(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de

Eine bisher erfolgreiche Saison der Junioren 1

Nach bereits vier gespielten Matches gegen ATV Frankonia Nürnberg, TC Herzogenaurach, Flügelrad Nürnberg und SportVgg Mögeldorf steht die Junioren 1 in der Nordliga 1 mit einer Bilanz von 6:2 auf Rang 3 der Tabelle.

So konnte man gegen Frankonia Nürnberg mit einem 6:0 einen perfekten Start hinlegen, welcher ein wenig durch die 2:4 Niederlage gegen den TC Herzogenaurach gedämpft worden ist. Jedoch konnte uns diese Niederlage nichts anhaben und im nächsten Spiel gegen Flügelrad glänzte man wieder auf. Am Ende des Tages stand es 4:2 für den TSV Rohr und die Niederlage war längst vergessen. Den Aufschwung des Sieges konnten wir direkt nutzen und so gelang uns auch im nächsten Spiel gegen Mögeldorf ein 4:2 Sieg. Betont werden muss die absolut gute Stimmung und Atmosphäre innerhalb der Mannschaft, welche maßgeblich ihren Teil an dem Erfolg beiträgt.

Beteiligt waren Yanni Leuthold(4), Breno Frauenschläger(3), Manuel Gastner(3), Andrea Schmidt(1), Kris Lämmermann(3), Marc Streck(1) und Julian Uhl(1)

Somit stehen wir nach 4 Spielen mit einer 6:2 Bilanz sehr gut da und wer weiß, wohin es noch weiter geht. Für die letzten beiden Spiele der Wintersaison kommt einmal TC RW Erlangen als Gast zu uns in die Rohrer Halle und das Spiel gegen RW Ingolstadt wird in Hilpolstein bestritten. Wir sind motiviert    noch ist alles drin, um sich den Meistertitel zu schnappen.

Es fehlen Kris Lämmermann und Andrea Schmidt

 

 

 

 

 

Team Midcourt

Unser Team Midcourt, dieses Mal bestehend aus Max, Felix, Toni und Yoko, trat am  Wochenende im Sportpark NW Fürth gegen die Jungs vom TSV Heideck an. Toni nutzte die Hallenzeit voll aus und bestritt das längste Midcourt Match des Jahres. Er musste sich letzten Endes äußerst knapp im Match Tie Break mit 9:11 geschlagen geben. Felix, Max und Yoko machten hingegen kurzen Prozess und gewannen ihre Partien sehr deutlich. Das 2 er Doppel wurde aufgrund fortgeschrittener Zeit schon begonnen, obwohl Yoko noch Einzel spielte. Felix und Toni gewannen sehr deutlich . Im Einser Doppel lagen Yoko und Max mit 4:0 2:0 vorne, als das Spiel  vorzeitig abgebrochen werden musste. Für Felix und Max war es ihr erster Midcourt Einsatz überhaupt.

Bravo Team Midcourt zu einer guten geschlossenen Mannschaftsleistung

 

 

 

Herren 1 + 2

 

Tennisbericht Rohr Auftakt

Erfreulicher Auftakt für die 1. beiden Herrenmannschaften des TSV Rohr. Mit jeweils 5:1 konnten zwei ungefährdete Siege eingefahren werden.

Die Herren 2 legten einen souveränen Auftritt gegen den TSV Langenzenn hin. Jonas Schumann, Ronny Kern, Florian Leuthold sowie Luca Croner konnten ihre Einzel allesamt überaus souverän gewinnen, lediglich im Doppel musste ein Punkt abgegeben werden.

Etwas spannender der Spieltag der 1. Herren gegen TC Noris WB Nürnberg. Während Yanni Leuthold an 2 und Christoph Puhl an 4 ihre Spiele astrein gewinnen konnten, musste Peter van Dyck an 1 und Marco Rossi an 3 jeweils in den Super Tie Break. Das Glück war auf unserer Seite und so stand es nach den Einzeln bereits 4:0. Gegen eingentlich stark aufgestellte Gegner konnte dann noch ein Doppel für sich entschieden werden.

So kann die Saison beginnen, für die erste Mannschaft geht es bereits am kommenden Wochenende in Herzogenaurach weiter.

Viel Glück für alle und auf eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison!

 

 

Unerwartet deutlicher Sieg – Aufstieg der 1. Herren schon fast beschlossene Sache

 

Mit einem 5:1 Sieg über den direkten Tabellenverfolger TSV Altenberg hat das Aushängeschild des TSV Rohr die Tür zur Bezirksliga weit geöffnet. Rechnerisch könnte man sich sogar eine 2:4 Niederlage im letzten Saisonspiel leisten und der Aufstieg ist ihnen nicht mehr zu nehmen.

Dabei sah es zu Beginn ganz und gar nicht rosig aus. An Position 2 begann Moritz Stumpe ambitioniert gegen den spielstarken Nils Hauken. In einem taktisch sehr interessanten Match hatte der physisch angeschlagene Stumpe in den engen Spielsituationen allerdings nie das Quäntchen Glück auf seiner Seite, weshalb er in einem ausgeglicheneren Spiel als der Endstand zu glauben vermag mit 3:6 0:6 den Kürzeren ziehen musste.

Ebenso unglücklich aus Sicht des TSV Rohr begann das Spiel an Position 4. Während Jonas Schumann zu Beginn überhaupt nicht zu seinem Spiel fand und mit der Sicherheit kämpfte, war sein Gegenüber Josef Vondruska hellwach und fand sofort zu seinem Spiel. Einen zeitweise wenig ansehnlichen 1. Satz konnte so der Altenberger mit 6:3 für sich entscheiden. Doch ab dem 2.Satz wendete sich das Blatt. Etwas mehr Sicherheit und Beinarbeit gepaart mit mehr Taktik bei Schumann und etwas Müdigkeit auf Seiten Vondruskas ließen Schumann schnell auf 4:0 davonziehen ehe der Altenberger nochmals auf 4:3 herankam. Beim Stand von 5:3 für Schumann allerdings verletzte sich Vondruska bei seinem eigenen Aufschlag im rechten Knie, weshalb er zur Aufgabe gezwungen war.

 

Mit einem etwas glücklichen 1:1 aus der ersten Einzelrunde begann an Position 3 Christoph Puhl. Gegen Michael Dinkel hatte der Trainer des TSV Rohr wie von ihm gewohnt wenig Mühe. Mit einer sagenhaften Spielübersicht und Routine, jede Spielsituation richtig einzuschätzen und spielerisch genial darauf zu reagieren entzauberte er seinen Kontrahenten im Eiltempo mit 6:1 6:0.

Somit waren alle Augen auf das Spitzeneinzel gerichtet. Und die zahlreich erschienenen Zuschauer bekamen das zu erwartende Niveau zu sehen. In einem hochklassigen Spiel begannen beide Akteure hochkonzentriert und fokussiert. Yanni Leuthold, seit Wochen in guter Form und zuletzt noch im Halbfinale der nordbayrischen Meisterschaft, gelang der bessere Start. Es schien als hätte er gegen seinen Kontrahenten Stefan Vogelsang den vollkommen richtigen Matchplan zurechtgelegt. Die schnellen Angriffsschläge, dazu die Übersicht und ein guter Touch überzeugten auf ganzer Linie und ließen den ersten Satz mit 6:3 zu seinen Gunsten ausgehen. Doch damit kehrte nicht unbedingt Ruhe ein. Während im ersten Satz nahezu alle Aufschlagspiele gehalten werden konnten, erhöhten die Spieler im zweiten Satz nochmals das Returnniveau und so begann eine wahre Breakschlacht. Typisch dafür gewann Vogelsang den Satz mit einem Breakgewinn zum 6:4. Zwar wirkten beide Akteure nun merklich angespannter (pro Spieler 2 Doppelfehler im MTB, so viele wie in beiden Sätzen zuvor), dem Level tat dies allerdings nichts zur Sache. Trotz einem 4:6 Rückstand steckte Leuthold dann nicht zurück, legte stattdessen nochmals eine Schippe drauf und gewann mit einer unterm Strich überragenden Leistung mit 6:3 4:6 10:6.

Mit einer 3:1 Führung ging es also in die Doppel. Auf Seiten des TSV Rohr konnte Stumpe aufgrund der körperlichen Beschwerden kein Doppel spielen, für ihn kam Spitzenspieler Peter van Dyck in die Partie. Die Nummer 1 der Setzliste kam somit zu seinem zweiten Einsatz in der laufenden Wintersaison für die erste Garde der Rohrer. Für den TSV Altenberg kam Stefan Kremser zu einem unverhofften Einsatz nach der schweren Verletzung Vondruskas. Für die Tabellensituation sollten möglichst beide Doppel gewonnen werden, dementsprechend ausgeglichen wurden die Doppel aufgestellt. Im Spitzendoppel begannen Leuthold und Puhl gegen Vogelsang und Dinkel wie die Feuerwehr, vor allem Puhl ging alles aus und er spielte wortwörtlich mit seinen Kontrahenten. In überragender Manier sicherten sich die Rohrer den ersten Satz mit 6:0. Etwas knapper wurde dann der zweite Satz, doch wenn der eine etwas nachlässt hat man ja noch einen Doppelpartner! Wie abgesprochen überzeugte nun Leuthold immer mehr und sicherte den Gastgebern den zweiten Satz mit 6:3. Fast gleichzeitig beendete auch das 2. Tandem die Partie. Van Dyck und Schumann konnten in ihrem ersten gemeinsamen Auftritt auf ganzer Linie mit Übersicht und Fokus überzeugen und gewannen ebenso souverän wie ihre Kameraden mit 6:2 6:3.

 

Trotz der für beide Seiten enormen Brisanz des Spieltags sei die kameradschaftliche Seite zu erwähnen. Sowohl während des Spieltags, als auch nach dem letzten Ballwechsel des Tages konnte man fair und freundschaftlich miteinander die Zeit verbringen, inklusive gemeinsamem Essen und Zusammensitzen nach der Partie!

 

Ein in dieser Höhe nicht zu erwartender 5:1 Sieg ebnet damit den Weg in die Bezirksliga! Zwar hat man noch ein Saisonspiel als letzte Hürde gegen den TC Wachendorf, doch selbst mit einer 2:4 Niederlage steht der Feier nichts im Wege. Die Euphorie aus diesem Erfolg wird dann hoffentlich mit in die Sommersaison genommen, wenn in einer sehr ausgeglichenen Nordliga 1, mit einem mannschaftsinternen Spiel gegen die SG Herrieden (gegen Jonas Schumann), das Ziel des eventuellen Durchmarschs angegangen wird!

 

 

 

 

 

Jonas

Vorzeitig Aufstieg der Herren 2 perfekt gemacht !

Aufstieg der 2. Herrenmannschaft – gelungener vorletzter Saisonspieltag

 

Mit einem sensationellen 6:0 Sieg über den direkten Tabellenverfolger TSV Ammerndorf gelang der 2. Rohrer Herrenmannschaft der damit besiegelte vorzeitige Aufstieg. In heimischer Halle und vor heimischen Zuschauern sorgte die 2. Garde schnell für klare Verhältnisse.

Während Breno Frauenschläger an Position 2 von Beginn an dem Match seinen Stempel aufdrücken konnte, kam Kris Lämmermann an Position 4 etwas schwerer in die Partie. Gegen den phasenweise sehr druckvoll aber auch fehleranfälligen Gegenspieler hatte Lämmermann aber spätestens ab Mitte des 1. Satzes das richtige Rezept gefunden und belohnte sich mit einem letztlich überzeugenden 7:5 6:1.

Ebenfalls sehr überzeugend war Frauenschläger mit einem noch deutlicherem 6:2 6:0, bei welchem er seinem Gegenüber zu keinster Phase des Spiels eine Chance ließ.

Den Rückenwind nahm Frontmann und Kapitän Jonas Schumann gekonnt auf und war trotz fehlender Bewegung dem Ammerndorfer Spitzenspieler spielerisch phasenweise deutlich überlegen. Die Konsequenz war das deutliche Ergebnis von 6:1 und 6:2.

Mit dem Zwischenstand von 3:0 war schließlich noch Manuel Gastner an Position 3 im Einsatz. Ebenso wie seine Kollegen konnte auch er durchwegs überzeugen und ließ zu keiner Zeit Zweifel am 6:2 6:1 Erfolg aufkommen.

Gegen verändertes Ammerndorfer Personal wussten die Rohrer wieder zu glänzen und so siegte das Spitzendoppel Schumann/Frauenschläger mit 6:0 und 6:0 wie auch das 2. Tandem Gastner/Lämmermann mit 6:2 und 6:0.Selbst bei einer 0:6 Niederlage im letzten Medenspiel gegen den Nachbar TC Regelsbach ist der Aufstieg beschlossene Sache, Gratulation!

 

Jonas

Erfolgreicher Saisonstart für 1. Herren

Erfolgreicher Saisonstart für 1. Herren

 

 

Mit zwei klaren Siegen in den ersten beiden Saisonspielen sind die 1. Herren des TSV Rohr zwischenzeitlich Tabellenführer in der Bezirksklasse 2.

Auswärtsspiel gegen TV Lauf 1877

Im ersten Spiel der Saison ging es für uns am 13.06.21 auf der Anlage des TC Rückersdorf gegen den TV 1877 Lauf (Spielgemeinschaft der beiden Vereine). Am Ende stand ein ungefährdeter 8:1 Sieg zu Buche.

Die Partie war schon nach den Einzeln entschieden. Moritz, Yanni, Christoph, Sebi und Ronny gewannen jeweils glatt in zwei Sätzen. Nur Lucas bot mit einem echten Krimi wirkliche Unterhaltung. Mit starken Nerven holte er sich das Match mit 19:17 im Matchtiebreak – den Rekord für den engsten Matchtiebreak der Saison hat er damit also wahrscheinlich schon jetzt souverän eingetütet.

Nach dem 6:0 in den Einzeln mussten wir im Doppel dann leider einen Punkt abgeben. Insgesamt war das 8:1 aber ein überzeugender Sieg gegen einen soliden Gegner.

Heimspiel gegen ASN Pfeil Phönix

Das zweite Saisonspiel konnten wir sogar noch deutlicher für uns entscheiden. Gegen den Aufsteiger ASN Pfeil Phönix gab es einen klaren 9:0 Sieg auf der heimischen Anlage in Rohr.

Bei tropischem Wetter gaben Moritz, Yanni, Achim, Lucas, Ronny und Flo sowohl in den Einzeln als auch in den Doppeln keinen einzigen Satz ab. Ein erfreuliches Ergebnis aber vielleicht doch zu wenig Unterhaltung für die Zuschauer? Das wird sich im Saisonverlauf sicher noch ändern. Da der Gegner aus Nürnberg deutlich schwächer einzuordnen ist als der im ersten Saisonspiel bezwungene TV Lauf 1877 war dies gewissermaßen ein Pflichtsieg. Die deutlichen Ergebnisse ohne Punkt und Satzverlust können gegen Ende der Saison aber trotzdem noch wichtig werden.

Insgesamt nach den ersten beiden Spielen also ein rundum gelungener Start für die 1. Herren. Das stimmt optimistisch für den Rest der Saison!

Tennis spezifische Work Outs für alle Altersgruppen

Hallo liebe Tennisgemeinde

 

Das Warten hat ein Ende !

Seit heute stehen Euch auf unserem TSV Rohr TV  Youtube Kanal vier Tennis spezifische Work – Outs zur Verfügung!

Unser Head Coach Christoph Puhl hat für verschiedene Altersgruppe und Vorlieben passende Videos vorbereitet, welche Euch helfen sollen, trotz langer Pause, den Wiedereinstieg in den Tennis Spielbetrieb zu erleichtern und auch während des  Lockdowns fit zu bleiben.

 

Laufübungen –  https://www.youtube.com/watch?v=Yx1ySATR6JQ

Seilspringen –  https://www.youtube.com/watch?v=9M119FXPj_I

Kindertraining –  https://www.youtube.com/watch?v=vcsZagHFERs

Konditionstraining –  https://www.youtube.com/watch?v=lyRyE5ujapQ

 

Zusätzlich findet im Februar für unsere Minis aus dem KindergartenTennis ab Donnerstag, 04.02, 17.00 – 17.20 Uhr, wöchentlich ein Youtube Live Video Stream auf unserem TSV Rohr TV Kanal statt.  https://youtu.be/MTFAmke9mEQ

Inhalte dieses Live Trainings sind kindgerechte Koordinations- / Kräftigungsübungen, sowie Elemente der Ballschule Rohr

 

Also, rein ins Sportdress, die Laufschuhe geschnürt, den Link geklickt, los geht`s – gemeinsam bleiben wir fit !!!

 

 

 

Sportsgruß vom Flo – cheeeeerio

Fit bleiben beim TSV Rohr

Hallo liebe Tennisgemeinschaft !
Ich hoffe es geht euch allen gut und ihr seid trotz allem froh und munter !
Da wir momentan unseren geliebten Tennissport aus bekannten Gründen leider nicht ausüben können, möchten wir euch trotzdem die Möglichkeit geben ein wenig „am Ball“ zu bleiben !
Fit bleiben während Corona: Unser TSV Rohr Fitnesstrainer Marco Kuch zeigt euch, wie ihr euch auch Zuhause fit halten könnt .
Mit den vier Videos könnt ihr eurer Trainingsprogramm für zu Hause selbst zusammen stellen. Je nach Lust und Laune kann man die Trainingsmodule miteinander kombinieren, oder auch einzeln hernehmen:
Modul 1 : Warmup
Modul 2 : Stäbilität
Modul 3 : Mobilität
Modul 4 : Kraft
Alle Videos findet ihr auf unsere Webseite des Hautvereins:
Demnächst werden von unserem Head Coach Christoph Puhl weitere tennisspezifische Work – Outs folgen !
Seid gespannt und trainiert fleißig, damit wir fit in die kommende Sommersaison starten können !

 

Sportsgrüße vom Flo – cheeeerio

Herren und Junioren 1 zum Saisonauftakt erfolgreich

Am Wochenende hatten die Junioren 1 und Herren 1 ihren Wintersaisonauftakt. Die Junioren durften gegen den amtierenden Meister TSV Altenfurt ran und die Herren spielten gegen TSV Wolkersdorf. Mit jeweils gleicher Aufstellung, Yanni, Jonas, Ronny und Sebi, wurden zwei deutliche Siege heimgefahren: Die Junioren konnte 6:0 und die Herren 5:1 gewinnen. Ein sehr gelungener Saisonauftakt.

Erfolgreiche Saison der Junioren 1

Die Sommersaison ist nun auch für die Junioren 1 vorbei. Wir durften wie auch schon im Winter in der Bezirksliga antreten: Durch Siege gegen DRC Ingolstadt, SC Worzeldorf, ATV 1873 Frankonia Nbg, TC Neunkirchen, ein Unentschieden gegen NHTC Nürnberg und nur zwei Niederlagen gegen den Meister TSV Altenfurt und TC Wachendorf, schafften wir es zum Ende der Saison auf Platz 3 der Tabelle. Eine starke Leistung der Mannschaft, mit welcher wir unseren Vizetitel im Winter bestätigen konnten. An diesem Erfolg beteiligt waren Yanni(7), Jonas(7), Ronny(7), Sebi(3) und Breno(4).