(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Also, hier der nächste Bericht über unser Abschneiden gegen Johannis…

Antreten konnten wír mit Klaus Petsch aus Roßtal, Horst Höfling, Jürgen Graßhoff und Jürgen Gastner.  Es war wie erwartet sehr schwer, da Johannis schon immer sehr stark war. Klaus durfte sich gegen eine LK8 beweisen, was schon grundsätzlich eine Herausforderung darstellt. Ausrichten konnte er aber nichts ,was sich mit einem 0:6 und 2:6 zeigte.

Horst hatte es mit einer LK12 zu tun, ging aber leider ebenfalls mit 1:6 und 2:6 nach Hause, hatte aber viel Spaß dabei !!

Jürgen Graßhoff hatte die Ehre eine LK 15 zu ärgern, was ihm teilweise auch gelang, allerdings die Beständigkeit war auf Seiten von Johannis. Folglich war es mit 1:6 und 3:6 wieder nichts mit einem Punkt für uns.

Jürgen Gastner konnte gegen eine LK 12 mit 1:6 und 3:6 ebenfalls kein Ausrufezeichen setzen  und somit waren alle Einzel verloren.

Mussten halt die Doppel für eine Ergebniskorrektur her.

Klaus und Horst im Einser konnten gut mithalten. Besser als es das 1:6 und 1:6 aussagt. Aber die beiden aus Johannis waren einfach die besseren, das muss man neidlos anerkennen.

Jürgen und Jürgen hätten es fast geschafft, wenigstens einen Punkt mitzunehmen. Den ersten und einzigen Satz mit 6:3 gewonnen, ging der zweite mit 4:6 wieder an Johannis. Im Supertiebreak klappte es dann aber auch nicht, die Big Points für Rohr zu machen, was dann mit einem 3:10 endete.

Da war es also wieder, das 0:6, das wir schon gegen Altenberg hinnehmen mussten und nachdem Georgensgmünd mit Regionalligaspielern gegen Altenberg gewann, stehen wir wieder auf dem letzten Platz der Tabelle.

Aber das macht nichts, unserer Freude am Spiel tut das keinen Abbruch und wir gehen am 8.2. ins nächste Match gegen Grün Weiß Fürth.

Auch von diesem Aufeinandertreffen werde ich wieder berichten und wünsche allen anderen Rohrern Tenniscracks beste Ergebnisse für die kommenden Spiele

Grüße Horst Höfling