(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de

Bayerische Jugendmannschaft mit Rohrer Spielerin macht zweiten Platz beim Deutschen Talent Cup in Essen

Nach zwei Jahren cononabedingter Pause fand dieses Jahr wieder der Deutsche Talent Cup der U11 in Essen statt. Jedes Bundesland- bis auf Bayern, das dieses Jahr mit zwei Teams vertreten war- stellte dazu eine Mannschaft aus je 5 Jungen und Mädchen, die sich nicht nur im Tennis in Einzel und Doppel, sondern auch in vielen anderen Disziplinen wie Hockey, Fußball, springen, werfen, Staffel und anderen Motorikeinheiten messen. Mit am Start für das Team Bayern 1 war dieses Jahr Mara Letzkus vom TSV Rohr. Nach einem intensiven Trainingstag in der Tennisbase Oberhaching ging es mit allen Jungs und Mädchen und vier Betreuern ohne Eltern auf nach Essen. An den folgenden vier Tagen traten alle 16 Länderteams in den oben genannten Disziplinen gegeneinander an. Maras Mannschaft hatte von Anfang an die Nase weit vorn, musste sich aber am letzten Tag leider ganz knapp gegen Niedersachsen geschlagen geben, die seit Jahren den ersten Platz belegen. Aber auch ein zweiter Platz im Deutschen Talent Cup stellt eine hervorragende Leistung da. Das zweite Team aus Bayern, das zwischendurch leider auf eine Spielerin verzichten musste, belegte den 7. von 16 Plätzen. Insgesamt also eine starke Leistung der Bayerischen Tennisjugend.

Am Wochenende zuvor fanden übrigens in Fürth die Herbert-Fuchs-Spiele als kleine Vorbereitung auf das bundesweite Event statt. Hier traten 3 Teams der besten Spieler und Spielerinnen aus Nordbayern gegen 5 Teams der besten Südbayern an. Auch hier war nicht nur Tennis gefragt, sondern es wurden ebenfalls Punkte für Hockey, Fußball und spezielle Motorikeinheiten vergeben. Maras Team „Federer“ gelang am ersten Tag der Sieg gegen das südbayerische Team „Kerber“, so dass sie als einziges Nordbayerisches Team ins Halbfinale einzogen. Trotz hervorragendem Einsatz in den weiteren Matches musste sie sich im Verlauf den Südbayern geschlagen geben. Trotzdem eine hervorragende Leistung, denn seit vielen Jahren hatte es keine nordbayerische Mannschaft mehr geschafft, den vierten Platz zu belegen.

Mädchen-Mannschaft ungeschlagen in der Sommersaison

Am Freitag, den 08.07.22 beendete unsere Mädchen15-Mannschaft ungeschlagen die Sommersaison. Als Heimmannschaft empfingen Andrea, Paula, Katharina und Laura den TSV Ammendorf. Es konnte auf 4 Plätzen gleichzeitig gestartet werden. Die Spiele gestalteten sich alle als mühelos, so dass die Rohrer Mädels fast alle ohne Spielabgabe ihre Partien für sich entscheiden konnten. Auch dem Doppel von Andrea und Paula gelang ein 6:0 in beiden Sätzen. Laura und Katharina gewannen ebenfalls souverän mit 6:1 und 6:2. Somit ist die Rohrer Mädchen-Mannschaft Tabellenführer und kann aufsteigen. Einen herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten!

Klarer Sieg der Mädchen15 gegen Burgoberbach

Am Freitag, den 01.07.22, empfing unsere Röhrer Mädchenmannschaft die Gäste aus Burgoberbach. Während wir uns aufgrund von heftigen Regenfällen schon Gedanken über ein Ausweichen in die Halle machten, klarte es pünktlich zum Spielbeginn auf und es fiel kein weitere Tropfen mehr vom Himmel. Aufgrund unserer luxuriösen Situation mit den neuen Plätze konnten alle vier Einzel gleichzeitig starten. Andrea auf eins konnte ihr Spiel mit 6.2 und 6:3 eindeutig für sich entscheiden. Paula auf Position 2 ging sehr zügig mit 6:1 und 6:0 vom Platz. Währenddessen konnte Katharina auf 3 nach einem Satzrückstand (1:6) den zweiten Satz mit 6:2 gewinnen. In einem spannenden Matchtiebreak gelang es ihr, mit 10:8 das Match zu gewinnen. Laura auf Position 4 zeigte ein souveränes Spiel und ließ dem Gegner mit 6:0 in beiden Sätzen keine Chance. In den beiden Doppel spielten sowohl unsere Mädchen als auch die Burgoberbacher von oben runter. Andrea und Paula gewannen eindeutig mit 6:1 und 6:0 und Katharina und Laura sogar mit 6:0 in beiden Sätzen. Somit insgesamt ein 6:0 für unserer Mannschaft ! Herzlichen Glückwunsch für eine bisher ungeschlagene Sommersaison.

 

Bambini 1 mit einem 6:0 gegen TB Erlangen

Am Samstag den 25.06.22 war unsere Rohrer Bambini1 Mannschaft zu Gast beim TB Erlangen. Aufgrund des Unwetters am Tag zuvor, an dem die Tennisplätze 10cm unter Wasser standen, waren unserer Gastgeber schon früh morgens damit beschäftigt, die Plätze in einen spielbaren Zustand zu bringen. Pünktlich um 10h konnte dann glücklicherweise auf vier Plätzen gleichzeitig gestartet werden. Sowohl Mara, Marc, Luca als auch Ben gewannen souverän in fairen Spielen ihre Einzel. Mara musste eine kleine Spielpause einlegen, da sie schwer stürzte und sich von oben bis unten mit rotem Sand panierte. Luca und Marc kämpften nicht nur gegen ihre Gegner, sondern auch gegen viele Stechmücken und Ben musste aufpassen, dass die Bälle nicht in den riesigen Pfützen auf dem Nachbarplatz landeten.

In den Doppeln spielten Marc und Luca und Mara und Ben zusammen. Auch diese Spiele konnten unsere Rohrer eindeutig und zügig für sich entscheiden. Insgesamt eine schöne Begegnung bei einer äußerst freundlichen und fairen Gastmannschaft. Vielen Dank!

Mara verteidigt Titel der Nordbayerischen Meisterin

Statt den Bezirksmeisterschaften finden seit diesem Jahr die Nordbayerischen Meisterschaften statt. Am Pfingstwochenende trafen sich daher alle Kinder und Jugendlichen der nordbayerischen Tennisverbände in Fürth. Mara Letzkus vom TSV Rohr startete als Gesetzte in der U11 gleich mit dem Viertelfinale, welches sie mit 6:2 und 6:1 gewann. Auch im Halbfinale, das durch Regenpausen unterbrochen wurde, konnte sie sich rasch mit 6:0 und 6:1 durchsetzen. Im Finale erkämpfte sie sich das 6:4 im ersten Satz und zog mit 6:1 im zweiten Satz als Siegerin vom Platz. Einen herzlichen Glückwunsch an die Nordbayerische Meisterin!

Bambini 1 verliert gegen des SG Stadtpark Schwabach

Am Sonntag durfte die Bambini 1 den SG Stadtpark Schwabach bei uns daheim begrüßen. Bei wirklich kalten Temperaturen konnte gleich auf 3 Plätzen gestartet werden. Das war auch wirklich gut so, dann die Spiele dauerten wirklich lange und jeder Ball wurde heiß umkämpft. Mara auf Position eins kämpfe bis zum letzten Punkt  in einem 3-Sätze-Match über drei Stunden mit einer kurzen Regenpause und musste sich leider letztendlich im Matchtiebreak geschlagen geben. Luca auf zwei hatte auch hervorragende Chancen, zeigte ein sicheres Spiel, gab bei Unklarheiten aber sofort nach, um Diskussionen wie bei den Mädels zu vermeiden, und musst leider beide Sätze an seinen Gegner abgeben. Zeitgleich zeigte sich Ben souverän und mutig und konnte als einziger der Rohrer sein Spiel auf Position vier klar für sich entscheiden. Nach den Spielen der Jungs und einer wirklich langen Wartezeit, durfte Laura auf Position drei antreten. Sie zeigte einen sehr starken ersten Satz mit schnellen Ballwechseln, unterlag aber knapp mit 5:7. Im zweiten Satz dominierte der Gegner und gewann auch diesen. In den Doppel entschieden sich die Kinder für ein Mädchen und ein Jungen Doppel. Mara und Laura zeigten sich sehr laufstark und sicher am Netz, hielten hervorragend Absprache und schafften es, sich letztendlich trotz Niederlage stets zu motivieren und sich aufzubauen. Insgesamt zeigten sie ein sehr sehr hohes Spielniveau und machten das Zuschauen zu einem spannenden Nervenkitzel.  Bei Ben und Luca war alles eine ganz knapp Geschichte. Schon der erste Satz musste im Satztiebreak entschieden werden, den unserer Rohrer Jungs gewannen. Im zweiten Satz wendete sich das Blatt etwas und die Gegner führten mit 3:6. Der Matchtiebreak konnte kaum spannender sein. Es wurde hart um jeden einzelnen Punkt gekämpft, bis 6:6 konnten Luca und Ben problemlos mithalten, dann allerdings hatte der Gegner etwas mehr Glück und unsere Jungs mussten sich geschlagen geben. Nach fast sechst Stunden Spielzeit gab es zum Abschluss noch Hot Dogs für alle, die sofort im wahrsten Sinne des Wortes verschlungen wurden. Trotz eines nur 1:5 gegen den Stadtpark war es eine spielerisch hervorragende Leistung unserer Bambini-Mannschaft.

 

Mädchen-Mannschaft souverän mit 6:0 gegen den TeG Altmühlgrund

Am Freitag war unsere Mädchen-Mannschaft mit Andrea, Mara, Katharina und Laura zu Gast beim TeG Altmühlgrund. Zum Glück konnte ohne Regenpause durchgespielt werden. Alle vier Mädels gewannen ihre Einzel souverän mit 6:0 oder höchstens mit 6:1.  In den folgenden Doppel spielten Andrea und Katharina bzw. Mara und Laura zusammen. Die Mädchen zeigten schöne Einsätze vorne am Netz und konnten damit gut punkten. Beide Doppel  gewannen mit 6:0 in beiden Sätzen. Ein herzliches Dankeschön auch an den Gastgeber für die äußerst leckere  Bewirtung.

Bambini1 gegen den TC Herzogenaurach

Am Samstag war unsere Bambini 1 Mannschaft zu Besuch beim TC Herzogenaurach. Aufgrund eines kurzfristigen Krankheitsfalls konnten Mara, Marc und Luca nur zu dritt anreisen. Bei relativ kaltem und heftigem Wind waren die Spielverhältnisse zwar nicht ideal, aber wenigsten blieb es trocken. Luca und Marc starteten parallel mit ihren Einzeln. Während Luca klar den ersten Satz gegen Tim mit 6:3 für sich entscheiden konnte, kämpfte Marc erfolgreich gegen Qisen im Satztiebreak. Den zweiten Satz gewann Marc dann locker mit 6:2. Bei Luca kehrte sich das Blatt, so dass er nach verlorenem zweiten Satz in den Matchtiebreak und sich in diesem leider geschlagen geben musste. Mara zeigt sich in ihrer Begegnung gegen Benjamin sicher, ging keinerlei Risiko ein und konnte beide Sätze mit 6:3 und 6:4 gewinnen. Da aufgrund der Unterbesetzung nur ein Doppel ausgetragen werden konnte, entschieden sich die Kinder für Marc und Luca als Team. Nach 1:6 im ersten Satz, kamen die Jungs gegen Benjamin und Qisen besser ins Spiel und führten bereits mit 4:1 im zweiten Satz. Unglücklicherweise holten die Gegner jedoch auf und gewannen auch den zweiten Satz diesmal mit 6:4. Eigentlich eine insgesamt recht ausgeglichenen Begegnung, aber letztendlich aufgrund der zwei nicht gespielten Matches doch nur ein 2:4 für den TSV Rohr.

 

Gelungener Saisoneinstieg der Rohrer Mädchen gegen den 1.FC Sachsen

Nach einer harten Wintersaison in der Bezirksliga startete die Rohrer Mädchen-Mannschaft nun in der Nordliga 2 am Freitag mit ihrem ersten Spiel gegen den 1.FC Sachsen. Paula und Laura starteten parallel mit ihren Einzeln und zeigten beide ein äußerst souveränes und sicheres Spiel. Nach knapp 35min beendete Laura ihre Partie mit 6:0 und 6:0, auch Paula folgte kurz darauf mit 6:2 und 6:1.In den folgenden Einzeln konnte auch Mara ihr Spiel mit 6.1 und 6:0 klar für sich entscheiden. Katharina zeigt einen tollen Einsatz und schöne Ballwechsel, musste sich aber leider gegen ihre Gegnerin mit 1:6 und 3:6 geschlagen geben. Aber im Doppel konnte sie dann an der Seite von Laura wieder trumpfen. Beide erspielten locker ein 6:1 in beiden Sätzen. Währenddessen gewannen auch Mara und Paula fröhlich ihr Doppel mit 6:0 und 6:0.

3.Platz bei den Bayerischen Jugend-Hallenmeisterschaften

Vom 12. bis 13.März  fanden die Bayerischen Jugend-Hallenmeisterschaften der U11 und U12 im Tennis Center Noris in Nürnberg statt. Unsere Rohrer Spielerin Mara Letzkus war als Nordbayerische Meisterin natürlich mit am Start. In den ersten beiden Spielbegegnungen konnte sie sich souverän gegen ebenfalls sehr starke Konkurrentinnen aus Schwaben durchsetzen. Im Halbfinale stieß Mara dann auf die spätere Siegerin des Turniers Alexia Enache. Diese konnte den ersten Satz mit 6:3 für sich entscheiden. Im zweiten Satz sammelte sich Mara, konterte geschickt den starken Angriffsbällen ihrer Gegnerin und ging mit 5:0 in Führung. Trotz mehreren Satzbällen gelang es Mara im Verlauf einfach nicht, den entscheidenden Punkt zu machen. Die Gegnerin holte Spiel für Spiel auf. In einem nervenaufreibenden Kampf um jeden einzelnen Punkt musste sich Mara letztendlich leider mit 5:7 geschlagen geben. Trotz allem ein sehr tolles Match auf hohem Niveau und trotzdem natürlich einen herzlichen Glückwunsch an Mara für den dritten Platz .