(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de

Saisonabschlussfest der Jugendmannschaften am 22.07.23

Am Samstag, den 22.07.23 veranstaltete wir nach einigen Jahren Pause wieder ein Saisonabschlussfest mit einigen sportlichen Aktivitäten und Übernachtung  für unsere Jugendmannschaften und Angehörigen. Bei idealen Wetterbedingen- nicht zu heiß und kaum Wind- trafen wir uns ab 16h auf der Anlage, um erstmal unsere Zelte aufzustellen, was sich gar nicht als sooo leicht herausstellte. Der begrenzte Seitenstreifen neben der Laufbahn war doch recht uneben und die Heringe schwer im Boden zu verankern. Einigen von uns fehlte auch sicherlich die tägliche Routine beim Zeltaufbau, aber wer laut genug schimpfte und jammerte, bekam sofort Hilfe durch alle anderen.

Pünktlich um 17h starteten wir mit 16 Kindern mit dem sportlichen Programm. Da wir insgesamt eine sehr heterogene Gruppe an Kindern hatten, gerade, was das Alter und Größe anbelangt, wollten wir die Teamfähigkeit stärken und beschlossen, einen Mannschaftswettkampf in unterschiedlichsten Disziplinen durchzuführen. Dazu wurden die Kinder in drei Gruppen ein- und einem Coach zugeteilt und durften sich als erstes einmal einen Teamnamen geben. Nun mussten die Teams im Staffellauf, Weitsprung, 3-Schritt-Sprung und Liegestütze auf der Leichtathletikbahn gegeneinander antreten. Dabei zählte nur das Gruppenergebnis. Recht spannend machte es Team Bublik, die ihren starken Breno oft erst am Schluss starten ließ und somit noch für so manche Überraschung sorgte, wie beim Staffellauf, wo sich Team Nadal schon sehr in Sicherheit zu wiegen glaubte

Team „Djokovic“

Team „Bublik“

Team „Nadal“

Auf dem Platz mussten die Teams anschließend im Fächerlauf, Werfen und Aufschlag gegeneinander antreten. Vom Spurt vom Netz zur Grundlinie mit anschließendem Zielwurf in einen Ballkorb wies Team Djokovic eindeutig die größte Geschicklichkeit auf. Am Ende dieser Challenge wartete eigentlich schon ein herrliches Buffet und von Mike gegrillte Würstchen auf die Sportler, aber die dachten gar nicht an Essen, sondern wollten unbedingt Bobfahren spielen- ein Spiel welches auch den Zuschauern Freude bereitet, da sich die gegenüberspielenden Mannschaften bei Punktverlust hinsetzen und mit dem Tennisball vom Gegner getroffen werden müssen.

Während die Kinder also noch fleißig weiter spielten, sich verkleideten und sich selbst von der Dunkelheit nicht vom Spielen abbringen ließen, saßen wir Eltern in geselliger Runde noch lange bei einander bis es irgendwann dann doch Zeit war, sich in den Zelten zu verkriechen. Die Nachtruhe hielt natürlich wie erwartet nicht sehr lange an. Bereits um 6h15 konnte man die ersten Ballgeräusche von den Plätzen vernehmen. Unglaubliche unsere Kinder!

Genauso gemütlich wie der Abend geendet hatte, so gemütlich begann auch der Morgen mit einem gemeinsamen Frühstück. Im Anschluss wurden die Zelte abgebaut, gemeinsam aufgeräumt und Pläne für die Wintersaison geschmiedet. Warum nicht eine ähnliche Aktion zur Ende der Wintersaison mit Übernachtung in der Tennishalle veranstalten! Wir werden sehen….! Danke an dieser Stelle noch einmal für die großartige Unterstützung aller Eltern, ob als „Coach“ oder als Grillmeister, als Spender einer kulinarischen Beigabe oder als Aufsichtsperson, wenn alle so toll mithelfen und zusammen halten wie jetzt, dann macht es wirklich Spaß und Freude. In diesem Sinne bis zum nächsten Mal!

 

Letztes Bambin1-Spiel in dieser Sommersaison

Am Samstag, denn 22.07.23 traf unserer Rohrer Bambini 1 Mannschaft in ihrem letzten Spiel der Saison auf die Mannschaft aus Herzogenaurach. Glücklicherweise konnte auf vier Plätzen gestartet werden. Die Einzel bestritten Mara, die beiden Bens und Paul. Mara lieferte sich ein anspruchsvolles Match mit ihrem Gegner, behielt aber klar die Oberhand. Bei ihrem ersten Matchball  beim Stand von 6:1 , 5:1 und 40:40 schenkte sie dem Gegner bei seinem Doppelfehler unkonzentriert einen dritten Aufschlag und kassierte daraufhin noch ein paar Punkte, aber völlig egal.  Das Match konnte sie schließlich gewinnen. Ben G.  lieferte sich ebenfalls ein starkes Match mit seinem Gegner, hatte leider nur nicht so viel Glück und musste das Spiel abgeben. Ben E. verlor den ersten Satz, drehte aber im Zweiten den Spieß um und entschied diesen für sich. Im anschließenden Matchtiebreak wehrte er Nase an Nase mit seinem Gegner zwei Matchball souverän ab, verlor dann aber leider doch 9:11. Sehr schade, aber gut gekämpft und prima unterstützt durch Paul. Dieser hatte leider beide Sätze gegen seine starke Gegnerin verloren. Trotzdem toll gespielt. Da Ben G. und Paul nach ihren Einzeln zur nächsten Veranstaltung eilen mussten, wurde unser Team durch Joschi und Yoko unterstützt. Die beiden spielten das Zweier-Doppel, hatten aber leider keine Chance gegen diesen starken Gegner und verloren beiden Sätzen mit 1:6. Trotzdem vielen Dank fürs Einspringen! Währenddessen kämpften Mara und Ben im wahrsten Sinne des Wortes um jeden Ball im Einser-Doppel. Nach einer Rücklage von 1:6 im ersten Satz gegen einen sehr aggressiv spielenden Gegner, fanden unsere Rohrer im zweiten Satz in ihre Spiel, sprachen sich toll ab und plötzlich stand es 6:2 zweiten Satz. Die Gegner waren etwas überrollt, änderten ihre Taktik im Matchtiebreak und spielten nur noch hohe Mondbälle. Dadurch brachten sie Mara und Ben völlig aus dem Lot, so dass unseren beiden Spielern nichts mehr gelang und sie den Matchtiebreak punktlos abgeben mussten. Das ist auch mal eine Erfahrung….Eine Stärkung in Form von frischen Hot Dogs hatten sich jedenfalls alle Spieler reichlich verdient. Da dies das letzte Spiel in dieser Saison war und Mara, Hanna und beide Bens altersbedingt im Winter nicht mehr Bambini spielen dürfen, wünschen wir allen verbleibenden und neuen “ Rohrer Bambinis“ alles Gute und viel Glück in der Wintersaison.

4:2 Sieg der Bambini 1 gegen den CaM

Am Samstag, den 01.Juli empfing unsere Bambini1 Mannschaft den CaM zu Hause in Rohr. Mit am Start waren Mara, Ben G, Ben E. und Paul. Wie gewohnt begannen die Nummern 2 und 4, also Ben G. und Paul. Ben konnte leider nicht viel gegen seinen sehr starken Gegner ausrichten, schlug sich aber tapfer und spielte sauber und ruhig. Paul konnte souverän den ersten Satz für sich entscheiden, hatte aber im zweiten ein kleines Tief. Mit mentaler Unterstützung seiner Teamkameraden schaffte er schließlich auch den zweiten Satz- allerdings im Satztiebreak. Spannend! Mara kämpfte in ihrem Match vor allem gegen den Wind. Der blies mit einer Heftigkeit, dass alle Spiele im ersten Satz nur von der Gegen-den-Wind-Seite gewonnen wurden. So kam es bei einem Spielstand von 6:6 zum Satztiebreak, den Mara dann 7:0 klar für sich entscheiden konnte. Den zweiten Satz gewann Mara dann etwas weniger spektakulär. Ben E. auf dem Nachbarplatz hatte vorerst überhaupt keine Mühe gegen seine Gegnerin und führte nach dem ersten Satz mit 6:1. Im zweiten Satz holte diese aber auf, bis Ben 0:3 im zweiten Satz zurück lag. Aber auch er bekam nun mentale Unterstützung durch seine drei Mitspieler auf der Bank. Ben holte auf und gewann den zweiten Satz mit 7:5. Da sieht man mal, was so ein Teamgeist ausmachen kann!

Bei 3:1 Führung nach den Einzel entschieden sich die Kinder, auf Sicherheit im Zweier-Doppel zu setzen, welches sie mit den beiden Bens besetzten. Mara und Paul gingen ins Einser-Doppel. Wie vermutet, hatten die Bens ein leichtes Spiel und gewannen souverän mit 6:1 in beiden Sätzen. Mara und Paul hatten mit der 1 und 2 der Gegner eine deutlich schwerere Aufgabe vor sich. Auch wenn sie dieses Match nicht gewinnen konnten, zeigten sie ein tolles Spiel mit schönen Absprachen, schnellen Ballwechseln und großem Einsatz. Insgesamt also ein 4:2 Sieg gegen den CaM. Ein großes Bravo an alle vier Rohrer Spieler !

Klare Niederlage der Bambini1 gegen den Stadtpark Schwabach

Am Samstag, den 17.06.23 war unsere Bambini1-Mannschaft zu Gast beim Stadtpark Schwabach. Mit dabei waren unserer Rohrer Mara, Ben E., Paul und Joschi. Und was soll man sagen? Leider alles verloren. Dabei haben alle Kinder wirklich gut gespielt, kamen aber teilweise mit den taktischen Mondbällen der Gegner nicht zurecht. Paul und Ben mussten ihr Doppel leider im zweiten Satz frühzeitig aufgeben, da Paul wieder Probleme mit seinem verletzten Sprunggelenk bekam. Toll, dass Paul es trotzdem versucht hatte und mit angetreten war. Joschi und Mara zeigten sich auch mega tapfer in ihrem Doppel, bewiesen klasse Teamgeist und kämpften um jeden Ball, aber der Gegner war einfach stärker. Nach dem Spiel gab es noch Hot Dogs in geselliger Runde. Von daher zwar insgesamt ein nicht so erfolgreicher, aber ein friedlicher und fairer Spieltag.

Ein Unentschieden der Mädchen15 gegen den Tabellenführer Wachendorf

Am Freitag, den 16.06.23 hatten unserer Rohrer Mädchen den Tabellenführer Wachendorf zu Gast auf unserer Anlage. Mit am Start waren Mara, Katharina, Laura und Hanna. In den EInzeln hatten unsere Mädchen ordentlich zu kämpfen. Die einen mit dem Gegner, die anderen mit dem Netz, alle gegen den Wind…..Trotzdem waren es ordentlich Matches mit tollen Ballwechseln. Mara und Hanna konnten ihre Spiele für sich entscheiden, während sich Laura und Katharina leider geschlagen geben mussten. Für die Doppel entschieden sich die Mädels für die sichere Variante, Mara und Hanna ins 2er  und Laura und Katharina ins 1er Doppel zu schicken. Wie erwartet war es für Mara und Hanna eine relativ einfache Angelegenheit und sie zogen ihr Spiel mit viel Freude und Gegackere zügig durch. Laura und Katharina hatten dagegen deutlich mehr zu leisten. Mit tollem Einsatz, guten Absprachen und starken Ballwechseln gingen die Mädels sogar immer wieder in Führung. Leider mussten sie den ersten Satz mit 5:7 knapp abgeben. Auch der zweite Satz war vollkommen auf Augenhöhe. Allerdings ließ die Konzentration aller zu fortgeschrittener Stunde etwas nach, so dass der Spielstand mittendrin nicht mehr ganz klar war. Der Punkt wurde den Rohrern überlassen und weitergespielt. Ein zeitliches Rennen gegen den Sonnenuntergang. Dieser gewann um kurz nach 21h, unsere Mädels kämpften noch weiter bis zum 6:6. Es folgte ein spannender Satztiebreak, in dem sich Laura und Katharina leider mit 5:7 geschlagen geben mussten. Sehr schade, aber wirklich gut gespielt, ein tolles Match gemacht und für ein Matchtiebreak wäre es dann langsam wirklich zu dunkel geworden. Außerdem warteten noch Nudeln mit Tomatensoße auf die hungrigen Kids, die sie nach dieser 7stündigen Begegnung hungrig gemeinsam verzehrten. Insgesamt ein toller, aber langer Tennistag. Und am nächsten Tag ging es gleich mit den Bambini-Spielen weiter, für Hanna gleich früh morgens, für Mara mittags. Vielleicht hätten wir einfach ein Zelt zum Übernachten aufstellen sollen. :-). Spaß Beiseite, vielen Dank für den tollen Einsatz an  alle Spielerinnen und deren Eltern!

Bambini 1 mit einem Unentschieden gegen den Tabellenführer Stadtpark Schwabach

Am Sonntag, den 25.03.23 traf unsere erste Bambini Mannschaft in ihrem letzten Spiel der Winterrunde auf den Tabellenführer SG Stadtpark Schwabach. Mit am Start waren unsere alten Hasen Mara und Ben E. sowie unsere Youngster Paul und Joschi. In den Einzel konnten Mara und Joschi ihre Partien souverän mit 6:3 bzw. 6:2 in beiden Sätzen für sich in entscheiden. Ben und Paul hatten es dagegen etwas schwerer. Nach verlorenen ersten Sätzen kämpften beide jedoch tapfer weiter. Paul konnte durch den Ansporn und die Unterstützung der Mannschaftskollegen wieder mental aufgebaut werden und erreichte im zweiten Satz ein 5:7. Schade, viel hat nicht gefehlt, um sich den Satz zu holen. Auch Ben steigerte sich deutlich im zweiten Satz, spielte mutig und mit großem Einsatz und konnte sich so zwei Spiele sichern. Leider mußte er sich aber letztendlich gegen den überlegenen Gegner geschlagen geben. Nach einem 2:2 in den Einzeln entschieden sich die Kinder, kein Risiko in den Doppel einzugehen und Mara und Joshi im Zweierdoppel spielen zu lassen. Diese taten sich anfangs trotzdem etwas schwer, steigerten aber dann ihre Konzentration und Absprachen und konnten so das Match mit 6:4 und 6:2 für sich entscheiden. Währenddessen unterlagen Ben und Paul  deutlich mit 0:6 im ersten Satz, hingen sich aber im zweiten Satz nochmal richtig rein, gaben alles und konnten diesen dann mit 6:4 sogar gewinnen. Leider bewiesen die Gegner im Matchtiebreak bessere Nerven, so dass sich unserer Rohrer leider doch geschlagen geben mußten. Trotzdem aber eine tolle Leistung unserer Bambini- Mannschaft! Wirklich erfreulich war auch der Zusammenhalt und die Unterstützung innerhalb der Mannschaft. Und auch nach dem Spiel waren sie gar nicht vom Platz zu kriegen, sondern nutzen die verbleibende Zeit bis zum Ende und spielten Checker. Insgesamt also eine toller Ausklang der Winterspielrunde. So können wir uns nun auf die Sommersaison freuen !!!

 

Mädchen15 gewinnen 6:0 gegen Möhrendorf

Am Samstag den 04.03.23 traf unsere Rohrer Mädchenmannschaft auf die Spielerinnen aus Möhrendorf. Aufgrund von Erkrankungen konnten diese allerdings nur zu dritt antreten. Aus diesem Grund starteten wir mit Laura und Gioia auf Position 2 und 3. Innerhalb von keiner Dreiviertelstunde gewannen beide ihre Matches ohne ein Spiel abzugeben. Mara auf Position 1 tat es ihnen im Anschluss gleich. Beide Mannschaften schickten nun ihre beiden vorne positionieren Spielerinnen in das Doppel. Auch hier konnten Mara und Laura mit 6:0 in beiden Sätzen entspannt vom Platz gehen. An dieser Stelle ein Kompliment an die Gegnerinnen, die sicherlich noch nicht so viel Spielerfahrung aufweisen konnten wie unserer Rohrerinnen, aber trotzdem motiviert und unerschüttert ihre Matsches bestritten.

 

 

Ein Unentschieden der Rohrer Bambini 1 gegen den CaM

Am Sonntag, den 12.02.23 traf die Bambini 1 Mannschaft des TSV Rohr auf den Tabellenführer CaM. Mit bei uns am Start waren Mara, unsere beiden Bens und Paul. Während unser Jüngster-Paul- auf Position 4 äußerst souverän und zügig sein Spiel mit 6:0 in beiden Sätzen durchziehen konnte, hatte Ben G. auf Position 2 eine schwierigere Aufgabe vor sich. Im ersten Satz hatte er wenig Chancen und lag mit 1:6 deutlich hinten. Im zweiten Satz tastete er sich aber immer näher heran, kämpfte um jeden Ball und konnte über weite Strecken mit der hohen Geschwindigkeit und Härte gut mithalten. Letztendlich musste er sich aber auch hier gegen die starke Kaderspielerin mit 4:6 geschlagen geben. Auf Position 3 hatte unser Ben E. keine Schwierigkeiten und konnte sein Match eindeutig mit 6:2 und 6:1 für sich entscheiden. Auf Position 1 hatte Mara ordentlich was zu tun. Nach einem 0:3 Rückstand im ersten Satz sammelte sie ihre Nerven und konnte drei Spiele aufholen. Im weiteren Verlauf blieb es eng, beide Kinder zeigten ungeheure Angriffslust, spielten mit hoher Geschwindigkeit und gingen jedes Risiko ein. Leider reichtes es nicht ganz aus und Mara musste den ersten Satz mit 5:7 abgeben. Im zweiten Satz lagen die beiden wieder Nase an Nase, fast jedes Spiel ging über ein Unentschieden, aber das Glück lag mehr auf der Seite des Gegners, der letztendlich mit 6:1 auch den zweiten Satz holte. Trotzdem eine ungeheuer starke Leiste unserer Rohrer Spielerin. Nach einem 2:2 in den Einzeln entschieden sich die Kinder, auf Sicherheit zu spielen und entschieden sich, Mara und Paul  das 2er Doppel spielen zu lassen. Der Plan ging auf. Die beiden konnten locker ihre Partie mit 6: 2 und 6:1 gewinnen. Dafür hatten die beiden Bens eine Mammuthaufgabe vor sich. Auch wenn sie beide Sätze verloren, zeigten sie einen wirklich tollen Einsatz mit spannende Ballwechseln. Sie bauten sich gegenseitig auf und wurden auch durch ihre Teamkamaraden vom Nachbarplatz angefeuert. Auch hier trotz 0:6 und 3:6 Niederlage ein tolles Match, das sich sehen lassen konnte. Von daher insgesamt ein zufriedenstellendes 3:3 gegen wirklich gute Gegner vom CaM.

 

 

Silvesterschleifchenturnier der Tenniskinder

Pünktlich zum Jahresende veranstalteten wir für die Kinder des TSV Rohr ein Schleifchenturnier.  Gestaffelt nach Alter durften die Kinder in verschiedenen Disziplinen bzw. mit Handicap gegeneinander antreten. Besonders  beliebt war auch diesmal wieder der Rundlauf. Als Handicap gab es jedoch einen Luftballon an den Schläger gebunden, der alles erschwerte. Neben verschiedenen Einzel- und Doppelpaarungen mussten einige Kinder diesmal mit links den Schläger halten. Besonders viel Freude bereitete auch das Luftballonspiel, bei dem mit Fliegenklatschen möglichst alle Luftballons auf das Feld des Gegners gespielt werden musste. Nach der sportlichen Betätigung warteten Weißwürste, Wienerle, Brezn und Gebäck auf Eltern und Kinder für ein gemütliches Miteinander und zum Ausklang dieses sportlichen Jahres. In diesem Sinne wünschen wir allen Tennisfamilien einen guten Rutsch und ein wunderschönes sportliches Jahr 2023.

 

.

 

 

Die Mädchen-Mannschaft in Herzogenaurach gegen Herzogenaurach 6:0!

Mara, Jule, Laura und Katharina reisten zum Spiel nach Herzogenaurach. Wobei, bis auf Jule, die drei anderen Mädchen leider etwas angeschlagen spielen mussten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten (BTV- Bälle wurden vergessen mitzubringen) konnte man durch BTV-Ersatzbälle aus dem Sportpark Ronhof und einem sportlich fairen Gegner mit 40minütiger Verspätung und Aufregung dennoch in die Einzel starten. Katharina auf 4 konnte ihr Spiel – trotz grippalem Infekt, mit 6:0 6:1 für sich entscheiden. Jule auf zwei zeigte ein starkes Match und konnte es mit 6:2 6:0 gewinnen. Mara an 1
hatte im ersten Satz zwei Gegner, Esther und ihren Bauch. Nach einem hart umkämpften ersten Satz den Mara nach dem Satz-Tiebreak gewann, konnte sie souverän den 2.Satz mit 6:0 für sich entscheiden. Laura kämpfte mit ihrer Gegnerin und Halsschmerzen und gewann dennoch mit 6:2 und 6:4. Selbst die Doppel haben die drei Kranken und Jule gewonnen und konnten um 16:30 Uhr wieder die Heimreise antreten. Es war eine tolle Mannschaftsleistung. Schön anzusehen, war die Unterstützung welches die Mädels ihren Mannschaftskolleginnen zu Teil kommen haben lassen. TOP Mädels! Das ist TEAMgeist!