(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de

Herren 30 mit Unentschieden gegen TB Erlangen

In dieser Wintersaison kommt man ja ein wenig mehr herum als in der Vergangenheit. So durften wir diesen Spieltag die Halle des TB Erlangen begutachten. Die Halle ist schon etwas älter, ist aber mit einer guten LED-Beleuchtung und einem zwar schnellen aber guten Bodenbelag ausgestattet.

Diese Bedingungen kamen unserer Nummer 4, Alex sehr entgegen. Mit super Aufschlägen und soliden Netzangriffen konnte er einen knapp verlorenen ersten Satz gut verkraften und schließlich in einen wahren Krimi im MTB 10:8 für sich entscheiden.

Flo an Nummer 2 hatte hingegen mit dem geraden und soliden Spiels seines Gegners und der schnellen Halle zu kämpfen. Nach zähem Ringen gewann er den ersten Satz, lies dann aber etwas nach, was den Satzverlust im 2. Zur Folge hatte. Im MTB war der Focus aber wieder richtig justiert – Ergebnis auch hier 10:8.

Die obligatorischen Siegerweizen durften hier natürlich in der Pause bis zu den Doppeln nicht fehlen.

Nach dieser tollen Vorlage in der ersten Rund folgten an 3 und 1 Roman und Achim. Beide gaben gegen sehr sicher und mit konstanten Druck spielenden Gegnern ihr an diesem Tag best mögliches. Es reichte aber leider nicht um noch weitere Punkte vor den Doppeln zu sammeln.

Die Doppel wurden homogen aufgestellt mit Tendenz zur Absicherung des Unentschiedens mit dem Siegerweizendoppel Alex und Flo im 2er.

Die ersten Sätze spielten beide Doppel im Gleichschritt auf. Die Rohrer waren beide schon ein Break vorne, bis gegen Ende der Sätze die Erlanger wieder aufschließen konnten. Im 1er ging es in den Tiebreak, welcher klar an Rohr ging – im 2er konnte nochmal gebreakt werden auch dieser Satz ging 7:5 nach Rohr. Das 2er Doppel hielt das Spiel auch im 2. Satz ausgeglichen. Das 1er lies minimal nach und verlor den 2. 3:6. Im MTB schon 4:0 in Front fehlte die letzte Power um das Ding durchzuziehen. Das 2er Doppel jedoch konnte sich auch im 2. Satz knapp mit 11:9 im Satztiebreak behaupten und sicherte so das Leistungsgerechte Unentschieden.

Bambini II mit 2. Saisonspiel gegen Obermichelbach

Am 13.11. spielte unsere Bambini 2 Mannschaft gegen die Kinder aus Obermichelbach. Die Anfahrt zur Halle in Weiherhof war für die Fahrdienste aus Richtung Rohr sehr herausfordernd, da die direkte Zufahrtsstraße aufgrund von Umbauten komplett gesperrt war. Die ausgeschilderte Umleitung war leider fehlerhaft und so kam die gesamte Mannschaft etwas zu spät und gestresst zum Spielort.

Es starteten in der ersten Runde Alex an 2 und Joschi an 4. Beide legten gut los und konnten die Anfangsphase ausgeglichen gestalten. Der Gegenspieler von Alex kam jedoch immer besser ins Spiel und machte kaum noch Fehler. Alex versuchte weiter Druckvoll zu spielen, hatte aber leider in den längeren Ballwechseln tendenziell eher das Nachsehen und verlor in 2 Sätzen. Bei Joschi lief es andersherum – hier machte über die längeren Rallys eher sein Gegner Fehler. Joschi gewann nach konzentrierter Vorstellung glatt in 2 Sätzen.

In der 2. Runde Spielten an 1 Paul und an Nr. 3 Theo (SG Dietenhofen). Während Paul sein Spiel mit druckvollen Grundschlägen und mit guter Spielübersicht sehr sicher für sich entschied entwickelte sich an Position 3 ein heißer Kampf. Beide Spieler machten kaum Fehler und spielten druckvoll genug, dass der Spieler gegenüber selten direkt punkten konnte. Theo gewann das sehr gute Match am Ende nicht zuletzt dank einer überragenden Ausdauerleistung.

Die Doppel wurde 1+2 und 3+4 aufgestellt. Paul und Alex spielten druckvolle Returns und konnten ihre Aufschlagspiele oft behaupten. Der erste Satz konnte so klar gewonnen werden und auch der 2. Satz verlief bis zu 4:3 ähnlich. Die Gegner gaben jedoch nie auf und machten immer weniger Fehler bei konstanten Druck in den Grundschlägen. Das Spiel wurde super Eng und ausgeglichen. Am Ende fehlte etwas Glück um die enge Kiste heim zu schaukeln.

Bei Theo und Joschi war die Angelegenheit etwas klarer. Mit druckvollen Auf- und Grundschlägen setzten sie die Gegner meist so unter Druck, dass diese früher ein Fehler unterlief oder mit starken Crossbällen abgeschlossen werden konnte.

Somit war der letzte Zähler zum Gesamtsieg eingeheimst 🙂

Bambini 2 mit ersten Saisonspiel gegen Grün-Weiß Fürth

Am 09.10. fand das erste Spiel der diesjährigen Wintersaison statt. Es spielten Paul, Joschi, Yoko und Philipp. Gegen starke Gegner aus Fürth konnte leider kein Punkt geholt werden, auch aufgrund einer Verletzung und Aufgabe nach klarer Führung. Doch auch die übrigen Spieler/innen zeigten in ihren einzeln – sowie Philipp und Joschi im einzigen Doppel des Tages – sehr ansehnliches Tennis.

 

H30 – Direkter Wiederaufstieg aus der Nordliga 2 in die Nordliga 1

Die Herren 30-Mannschaft vom TSV Rohr konnte nach dem letztjährigen Abstiegsdesaster am vergangenen Wochenende den direkten Wiederaufstieg in die Nordliga 2 (ehemals Bezirksklasse) perfekt machen. Im letzten Saisonspiel kam es zum Show-Down der beiden bis dahin ungeschlagenen Mannschaften, zwischen der 2. Mannschaft des Post SV aus Nürnberg, welche bis dato die Tabellenführung inne hatten und dem TSV Rohr. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte der Spieltag nach teilweise sehr spannenden Matches knapp mit 5:4 aus Rohrer Sicht gewonnen werden und somit am letzten Spieltag die Tabellenführung sowie der Aufstieg gesichert werden.

 

In den 6 weiteren Begegnungen der Saison trafen die Rohrer zwischen Anfang Mai und Ende Juli auf die Mannschaften ESV Flügelrad Nürnberg, TC Noris WB Nürnberg II, TSV Stein II, 1. FC Nürnberg, TSV Ochenbruck und TSV 1860 Ansbach. Die Spiele gegen Noris WB, Stein II und 1. FCN konnten recht deutlich gewonnen werden. Die Spiele gegen Flügelrad, Ochenbruck und Ansbach waren teilweise sehr umkämpft.

In den 7 Saisonspielen kamen insgesamt 11 Spieler zum Einsatz, welche alle ihren Teil zum Mannschaftserfolg beitrugen. Beteiligte Spieler waren: Roman Braun, Achim Bauer, Florian Bär, Florian Leuthold, Matthias Bär, Andreas Streck, Sven Fuchs, Heiko Schemmerer, Tobias Bär, Alexander Bär und Jürgen Gastner.

Midcourtmannschaft mit 4. Saisonsieg

Unsere U10 Midcourtmannschaft gewann heute recht klar gegen die Gäste aus Puschendorf. In fairen Spielen und bei guter Stimmung zwischen den Mannschaften gewannen Alex, Joschi, Paul und Yoko ihre Einzel recht zügig und klar. Die Doppel verliefen ähnlich schnell.

 

Somit stehen die Rohrer Midcourtler in der Tabelle der Nordliega 2 an der Tabellenspitze punktgleich mit den Nachbarn aus Neuendettelsau. Kommenden Sonntag ab 15:30 Uhr steht das finale Saisonspiel gegen Burgoberbach an.

 

U9 – Kleinfeld – Rohr gewinnt gegen Ammerndorf

Am 3. Spieltag konnte sich das Rohrer Kleinfeldteam gegen die Gäste aus Ammerndorf durchsetzen.

Im Motorikteil konnten die Ammerndorfer 2 der 3 Staffelwettbewerbe gewinnen und gingen dadurch mit 6:3 in Führung.

In den Nachfolgenden Einzeln konnten die Rohrer Kids allerdings schon deutlich aufholen und gingen nach Siegen von Vincent, Max (der sein erstes Spiel überhaupt bestritt) und Joschi sowie einem Unentschieden von Luzi insgesamt in Führung.

Bei den Doppel-Spielen kamen noch Felix und Yoko dazu. Max und Joschi spielte zusammen und Yoko mit Felix. Beide Doppel gingen mit 4:1 und 4:1 an Rohr.

Endstand 14:7.

Der Mittag klang noch mit ausgelassenen Spielen und leckerem Essen gemütlich aus und wir freuen uns schon auf das letzte Saisonspiel zuhause am 25. Juni.

U10 Midcourtmannschaft gewinnt in Bad Windsheim

Am 22.05. war unsere Midcourt Mannschaft zu Gast in Bad Windsheim. Bei perfektem Tenniswetter
konnten alle vier Einzel zeitgleich starten. Joschi (4:0 5:3), Paul (4:0 4:2) und Yoko (4:2 4:0) konnten
souverän ihre Einzel für sich entscheiden. Alex konnte sich gegen seinen starken Gegner mit
anhängender Fanmannschaft leider nicht durchsetzen und gab das Einzel mit 5:3 und 4:2 an den
Gegner ab. Die Doppel mit Alex und Paul (4:1 4:1) und Joschi und Yoko (4:0 5:3) gingen wieder an
uns. Ein toller 5:1 Sieg. Weiter so!

 

U9 Kleinfeldmannschaft – Erfolgreicher Saisonauftakt

Die U9-Kleinfeldmannschaft gewann das erste Saisonspiel auswärts gegen Grün-Weiß Fürth mit 17:4.

Mit dabei waren Joschi, Toni, Felix und Vincent.

Im Motorikteil gewannen die Rohrer Kids alle 3 Staffelwettbewerbe und gingen somit direkt mit 9:0 in Führung.

Toni holte mit einem tollen 4:2 und 0:4 einen weiteren Punkt. Vincent konnte sein erstes Spiel überhaupt mit 4:0 und 4:2 gewinnen. Tolle Leistung J

Joschi legte in der 2. Runde mit einem 4:0 und 4:0 nach und Felix lieferte ein spannendes und enges Spiel, welches am Ende knapper als das Ergebnis vermuten lässt mit 1:4 und 2:4 verloren ging.

Bei den Doppeln wurden anschließend weitere 3 Punkte gesammelt. Joschi und Vincent gewannen beide Sätze mit 4:1 und 4:2. Toni und Felix sicherten in einem bis zuletzt sehr spannenden Spiel mit einem 4:1 und 4:5 ein Unentschieden.

Nach diesem deutlichen Sieg stehen die Rohrer Nachwuchsspieler zusammen mit dem kommenden Gegner Bad Windsheim an der Tabellenspitze.

1. Teilnahme bei internationalem Jugendturnier

 

Marc Streck vom TSV Rohr feierte einen großen Erfolg bei seiner 1. Teilnahme eines Tennis-Europe Turniers in Rakovnik Tschechien. Dabei gehört das Turnier zur höchsten Jugendkategorie in Europa. Insgesamt waren 12 Nationen mit deren besten 128 Spielerinnen und Spieler am Start.

Marc konnte sich überraschend in der Vorrunde durchsetzen und qualifizierte sich somit für die besten 32 Teilnehmer in der Hauptrunde. Zusätzlich erhielt Marc durch das Erreichen im Einzel auch eine Startberechtigung im Doppel.

Nach einem langen und sehr ausgeglichenen Match verlor Marc leider sein Auftaktmatch in der Hauptrunde.

Insgesamt aber ein sehr gelungener Einstand auf internationaler Bühne.

Ein toller Erfolg für Marc Streck und dem TSV Rohr

 

U8 Kleinfeldturnier in Neuenkirchen am Brand

Für Joschua vom TSV Rohr , Jahrgang 2014, lief es am vergangenen Wochenende beim Guttenberg Jugend-Cup beim TC Neuenkirchen am Brand sehr gut. Er wurde Erster in der Gruppe der männlichen U8 ohne Matchverlust.

In der 4er-Gruppe spielte Jeder gegen Jeden in je einem Kurzsatz bis 4 (no Add). 2 Spiele gingen relativ klar an Joschi, auch weil die Spielpartner etwas unerfahrener waren.  Im letzten Match traf Joschi auf seinen zu diesem Zeitpunkt ebenfalls ungeschlagenen letzten Gegner des Tages. Beide spielten ein technisch und taktisch sehr gutes Match. Joschi konnte sich zum Schluss bei ein paar Punkten ein wenig besser konzentrieren und somit den Gruppensieg einfahren.

Zwischen und nach den Matches spielten die teilnehmenden Kinder untereinander auf dem Spielplatz oder spielten heiße Kurbelmatches auf dem Kicker.

Ein großes Dankeschön geht auch an die Turnierorganisatoren und Schiedsrichter, welche alles sehr gut und angenehm gestaltet haben.