(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Von links : Luis Fehrenbach, Sebastian Franzisi, Yanni Leuthold, Tom Lämmermann, Ronny Kern, Florian Leuthold mit Maskottchen Einhorn.

Am letzten Sonntag durfte unsere Herrenmannschaft zum Saisonauftakt nach Mögeldorf in Nürnbergs Norden zum Auswärtsspiel beim Post SV anreisen. Sicherheitshalber mit dabei, Maskottchen Einhorn N.N. 😉

Für den TSV Rohr gingen an den Start:

  1. Luis Fehrenbach
  2. Florian Leuthold
  3. Sebastian Franzisi
  4. Yanni Leuthold
  5. Ronny Kern
  6. Tom Lämmermann

Unser DJ Tom Lämmermann (LK 19) kam zum ersten mal bei den Herren zum Einsatz. Tom musste gegen Miro Moravec (LK 23) ran. Sehr unterstützt und angefeuert von seinen pausierenden Mannschaftskollegen am Zaun legte Tom mal gleich voll los und ging mit 3:0 in Führung. Leider fehlte ihm dann aber manchmal das nötige Glück. Mit 4:6 und 2:6 ging die Partie nach guter Leistung an den Spieler vom Post SV. 😉

Ronny Kern (LK 18) musste an Nummer fünf eingesetzt, gegen den ab und zu auch bei Herren LK Turnieren auftauchenden, sehr sympathischen Sportsmann Marko Sacco (LK23) ran. An diesem Tag bestätigte sich es wieder. Die aktuelle LK ist bei den Herren Medenspielen oft kein echtes Kriterium. Trotz deutliche niedriger LK lieferte Marko unserem „hard hitter“ Ronny einen echten Fight. Trotzdem konnte Ronny am Ende die Partie mit 6:3 und 6:4 gewinnen. 🙂

Yanni Leuthold (LK 16) hatte es mit Sebastian Schmeiser (LK22) zu tun. Yanni legte gleich voll los. Mit 6:0 und 6:0 ließ er seinem netten Gegenüber Sebastian nicht den Hauch einer Chance. 🙂

Sebastian Franzisi (LK 15) hatte die Aufgabe an Nummer drei gegen Moeed Ejaz (LK21) für den TSV Rohr in den „Ring“  zu steigen. Sebastian konnte den ersten Satz nach hartem Kampf mit 7:5 gewinnen. Der zweite ging dann etwas deutlicher mit 6:3 an den Spieler vom TSV Rohr. 🙂

Jugendwart und Mannschaftsführer der Herren Florian Leuthold (LK15), spielte an Nummer zwei gegen Timo Nagel (LK18) . Obwohl Flo erst am Tag vorher beim Arbeitseinsatz Hauptverein und bei den Herren 30 zum Einsatz kam, verlangte er seinem Körper wieder alles ab. Mit 6:4 und 6:1 konnte er die Partie bei denkbar ungünstigen Bedingungen (Kälte und Platz) gewinnen. 🙂

Luis Fehrenbach (LK14) durfte gegen Vasco Manneck (LK14) aufschlagen. Auch Luis legte gleich mächtig los. Mit 6:2 und 6:0 ließ Luis zu keinem Zeitpunkt seinem Gegner eine echte Chance. 🙂

Somit stand es bereits 5:1 nach den Einzeln. Der TSV Rohr ging wie folgt in die Doppel:

Luis und Sebi im Einser gegen Vasco und Marko, Florian und Yanni im Zweier gegen Timo und Sebastian und Ronny und Tom im Dreier gegen Miro und Paul.

Luis und Sebi gewannen ihr Doppel ziemlich deutlich mit 6:1 und 6:3.

Flo und Yanni konnten leider nicht zusammen antreten. Die Gegner gaben noch vor Antritt auf.

Ronny und Tom machten ihre Sache gut. Mit 6:3 und 6:3 ging auch das dritte Doppel nach Rohr.

Mit 8:1 schlägt an diesem Tag der TSV Rohr die netten Jungs vom Post SV Nürnberg. 🙂 Und es kam wie es kommen musste. Abschiedsessen wurde natürlich beim sehr leckeren Griechen im vereinseigenen Lokal mondän serviert.

Vollgeschlagen mit diversen Souvlaki Spießen machte sich unsere Truppe unter der Aufsicht von Maskottchen Einhorn N.N. zufrieden auf den Heimweg.