(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de

Bambini – Winter 15-16

Sieg der Bambini 1 gegen den NHTC

         

         

Am Freitag, den 16.07.21 hatte unserer Rohrer Bambini 1 Mannschaft die Kinder vom NHTC zu Gast auf unserer Anlage. Pünktlich und bei besten Wetterverhältnissen konnten die Einzel starten. Mara besiegte ihre Gegnerin in einem schnellen Spiel mit 6:0 und 6:0. Felix mußte im ersten Satz etwas mehr kämpfen, gewann diesen dann aber mit 6:3 und den zweiten mit 6:0. Auch Marc bezwang seinen Gegner sehr souverän mit 6:0 in beiden Sätzen. Jason startete super und gewann den ersten Satz mit 6:2. Im zweiten Satz legte der Gegner ordentlich zu und führte mit 5:1. Jason behielt starke Nerven und holte bis 4:5 auf, musste den Satz dann aber doch leider mit 4:6 abgeben. Auch im Matchtiebreak holte Jason enorm auf, nachdem er anfangs weit hinten lag. Aber leider reichte es dann doch nur zu einem 8:10. Trotzdem toll gekämpft. Im Doppel hatte Jason mit Felix an seiner Seite dann mehr Glück. Beide gewannen den hart umkämpften ersten Satz mit 7:6 und denn zweiten mit 6:4. Mara und Marc hatten es da etwas leichter und besiegten ihre Konkurrenten mit 6:1 und 6:2. Insgesamt also ein 5:1 Sieg gegen den NHTC, den unsere Mannschaft dringend gebraucht hat. Weiter so!

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

Bambini 1 gegen Herzogenaurach

Am Freitag, den 09.07.21 war unsere Bambini 1 Mannschaft, vertreten durch Marc, Felix, Jason und Mara, zu Gast bei dem TC 66 Herzogenaurach. Bei strömenden Regen und gefluteten Straßen war schon die Anfahrt eine kleine Herausforderung. Zum Glück konnten die Kinder direkt in die Halle ausweichen. Dort begannen Felix und Mara ihre Einzel. Felix zeigte ein wirklich starkes und abwechslungsreiches Spiel, konnte aber gegen seinen sehr starken Gegner nur ein 2:6 und 0:6 ausrichten.

Mara als einziges Mädchen auf dem Platz legte einen schnellen ersten Satz mit 6:0 hin. Im zweiten zog ihr Gegner an, aber Mara konnte sich auch hier mit 6:3 eindeutig durchsetzen. In den folgenden Einzel musste sich Marc im ersten Satz mit 1:6 geschlagen geben. Im zweiten Satz holt er deutlich auf, verlor dann aber leider knapp mit 4:6. Jason kämpfte währenddessen mit harten Schlägen, verlor aber auch seine Partie mit 1:6 und 3:6.

In den Doppeln spielten bei uns Marc und Jason und Felix und Mara zusammen, während der Gegner 1 & 2 und 3 & 4 zusammen spielen ließ.

Marc und Jason verloren den ersten Satz mit 2:6 und mussten leider den zweiten Satz auch ganz ganz knapp mit 5:7 abgeben. Mara und Felix machten es ebenfalls recht spannend. Im ersten Satz kamen sie gegen die eingespielten und mutigen Herzogenauracher irgendwie nicht an und verloren diesen mit 0:6. Im zweiten drehten sie den Spieß einfach um und entschieden diesen mit 1:6 für sich. Und auch im Matchtiebreak sprachen sie sich prima ab und gewannen mit 10:6.

Im Anschluss warteten leckere Schinkennudeln und Pizza auf alle Spieler und ihre Familien. Insgesamt zwar leider nur ein 2:4, aber eine durchaus nette Begegnung auf die wir uns schon im nächsten Jahr wieder freuen können.

Bambini I bei Affenhitze in Flügelrad gegen Wachendorf

Am Freitag, den 18.06.21 traf unsere Bambini I Mannschaft auf die Mannschaft aus Wachendorf. Mit am Start waren erstmal Marc, Felix, Jason und Mara. Bei wirklich heißen Temperaturen konnten alle vier glücklicherweise gleichzeitig ihre Einzel beginnen, so dass wir von einem kurzen Spielnachmittag ausgingen. Weit gefehlt. Während Mara ihr Einzel zwar rasch mit 6:1 und 6:1 gewann, musste Felix aufgrund der wirklich hohen Temperaturen mehr gegen seinen Kreislauf als gegen seine Gegnerin kämpfen, so dass er schließlich vor Ende des ersten Satzes das Spiel abbrechen musste und einen Schattenplatz aufsuchte.

Jason machte es währenddessen ziemlich spannend. Während er den ersten Satz im Satztiebreak verlor, gewann er dann den zweiten mit 6:4, konnte sich dann aber leider im Matchtiebreak nicht mehr gegen seine Gegnerin durchsetzen und verlor die Partie. Marc musste genau so hart gegen seinen Gegner kämpfen, allerdings dauerte sein Spiel 2,5 Stunden. Den ersten Satz gewann er knapp im Satztiebreak, den zweiten verlor er mit 4:6 und im anschließenden Matchtiebreak lag er lange vorne. Trotzdem schaffte es der Gegner aufzuholen und das Spiel mit 12:10 für sich zu entscheiden. Wie schade! Irgendwie hatten unsere Rohrer diesmal kein Glück mit den Matchtiebreaks. Auch Mara und Jason, die im Einserdopppel gegen die wirklich starken Nummern 1 und 2 der Gegner antraten, konnten den zweiten Satz klar für sich entscheiden, nachdem sie im ersten hinten lagen. Auch im Matchtiebreak lagen sie fast bis zum Schluß vorne bis die Gegner aufholten und das Match mit 8:10 gewannen. Trotzdem ein wirklich starkes Spiel unserer beiden Rohrer. Als Ersatz für Felix wurde zwischenzeitlich Luca aktiviert, der seine Freizeitpläne umgehend änderte und wie selbstverständlich einsprang. Hier ein großes Dankeschön an Luca. Mit Marc an seiner Seite spielten sie nach dem Motto „Ja, man! Wir schaffen das“ und gewannen so souverän ihre Partie gegen die Wachendorfer Mädels mit 6:1 und 6:4. Also alles in Allem zwar nur ein 2:4, aber im wahrsten Sinne des Wortes ein heißes Mannschaftsspiel.

Knappe Schlappe gegen Nürnberg

Bei windigem Wetter empfing unsere Bambini 1 Mannschaft am 10.Juli das Mädel und die Jungs von Frankonia Nürnberg.

Nach kurzer Vorstellungsrunde begannen zügig die ersten Einzelspiele, die unseren Puls zum Schluß hin noch ganz schön nach oben trieben.

Während Til sein Spiel souverän mit 6:2 und 6:0 gewann, lieferte sich Marc mit seinem Gegner ein nervenaufreibendes Duell. Der erste Satz ging mit 5:7 dann leider an den Gegner, doch im zweiten legte Marc ein starkes 5:0 vor. Irgendwie kam dann aber der Wurm ins Spiel, Marc verlor die Konzentration und so konnte sein starker Gegner noch aufholen und unter Hochspannung mussten wir mit ansehen, wie der Sieg dann doch noch an Nürnberg ging. Auch 5:7 im zweiten Satz.

Jason`s Einzel ging leider recht eindeutig mit 1:6 und 1:6 an den Gegner, Felix dagegen gab alles und holte sich den Sieg mit 6:4 und 6:0.

So starteten wir mit 2:2 in die Doppel.

Nach reiflicher Überlegung einigten wir uns auf die Aufstellung 1,2 und 3,4 in der Hoffnung, beide gewinnen zu können.

Jason und Til holten nach dem verlorenen ersten Satz im zweiten auf und gewannen diesen. Jetzt musste das Match Tiebreak entscheiden. Daß das eine knappe Nummer wird, war schnell klar. Am Schluß triumphierten dann die Nürnberger mit 8:10.

Gleiches Spiel auf Platz eins. Felix und Marc mussten auch im Match Tiebreak nochmal alles geben. Am Ende hat`s dann leider auch hier nicht gereicht und wir mussten uns der Frankonia mit 2:4 geschlagen geben.

Trotzdem ein großes Lob an Jungs, die wirklich ein super Spiel abgeliefert haben und für uns natürlich die Sieger der Herzen sind.

Bericht: Streck

 

Endlich der erste Sieg!

Endlich der erste Siiiiieeeeg!
Am 3.7.20 begrüßten unsere Bambini I – Jungs den ASV Neumarkt in Rohr.
Marc, Til und Jason konnten ihre Einzel für sich entscheiden, nur Felix zeigte Nerven und verlor sein Spiel im Matchtiebreak äußerst knapp.
Nach langen Diskussionen um die Doppel-Besetzung konnten die Jungs beide Doppel gewinnen, Felix und Til klar in zwei Sätzen; Marc und Jason machten es mit Satztiebreak im 2. Satz und Matchtiebreak nochmal richtig spannend, konnten am Ende aber verdient triumphieren.
So ging der Spieltag mit 5:1 an unsere glücklichen Jungs 😊.
Yeah 😊😊

Bericht: Streck

Spiel der Bambini 1-Mannschaft am 07.12.2019

Spiel der Bambini 1-Mannschaft am 07.12.2019

Im 3. Spiel der Winterrunde traten Marian, Felix, Jason und Marc gegen den TC Herzogenaurach an.
Felix, Marc und Jason verloren leider ihre Einzel.
Felix konnte trotz häufiger Führung keinen der entscheidenden Punkte erzielen und hatte bei mehrmaligem Stand von 40:40 leider auch nicht das manchmal nötige Glück auf seiner Seite.
Marc spielte nach erstem Satzverlust deutlich sicherer und selbstbewusster und holte sich den 2. Satz klar mit 6:0. Im entscheidenden Matchtiebreak musste er sich knapp und hart umkämpft am Ende doch geschlagen geben.
Jason begann kraftvoll und spielfreudig, musste den ersten Satz aber dann doch mit 3:6 abgeben. Im 2. Satz unterliefen ihm mehr Fehler, und sein Gegner nutzte seine Chancen und gewann auch den 2. Satz und damit das Spiel.
Marian hatte im ersten Satz mit seinem ihm spielerisch ebenbürtigen Gegner zu kämpfen, holte sich aber nervenstark den ersten Satz mit 7:5. Im zweiten Satz kontrollierte er das Spiel und gewann am Ende klar mit 6:1.
Die Entscheidung über die Besetzung der Doppel war für unsere Jungs nicht leicht. Da sie annahmen, dass die Gegner auf Sicherheit spielen würden, wagten sie eine ungewöhnliche Doppel-Aufstellung mit Felix und Jason im 1er- und Marian und Marc im 2er-Doppel. Leider ging die Rechnung nicht auf, denn die Gegner besetzten die Doppel anders als von uns erwartet.
Marian und Marc gewannen ihr Doppel zwar, Felix und Jason hatten jedoch keine Chance, und so endete der Spieltag gegen sehr faire Herzogenauracher mit 2:4.

Sabine Gugel