(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de

Herren 30 Punktet gegen Noris WB Nürnberg

Am 3. Spieltag in der Bezirksliga konnten nach langer Durststrecke endlich mal wieder 2 Punkte eingeheimst werden.

Alex setzte wieder volles Augenmerk auf die optimale Matchvorbereitung. Diesmal tüftelte er an einer Optimierung des langjährigen Standardtrunks „Weizen leicht“, welcher zwischenzeitlich leider nicht mehr die gewünschten Erfolge brachte. Und man muss feststellen, ihm gelang ein Clou mit dem Wechsel auf „Mon Cheri“ als neues Wunder-Aufputschmittel! Der souveräne Sieg gegen den um 5,6 LK’s besseren Gegner war folglich nur noch Formsache.

Wesentlich Schwerer hatte es Andi trotz hervorragender Form und sehr gutem Trainingszustand. Gleich zu Beginn des ersten Satzes fand sich völlig unerwartet ein bisher für Zerrungen unbekannter Muskel. Quasi aus dem Stand musste er in der Folge das Match bestreiten. Der überraschende Sieg gelang durch Anwendung brachiale Gewalt mit Aufschlag-, Vor- und Rückhandwinnern beinahe ohne Beinarbeit. Zum Glück gibt es im Internet für fast alles Bandagen und es konnte gleich das bestehende Bandagen-Set erweitert werden.

Auf Position 3 kämpfte Flo B mit Zehenverletzung um weitere Punkte. In einem sehr engen Spiel sicherte er dem Team das dritte wichtige Einzel im Matchtiebreak.

Achim verpasste im 2. Satz die Chance schon nach den Einzeln alles klar zu machen. Nach deutlich verlorenem 1. Satz konnte er sich im 2. Satz steigern und immerhin im Tiebreak Satzbälle erspielen.

Es wurden 2 homogene Doppel gebildet: Achim mit Alex und Andi mit Flo. Das 1er-Doppel konnte nur im 2. Satz mithalten und verpasste es den Tiebreak zu gewinnen. Das 2er Doppel holte nach anfänglichen Schwierigkeiten den verdienten 4. Sieg und sicherten somit den Gesamtsieg mit 4:2.

Silvester-Event in der Tennishalle

„Tennis mit Weißwurstfrühstück“ war das Motto am 31.12.2021 für unsere jüngsten Kinder ab dem Kindergartenalter und ihre Eltern. Jeder der es schon konnte oder einmal ausprobieren wollte, konnte hier über 2 Stunden Spielpraxis sammeln. Im Anschluss gab es in gemütlicher Atmosphäre Essen und Trinken.

Wir bedanken uns bei allen die mitgemacht und mitgeholfen haben und freuen uns auf weitere Treffen im neuen Jahr 🙂

U 9 Kleinfeld – Winterrundenauftakt gegen Worzeldorf

Die Platzvorbereitung in der Halle vom SC Großschwarzenlohe erforderte bereits einiges an handwerklichem Geschick. Zum Glück reiste die Rohrer Mannschaft diesmal gleich mit 3 Papas an, die mit vereinten Kräften reguläre Spielbedingungen schaffen konnten. Die Linien und Netze wurden mit diversen Hilfskonstruktionen gespannt so dass es mit den Spielen losgehen konnte.

Das U9-Team bildeten dieses Mal Luzi, Toni, Yoko und Joschi. Alle schlugen sich wacker, teils gegen deutlich erfahrenere Gegner. Alle konnten gut mithalten und die einzelnen Spiele eng gestalten, auch wenn es am Ende nur bei Joschi zu einem knappen Erfolg gereicht hat. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch. Beim Warten auf die Doppel spielten alle Kinder, egal welcher Mannschaft miteinander und hatten viel Freude – und zur Freude der Eltern viel Bewegung. Von den beiden Doppeln konnte dann ebenfalls noch eines gewonnen werden.

 

U 10 Midcourt Spiel gegen den TC Neustadt

Am Sonntag stand das erste Spiel der neu formierten U10 Midcourtmannschaft im Sportpark NW Fürth an. An Bord waren Alexander, Joschi, Sophia und Lisa. Joschi, Sophia und Lisa gaben hier ihr Midcourt-Debut, wobei ihnen der erfahrene Team-Captain Alexander sehr hilfsbereit bei der Vorbereitung auf ihre ersten Midcourt-Matches zur Seite stand.

Alexander spielte gegen einen nicht nur nominell sehr starken Spieler, der ihm nur selten die Gelegenheit gab mit der Vorhand voll Gas zu geben und die Punkte zu dominieren. Die knappen Spiele gingen anfangs verloren und so wurde es sehr schwer mental zum guten Gegner aufzuschließen. Dennoch, ein richtig tolles Spiel von beiden Spielern mit sehr sehenswerten Ballwechseln.

Bei Joschi war es vom Ergebnis her etwas knapper. Leider hat es um ein paar Punkte nicht zum Sieg gereicht. 3:5, 5:4 und 7:10 hieß es am Ende einer sehr spannenden Partie.

Lisa hatte es mit einer raffiniert spielenden Gegnerin zu tun, die jeden zu kurzen Ball gnadenlos kross versenkte. Lisa versuchte daher mit langen Bällen im Spiel zu bleiben und konnte so viele Spiele ausgeglichen gestalten. Leider war es auch in diesem Spiel so, dass die Kontrahentin die knappen Spiele zu Beginn gewinnen konnte und dann der aus Rohrer Sicht negative Flow nicht mehr aufzuhalten war.

Sophia hingegen gelang es in ihrem Spiel den Flow des Gegners zu brechen und nach einem 0:4 verlorenen 1. Satz das Spiel noch zu drehen. Sie spielte sehr sicher, mit weniger Fehlern und gewann verdient nach einer langen Partie.

Durch die beiden Marathonmatches von Sophia und Joschi am gleichen Platz mussten die Doppel dann unter großem Zeitdruck durchgedrückt werden, da die Nachfolgenden Mannschaften schon vor Beginn an der Seite standen und ihr Punktspiel beginnen wollten.

Im 1er Doppel wäre eventuell unter regulären Bedingungen noch ein Sieg drin gewesen. Der erste Satz wurde knapp gewonnen doch dann folgte ein Konzentrationsloch, das in der verkürzten Durchführungszeit nicht überwunden werden konnte. Zusammen mit der Niederlage im 2er Doppel stand es am Ende leider 1:5 aus Rohrer Sicht. Aber wir waren absolut nicht chancenlos. Das nächste Mal klappt es vielleicht schon 🙂

 

Kleiner Arbeitseinsatz Freiplatzanlage

Am kommenden Samstag 09.10.2021 ab 11 Uhr möchten wir die Freiplatzanlage winterfest machen.

Es wäre schön wenn möglichst viele Helfer erscheinen, damit wir im besten Fall in 1-2 Stunden mit allem fertig sind und keinen Nachfolgetermin benötigen. Hauptsächlich muss die Terrasse geräumt werden, die Planen und Netze abgehängt werden und das Vereinsheim aufgeräumt werden.

Wir freuen uns auf euer Erscheinen.

U9 Kleinfeld Sommerturnier

Das spontan ausgerufene Sommerturnier in der ersten Sommerferienwoche stieß auf großes Interesse. Mit 8 teilnehmenden Kindern war das Turnier prima besucht.

Wir starteten mit einem kleinen Staffelwettbewerb. Team Grün gegen Team Bunt. Team Bunt gewann den ersten Wettbewerb auf Zeit, Team Bunt den zweiten. Den Weitsprungwettbewerb gewann wieder Team Bunt.

Die vier Kinder mit etwas mehr Kleinfelderfahrung spielten im Anschluss ein kleines Kleinfeldturnier im Modus Jeder gegen Jeden. Super, dass Tobi, der erst vor ein paar Wochen mit dem Tennistraining angefangen hat, gleich motiviert war hier mitzuspielen. Mit dabei waren noch Sophia, Yoko und Joschi. Am Ende gab es eine Einzelwertung, welche Joschi mit drei Siegen vor Yoko mit zwei und Sophia mit einem anführte.  Zum Abschluss spielten alle noch ein Doppel. Yoko mit Sophia gegen Joschi und Tobi, welches die routinierten Mädels nach tollen Ballwechseln mit klasse Volleys auf beiden Seiten für sich entscheiden konnten.

Die etwas jüngeren Teilnehmer ohne Mannschaftsspielerfahrung durchliefen viele tolle Spielstationen unter der Anleitung von Trainer Flo Leuthold. Zu meistern galt es die Übungen und Spiele Zielschießen, Tennis-Kegeln und Dosenwerfen. Luzi, Luca, Felix und Jakob machten ihre Sache sehr gut und sammelten ordentlich Punkte.

Nach der Siegerehrung war noch genügend Zeit für ein gemeinsames Essen und ausgelassenes Spielen auf der Anlage.

     

U9 Kleinfeld – Spiel gegen den ASV Neumarkt II

Am 18.07.2021 hat unsere U9-Kleinfeldmannschaft einen souveränen Sieg gegen die Gäste aus Neumarkt erspielt.

Schon bei den 3 Motorikwettkämpfen hatte die top motivierte Truppe 2x die Nase vorne und konnte mit einer 6:3 Führung in die Einzel starten.

Joschi gewann hier klar mit 4:0 und 4:1. Lisa holte sich nach knapp verlorenem 1. Satz den 2. zu null und sicherte damit einen weiteren Punkt. Sophia gab in 2 Sätzen nur 2 Spiele ab und Toni machte es genau wie Lisa: 1. Satz 4:5, 2. Satz klar mit 4:0 gewonnen.

Die Doppel wurden 1+4 und 2+3 gespielt. Lisa und Sophia ließen keine Zweifel aufkommen und gewannen 4:0 und 4:1. Joschi und Toni mussten jeweils in die Verlängerung, konnten jedoch letztendlich ebenfalls in 2 Sätzen 5:4 und 5:3 gewinnen.

Somit steht der erste Saisonsieg zu Buche. 2 Spiele stehen nach den Sommerferien noch aus.

Herren 30: Endlich mal ein Sieg! Die Wende?

Nach zuvor 3 Niederlagen in Folge konnte die Dreißiger am vergangenen Samstag erstmals 2 Punkte einheimsen.

Die drei Spieltage zuvor standen jeweils unter schlechten Sternen. Nach Phillip Brauns Weggang aufgrund seines weit entfernten Wohnorts und den sich häufenden üblichen Mid-Ager-Verpflichtungen (Beruf, Hausbau, Familie, Gebrechen usw.) trat die Truppe bisher nie in Topbesetzung an. Oftmals war noch am Vormittag des Spieltags unklar ob es tatsächlich 6 Mann ins Aufgebot schaffen würden. 3 Mal stand es nach den Einzeln 2:4, was mit den Doppeln nicht mehr ausgebügelt werden konnte. Die Frustrationstoleranz wurde hierbei im Einzelfall auch schon mal Überschritten und lässt sich symbolisch mit dem allen Rohrern Tennisspielern bekannten Bild untermauern.

Viele besser lief es nun am vergangenen Spieltag. Andi, Tobi und Heiko gewannen ihre Einzel glatt in 2. Matze und Flo machten es etwas spannender und gewannen nach 2 umkämpften Sätzen im MTB jeweils mit 10:7. Achim konnte seine persönliche Bilanz gegen Benni nicht verbessern und verlor wie immer in 2.

Um weitere 3 Matchpunkte für den Klassenerhalt zu sammeln wurde für das 3er Doppel die Rohrer Assmaschine Alex eingewechselt. Asse blieben diesmal zwar weitestgehend aus, aber die Taktik ging auf und alle drei Doppel – 1. Matze und Tobi, 2. Achim und Heiko, 3. Andi und Alex – gewannen jeweils in 2 Sätzen.

Im September verbleiben 2 Spiele um weitere 4 Punkte zu sammeln und den Abstieg zu verhindern. Die H30 sollte die Zwischenzeit nutzen sich körperlich und bezüglich der Terminplanung optimal auf diese Herausforderung vorzubereiten.

1. Herren setzt Siegesserie fort

Am Sonntag trat die Herrenmannschaft auswärts beim CaM gegen deren 3. Mannschaft an. Schon am Vorabend wurde vom Heimmannschaftsführer die voraussichtliche Wetterlage angesprochen und der Vorschlag unterbreitet lieber erst um 12:00 Uhr anzufangen. Um 13 Uhr ließ der Regen etwas nach und die Gastgeber konnten bis dahin durch organisatorisches Geschick eine komplette 6er-Mannschaft aufbieten.

Die Rohrer Herren ließen sich weder vom Wetter noch von anderen Umständen aus der Ruhe bringen und starteten in der Regenlücke mit folgender Aufstellung auf 6 Plätzen zeitgleich in die Einzel: Yanni, Christoph, Achim, Lucas, Matthias und Ronny.

Die Rohrer Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von ca. 28 Jahren benötigte im Schnitt für ihre Einzel ca. 1,3 Stunden, wobei der Spieler der den Altersschnitt am meisten anhob auch am längsten spielen durfte und den 10 Zuschauern Spannung bis zum Schluss bot.

Yanni gewann überzeugend gegen einen sehr guten Gegner 6:0, 6:1. Christoph, Matthias und Ronny gewannen ähnlich souverän und ebenfalls im Eiltempo. Lucas kämpfte wacker gegen einen gut aufspielenden Gegner, hatte jedoch leider am Ende das Nachsehen . Achim holte nach verlorenem ersten Satz der zweiten im Tiebreak und gewann im Anschluss den MTB knapp mit 10:8. Somit stand es 5:1.

Die Doppel wurden homogen aufgestellt und alle glatt in 2 Sätzen heimgeschaukelt.

Insgesamt ein wichtiger Sieg zur Festigung der Tabellenspitze. Am Sonntag den 27.07. steht die Begegnung gegen den Tabellen 3. TC Wachendorf auswärts auf der Anlage des ESV Flügelrad an.

U9 zuhause gegen TF GW Fürth

Am vergangenen Sonntag empfing die zu dieser Saison neu formierte U9-Mannschaft in ihrem 2. Spiel zuhause die Tennisfreunde aus Fürth.

Mit Luci und Toni feierten gleich zwei weitere Nachwuchscracks ihr Debut im tennis circuit.  Zusammen mit Sophia und Joschi bildete sich ein gutes Team, welches der starken und gut aufgestellten Mannschaft aus Fürth einiges entgegenzusetzen hatte. Die verletzte Yoko unterstütze das Team beim Aufwärmprogramm neben dem Platz und fieberte am Spielfeldrand mit.

Bei dem Motorikwettkampf gingen leider gleich alle 9 Punkte aus den 3 Disziplinen an die Gäste wobei 2 Spiele sehr, sehr knapp verloren gingen. Eine Disziplin wurde mit 1‘30‘‘ zu 1‘29‘‘ verloren – das lag womöglich am Schiri, der die Stoppuhr schlecht gedrückt hat 😉

Bei den Einzeln machten Luzi und Toni ihre ersten Spiele und schlugen sich wirklich super gut! Sie waren mit viel Freude und Motivation bei der Sache und machten sehr wenige Fehler. Joschi ging etwas angeschlagen ins Match. Die drei Spiele gewannen die etwas routinierteren Gäste aus Fürth.

Sophia spielte ebenfalls ein klasse Spiel und belohnte sich nach konzentrierter Leistung mit einem tollen Sieg. Herzlichen Glückwunsch Sophia!

Die Doppel wurden von beiden Team 1+2, 3+4 aufgestellt. Im Einser Doppel waren noch 1-2 Punkte drin – es wurde aber 3:5, 3:5 ganz knapp verloren.

Leider gingen an diesem tag die knappen Dinger nicht nach Rohr.

Aber trotz der Niederlage war es für alle ein toller Tennistag.

Vielen Dank an alle Kinder, Eltern und Helfer  🙂