(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de

Kleines Saisonabschlussturnier der Kinder

Am  Sonntag, den 18.09.22 fand zum Ende der Sommersaison ein kleines Spiel- und Spaßturnier für die Kinder des TSV Rohrs statt. Aufgrund des regnerisches Wetters musste direkt in die Halle ausgewichen werden. Nach anfänglichen Aufwärmspielchen matchen die Kinder je nach Alter im Kleinfeld, Midcourt oder Großfeld im Einzelmodus gegeneinander, im weiteren Verlauf auch im Doppel mit unterschiedlichen Paarungen. Zur Stärkung für Zwischendurch gab es kleines Buffet mit Brezn, Obst, Muffins und anderen Knabbersachen.  Zum Abschluss gab es für jedes Kind eine Urkunde.

 

Marc Streck erreicht 3. Platz beim Tennis Europe Junior Turnier in Bludenz/Österreich

Marc konnte sich in der Gruppenphase 3 Siege sichern und hat sich somit als Gruppensieger für das Viertelfinale qualifiziert. Dabei gewann er souverän gegen zwei Österreicher und einem Italiener. Somit stand Marc als einziger deutscher Spieler im Viertelfinale.

Dort setzte sich Marc in einem umkämpften Match 6:4 7:5 gegen den Schweizer Lukas Möhrlein durch. Im Halbfinale spielte Marc gegen Marco Brignoli aus Italien um den Finaleinzug. Leider musste sich Marc trotz Führung knapp geschlagen geben.

 Insgesamt eine tolle Woche mit einem klasse Erfolg! Wir gratulieren zu dieser starken Leistung!

Kleinfeld und Kindergarten Tennis-Sommer-Camp vom 16.8-18.8

Nachdem das Kleinfeld-Tenniscamp im letzten Sommer so gut angenommen wurde, bieten wir auch in diesen Sommerferien ein kleines Camp für Kleinfeld und Kindergarten-Kinder an. Geleitet wird das Camp von Flo Bär, der je nach Bedarf von mehreren Trainern unterstützt wird.

thumbnail of sommercamp kleinfeld 22

Bayerische Jugendmannschaft mit Rohrer Spielerin macht zweiten Platz beim Deutschen Talent Cup in Essen

Nach zwei Jahren cononabedingter Pause fand dieses Jahr wieder der Deutsche Talent Cup der U11 in Essen statt. Jedes Bundesland- bis auf Bayern, das dieses Jahr mit zwei Teams vertreten war- stellte dazu eine Mannschaft aus je 5 Jungen und Mädchen, die sich nicht nur im Tennis in Einzel und Doppel, sondern auch in vielen anderen Disziplinen wie Hockey, Fußball, springen, werfen, Staffel und anderen Motorikeinheiten messen. Mit am Start für das Team Bayern 1 war dieses Jahr Mara Letzkus vom TSV Rohr. Nach einem intensiven Trainingstag in der Tennisbase Oberhaching ging es mit allen Jungs und Mädchen und vier Betreuern ohne Eltern auf nach Essen. An den folgenden vier Tagen traten alle 16 Länderteams in den oben genannten Disziplinen gegeneinander an. Maras Mannschaft hatte von Anfang an die Nase weit vorn, musste sich aber am letzten Tag leider ganz knapp gegen Niedersachsen geschlagen geben, die seit Jahren den ersten Platz belegen. Aber auch ein zweiter Platz im Deutschen Talent Cup stellt eine hervorragende Leistung da. Das zweite Team aus Bayern, das zwischendurch leider auf eine Spielerin verzichten musste, belegte den 7. von 16 Plätzen. Insgesamt also eine starke Leistung der Bayerischen Tennisjugend.

Am Wochenende zuvor fanden übrigens in Fürth die Herbert-Fuchs-Spiele als kleine Vorbereitung auf das bundesweite Event statt. Hier traten 3 Teams der besten Spieler und Spielerinnen aus Nordbayern gegen 5 Teams der besten Südbayern an. Auch hier war nicht nur Tennis gefragt, sondern es wurden ebenfalls Punkte für Hockey, Fußball und spezielle Motorikeinheiten vergeben. Maras Team „Federer“ gelang am ersten Tag der Sieg gegen das südbayerische Team „Kerber“, so dass sie als einziges Nordbayerisches Team ins Halbfinale einzogen. Trotz hervorragendem Einsatz in den weiteren Matches musste sie sich im Verlauf den Südbayern geschlagen geben. Trotzdem eine hervorragende Leistung, denn seit vielen Jahren hatte es keine nordbayerische Mannschaft mehr geschafft, den vierten Platz zu belegen.

Mädchen-Mannschaft ungeschlagen in der Sommersaison

Am Freitag, den 08.07.22 beendete unsere Mädchen15-Mannschaft ungeschlagen die Sommersaison. Als Heimmannschaft empfingen Andrea, Paula, Katharina und Laura den TSV Ammendorf. Es konnte auf 4 Plätzen gleichzeitig gestartet werden. Die Spiele gestalteten sich alle als mühelos, so dass die Rohrer Mädels fast alle ohne Spielabgabe ihre Partien für sich entscheiden konnten. Auch dem Doppel von Andrea und Paula gelang ein 6:0 in beiden Sätzen. Laura und Katharina gewannen ebenfalls souverän mit 6:1 und 6:2. Somit ist die Rohrer Mädchen-Mannschaft Tabellenführer und kann aufsteigen. Einen herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten!

Meistertitel mit Hindernissen

Zum letzten Mannschaftsspiel traten unsere Kids Felix, Jason, Til und Laura am Sonntag gegen den SV Weiherhof an.

Nach einigen Verwirrungen und Verzögerungen konnten sie dann mit 1-stündiger Verspätung auf vier Plätzen starten.

Aufgrund einiger krankheitsbedingter Ausfälle, und weil Luca in der Knaben I aushalf, konnte glücklicherweise Laura bei den Knaben II aushelfen. Auf vier spielte sie zu Beginn etwas nervös, wurde aber zunehmend sicherer und hatte dann schließlich keine Probleme, ihren Gegner klar mit 6:2 und 6:0 zu besiegen. Toll gespielt Laura!

Til war seinem Gegner eigentlich deutlich überlegen, ließ sich aber von dessen ständig hohen Bällen zu sehr ärgern und verunsichern und musste sich am Ende leider geschlagen geben.

Jason brauchte etwas Zeit, um ins Spiel zu finden, und musste den ersten Satz abgeben. Im zweiten Satz konnte er sich aber zunehmend auf seine Stärken, insbesondere auf seine scharfen Schmetterbälle verlassen und siegte am Ende klar mit 6:0 und 10:2 im Matchtiebreak.

Felix war seine Nervosität zu Beginn des Spiels gegen seinen mehr als 2 Köpfe größeren Gegner deutlich anzumerken. Beim 11. Einstand im zweiten Spiel stellten sich die Zuschauer auf ein langes Match ein – was dann aber doch nicht so eintraf. Felix spielte immer stabiler und selbstbewusster und gewann am Ende klar mit 6:2 und 6:2.

Bei der Doppelaufstellung einigten sich die Kids ziemlich schnell und traten mit Felix und Laura im ersten und mit Jason und Til im zweiten Doppel an.

Beide unserer Teams stellten sich schnell aufeinander ein und konnten mit sichtbarer Spielfreude beide Doppel für sich entscheiden.

Der Tabellensieg und damit der Meistertitel waren geschafft! Als Überraschungsgast kam am Ende noch Team-Mitglied Luca vorbei, um mit einem Glas alkoholfreien Sekt anzustoßen und zu feiern.

Herzlichen Glückwunsch zum verdienten Meistertitel!