(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Hallo zusammen,

auch bei uns ging es am Wochenende wieder los. Wir durften gegen Wachendorf ran und freuten uns riesig. Wir wollen doch bloß spielen…..

Mit Dieter, Ernst, Thomas, Jürgen ,Michael und mir starteten wir in das erste Spiel.

Michael konnte auf Grund fehlender Spielpraxis nicht das spielen, was er eigentlich kann. Folglich musste er – trotz harten Kampfes – seine beiden Sätze mit 3:6 und 2:6 abgeben, konnte aber dennoch mit sich zufrieden sein, Hauptsache, der Fuß hat gehalten !!!!

Thomas konnte seine Stärken zeigen und brachte das Match souverän in 2 Sätzen glatt mit 6:2 und 6:2 nach Hause.

Meine Wenigkeit gab den ersten Satz mit mäßiger Leistung 2:6 ab und hoffte auf eine Steigerung im Zweiten. Ist mir auch gelungen, aber leider war der Gegner stärker und nahm mir auch diesen Satz mit 7:5 ab.

Dieter hatte ein Länderspiel, nämlich Tschechien gegen Rumänien, und dabei die Ehre gehen einen Trainer zu spielen. Hat sich aber wacker geschlagen !!!   Dieser musste sich schon anstrengen, denn ein “Zack Zack und weg” war es nicht. Aber natürlich kann ein Trainer immer noch eine Schippe drauflegen, wenn es sein muss. Ein schönes Spiel, mit Sieg durch ein 2:6 und 1:6 für: na ja, den Trainer.

Ernst spielte so, wie wir ihn kennen. Sicher, geduldig und ließ den Gegner die Fehler machen. Belohnt hat er sich dafür mit einem 6:1 und 6:1.

Jürgen musste sich durchbeißen, aber er kann das ja !!  Es wurde ihm nicht leicht gemacht, aber er ist eben ein Kämpfer und konditionell stark. Im ersten Satz konnte er sich mit 7:5 durchsetzen, im Zweiten mit 6:4.

Nach einem 3:3 in den Einzeln, kam es wie so oft auf die Doppel an.

Dieter und Michael im Einser hatten durchaus ihre Chancen, konnten aber nicht verhindern, dass beide Sätze mit 4:6 und 2:6 an Wachendorf gingen.

Thomas und ich im Zweier haben uns etwas angestellt und wurden mit einem 1:6 und 4:6 dafür “bestraft”….aber wir werden weiter üben !!!!!!!!!.

Ernst und Jürgen im Dreier habe es aber allen gezeigt und mit einem verdienten  6:1 und 6:3 die Bilanz noch geschönt.

Fazit.  Wir hatten unsere Möglichkeiten, sie aber nicht genutzt, was natürlich auch an unseren Gegner lag, da diese ein gutes Tennis gezeigt haben und eben ein Stück weit besser waren.

Nächste Woche erwarten wir in Rohr die 60`er und geben alles für einen Sieg.

Wie immer, werde ich auch darüber berichten und wünsche Euch eine schöne, sonnige Tenniswoche.

Grüße

Horst Höfling