zu sagen. Ronny begann stark. Mit harten Grundschlägen versuchte er förmlich seinen Gegner vom Platz zu fegen. Trotzdem versuchte der sympathische Uttenreuther Alexander alles, um die Partie offen zu halten. Der erste Durchgang ging dann unter den kritischen Blicken einer echten Tennisexpertin Anja Kern auch glatt mit 6:0 an den Spieler vom TSV Rohr. Im Zweiten das gleiche Bild. Solbad Alex in seinen Schlägen zu kurz wurde, kam der Schuss von unserem Neu-Rohrer, dem mittleren der drei Tennis Brüder -Athos, Porthos und Aramis – äh ne 😉 Robin, Ronny und Jason! Auch dieser Durchgang ging mit 6:0 an Ronny. Top gemacht! Super Leistung. 🙂

Unsere Nummer zwei, Sebastian Franzisi (LK 17, Jahrgang 2003) durfte gegen den starken Johannes Brieden (LK 20, Jahrgang 2001) ran. Sebastian begann motiviert. Johannes zeigte aber von Anfang an, dass auch beim SC in Uttenreuth super Tennis gespielt wird (Uttenreuth ist aktuell bei den Herren in der Landesliga Tabellenführer. Da ist z.B. ein Markus Staudacher an Nummer acht und ein Fabian Reisch an Nummer 10 gemeldet). Trotzdem gab unser Sebi nicht auf! Mit 2:6 ging leider der erste Satz nach sehenswerten Ballwechseln und tollen Vor- und Rückhandschlägen an den Uttenreuther Johannes. Auch im zweiten Satz das gleiche Bild. Unser Windsbacher Sebi kämpfte. Musste sich aber, trotz einiger toll ausgespielter Punkte mit 1:6 dem körperlich deutlich überlegenen Spieler geschlagen geben. Schade Sebi. Du hast aber wieder gezeigt, was in dir steckt. Bleib dran. Beim nächsten mal bist du wieder vorne. 😉

Luis Fehrenbach (LK 15, Jahrgang 2003) unsere Nummer eins, traf in seiner Partie auf den starken Mauritz Amer (LK 17, Jahrgang 2002). Luis begann die Partie hochmotiviert. Mit tollen Ballwechseln versuchten beide Kontrahenten direkt den Punkt zu machen. Mit 6:4 ging der erste Satz an Luis. Im zweiten Satz begann Luis sehr stark und ging mit 4:1 in Führung. Luis war in der Lage sowohl mit der Vorhand, als auch mit der Rückhand starke Winner zu setzen. Obwohl er bereits bei eigenem Aufschlag Spielball zum 5:1 hatte, konnte er den Sack nicht zumachen und Mauritz kämpfte sich nochmal ran. Mit 4:6 ging dann der zweite Satz an den clever und praktisch fehlerfrei spielenden Uttenreuther. Im alles entscheidenden Matchtiebreak, ließ Luis aber nichts mehr anbrennen. Mit 10:5 ging dieser dann doch deutlich an den Spieler vom TSV Rohr. Herzlichen Glückwunsch Luis zu dieser tollen Leistung. Das hast du echt super gemacht. 🙂

Somit stand es nach den Einzeln 3:1 und die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Im Klartext: Ein Doppel musste her.  Die Jungs entschieden sich nach top Informationen von Luis Oma Inge, die genau wusste, wie die Uttenreuther in der Vergangenheit die Doppel aufgestellt haben, für folgende Aufstellung.

Sebi und Ronny im Einser gegen Mauritz und Johannes und Luis und Tom im Zweier gegen Alex und Niklas.

Trotz sehenswerten Ballwechseln und tollen Netzduellen konnten Sebi und Ronny gegen die starken Mauritz und Johannes den Sieg nicht erringen. Mit 3:6 und 2:6 ging das Doppel nach Uttenreuth.

Im Zweierdoppel ließen die Rohrer Luis und Tom Alex und Niklas keine echte Chance. Nach starker Leistung ging mit 6:0 und 6:2 das Doppel klar nach Rohr.

4:2 für Rohr! Herzlichen Glückwunsch an alle Jungs zu diesem tollen Sieg.

Kurz vor Mitternacht wurde trotz Schneefall und schlechten Straßenverhältnissen noch ordentlich in unserem “Lieblings-Stamm-Amerikaner” 😉 in Nürnberg gefeiert. Vielen Dank auch an Gudrun, Anja, Inge und Jutta, die sich immer voll in die Sache einbringen und unsere Cracks nach besten Kräften im Hintergrund unterstützen.