(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Das dritte Spiel der Rohrer Damenmannschaft fand am Sonntag 04.12. statt. Unser Gegner war der TSV Altenberg. Für uns gingen Stephie Kipfmüller, Kathrin Schmidt, Anja Brechetsbauer und Marina Helmreich an den Start.

Kathrin, die in dieser Wintersaison zum ersten Mal auf Position 2 spielte, zeigte ein souveränes Spiel gegen die mit einer LK schlechter eingestuften Altenbergerin. Sie holte die ersten zwei Punkte mit einem 6:2/6:2 nach Rohr. Auf dem Platz nebendran absolvierte Marina ihr Einzel. Diese konnte im ersten Satz leider kein Spiel für sich entscheiden und auch den zweiten Satz musste sie 2:6 abgeben. Anschließend folgten Stephie und Anja. Stephie konnte am Anfang noch gut mit ihrer Gegnerin mithalten und Spiele für sich entscheiden, doch dann sank die Fehlerquote ihrer Kontrahentin, welche das Match dann in zwei Sätzen für sich entscheiden konnte. Anja geriet anfangs, wie auch schon beim letzten Spiel in Rückstand und verlor den ersten Satz 4:6. Aber sie konnte erneut Nervenstärke beweisen und das Match zu ihren Gunsten drehen. Satz zwei ging mit 6:2 nach Rohr und der Match-Tie-Break mit 10:8. Der Zwischenstand nach den Einzeln lautete 4:4.

Unsere Mannschaftsführerin Kathrin schlug folgende Doppelaufstellung vor:

  • Kathrin & Anja (2+3)
  • Stephie & Marina (1+4)

Dafür entschieden wir uns dann auch und versuchten den ersten Sieg zu holen. Kathrin und Anja traten gegen die Nummer 1 und 3 an. Sie führten schnell mit 3:0 worüber sie selbst ein wenig erstaunt waren. Sie spielten konzentriert weiter und gewannen den ersten Satz 6:3. Der zweite Durchgang war hart umkämpft und ging dann leider knapp 4:6 verloren. Das Spiel musste im Super-Tie-Break entschieden werden. Alle vier Mädels lieferten ein gutes und spannendes Match ab, welches dann leider die beiden Altenbergerinnen mit 7:10 für sich entschieden. Auf Platz 2 kämpften die anderen vier um jeden Punkt. Das zweite Doppel lief fast genauso wie das Erste ab. Nur dass Stephie und Marina den entscheidenden Super-Tie-Break nach Rohr holen konnten und somit das erste Unentschieden in dieser Saison für die Rohrer Damen perfekt machten.

Leider sehr knapp am Sieg vorbei, aber wir freuen uns trotzdem über unseren ersten Punkt in der ersten Wintersaison der Rohrer Damen 🙂