(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de

Nur beim Prosecco geschwächelt…



…aber sonst eine starke Leistung abgeliefert. So kann  man das vergangene  D50 Medenspiel gegen den TSV Altenberg am Sonntag  in Kürze zusammenfassen.
Ein 6:0 Sieg für den Tabellenführer aus Rohr, ohne einen Satz-oder Matchtiebreak! Die glatten 4 Siege in den Einzeln erspielten für Rohr souverän Birgit, Doris, Heike und Hilde. Alle vier setzten sich klar in 2 Sätzen durch.
Das 2er Doppel Hilde und Heike gewann den ersten Satz in Rekordzeit mit 6:0 und 6:3 im zweiten Satz gegen die beiden erfahrenen  Doppelspielerinnen aus Altenberg. Das bisher ungeschlagene Einser Doppel Birgit und Doris legte einen kleinen Fehlstart hin und ging mit 0:3 in den Rückstand. Aber die beiden haben sich kurz wieder gesammelt, Achtung:  Konzentration 🤓 und mehrmaliger Schlägerwechsel bei Doris ☺️ und schon gab es für die Gegnerinnen kein Spiel mehr im ersten Satz und dieser ging mit 6:3 an Rohr. Im zweiten Satz dann lief es von Anbeginn in die richtige Richtung und dieser konnte ohne Schwächelphasen gewonnen werden.
Wie immer sollte das  Spiel mit leckerem Prosecco gefeiert werden, leider wurde festgestellt, dass diesmal keine der Damen ein prickelndes Etwas in der Tennistasche verstaut hatte….oh nein😮🤭wie konnte das passieren?? Naja, dann gibts halt beim nächsten Spiel die doppelte Menge 🥂🍾oder spätestens zur Aufstiegsfeier😜

 

D50 erkämpfen ein Unentschieden



Am Sonntag  trafen wir Damen 50 in Wendelstein auf die Gegnerinnen vom TSV Lauf, die sich in ihrer Top-Aufstellung präsentierten! Davon erst mal unbeeindruckt liessen wir die Spiele beginnen☺️….denn auch unsere Aufstellung konnte sich mit Anja, Heike, Doris und Birgit sehen lassen😉. Heike und Anja konnten ihre Einzel gewinnen, Doris und Birgit mussten sich den starken Gegnerinnen geschlagen geben, somit 2:2 nach den  Einzeln. Die Doppel mussten nun die Entscheidung bringen. Hier konnten Birgit und Doris im 1er Doppel ziemlich schnell und mit sehr starken Ballwechseln die Punkte für Rohr erspielen. Heike und Anja machten es etwas spannender und kämpften sich im zweiten Satz fast in den Tiebreak. Leider hat es am Ende dann nicht gereicht und die Laufer Damen gewannen das Doppel. Somit hieß es am Ende 3:3☺️.
Wie immer ließen wir uns danach ein Gläschen Prosecco schmecken, denn wir sind immer noch ungeschlagen😝!

 

 

Kantersieg der D50 💪🏼


Im zweiten Spiel der Winterrunde trafen die D50 auf die Mannschaft aus Obermichelbach.
Die Rohrer Mannschaft kam in der stärksten Besetzung mit Birgit, Doris, Heike und Anja. Nach den ersten beiden, klar gewonnenen Einzeln von Doris und Anja ging es in der zweiten Runde bei Heike und Birgit genauso glatt in 2 Gewinnsätzen weiter. 4:0 für den TSV Rohr nach den Einzeln und es waren grade mal 2 Stunden gespielt😉.

Die Doppel waren eigentlich nur mehr „Formsache“. Nochmal eine Stunde gespielt und beide Doppel (Birgit/Doris und Heike/Anja) gingen klar in zwei Sätzen an die Rohrer. Somit hätten die D50 es fast bis zum Beginn des sonntäglichen Tatorts nach Hause geschafft …aber es musste ja erst noch,  gut gelaunt,  ein Fläschchen Prosecco geleert werden☺️!!
To be continued….

 

D50: leider verloren

Ebenfalls am 8.3.durften die Damen 50 in Herpersdorf gegen Grün-Weiß Fürth antreten.
Christa hatte auf 1 eine Spielerin mit einstelliger LK und somit war der Sieg für die Gegnerin aus Fürth eine klare Sache. Marika gewann den ersten Satz, gab den 2. allerdings ab und hat dann im Match Tiebreak leider verloren, auch durch das Einwirken der Gegnerin die mit Bauchschmerzen für Unterbrechungen sorgte und Marika dadurch etwas aus der Konzentration gebracht hat.
Gudrun konnte ihr Einzel in 2Sätzen gewinnen und Gaby hatte leider kein Glück und musste ihr Spiel abgeben. Mit einem 1:3 nach den Einzeln wollte man beide Doppel gewinnen um zumindest ein Unentschieden zu erreichen. Christa und Marika verloren knapp im Match Tiebreak und Gudrun und Gaby konnten sich durchsetzen und gewannen in 2 Sätzen.
Somit kam es zur 2:4 Niederlage😔

D50-leider kein Sieg😢…und kein Foto😅

Am 8.2.20 traten die Damen 50 gegen den TSV Altenberg an. Die Hoffnung war im besten Fall  zwei Punkte zu holen, na gut,  auch mit einem Punkt also Unentschieden wäre man zufrieden gewesen🙃 Es kam aber ganz anders;)

Die stark aufspielenden Altenbergerinnen schnappten sich in der ersten Einzelrunde beide Siege. Christa und Gudrun konnten sich leider nicht durchsetzen. Marika bezwang dann in der zweiten Runde die Gegnerin im Match Tiebreak und Birgit konnte in 2 Sätzen auch den Punkt für Rohr erspielen👍🏼
Somit war alles wieder offen…2:2 nach den Einzeln!

Die Doppel sollten die Entscheidung bringen. Leider konnte man sich in beiden Doppeln nicht behaupten und die Damen 50 aus Altenberg fuhren mit einem 4:2 Sieg nach Hause! Alles in allem wurde hart und fair gefightet, entscheidend ist wieder einmal wer den EINEN Fehler mehr macht 🤪😉!