(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Vier Wochen nach der ersten Begegnung fand am Sonntag, den 17.Februar der zweite Spieltag
in der Kleinfeld Winterrunde bei uns in Rohr statt.
Unsere beiden Kinder der U8 ,Leo und Mara, trafen in ihrem ersten Spiel auf die drei Kinder aus
Spardorf. Leo liefert sich gleich zu Beginn ein spannendes Duell mit Andrik. Jeder der beiden konnte
je einen Satz klar für sich entscheiden, im dritten unterlag Leo leider knapp mit 7:10.
Währenddessen gelang  Mara auf dem Nachbarplatz mit einigen Assen und platzierten Bällen ein
schnelles 10:0 gegen Johannes.Die Enttäuschung des kleinen Spardorfers war leider so groß, dass
das Spiel abgebrochen werden mußte.
Auch das zweite Spiel gegen Andrik gewann Mara mit einem souveränen ersten Satz und einem umkämpften
zweiten Satz.
Leo machte es in seinem zweite Spiel gegen Luis nicht ganz so spannend und gewann unumstritten mit
10:1 in beiden Sätzen.
Zum Glück war Johannes dann im Doppel wieder bereit, mit Luis gegen Mara und Leo anzutreten.
Beide Teams zeigten sich mutig und angriffslustig und schlugen sich tapfer. Letztendlich gewannen
unsere beiden Rohrer doch mit 10:7 und 10:8.
Bei allerschönstem Frühlingswetter hatten wir nun drei Stunden Pause, während die Begegnungen zwischen
dem TSV 1860 Fürth und dem STC RW Ingolstadt und danach zwischen dem TSV 1860 Fürth und dem VDS Spardorf stattfanden.
Hier konnten die Fürther einen 5:0 Sieg gegen Ingolstadt verzeichnen, verloren aber in 1:4 Spielen gegen Spardorf.
Als letzte Begegnung des Tages spielten unserer Rohrer Leo und Mara gegen die Youngster aus Ingolstadt.
In zwei wirklich fairen und rücksichtsvollen Spielen gewann Leo mit 10:5 und 10:4 gegen Pablo und mit 10:3 und 10:1 gegen Tom.
Mara gewann währenddessen zügig mit harten Aufschlägen und platzierten Bällen in beiden Sätzen mit 10:2 gegen Anika
und 10:6 und 10:3 gegen Valentin.
Auch das letzte Doppel an diesem langen Spieltag bereitete allen noch Freude. Mit großem körperlichen Einsatz gewannen 
Mara und Leo in zwei Sätzen mit 10:6 und 10:1.
Insgesamt konnten Leo und Mara wieder glücklich und stolz mit 9 gewonnen Spielen von 10 den zweiten Spieltag beenden
und liegen damit weiterhin deutlich in Führung. Aber auch den anderen Kindern (und Eltern) hat es im Großen und Ganzen wieder
sehr bei uns gefallen, so dass sich die teilweise lange Anreise wirklich gelohnt hat und sich alle auf den letzten Spieltag
dieser Winterrunde am 17.März freuen können- wieder hier bei uns in, ich will mich nicht wiederholen, aber schönsten Tennishalle
Süddeutschlands.

Bericht: Letzkus