(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de

Die 1. Herren starten überragend in ihre erste Saison in der Landesliga 2. Mit einem 9:0 gegen die befreundeten Gäste aus Altenberg übernimmt der TSV Rohr nach dem Aufstieg im letztem Jahr nun eine Liga höher direkt wieder die Tabellenführung.

Christoph und Josef starteten sehr souverän und mit gewohnter Klasse an den Positionen 2 und 4. Ersterer ließ sich auch durch Platzsturm seines Sohns beim Einspielen nicht aus der Ruhe bringen und gewann vor den Augen seiner Familie glatt gegen Serve-and-Volley-Spezialist Nils. Letzterer zeigte die Power seiner tschechischen Riegel und machte nach morgendlicher Anreise aus Pilsen kurzen Prozess mit Zücki, dem auch seine gewohnt brachialen Vorhände gegen diesen Gegner nichts halfen. Manu tat sich an sechs deutlich schwerer, vergab nach 0:4 Rückstand bei 5:4 gute Chancen auf den Satzgewinn und musste in den Matchtiebreak. Dort verhinderte er die Vollendung der Kallenberg-Taktik (von seinem Gegner über Jahrzehnte perfektionierter Ansatz, den ersten Satz zu gewinnen, zweiten Satz abzuschenken und dann im Matchtiebreak zu gewinnen) und gewann in einem packenden Matchtiebreak mit 14:12. In der Zwischenzeit war Moritz an Position drei schon fast mit seinem Match durch. Mit einer ekligen Mischung aus hohem Topspin und tiefem Slice entnervte er Michi und revanchierte sich für die knappe Niederlage im Winter vor zwei Jahren. Wenig später machte Yanni im Topspiel gegen Stefan vor begeisterten Zuschauern den Mannschaftssieg bereits perfekt. So konnten alle entspannt bei Breno zuschauen, der für seinen Sieg gegen Thomas zum Glück nicht so lange brauchte wie Manu im vorangegangenen Einzel auf Platz drei.

Vorbereitung auf das Doppel – sieht schmerzhaft aus

Entsprechend zeitig ging es in die Doppel. Das Wetter zeigte nun leider seine schlechtere Seite und verursachte zwei kürzere Spielunterbrechungen. Bei dauerhaftem Regen (mal stärker, mal schwächer) bissen sich alle Beteiligten tapfer durch und brachten die Spiele reibungslos und ohne Verletzungen auf rutschigem Geläuf über die Bühne. Yanni und Moritz im 1er-, Christoph und Breno im 2-er, sowie Josef und Manu im (wohl besten) 3-er Doppel (der Liga) gewannen in jeweils zwei Sätzen und machten den 9:0-Erfolg perfekt.

Neue Schweißbänder für’s Doppel – brutaler Look

Mit gewohnt hilfsbereiter Unterstützung der Familie Gastner wurde der Spieltag bei gemeinsamem Grillen abgerundet. Konkrete Fusionsentscheidungen der Freunde aus Rohr und Altenberg zur nächsten Saison wurden zwar noch nicht getroffen, der TSV Rohr hat seine Verhandlungsposition für die nächsten Wochen und Monaten mit diesem klaren Sieg jedoch entscheidend gestärkt!

Damit grüßen die Rohrer Herren nach dem ersten Spieltag in der Landesliga 2 von der Tabellenspitze. Diese soll am nächsten Sonntag auswärts in Amberg gegen starke Gegner verteidigt werden.

P.S. Danke an Fotostudio Tyrpak für die Schnappschüsse.