(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de

Neuigkeiten

Hier erfahrt Ihr Aktuelles rund und die Tennisabteilung und Tennishalle des TSV Rohr!

Guter Start der Junioren 1 ins neue Jahr

Das erste Spiel im neuen Jahr 2023 und gleichzeitig das vorletzte Hallenspiel der Wintersaison der Junioren 1 wurde gegen RW Ingolstadt bestritten. In der Hilpoltsteiner Halle gingen an den Start: 1. Yanni 2. Breno 3. Manuel 4. Kris

Die Gegner, die von oben runter mit ihren besten 4 Mann antraten, machten es durchaus nicht einfach. Kris musste sich leider seinem stark spielendem Gegenüber, trotz hoher Qualität im ersten Satz, relativ glatt beugen. Breno, krankheitsbedingt noch etwas angeschlagen, machte es seinem Gegner schwerer. So konnte er sich nach verlorenem ersten Satz zurückkämpfen und gewann das Match letztendlich im Match-Tie-Break. Manuel konnte seinem Kontrahenten sein Spiel nicht ganz aufzwingen und musste sich in einem insgesamt guten Spiel knapp geschlagen geben. Yanni konnte sein Spiel deutlicher gestalten und gewann in zwei Sätzen. So stand es 2:2 nach den Einzeln, aber uns war durchaus bewusst, dass zwei Doppelsiege drin sind. Yanni und Kris spielten im Einser-, Breno und Manuel im Zweierdoppel. Breno und Manuel zeigten ihre gemeinsame Doppelstärke und holten das Zweierdoppel deutlich in zwei Sätzen. Yanni und Kris brauchten ein wenig länger, obwohl der erste Satz 6:0 an sie ging. Bei dem Stand von 6:5 im zweiten Satz und bereits zwei vergebenen Matchbällen musste das Doppel abgebrochen werden, da aufgrund der Zeitüberschreitung von fünf Stunden das Licht ausging. Nach den neuen Regeln wird dieses Doppel nicht gezählt und so geht der Spieltag 3:2 an den TSV Rohr. Das letzte Spiel der Saison wird gegen RW Erlangen in der heimischen Halle ausgespielt.

 

Arbeitseinsatz Tennisplatz am Samstag 28.1

Unsere Platzbaufirma  Hardt hat diese Woche begonnen den neuen Zaun um die Plätze 1+2 zu errichten und die Schlacke Schicht aufzubringen.

Wir sind  bei unserem letztem Arbeitseinsatz, bei dem die alten Platten auf der Terrasse entfernt wurden, nicht ganz fertig geworden. Da die Platten aber raus müssen, bevor der Bagger nochmals loslegen kann, wollen wir den Rest am Samstag, 28.1.23 von 15-17 Uhr erledigen.

Unsere Bauleitung  hofft auf zahlreiche Unterstützung und Teilnahme…💪💪💪

Danke für Eure Unterstützung

 

Gruppeneinteilung für Sommersaison ist veröffentlicht

Der BTV hat die Gruppeneinteilung für die anstehende Sommersaison veröffentlicht. Insgesamt nehmen wir mit 14 Mannschaften an der BTV Medenrunde teil. Durch unsere zwei neuen Plätze können wir endlich alle Heimspiele auch tatsächlich in Rohr austragen und müssen nicht mehr ausweichen!

Die Gruppeneinteilung findet ihr hier oder auch in unserer TSV Rohr Tennis App.

thumbnail of Gruppeneinteillung BTV 23

Herren 30 mit 6:0 gegen Rothenburg

Am Samstag liefen unsere Herren 30 mit Andi, Achim, Flo Bär und Roman auf. Gespielt wurde zur ungewöhnlichen Uhrzeit ab 10 Uhr in der Halle des TuS Feuchtwangens.

In der ersten Runde starteten Roman und Achim. An Position 4 war Romans Gegner mit dessen Spielniveau weitestgehend überfordert. Roman verlängerte deshalb gleich die Einspielzeit um 20 Minuten um bis zum Matchende wenigstens eine Stunde auf dem Platz zu stehen. Das Spiel endete 6:0, 6:0 für Roman.

Anders machte es Achim. Nach regelkonformer Einspielzeit war er zu Beginn nicht gut im Spiel und musste gegen einen im Gegensatz zu ihm fast fehlerfrei spielenden Gegner einen schnellen 0:4 Rückstand hinnehmen. Nach kurzer Diskussion ob der Aufschläger Anrecht auf 3 Bälle auf seiner Seite hat und sich beide Spieler wieder voll auf das eigentliche Tennisspiel besannen entwickelte sich im 1. Satz eine ausgeglichene Partie. Achim mit mehr Initiative konnte den Rückstand aufholen und die eigene Fehlerquote bei steigender Präzision in den eigenen Schlägen senken. Schließlich ging der 1. Satz mit einem relativ glatt gewonnenen Tiebreak nach Rohr. Im 2. Satz machte der Rothenburger Spieler zu viele Fehler um noch einmal gefährlich zu werden. Endstand 7:6, 6:1.

Flo Bär hatte zuerst als Zuschauer mit den niedrigen Temperaturen im Zuschauerbereich der Halle zu kämpfen. Durchgefroren betrat er nach Roman den Platz und zeigte den Begeisterten Zuschauern sein seit vielen Jahren nicht mehr angewandtes Aufwärmprogramm. Dermaßen in Schwung gebracht konnte ihn sein Gegner über die gesamte Spielzeit nie wirklich in Bedrängnis bringen. Um sich gegen den nicht gut ins Spiel findenden Gegner neue, herausfordernde Ziele zu setzen versucht Flo vor Achim auf Platz 1 sein Spiel zu beenden, was ihm ganz knapp nicht gelang. Endstand 6:1, 6:2.

So startete das 1er Einzel von Andi regulär auf dem Centercourt. Andi und sein Rothenburger Kontrahent entschlossen sich beide aufgrund ihrer Größe und Aufschlagstärke die gleiche Spielausrichtung zu verfolgen: Voller Energieeinsatz bei den Aufschlägen und Returns. Dementsprechend entwickelte sich ein spannender (Auf-)Schlagabtausch mit kurzen aber schnellen Ballwechseln. Die bessere Aufschlagquote und Qualität entschied das Spiel mit 2:6 und 3:6 für Andi.

Die Anschließenden Doppel wurden von beiden Teams mit 1,2 und 3,4 gespielt. Nachdem der Spieltag schon entschieden war konnte von beiden Mannschaften locker aufgespielt werden und es entwickelten sich tolle Ballwechsel. Beide Doppel gingen ebenfalls in „strait-sets“ mit 1:6, 3:6 bzw. 1:6, 4:6 nach Rohr.

Die Herren 30-Mannschaft steht in der Tabelle somit nach 2 Siegen und einem Unentschieden gut da und hat mit 2 Siegen in den verbleibenden 2 Spielen in heimischer Halle die Möglichkeit auf den direkten Wiederaufstieg in die LL2 (ehem. BL).

 

D50 mit kleinen Erfolgen

Die lustigen Weiber von Windsor, ach nee, vom TSV  Rohr hatten bei ihrem letzten Heimspiel die volle Unterstützung ihrer Fangemeinde aus Muhr. Neben guter Laune brachten die Fans auch noch Kuchen, Glückskekse und natürlich Prosecco mit! Welch ein Start🍀🫶🏼 …beflügelt starteten dann auch die Einzel gegen die Damen vom ESV Flügelrad. Doris war sehr gut im Spiel, musste sich aber der 1stelligen Lk-Gegnerin doch geschlagen geben.

Anja legte dann den ersten Meilenstein in der LL Geschichte unserer Mannschaft. Im Match Tiebreak bezwang sie ihre Gegnerin und holte so den ersten Einzel-Sieg  für unser Team💪🏼. Und weil das so schön war, zeigte Heike in ihrem Einzel ihre Spielstärke und ließ der Gegnerin keine Chance. Sie siegte souverän und klar in zwei Sätzen👍🏼🥳.
Bei Birgit war es diesmal ein ziemlich schnelles Match. Die Nummer 1 von Flügelrad siegte klar in zwei Sätzen.
Soooo….ein Unentschieden hatten wir schon mal, ein  2:2 nach den Einzeln. Wir entschieden uns dies gleich und direkt  VOR den Doppel,mit lecker Schwabacher Blattgoldsekt zu feiern.🥂
Auch unsere Gegnerinnen mussten mit anstoßen, gleiches Recht (und Alkohol😂) für alle😄schließlich wollten wir auch die Doppel für uns gewinnen😅! Und so kam es dann, dass wir in beiden Doppel-Matches im ersten Satz geführt haben, um diesen dann doch an die Gegnerinnen abzugeben🙈. Die „no-ad“ Regelung war uns leider nicht gut gesonnen.
Wir verloren also leider beide Doppel und gingen mit einem 2:4 in eine erneute Niederlage😫. Jetzt bleibt noch ein letztes Spiel im März um diese Saison abzuschließen!
Wie immer ließen wir den Tennis Abend entspannt und doch irgendwie zufrieden, bei einem weiteren Fläschchen Prosecco ausklingen🍾🥂!

next Match-next Chance🙏🏼😉

 

 

Herren weiter in Erfolgsspur

Am Sonntag den 14.01 kämpften unsere zweite und erste Herrenmannschaft in der eigenen Halle jeweils um eine gute Ausgangsposition im Kampf um den Aufstieg.

Nachdem unsere zweite Mannschaft mit einem klaren 6:0 gegen den TC Roßtal vorlegte, musste die erste Mannschaft gegen Altenfurt nachziehen. An den Start gingen Yanni, Marco, Chris (auf Foto ersetzt durch Tennis Model Yoko) und Flo.

Die erste Runde hatte es direkt in sich:

Auf 2 startete Marco Rossi gut ins Match und konnte sich den ersten Satz 6:3 sichern. Im zweiten Satz wurde es jedoch knapper und Marco musste diesen 5:7 abgeben. Also musste der Super-Tie-Break die Entscheidung bringen. Marco, Nervenstark wie immer, stellte seine gewohnte Tie-Break-Stärke unter Beweis und gewann seinen dritten Match-Tie-Break in Folge !!! für die erste Mannschaft.

Flo musste gegen seinen vermeintlich etwas jüngeren Gegner (Jahrgang 2008) ebenfalls in den Super-Tie-Break. Nachdem er im ersten Satz 4 Satzbälle nicht nutzen konnte, verlor er diesen und musste sich mit grandiosem Vorhand-Slice-Tennis ( nach Vorbild Herriedener Tennisschule ) unter Beobachtung von Coach Jonas Schumann im zweiten Satz in das Match zurück kämpfen. Im Super-Tie-Break behielt er aber die Nerven und sorgte damit für die zwischenzeitliche 2:0 Führung.

Etwas klarer gestaltete sich die zweite Runde:

Chris und Yanni ließen ihren Gegnern wenig Chance und konnten uns nach kurzer Zeit den Sieg nach den Einzeln bescheren.

Beide Doppelpaarungen wurden beim Spielstand von 1:0 von seitens Altenfurt aufgegeben.

Marco, gerade erst warmgelaufen, war davon nicht begeistert und so musste Jonas (noch am Vormittag 2. Herren gespielt und bereits schon 2 Mal geduscht) bis 22:15 als Matchpartner herhalten.

Nun stehen wir mit einem 7:1 auf dem ersten Platz und haben gute Aussichten auf den Aufstieg in die Landesliga 1. Die letzten beiden Spiele werden gegen ATV Frankonia Nürnberg und gegen den TSV Altenberg bestritten.

Letzte Beiträge

Newsletter Matchball

Archive

Kategorien