(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de

Damen I ungeschlagen in der Bezirksklasse

Unsere Damen I tritt nach dem letztjährigen coronabedingten Abbruch der Wintersaison wieder in der Bezirksklasse an. Mit dem Ziel Klassenerhalt starteten wir in diesen Winter.

In unserem ersten Spiel am 16.10. konnten unsere Gegner aus Arnsberg durch einige Ausfälle nur zu dritt antreten. Kathrin, Andrea und Tamara ließen den geschwächten Gegnern keine Chance und konnten somit den ersten Sieg in der Bezirksklasse einfahren.

Dass das nächste Spiel nicht mehr so einfach wird, war uns allen klar. Unsere Aufstellung für den 31.10. bestand aus 2x Schmidt und 2x Scherzer. Die Gegner aus Ingolstadt stellten dem eine ebenfalls gute Aufstellung dagegen.

Andrea und Paula starteten mit den Einzeln. Nach umkämpften Ballwechseln in beiden Spielen stand es 2:0 für Rohr 😉 Melissa machte es wie ihre Schwester und gewann ihr Einzel ebenfalls im Match-Tie-Break. Nur Kathrin an Position 1 musste die Punkte abgeben.

Definitiv eine gute Ausgangslage für die Doppel. Und unser Plan ging auf, Andrea und Paula holten das 2er-Doppel nach Rohr und somit auch den Gesamtsieg.

Mit 2 Siegen aus 2 Spielen steht Rohr momentan auf Tabellenplatz 1 🙂 damit ist der Klassenerhalt schon so gut wie gesichert, aber vielleicht geht ja noch ein bisschen mehr 😉 Unser nächstes Spiel bestreiten wir am Sonntag 14.11. gegen den TSV Altenfurt III.

Mixed-Mannschaft beim TSV Rohr ;)

Zum ersten Mal hat der TSV Rohr in der Medenrunde eine Mixed-Mannschaft gemeldet. In dieser vereinen wir unsere Damen und Herren genauso wie die verschiedenen Spielstärken. In den ersten vier Spielen war trotz der ein oder anderen Niederlage immer viel Spaß und Gschmarri dabei 😉 Bisher haben folgende Rohrer & Rohrerinnen mitgespielt: Kathrin, Alena, Anja, Ida & Maxi; Lorenz, Luca & Sven.

Durch die positiven Rückmeldungen werden wir auch in der bevorstehenden Wintersaison wieder mit einer Mixed-Mannschaft teilnehmen.

Durchwachsene erste Saisonhälfte der Damen

Nach der Niederlage gegen Sachsen folgten für die Rohrer Damen zwei weitere Niederlagen. Die Partie gegen Arberg verloren wir äußerst knapp mit 4:5. Das Spiel gegen Fürth konnten wir aufgrund des Regens nicht am eigentlichen Spieltag beenden. Bei einem Stand von 0:3 mussten wir abbrechen und das Match um zwei Wochen verschieben. Mit dem Motto „Neuer Tag, neues Glück“ starteten wir in die restlichen Einzel, doch leider konnten wir nur ein Einzel gewinnen, womit die nächste Niederlage feststand. Dadurch standen wir zwischenzeitlich auf dem letzten Tabellenplatz.

In unserem vierten Spiel am 25.07. sicherten wir uns den ersten Sieg der Saison. Die Damen des SV Insingen besiegten wir mit 6:3. Das sind wichtige Punkte im Abstiegskampf, welche uns momentan auf Platz 5 bringen.

Es sollte noch mindestens ein Sieg her, damit wir die Klasse halten können. Nach der Pause folgen im September zwei weitere Spiele, am 18.09. gegen Burgoberbach und am 26.09. gegen Dürrwangen. Bis dahin heißt es „Trainieren, trainieren, trainieren!“ 😉

Verpatzter Saisonstart

Am Sonntag 27.06. hatten die Damen auch endlich ihr erstes Mannschaftsspiel. Wir treffen diese Saison auf hauptsächlich neue Gegner. Nach unserem Aufstieg 2019 waren wir im letzten Jahr durch die geringere Anzahl an Mannschaften in die Ost-Gruppe eingeteilt worden. Heuer sind wir wieder standardmäßig in der West-Gruppe der Kreisklasse 1.

Unser erster Gegner war der 1.FC Sachsen. Für Rohr spielten Kathrin, Tamara, Lia, Alena, Sarah und Ida. Aus den sechs Einzelspielen konnte leider nur Ida den Punkt nach Rohr holen. Nachdem Sarah im Einzel Probleme mit ihrem Oberschenkel hatte, orderten wir kurzerhand Andrea für das Doppel. Trotz der Verstärkung konnten wir aus den drei Doppeln auch nur einen Sieg durch Tamara & Ida holen.

Alles in allem ein sehr durchwachsener Saisonstart… Am 04.07. geht es weiter mit einem Heimspiel gegen den SV Arberg.

Sieg gegen DJK Eintracht Nürnberg :)

Am Sonntag 12.07. war die Rohrer Damen I bei DJK Eintracht Nürnberg zu Gast. Wir gingen mit folgender Aufstellung an den Start:

  1. Birgit
  2. Kathrin
  3. Anja
  4. Tamara
  5. Lia
  6. Ida

Kathrin gewann im Schnelldurchlauf mit 6:3/6:2. Tamara und Ida hatten etwas länger zu kämpfen. Ida konnte ihr Einzel mit 6:4/6:4 gewinnen. Tamara verlor den ersten Satz denkbar knapp im Tie-Break, doch leider konnte sie das Match im zweiten Satz nicht mehr drehen. Birgit und Anja verloren, trotz guter Leistung, mit deutlichem Ergebnis. Den dritten Punkt holte Lia nach Rohr. Ungefährdet gewann sie mit 6:1/6:3.

Der Stand nach den Einzeln 3:3. Also mussten mind. zwei Punkte aus den Doppeln her. Wir hatten den kleinen Vorteil, dass wir nach einer Verletzungspause zumindest im Doppel wieder auf Nadine zurückgreifen konnten. Wir entschieden uns für eine 7er-Aufstellung.

  1. Birgit & Ida
  2. Kathrin & Tamara
  3. Nadine & Anja

Das 2er- & 3er-Doppel drehten die Ergebnistafeln ziemlich im Gleichschritt, was uns dann auch die erhofften Punkte brachte, die wir zum Sieg brauchten. Ergebnis der beiden Doppel 6:4/6:1. Das 1er-Doppel war von langen Ballwechseln geprägt und konnte den ersten Satz auch mit 6:4 gewinnen. Im Zweiten konnten die Gegner ausgleichen und es ging in den Match-Tie-Break. Diesen sicherten sich leider die Damen aus Nürnberg. Aber der Gesamtsieg ging mit 5:4 an uns 🙂

Am Sonntag 26.07. haben wir unser letztes Spiel, wir spielen daheim gegen den TC Hersbruck.

Zweite Niederlage der Damen I

 

Am Sonntag 05.07., zu Gast beim TC Goldbach, war eine der erfreulichsten Nachrichten an diesem Tag die, dass wir auf sechs Plätzen beginnen konnten. Denn ansonsten lief es für unsere Truppe nicht allzu gut. Mit dabei waren Kathrin, Anja, Melissa, Alena, Tamara und Marina. Kurz nach 12 Uhr stand fest, dass wir an diesem Tag nicht mit einem Sieg nach Rohr fahren werden. Tamara war die Einzige, die ihr Einzel gewinnen konnte. Wodurch wir in den Doppeln mal wieder die Möglichkeit hatten, ein paar neue Kombinationen zu testen. Kathrin & Tamara, Anja & Alena, Melissa & Marina. Doch auch hier konnten wir nur einen Punkt ergattern, das 3er-Doppel mit Melissa & Marina konnte sich letztlich im Super-Tie-Break durchsetzen. Mit einem Endstand von 2:7 endete der Spieltag.

Am kommenden Sonntag 12.07. haben wir die Chance unsere Bilanz wieder auszugleichen. Ein drittes Mal auswärts in Nürnberg, diesmal beim DJK Eintracht Nürnberg.