(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen
Von links: Luis Fehrenbach, Sebastian Franzisi, Yanni Leuthold und Ronny Kern.

Am Sonntag mussten unsere U18 Junioren gegen die starken Jungs des SC Worzeldorf in der Halle des 1. FC Nürnberg antreten. Ein Sieg musste her, um den vorzeitigen Klassenerhalt in Mittelfrankens höchster Spielklasse zu sichern. Die Rohrer Truppe ging wie folgt in die schwere Partie:

  1. Luis Fehrenbach
  2. Sebastian Franzisi
  3. Yanni Leuthold
  4. Ronny Kern

Unsere Nummer vier Ronny Kern (Jahrgang 2004, LK 18) durfte sein Können gegen den netten Worzeldorfer Sportsmann Daniel Lessing (Jahrgang 2003, LK 20) in den Ring werfen. Ronny und Daniel gestalteten den ersten Satz sehr offen. Daniel schaffte es, Ronny’s starke und sehr schnellen Grundschläge zu parieren. Trotzdem konnte unser Rohrer Crack nach sehenswerten Rallyes den ersten Satz mit 6:4 gewinnen. Im Zweiten legte unser Spieler vom TSV noch einen Zahn zu. Mit 6:0 ging der Durchgang und somit der erste Punkt an unseren Mann. Sehr starke Leistung Ronny. 🙂

Yanni Leuthold (Jahrgang 2005, LK 16) an Nummer drei spielend, musste gegen Florian Rosenberger (Jahrgang 2002, LK 18) ran. Der Worzeldorfer Spieler zeigte von Anfang an tolles Tennis. Trotzdem behielt unser Youngster eisern die Nerven und Übersicht. Mit super erspielten Punkten konnte Yanni den ersten Satz mit 6:2 sehr sicher gewinnen. Es ging ja schließlich um nichts wenigeres als um den Klassenerhalt. Da wollte jeder unserer vier sein Bestes geben. Auch im zweiten Satz zeigte Yanni seine ganze Stärke. Dieser Durchgang ging auch mit 6:2 glatt nach Rohr. Super Sache Yanni. 🙂

Unsere Nummer zwei Sebastian Franzisi (Jahrgang 2003, LK 15) hatte es mit dem uns aus vergangenen Begegnungen schon bekannte sympathischen Käptn des Worzeldorfer Teams David Merkl (Jahrgang 2002, LK 15) zu tun. Auch Sebastian begann von Anfang an hoch konzentriert. Im ersten Satz kam es durch das starke Auftreten beider Kontrahenten zu tollen Ballwechseln. Leider ging der erste Satz mit 2:6 trotz heftiger Gegenwehr von Sebastian an den Spieler vom SC Worzeldorf. Auch im Zweiten konnte Sebastian das Match nicht drehen. Mit 0:6 ging der zweite Satz auch an David. Schade Sebi. Beim nächsten mal bist du wieder vorne. 😉

Unsere Nummer eins, Luis Fehrenbach (Jahrgang 2003, LK 14) stand auf der anderen Seite des Courts Matthias Slama (Jahrgang 2001, LK 8) gegenüber. Luis wusste, dass er alles geben muss, um die Chance auf einen Sieg und somit das Verbleiben in der Spielklasse zu sichern. Mit 6:4 konnte Luis den ersten Satz nach sehenswertem Tennis gewinnen. Im Zweiten konnte sich unser Junior noch steigern. Mit 6:2 ging dieser und somit der Sieg an unseren Spieler vom TSV Rohr. Gut gemacht Luis 🙂

Somit stand es nach den Einzeln 3:1. Mindestes ein Doppel musste also gegen die Worzeldorfer her, um den Sieg für Rohr zu schaffen. Die Jungs entschieden sich für folgende Aufstellung.

Luis und Yanni im Einser gegen Matthias und David. Sebi und Ronny im Zweier gegen Florian und Daniel.

Sebi und Ronny konnten den ersten Satz glatt nach toller Leistung mit 6:1 gewinnen. Im Zweiten wurde es etwas knapper und die Worzeldofer kamen ran. Unsere Jungs behielten aber die Nerven. Schließlich ging der Satz und somit das Match mit 7:5 an uns.

Auch Luis und Yanni begannen sehr stark. Auch bei Ihnen ging der erste Satz mit 6:1 an den TSV. Im Zweiten drehten die Gegner auf und spielten praktisch fehlerfrei. Folgerichtig ging der Satz mit 3:6 nach Worzeldorf. Unsere Jungs konnten sich aber nochmals für den Matchtiebreak voll fokussieren. Mit 10:3 ging dieser schließlich an Luis und Yanni.

Super Sache. 5:1 Sieg gegen die starken Gegner vom SC Worzeldorf. Der TSV Rohr konnte somit seinen dritten Tabellenplatz verteidigen und freut sich schon auf die Abchlusspartie gegen den 1. FC Nürnberg am 31.03.2019.