(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite wählen

Herren 30Am Sonntag, den 27. November traten unsere Herren 30 in Cadolzburg gegen das bei Ottensoos gelegene FSV Schönberg an. Unser Captain hielt sich nicht an die Devise “Never change a winning team”, gönnte den erfolgreichen Spielern, die die Woche zuvor Neuendettelsau niederringen konnten, eine schöpferische Pause und schickte mit Flo B., Tobi B., Flo L. und Alex B. vier frische Spieler auf den Platz. Die Rotation sollte sich auszahlen. Tobi begann an Position 2 und konnte diesmal sein ganzes Potenzial abrufen. Mit vielen sehenswerten Winnern konnte er Marc Roth mit 6:3 und  6:3 in die Schranken weisen. Mit dem gleichen Ergebnis behielt Alex B. gegen Florian Sponsel, wie Alex LK 20 und bisher mit sensationeller Bilanz von 21:1 Einzelsiegen, die Oberhand und holte sich so 50 LK-Punkte. In der zweiten Runde konnten sich die beiden Flo’s ebenfalls durchsetzen. Flo B. gewann gegen Oliver Steininger mit 6:4 und 6:2 und hat somit bereits den Aufstieg in die LK13 sicher. Flo L. gewann trotz eines stark schmerzendes Tennisarms gegen den sich mit dem ein oder anderen Urschrei motivierenden Andreas Rduch 7:5 und 6:3.

Somit war die Partie bereits nach den Einzeln mit 8:0 für uns entschieden. Obwohl mit H.S., ein mit Glühwein gedopoter Ersatzspieler fürs Doppel bereitstand, entschied sich Flo L. trotz Schmerzen auch noch im Doppel anzutreten. Er tat dies zusammen mit dem  äußerst schwach startenden Flo B. im 1-er Doppel. Flo L. musst seinen Doppelpartner erst mit einem leichten Rahmen-Schlag auf den Hinterkopf aus seiner Schläfrigkeit aufwecken. Danach ging das Doppel mit 6:4 und 6:2 an Rohr. Alex und Tobi B. machten es im 2er-Doppel deutlich besser und siegten souverän mit 6:1 und 6:3. Somit stand ein am Anfang nicht für möglich gehaltener 14:0 Sieg gegen Schönberg fest und die Tabellenführung konnte weiter ausgebaut werden. Schärfste Verforlger sind Noris WB Nürnberg und unsere Freunde aus Roßtal.

Das nächste Spiel unserer 30er findet am 10. Dezember gegen die starken Eltersdorfer statt. Man darf gespannt sein, welche vier Spieler der Captain aufs Feld schicken wird.