(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de

Gelungener Saison-Abschluss

Zum letzten Spiel der Junioren 3 – Saison ging es mit den Rohrer Jungs Daniel, Julian und Moritz, verstärkt durch Ida (Danke!), nach Neuendettelsau. Abwechslungsreiche und z.T. spannende Spiele: Daniel und Ida haben ihre Einzel gewonnen, Julian verlor ganz knapp im Match-Tiebreak 9:11, also 2:2 nach den Einzel-Begegnungen. Die Doppel (Daniel und Ida, Moritz und Julian) brachten die Entscheidung und die ging klar an Rohr! Also ein 4:2 als Saisonabschluss und Vizemeister. Glückwunsch!

Erfolgreich in die Sommerpause

Die Junioren-3-Jungs Daniel, Julian und Leon unterstützt durch Alena (Danke!) konnten ihr “Heim”spiel gegen Heilsbronn nach Verschiebung auf den 2.8. auf der schönen Anlage in Heilsbronn durchführen.

Bei Alena und Julian waren die Einzel-Matches z.T. spannend und knapp, gingen aber dann doch klar an die Rohrer. Daniel und Leon ließen erst gar nichts anbrennen und auch die Doppel gingen klar an Rohr. Endstand 6:0 und Zeit für gemütliche Pausen auf der riesigen Holzliege, siehe Foto 😉

Spannend bis zum Schluss

Die Jungs der Rohrer Junioren 3 (Daniel, Julian und Moritz) wurden beim heutigen Heimspiel gegen Roth durch Alena unterstützt! Danke! Klare Siege für Daniel und Moritz – knappe, spannende Spiele für Alena und Julian, die alle im Tiebreak entschieden wurden, führten dann zu einem ausgeglichenen 3:3 und einem langen, aber kurzweiligen, Samstag Vormittag bei herrlichem Wetter 🙂

Endlich wieder Punktspiele!

Zum ersten Spiel für die Junioren 3 – Mannschaft in der “Übergangssaison” durften die Rohrer Spieler, Paul, Daniel, Julian und Moritz, in Treuchtlingen antreten. Man merkte allen Spielern noch etwas die fehlende Punktspiel-Routine an, aber trotzdem waren alle hochmotiviert und haben sehr gut mitgespielt. Das Unentschieden war fast zum Greifen nah, doch dann hatten die Treuchtlinger doch etwas mehr Oberwasser …. A propos Wasser – das kam dann von oben, siehe Foto, und so endete das Spiel 4:2 für Treuchtlingen.
Trotz der Niederlage hat es allen Spaß gemacht, endlich mal wieder um Punkte auf dem Tenniscourt zu kämpfen! Alle freuen sich auf die nächsten Spiele 🙂

Meisterlicher Saisonabschluss von Bambini 2

Zum Saisonabschluss spielte die Stammformation Julian, Felix, Frank und Jason am 19.7.19 gegen Burgoberbach. Der Spieltag brachte klare Siege von Felix, Frank und Jason und ein knappes, spannendes Spiel von Julian auf Platz 1, das er im Matchtiebreak denkbar knapp mit 11:9 gewann. Bei den Doppeln ein ähnliches Bild: Klarer Sieg von Felix und Frank (Doppel 2) und Spannung pur im Doppel 1 mit Julian und Jason. Die beiden behielten in schwierigen Situationen die Nerven und gewannen dann im Matchtiebreak den dritten Satz. Endstand: 6:0 und damit Meister in der Kreisklasse 1.

Starke Mannschaftsleistung! Danke auch an Nik, Marc, Noah und Mara, die wichtige Punkte beisteuerten! Herzlichen Glückwunsch!

Ein Spieltag, der in Erinnerung bleiben wird!

Am 12.07.2019 spielten beim vorletzten Bambini 2 Match der Saison Julian, Felix und Jason gegen Roßtal. Für den erkrankten Frank sprangen sehr kurzfristig Mara (Einzel) und Noah (Doppel), die damit ihr erstes Großfeldmatch absolvierten.
Bei den Einzeln nutzte Felix die Regenpause, um sich besser auf den guten Gegner einzustellen, und gewann dann letztendlich klar. Auch Jason gewann mit gutem Tennis klar sein Match. Julian spielte stark, verlor aber knapp gegen seinen guten Gegner.
Das Highlight des Spieltags war das Match der U8-Spielerin Mara! Den ersten Satz gewann sie deutlich mit 6:1, im Laufe des zweiten kräfteraubenden Satzes entwickelte sich ein regelrechter Tenniskrimi. Mehrere Matchbälle wurden von der immer stärker aufspielenden Gegnerin abgewehrt und der gefürchtete Tiebreak musste die Entscheidung für den zweiten Satz bringen. Den achten (!) Matchball verwandelte dann Mara und gewann erschöpft und glücklich dieses Spiel. Großes Lob an die Gegnerin, die Mara zwischendrin tröstete und ihr längere Pausen gönnte, um wieder Kraft zu sammeln!
Für das Doppel sprang dann auch noch ganz spontan Noah ein und spielte gut im Einser-Doppel mit Julian. Sie verloren knapp, was aber für die Mannschaftswertung kein Problem war, da das starke Zweier-Doppel (Felix/Jason) “den Sack zumachte”. 4:2 für Rohr, aber v.a. viel Spaß für alle Mitspieler. 🙂

Erste Niederlage für Knaben 2

Am 7.7.19 durften Julian, Jonas, Frank und Nik in Roßtal antreten. Geprägt von guten und langen Ballwechseln waren die Spiele knapper als die Ergebnisse aussagen. Frank steuerte den einzigen Sieg-Punkt bei, alle anderen Spiele, auch die Doppel (Julian/Frank und Jonas/Nik) gingen an die sicher und erfahren aufspielenden Roßtaler. Trotz erster Niederlage in dieser Saison ein schöner Tennis-Vormittag mit fairen Gegnern.

Tennis-Krimi in Ammerndorf

Am 5.7.19 waren Julian, Felix, Frank und Marc (diesmal für den verletzten Jason) zu Gast in Ammerndorf. Felix und Marc gewannen Ihre Einzelspiele relativ deutlich, Frank und Julian verloren Ihre Spiele ziemlich knapp, also 2:2 nach den Einzeln. Für Spannung war also gesorgt! Marc und Frank spielten im 2.Doppel und verloren. Felix und Julian im 1.Doppel wollten nun wenigstens das Unentschieden retten, aber nein, wieder nach knappem 1.Satz (7:5 – Julian hatte schon im Einzel beide Sätze 7:5 verloren …) ging auch diese Partie verloren. Mit 4:2 war damit die 1. Niederlage in dieser Saison gegen die netten und fairen Ammerndorfer besiegelt!

Bambini 2 auf Erfolgsspur

Das Heimspiel am 28.6.19 gegen TuS Feuchtwangen bestritten Julian, Frank, Jason und Marc, der für den verletzten Felix einsprang. Die Youngsters Jason und Marc überzeugten durch druckvolles Spiel und brachten die Mannschaft auf die Siegspur: Beide Einzel und das gemeinsame Doppel gewonnen, Frank erspielte souverän den 4. Siegpunkt, da waren die knappen Niederlagen von Julian und dem Doppel zusammen mit Frank nicht weiter schlimm. 4:2 für Rohr, Glückwunsch, weiter so.

Knaben 2: Drittes Spiel – dritter Sieg

Das Heimspiel am 26.5.19 gegen den Weißenburger TC endete 5:1 für Rohr. In der Aufstellung Paul, Julian, Leon und Frank spielten die Rohrer gutes Tennis und gewannen klar. Der Ausfall eines Weißenburger Spielers bescherte Frank einen gemütlichen Nachmittag und der Rest der Truppe hatte seinen Spaß beim Tennis.