(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de

Kurioser Spieltag

Neumarkt, Tabellen letzter! Gegen die Neumarkter Herren haben Breno und Manu sowohl ihre Einzel, als auch das ganze Mannschaftsspiel deutlich gewonnen! Dann sollten ja die Knaben kein problem sein dachten sich die beiden!

Nachdem Marc kurzfristig zur “Bayerischen” durfte und Julian sich leider schwerer verletzt hat, durften Luca und Felix mit ran.

Schade Julian, das wäre heute dein Spiel gewesen! Wir hoffen, du bist bald wieder fit! Ganz liebe Grüße von dieser Seite!

Mit einem riesen Respekt reisten die “Jungen” mit an! Wurden dann aber sehr gut integriert und haben sich letztendlich auch sehr wohl gefühlt.
Felix konnte an vier seinem Gegner, wie gewohnt ruhig und unglaublich clever bis in den Tie Break ärgern, welchen er dann aber doch abgeben musste.

Luca begann souverän, ging auch kurz in Führung, ärgerte sich im Laufe des Spiels dann aber zu oft über seine eigenen Fehler, so das er sich auch geschlagen geben musste.

Beide zeigten sehr starke Spiele und brauchen sich in der höchsten Spielklasse Nordbayerns gegen ältere Gegner nicht verstecken!

Manu tat sich schwerer als gedacht, da sein Gegner sehr gut mit seinen extrem schnellen Grundlinienbällen umgehen konnte! Gewann dann letztendlich aber doch sicher.

Ähnlich schwer tat sich Breno, der viele einfache Fehler, gegen einen angeschlagenen Gegner machte!

Nachdem es unentschieden nach den Einzeln stand, mussten zwei Doppel her! Unentschieden gegen den Tabellenletzten geht schließlich gar nicht!

Ziel war, dass die “alten” die “jungen” führen und zu Höchstleistungen bringen!Zeitweise war das dann aber fast andersrum!

Nachdem beide ersten Sätze an die unglaublich kämpfenden Gegner gingen, wurden Manu und vor allem Breno (so kennt man ihn gar nicht) immer nervöser! Dieses Bild zeigte sich bis in den Match Tie Break, den wir dann mit etwas Glück, in beiden soielen gewinnen konnten.

 

Felix und Luca haben, vor allem im Doppel tolles Tennis gezeigt! Respekt auch an die Neumarkter, ihr hättet ein Unentschieden verdient gehabt!

Gute Laune Quartett

 Am 20.05.22 waren unsere U9 Kleinfeld Kids zu Gast in Bad Windsheim. Diesmal waren Yoko, Luzi, Felix und Vincent am Start. Die Gegner legten in den Motorikübungen gleich voll los und so stand es anschließend 0:9 gegen uns. Das tat der guten Laune unserer Kids aber keinen Abbruch:) Als es dann ans Tennisspielen ging, zeigten sie, dass sie hier die Nase vorne haben:). Yoko, Felix und Vincent gewannen ihre Einzel souverän, lediglich Luzi musste sich ihrem Gegner geschlagen geben. Im Doppel holten Vincent und Luzi noch einmal einen Sieg für Rohr und Yoko und Felix sicherten uns ein Unentschieden. Mit guter Laune, einem vollen Bauch und einem Endstand von 9:12 traten wir die Heimreise an.

Petersaurach übernimmt Rohrer Tennishalle

Am Samstag Abend wurde die Rohrer Halle von 2 Duzend Petersauracher Jecken übernommen! Bei Partymusik und leckerem Essen von unserer allseits beliebten Gisela spielten wir ein fantastisches Mixed Spassturnier! Bis weit in die Nacht wurde… natürlich völlig Coronakonform …gefeiert, getanzt und das ein oder andere Kaltgetränk genossen.
Danke an die Rohrer Tennishalle und Gisela und ihr Team Flo und Breno für die tolle Bewirtung! Gisela wurde bereits jetzt für nächstes Jahr gebucht!

 

Mehr erhofft

Mehr erhofft hat sich unsere Knaben 15 aus den ersten drei Spielen!

Mit einer deutlichen Niederlage gegen TC RW Erlangen endete der erste Spieltag von Breno, Kris, Manu und Julian. Einzig Manuel konnte der Ehrenpunkt für die Mannschaft gegen den uns gut bekannten Nikolaos holen. Manu zeigte damit, dass er derzeit super in Form ist und clever und ruhig den ehemals deutlich stärkeren Nico schlagen kann.

Besser starteten die Jungs in den zweiten Spieltag gegen Mögeldorf. Gegen unseren ehemaligen Teamkollegen Marian konnte sich Breno nach starkem Spiel im Tie Break durchsetzen. Ebenso in der „Verlängerung“ holte Kris den zweiten Punkt gegen den starken Leo während Manu keine Probleme mit Finn hatte! Im vierten Einzel musste sich Julian gegen den starken Raphael geschlagen geben. Nachdem wir uns die Punkte in den Doppel teilten, stand am Ende ein 4:2 auf dem Papier.

 

Am dritten Spieltag mussten wir uns mit Flügelrad Nürnberg auseinandersetzen. Im extrem emotionalem Einser musste Breno gegen den besten Freund aller seiner Gegner ran. Bis in den Tie Break fighteten die Jungs, mit dem glücklicherem Ende für Breno und einem extrem fairen Finn. Beide lagen sich nach dem Match in den Armen. Klasse Finn, das zeigt wahre Grösse! Aber auf dieses Match würde Breno in den nächsten Jahren gerne verzichten. Wir wüssten da ja eine Lösung! Im Zweier musste Kris gegen Elias ran. Elias ist nach ein paar schwächeren Monaten zu unserem Leidwesen wieder in bestechender Form und konnte unseren Kris so niederringen. Manu hatte das Vergnügen mit dem immer stärker werdenden Jakob. Obwohl Manuel derzeit in bestechender Form ist, musste er sich gegen Jakob geschlagen geben.Julian durfte gegen den uns ebenfalls gut bekannten Till ran. Julian startete sehr stark und konnte Mitte des ersten Satzes sogar in Führung gehen! Am Ende hat es aber leider doch nicht gegen den extrem starken Till gereicht. Spielbeginn der Doppel 21 Uhr! Im Einser müssen sich Breno und Julian geschlagen geben. Im Zweier holen Kris und Manu den zweiten Punkt am grünen Tisch um sage und schreibe 22:20 Uhr. Endstand somit 2:4 für unsere Freunde aus Nürnberg

 

Update zur Sommerpause

Als Vizemeister gehen unsere Knaben in die Sommerpause dieser “Coronasaison”

Nach jeweils deutlichen 5:1 Siegen unserer 4 Jungs Manu, Kris, Marian und Breno gegen unsere Freunde aus Wachendorf, den Jungs vom NHTC und denen aus Herzogenaurach konnten wir uns einen zweiten Tabellenplatz erkämpfen. Jeder der vier konnte 4 Einzel gewinnen und jeder musste jeweils eines abgeben.

Im September gehts weiter. Wenn es gut läuft, mit einem Sieg gegen Ingolstadt, so das wir zumindest rein theoretisch beim letzten Spiel bei den übermächtigen Jungs vom FCN noch Titelchancen haben…vorher müssen wir natürlich hoffen, dass die starken Wachendorfer dem “Club” noch ein paar Sätze abnehmen… naja, die Hoffnung stirbt zuletzt. Mit einem der ersten drei Tabellenplätze wären wir schon mehr als zufrieden!!!!

Mal wieder Land unter beim TCRW Erlangen

15 Uhr Spielbeginn der Knaben…. schön wäre es gewesen! Dann hätte man sich nicht das Trauerspiel unseres ruhmreichen 1. FCNürnberg anschauen müssen! So konnten wir leider erst mit über 90 gruseligen Fussballminuten Verspätung beginnen. Bei den Einzeln lief es noch befriedigend. Marian musste sich zwar genauso wie Manu ihren sehr starken uns  wohl bekannten Gegnern Philipp und Joris geschlagen geben. Dafür konnten aber Breno und Kris gegen Alexander und Niko Punkte holen. Leider konnten wir uns aber dann in den Doppeln mit Breno und Raphael so wie Kris und Manu nicht belohnen und mussten somit leider ohne Zählbares kurz nach Einbruch der Dunkelheit nach Hause fahren.

Schnelle Angelegenheit

Flott ging es beim ersten Knaben Bezirksligaspiel zu. Sowohl auf, als auch wegen der Coronakrise und der damit ausfallenden Verpflegung neben dem Platz.

Am Ende stand innerhalb kürzester Zeit ein klares 5:1 auf den Bogen. Pflichtaufgabe erfüllt!

Das Bild haben wir leider vergessen zu machen, deswegen hier ein altes der Spielerpapas mit leckerem Hopfenblütentee von unserem Coach Christoph 😜

Und so macht jeder im Team das, was er am besten kann….

Endlich des erste mol gwunna

Samstag war es endlich soweit….endlich des erste mol gwunna….rote Laterne abgegeben. Die Leidtragenden waren die Jungs aus Stein. Marian, Breno, Kris und Raphi haben den Knaben aus Stein ziemlich deutlich gezeigt, dass wir hier die  Chefs  am Platz sind. Erster Schritt zum Klassenerhalt in der Bezirksliga mit einem 5:1 geschafft!

Mehr Erhofft…,

Sonntag früh spielten die Knaben 14 gegen Gerbrunn. In der ersten Runde musste sich Frank geschlagen geben. Breno gewann in drei Sätzen. Danach waren Kris und  Marian an der Reihe. Sie mussten sich beide knapp geschlagen geben.

Danach waren die Doppel am Start. Julian kam frisch für Frank ins Spiel. Wir spielten runter  und konnten nur das Einser Doppel gewinnen.

 

Bericht: Breno

Junioren 2 starten nicht ganz schlecht in die Winterrunde

Zwei Spieltage an einem Wochenende, Kein Problem!

Zwölf Spiele, zwölf Siege!!!  😉

Samstag musste der TC Eibach dran glauben. Breno, Kris und Tom gaben zusammen nur ein einziges Spiel ab. Paul durfte leider nicht offiziell ran, weil Eibach nur zu dritt anreiste. Ein Papa spielte dann gegen Paul. Ich zitiere den Vater: „Das habe ich mir anders vorgestellt.“

Am Sonntag gegen Roth ein ähnliches Bild. Bis auf Breno hatte keiner große Probleme die Punkte nach Rohr zu holen. Nur Brenos Gegner hat sich ein bisschen gewehrt, was vielleicht daran lag, dass er LK 18 hatte.

Geiles Wochenende……Herbstmeister!

Bericht: Holger