(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de

Neujahrsturnier 1. Herren

Neues Jahr, neues Glück: diese Floskel wurde gleich mal beim Neujahrsturnier der 1. Herren geprüft.

Am Samstag, 07.01., waren Breno, Ronny, Jonas, Moritz, Yanni sowie Henrik Osten (aktuell noch TSV Stein) in der eigenen Halle am Start, um 3 Stunden lang ihre mit Plätzchen und Entenbraten herausgeputzten Pracht-Revue-Körper in 5 Einzelrunden über den Teppich zu schieben.

Im Modus Jeder gegen Jeden, obwohl bei der Klamottenwahl auch „Team Europe“ vs. „Team World“ möglich gewesen wäre, konnten alle ihren Touch mal mehr mal weniger präsentieren. Beim ein oder anderen Spieler war sicher auch Wind, Sonne, Untergrund, verschiedene Ballarten oder Bespannung an der jeweiligen Platzierung Schuld.Im Genaueren soll dann auch nicht auf die einzelnen Platzierungen eingegangen werden, vlt. auch weil der Zeilenverfasser einen herausragenden 4. Platz erreicht hat!

Lediglich Yannis Triumph muss erwähnt werden. Da er zumindest ab und an recht ansehnliches Tennis präsentiert hat, geht dieser weltbewegende Sieg, auf den es zu seinem Leidwesen keine ITF Future Punkte gibt, in Ordnung.

Resümee des Tages: Stimmung perfekt, Tennisniveau zu beginn brachial, nach 2 1/2 Stunden leichter Energieeinbruch, zu wenig Kuchen als Verpflegung aber immerhin einen Pokal.

Auf ein wunderbares Tennisjahr 2023!

1. Herren überwintert ungeschlagen in der Landesliga 2

Nach Aufstieg im letzten Winter zeigt sich unsere 1. Herren auch dieses Jahr in der stark besetzten Landesliga 2 in hervorragender Verfassung. Nach einem 5:1 Auftaktsieg folgten in den letzten beiden Spielen vor der Weihnachtspause ein 3:3 gegen Herzogenaurach und ein 4:2-Erfolg gegen den 1. FC Nürnberg.

Beim Spiel in Herzogenaurach zeigten besonders unser hochdotierten Herriedener Gastspieler starke Leistungen. Rossi gewann in einem brutalen Fight über mehr als 3 Stunden im Matchtiebreak, während Jonas den zweiten wichtigen Punkt holte. Yanni und Christoph konnten leider nicht nachlegen, so dass ein 2:2 nach den Einzeln zu Buche stand. Dank der Überlänge im Einzel konnten die Doppel nicht ausgefochten werden und wir mussten uns mit einem 3:3 Unentschieden zufrieden geben.

Besser lief es am 10.12. in der heimischen Halle gegen den großen 1. FCN. Christoph und Yanni präsentierten sich in Topform und sorgten für eine schnelle 2:0 Führung. Moritz war bei seinem ersten Einsatz nach Wiedergenesung noch nicht ganz in Topform und verlor im Matchtiebreak. Peter hatte im zweiten Satz Satzbälle, musste sich letztlich aber seinem stark spielenden jungen Gegner geschlagen geben. Im Doppel konnten wir dann jedoch unsere Stärke ausspielen. Wie im Mittwoch unter der Woche noch trainiert, besorgten Peter und Christoph im 1er-Doppel und Yanni und Moritz im 2er-Doppel recht ungefährdete Siege und sicherten damit den nächsten Saisonerfolg.

Damit gehen die Rohrer Herren neben unseren Freuden aus Altenberg als eines von zwei ungeschlagenen Teams in die Weihnachtspause. Es könnte sich auch in dieser Saison wieder ein enger Schlagabtausch zwischen den beiden Teams abzeichnen, die am 25. Februar ihr letztes Saisonspiel gegeneinander bestreiten.

1. Herren verliert Aufstiegsspiel gegen ATV 1873 Frankonia Nürnberg

Die Rohrer Herren haben das entscheidende Spiel um den Aufstieg in die Landesliga 2 leider verloren. Trotz eines 3:3 nach den Einzeln stand am Ende eine 3:6 Niederlage zu buche. Der ATV Frankonia wird damit aller Voraussicht nach den 1. Platz in der Nordliga 1 holen. Für die junge Mannschaft aus Rohr gilt es nächste Saison wieder voll anzugreifen und die Saison beim letzten Saisonspiel gut zu beenden. Vielen Dank an alle Zuschauer für die tolle Unterstützung!

Die Einzel liefen für den TSV Rohr noch gut. Yanni zeigte eine bärenstarke Leistung und gewann in zwei Sätzen – zur Begeisterung der zahlreichen Zuschauer. Moritz hatte nach verlorenem 1. Satz im zweiten Satz gute Möglichkeiten, verlor letztlich aber etwas unglücklich 1:6 5:7. Christoph brauchte zwar Mitte des zweiten Satzes einen Energy-Drink für zusätzliche Power, gewann dann aber doch souverän mit 6:3 6:2. Andy lief an vier trotz vortäglichem Herren 30 Spiel auf, konnte anfangs noch gut mithalten, verlor dann aber ein bisschen die Puste und musste seinem Gegner in zwei Sätzen den Vortritt lassen. Auch Ronny hatte gegen einen starken Gegner wenig zu holen. Breno war wie immer top motiviert und holte einen ganz wichtigen und schweren Sieg mit einem nervenstarken Tiebreak im zweiten Satz.

Die Doppelaufstellung gestaltete sich schwierig, nachdem die Gegner aus Nürnberg für ihre Doppelstärke bekannt waren. Yanni und Moritz spielten letztlich das 1er-Doppel und es lief zunächst gut. Nach gewonnenem 1. Satz verloren sie allerdings ihren Faden und damit auch das Spiel noch im Matchtiebreak. Christoph und Andy konnten im 2er-Doppel leider nicht zu ihrer Form finden und verloren 1:6 5.7. Im 3er-Doppel gab es für die beiden Junioren Breno und Manuel wenig zu holen.

Die Enttäuschung über die Niederlage wiegt zwar im Moment noch schwer, aber die Aussichten für die Zukunft sind trotzdem gut. Mit 3-4 Spielern im Aufgebot die noch Junioren bzw. Knaben spielen, ist das Entwicklungspotential auf jeden Fall hervorragend. Nächstes Jahr wird wieder angegriffen!

Die Saison wird die Rohrer Herrenmannschaft am 24. Juli mit einem Auswärtsspiel bei unseren Freunden in Herrieden ausklingen lassen. Unser Winter-Mannschaftskollege Jonas hat für die Verpflegung und Unterhaltung schon vorgesorgt.

Entscheidendes Aufstiegsspiel für 1. Herren am 26. Juni

Die 1. Herren spielen nächste Woche Sonntag, 26. Juni, um 10 Uhr zuhause gegen Frankonia um den Aufstieg in die Landesliga 2. Also kommet zahlreich und unterstützet das Team!

Die Generalprobe gegen den ASV Neumarkt am 19. Juni ist mit einem 7:2 Erfolg schon einmal gelungen. Yanni und Moritz zeigten bei glühender Hitze und starkem Wind beide einen großen Kampf und bezwangen ihr Gegner jeweils mit 10:6 und 12:10 im Matchtiebreak. Christoph hatte zunächst auch etwas mehr zu kämpfen als üblich, zog dann aber klar zu einem 7:5 6:1 durch. Ronny verlor deutlich gegen einen starken Gegner. Breno und Manu zeigten gute Leistungen und gewannen jeweils in zwei Sätzen.

Die Doppel waren mit diesem 5:1 nur noch Formsache. Yanni und Christoph liefen als Stardoppel auf dem Center Court auf und machten mit 6:0 6:1 kurzen Prozess. Moritz und Breno profitierten davon, dass Yanni seinen Gegner im Einzel schon kaputt gespielt hatte – die Gegner gaben bei 2:0 auf. Ronny und Manu spielten ein starkes Doppel, verloren aber leider unglücklich 4:6 4:6.

Damit stehen die Rohrer Herren bei 5 Siegen aus 5 Spielen. Mit Frankonia Nürnberg kommt nächste Woche die einzige andere noch ungeschlagene Mannschaft zu uns nach Rohr. Dann entscheidet sich wer nächstes Jahr in der Landesliga 2 spielen darf.

Nächster Schritt der 1. Herren in Richtung Aufstieg

4 Spiele, 4 Siege, an 4 aufeinander folgenden Sonntagen: Am 29.05.22 holten unsere 1. Herren einen ungefährdeten 8:1 Sieg beim TC RW Eichstätt.

Zwar hätten sich einige der Spieler nach den anstrengenden Wochen eine Pause gewünscht, die Spielverlegung wurde vom BTV jedoch leider abgelehnt. So ging es mit leicht ersatzgeschwächter Mannschaft zum Auswärtsspiel. Breno und Manu hatten schon zwei Spiele am selben Wochenende bei den Knaben und Junioren in den Beinen. Moritz machte den Yanni und kam mit wenig Schlaf und nächtlicher Fahrt vom Konzert in Berlin. Auch Christoph und Flo mussten den freien Sonntag für die Mannschaft opfern. Der einzige wirklich optimal vorbereitete Spieler war damit vermutlich Yanni.

Bei einem Gegner der mit einer sehr jungen Mannschaft um den Klassenerhalt kämpft war der Sieg trotzdem nie in Gefahr. Auf sechs Plätzen konnten die Einzel relativ schnell erledigt und das Risiko einer längeren Regenpause bei nasskaltem Wetter minimiert werden. Nur Flo musste dem alternden Körper Tribut zollen und verlor im Matchtiebreak. Der Rest der Mannschaft gewann souverän in zwei Sätzen. Die Doppel gingen ebenfalls deutlich an den TSV Rohr, womit die Männer die Heimfahrt im leutholdschen Bus schon recht früh am Sonntagnachmittag wieder antreten konnten.

Yanni und Manu im Doppel

In den nächsten Wochen steht jetzt erst einmal die wohlverdiente Pfingstpause an. Am 19. und 26. Juni steigen dann gegen den ASV Neumarkt und Frankonia Nürnberg die entscheidenden Heimspiele um den Aufstieg in die Landesliga 2.