(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de

Knaben II siegen zum Saisonauftakt

Am Freitag starteten Ben, Jason, Felix und Luca beim TSV Ammerndorf in die Sommerrunde.

Alle Einzel konnten problemlos und zügig für Rohr entschieden werden.
Bei den darauffolgenden Doppeln konnten Felix und Luca ihr Spiel ebenso schnell für sich entscheiden.
Jason und Ben verloren zunächst den ersten Satz und fanden nicht in ihr Spiel. Dies änderte sich jedoch im zweiten Satz und beide ließen dem Gegner kaum eine Chance. In einem spannenden Matchtiebreak, behielten sie die Nerven und konnten so auch das zweite Doppel gewinnen.

Zwei Auftaktsiege zum Saisonstart für 1. Herren

Die 1. Herren machen dort weiter wo sie im Winter aufgehört haben. Mit zwei Siegen in den ersten beiden Saisonspielen ist der Klassenerhalt in der neuen Nordliga 1 schon einmal sehr wahrscheinlich. Im nächsten Spiel gegen Noris Weiß-Blau Nürnberg wird sich zeigen, ob man nach oben schielen darf.

Am 08.05.22 holte die Mannschaft zuhause gegen den TSV Dinkelsbühl einen 6:3 Erfolg. Mit leicht ersatzgeschwächtem und angeschlagenem Kader war der Sieg ein hartes Stück Arbeit. So stand es nach den Einzeln nur 3:3, alle drei Doppel gingen dann aber an Rohr.

Yannis Gegner trat nicht an und bescherte ihm so einen entspannten, wenn auch wohl etwas langweiligen Sonntag. Denn auch das 2er-Doppel das er mit Breno spielen sollte gaben die Gegner kampflos her. Moritz war noch nicht vollständig von seiner Corona-Infektion genesen und musste sein Einzel im zweiten Satz aufgeben. Das Doppel mit Christoph konnte Moritz aber erfolgreich bestreiten, nachdem er bei der spielerischen Qualität seines Partners nicht viel Aufwand betreiben musste. Auch sein Einzel gewann Christoph wie gewohnt souverän. Breno hatte gegen einen starken Gegner leider keine Chance. Auch Manu hatte nach einem ruppigen Fußballspiel am Vortag mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen und musste sich seinem Gegner geschlagen geben. Kris holte an 6 einen sehr wichtigen Punkt für das Team und war danach auch gleich im Doppel erfolgreich. Mit dem gewohnt stark aufspielenden Edeljoker Peter konnte er das 1er Doppel in einem Thriller mit 11:9 im Matchtiebreak gewinnen.

Im zweiten Saisonspiel waren die 1.Herren dann am 15.05.22 zu Gast beim TSV Stein. Beim 7:2 Erfolg holten die Rohrer nach 4:2 in den Einzeln wieder alle drei Doppel.

Mit von der Partie waren nun auch wieder die beiden Stammkräfte Ronny und Lucas. Bei ihren Einzelniederlagen waren den beiden zwar noch Startschwächen anzusehen. Im Doppel zeigten sie aber ein tolles Comeback und konnten das 3er Doppel im Matchtiebreak für sich entscheiden. Yanni durfte diesmal tatsächlich ran und zeigte seine Klasse bei einem souveränen Zweisatzsieg gegen den am Vortag aus den USA vom College eingeflogenen Gegner – und das trotz wenig Schlaf und dröhnenden Ohren. Moritz zeigte sich fitter als in der Vorwoche und gewann klar. Die Doppelaufstellung manipulierte der Kapitän gewohnt unauffällig zu seinen Gunsten, wodurch er wieder einmal mit Christoph ran durfte – mit gewohntem Ausgang. Christoph machte sich auch in seinem Einzel wieder einmal bei seinem Gegner beliebt, indem er ihm eine kostenlose Trainerstunde gab. Breno zeigte an sechs eine konzentrierte Leistung und konnte in zwei umkämpften Sätzen gewinnen. Das 2er Doppel holte er zusammen mit Yanni klar und deutlich.

Bei eng gestricktem Zeitplan geht es schon nächsten Woche am 22.05.22 direkt weiter. Mit dem TC Noris WB Nürnberg kommt eine der besten Mannschaften der Liga zu Gast nach Rohr. Der Bericht dazu folgt, dann auch hoffentlich wieder mit Bild!

Gelungener Saisoneinstieg der Rohrer Mädchen gegen den 1.FC Sachsen

Nach einer harten Wintersaison in der Bezirksliga startete die Rohrer Mädchen-Mannschaft nun in der Nordliga 2 am Freitag mit ihrem ersten Spiel gegen den 1.FC Sachsen. Paula und Laura starteten parallel mit ihren Einzeln und zeigten beide ein äußerst souveränes und sicheres Spiel. Nach knapp 35min beendete Laura ihre Partie mit 6:0 und 6:0, auch Paula folgte kurz darauf mit 6:2 und 6:1.In den folgenden Einzeln konnte auch Mara ihr Spiel mit 6.1 und 6:0 klar für sich entscheiden. Katharina zeigt einen tollen Einsatz und schöne Ballwechsel, musste sich aber leider gegen ihre Gegnerin mit 1:6 und 3:6 geschlagen geben. Aber im Doppel konnte sie dann an der Seite von Laura wieder trumpfen. Beide erspielten locker ein 6:1 in beiden Sätzen. Währenddessen gewannen auch Mara und Paula fröhlich ihr Doppel mit 6:0 und 6:0.

Herren 30 mit geglücktem Saisonauftakt

Unsere Herren 30 durften in diesem Jahr in der Nordliga 2 zum Saisonauftakt die Mannschaft von Flügelrad Nürnberg begrüßen. Leider nagt der Zahn der Zeit offensichtlich sehr stark an unseren 30ern, so dass mit Andi S, Matze B., Alex. B und Heiko S. gleich vier Stammspieler aufgrund verschiedenster Wehwehchen nicht einsatzfähig waren. Neu-Capitano Achim musste somit sämtliche Register ziehen, um überhaupt vollständig auflaufen zu können. Großer Dank geht an Jürgen G., der erst kurz vor Spielbeginn für den Einsatz aktiviert wurde und trotz Blessuren vom vorabendlichen Alt-Herren-Spiel auflaufen wollte. In der ersten Runde ließ auf Position 6 Ingolstadt-Rückkehrer Roman Braun nichts anbrennen und wies seinen Gegner sicher mit 6:1 und 6:1 in die Schranken. Auf Position 4 feierte Sven Fuchs, Stammkraft bei den Herren 2, sein Comeback bei den Herren 30. Er musste die Überlegenheit seines Gegners anerkennen und konnte keinen Spielgewinn für sich verbuchen. Florian Leuthold auf Position 2 hatte mich den Nachwirkungen einer durchzechten Bamberger-Clubnacht zu kämpfen und verlor knapp in zwei Sätzen. In der zweiten Runde lieferte Jürgen Gastner sich mit seinem Kontrahenten viele enge Ballwechsel, leider oftmals mit dem besseren Ende für den ESV-ler. Florian Bär konnte sein Match trotz mangelnder Spielpraxis klar gewinnen. Im Spitzenspiel zwischen Achim Bauer, direkt von den Nordbayerischen Meisterschaften angereist, und Christian Dudek entwickelte sich eine sehr enge und lange Kiste. Aufgrund der langen Spielzeit wurden die übrigen Mannschafsspieler kurzerhand zur Unterstützung beim Tennisplatzneubau eingesetzt. Letztlich konnte Achim in einer umkämpften Partie in zwei Tie-Breaks die Oberhand behalten, so dass unsere 30er mit einem 3:3 in die Doppel gingen.

Die favorisierte Aufstellung mit Achim/Flo, Jürgen/Sven, und Flo/Roman brachte auch den erhofften Erfolg. Doppel 1 und 3 gingen an Rohr, Doppel 2 an den ESV. Somit stand es am Ende 5:4 für den TSV Rohr und unsere Herren blicken, vor allem wenn sich das Lazarett lichtet, zuversichtlich in die kommenden Partien.

Der Abend konnte dank Flo L., der die  Bierengpässe kurzerhand beseitigte, gemütlich ausklingen. Enttäuschend das Nichterscheinen des Lazaretts beim Grillabend, aufgrund dessen die avisierte Schafkopf-Runde leider ausfallen musste ;-( Das muss beim nächsten Mal besser werden!

U9 Kleinfeldmannschaft – Erfolgreicher Saisonauftakt

Die U9-Kleinfeldmannschaft gewann das erste Saisonspiel auswärts gegen Grün-Weiß Fürth mit 17:4.

Mit dabei waren Joschi, Toni, Felix und Vincent.

Im Motorikteil gewannen die Rohrer Kids alle 3 Staffelwettbewerbe und gingen somit direkt mit 9:0 in Führung.

Toni holte mit einem tollen 4:2 und 0:4 einen weiteren Punkt. Vincent konnte sein erstes Spiel überhaupt mit 4:0 und 4:2 gewinnen. Tolle Leistung J

Joschi legte in der 2. Runde mit einem 4:0 und 4:0 nach und Felix lieferte ein spannendes und enges Spiel, welches am Ende knapper als das Ergebnis vermuten lässt mit 1:4 und 2:4 verloren ging.

Bei den Doppeln wurden anschließend weitere 3 Punkte gesammelt. Joschi und Vincent gewannen beide Sätze mit 4:1 und 4:2. Toni und Felix sicherten in einem bis zuletzt sehr spannenden Spiel mit einem 4:1 und 4:5 ein Unentschieden.

Nach diesem deutlichen Sieg stehen die Rohrer Nachwuchsspieler zusammen mit dem kommenden Gegner Bad Windsheim an der Tabellenspitze.

U8 Kleinfeldturnier in Neuenkirchen am Brand

Für Joschua vom TSV Rohr , Jahrgang 2014, lief es am vergangenen Wochenende beim Guttenberg Jugend-Cup beim TC Neuenkirchen am Brand sehr gut. Er wurde Erster in der Gruppe der männlichen U8 ohne Matchverlust.

In der 4er-Gruppe spielte Jeder gegen Jeden in je einem Kurzsatz bis 4 (no Add). 2 Spiele gingen relativ klar an Joschi, auch weil die Spielpartner etwas unerfahrener waren.  Im letzten Match traf Joschi auf seinen zu diesem Zeitpunkt ebenfalls ungeschlagenen letzten Gegner des Tages. Beide spielten ein technisch und taktisch sehr gutes Match. Joschi konnte sich zum Schluss bei ein paar Punkten ein wenig besser konzentrieren und somit den Gruppensieg einfahren.

Zwischen und nach den Matches spielten die teilnehmenden Kinder untereinander auf dem Spielplatz oder spielten heiße Kurbelmatches auf dem Kicker.

Ein großes Dankeschön geht auch an die Turnierorganisatoren und Schiedsrichter, welche alles sehr gut und angenehm gestaltet haben.