(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Am Samstag hatte unsere erste Juniorenmannschaft den Dauerrivalen TC Bad Windsheim zu Gast. Unser Käpt’n Luis begrüßte herzlich die “alten” Weggefährten auf der Anlage des TSV Rohr.  Einige von den Spielern kannten sich aus den vergangenen Partien bei Bambini- oder Knabenmannschaftspielen nur zu gut. 😉

Der TSV Rohr ging wie folgt an den Start:

  1. Luis Fehrenbach
  2. Sebastian Franzisi
  3. Tom Lämmermann
  4. Nico Straußberger

Unsere Nummer vier Nico Straußberger (LK 21) hatte es mit dem drei Jahre älteren Veit Stender (LK22)  zu tun. Nico begann seinen ersten Einsatz auf dem roten Sand sehr selbstbewusst. Hoch konzentriert kämpfte er gegen den erfahreneren Bad Windsheimer. Nach sehenswerten Ballwechseln ging der erste Satz knapp mit 5:7 verloren. Leider konnte sich Nico im zweiten Satz nicht steigern. Trotzdem versuche er alles um die Partie für seine Mannschaft zu gewinnen. Schade, mit 2:6 ging dann der zweite Durchgang klar an den sicherer spielenden Veit. Mit etwas mehr Glück und etwas mehr Matchpraxis hättest du die Partie auch für dich entscheiden können. Bleib weiter am Ball. 😉

Unsere Nummer zwei Sebastian Franzisi (LK20) durfte sein Können gegen den starken und auch drei Jahre älteren David Stierhof (LK21) messen. Sebi versuchte von Anfang an sein sicheres und druckvolles Spiel gegen den Gegner anzuwenden. Doch leider hielt der körperlich überlegene David dagegen. Somit ging dann auch der erste Durchgang mit 1:6 an den Spieler aus Bad Windsheim. Nach der Satzpause schöpfte unser Sebi wieder neuen Mut und ging gestärkt von ein paar guten Tips seiner Mannschaftskollegen Yanni und Luis ans Werk. Anfänglich sah es so aus, als ob Sebi das Blatt wenden könnte. Doch der kräftige David hielt mit aller Macht gegen die teilweise tollen Vor- und Rückhandschläge unseres Sebi. Ihm gelang es einfach an diesem Tag nicht den Gegner auf der Rückhand festzunageln. Der zweite Satz ging auch mit 1:6 an den Gegner. Schade Sebi auch du hättest mit etwas mehr Glück ein deutlich knapperes Ergebnis rausholen können. 😉

In der zweiten Runde kam unser Neuzugang in der Sommersaison Tom Lämmermann (LK21) zum Einsatz. Er spielte gegen den gleichaltrigen und uns aus der Vergangenheit gut bekannten Bad Windsheimer Jonas Machalett (LK21). Tom ging in seinem ersten Heimspiel für Rohr hochmotiviert ans Werk. Mit sehenswerten Ballwechseln schickte er seinen Gegner buchstäblich über den Platz. Seine tollen Vor- und Rückhandschläge fanden fast alle ihr Ziel. Also ging der Satz auch hochverdient mit 6:1 an den Rohrer Youngster. Im zweiten konnte Tom dann nicht mehr die ganze Zeit das hohe Niveau aus dem ersten Satz halten. Zusätzlich wurde auch der starke Jonas sicherer und gewöhnte sich langsam an die Tennisanlage in Rohr. Der zweite Satz ging dann auch mit 4:6 verloren. Also musste der Matchtiebreak die Entscheidung bringen. Beide Kontrahenten kämpften verbissen um den Sieg. Leider hatte Jonas das Glück auf seiner Seite. Mit 8:10 ging die Partie damit an den Bad Windsheimer Spieler. Sehr Schade Tom. Du hast so tolles Tennis gezeigt. Das nächste mal bist du mit einem Sieg an der Reihe. 😉

Unsere Nummer eins Käptn Luis Fehrenbach (LK20) hatte es mal wieder mit dem ein Jahr älteren Thomas Rist (LK20) zu tun. In der dritten Partie der beiden sollte nun endlich ein Sieg gegen den sehr sportlichen Thomas her. Obwohl Luis im letzten Jahr bei den Knaben schon den ersten mit 6:0 gewonnen hatte, verlor Luis doch im Mattiebreak wie auch im Jahr zuvor gegen die starke Bad Windsheimer Nr. 1. Nun um es kurz zu machen. Luis zeigte von Anfang an, dass er heute als Sieger vom Platz gehen will. Nach starken Vor- und Rückhandschlägen und guten Aufschlägen ging der erste Satz mit 6:0 klar an Luis. Nach einer sehr kurzen Satzpause das gleiche Bild. Luis ließ dem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Somit ging auch der zweite Satz mit 6:0 ziemlich schnell an den Spieler vom TSV Rohr. Herzlichen Glückwunsch Luis zu dieser starken Leistung. Mach weiter so. 😉

Nachdem nun für ein Unentschieden beide Doppel gewonnen werden mussten, entschieden sich die Jungs für folgende Aufteilung:

Nico(4) mit Luis (1) gegen Thomas (1) und Jonas (3) im einser und Sebi (2) mit Tom (4) im zweier gegen David (2) und Veit (4).

Nico und Luis konnten ihr Doppel mit 7:5 und 6:3 gewinnen. Leider ging das zweite Doppel der Rohrer mit 3:6 und 3:6 an die Spieler aus Bad Windsheim.

Somit gewannen die stets fairen Spieler aus Bad Windsheim mit 4:2 die Partie. Herzlichen Glückwunsch.