(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Die Ehrfurcht war groß als am Freitag unsere erste Bambinimannschaft mit Betreuerstab auf der Anlage des TB Erlangen antreten musste. Nach einem 6 stündigen Schultag waren die äußeren Bedingungen alles andere als ideal. Das Thermometer zeigte 33 Grad im Schatten an. Die Plätze auf der wunderschönen Anlage lagen voll in der Sonne. Die Rohrer Truppe ging diesmal leicht verändert, wie folgt an den Start. Selina Grasshoff, Luis Fehrenbach, Sebastian Franzisi und Yanni Leuthold. Auf der großen Anlage in Erlangen standen für uns gleich 4 Plätze zur Verfügung, so konnten alle Einzelpaarungen sofort starten. Selina, unsere Nummer eins, spielte gegen die vor ihr auf der mittelfränkischen Jugendrangliste stehende Laura Nau. Von Anbeginn versuchte Selina mit gezielten Schlägen das Tempo zu diktieren und den Platz auszunutzen. Beide Spielerinnen returnierten sehr gut. Selina konnte beim Stand von 4:3 den entscheidenden Spielpunkt zum 5:3 machen und gewann den ersten Satz mit 6:4. Im zweiten Durchgang gab es eine ähnliche Konstellation. Selina kam jetzt immer besser in´s Spiel und gewann den zweiten Satz mit 6:4. Gut gemacht Seli! Unser frischgebackener Mittelfränkischer Vize Meister musste sich an Nummer 2 mit dem starken Ferdinand Roth messen. Luis versuchte gleich an seine Leistung bei den Meisterschaften anzuknüpfen. Dies gelang ihm aber nur zum Teil. Gerade auf der Vorhand schlichen sich immer wieder leichte Fehler ein. Trotzdem dominierte er die sehenswerte Partie und gewann den ersten Satz mit 6:3. Mit harten Vor- und Rückhandschlägen sowie einigen Assen beim ersten Aufschlag konnte sich sein Gegner nochmals steigern und Luis das Spiel schwer machen. Unser Youngster ließ sich aber davon nicht beeindrucken. Mit fehlerfreiem Aufschlagspiel und teilweise schon sehenswerten Hits gewann er den zweiten Satz mit 6:4. Dobro Luis! Unsere Nummer 3 Sebastian Franzisi war von Anfang an voll da und ließ dem Erlanger im ersten Durchgang keine Chance. Er wann diesen deutlich mit 6:1. Im zweiten konnte sich der Erlanger steigern. Trotzdem konnte sich unsere Rohrer Talent mit Windbacher Wurzeln auch im 2. Duchgang behaupten. Sebi gewann den zweiten Satz am Ende souverän mit 6:3. Bravo Sebi! Für unsere Eva Hummel, die an diesem Tag in der Bambini 2 an den Start ging, spielte unser Youngster, Sohn von unserer Skilegende Flo, Yanni Leuthold. Für Yanni ein ganz besonderes Ereignis bei den großen Cracks schon mitspielen zu dürfen. Kurz gesagt, Yanni machte seine Sache perfekt. Mit 6:1 und 6:0 ließ er seinem Erlanger Rivalen Lennart Blank nicht den Hauch einer Chance. Chapeau Yanni! Bum Bum: Die Truppe aus dem Ort, den keiner kennt, hat nach den Einzeln schon einen unerreichbaren Vorsprung von 8:0 Punkten. Eine kleine Sensation. Großes Lob auch schon von den Erlanger Betreuern und Trainern. Kurz um. Nun wurde beschlossen den Sack zu zu machen. Seli und Luis im ersten Doppel gegen die Nummer eins und zwei aus Erlangen. Sebi und Yanni gegen die drei und vier aus der Siemensstadt. Unsere beiden Topspieler Seli und Luis mussten ihr ganzes Können gegen die sehr starken Erlanger Laura und Ferdinand aufbieten. Obwohl sich die Erlanger sehr wehrten, ging am Ende das Einserdoppel mit 7:5 und 7:5 nach Rohr. Sebi und Yanni machten es da nicht so spannend und gewannen ihr Doppel glatt mit 6:1 und 6:0. Hammer Sensation. Mit 14:0 gewinnt die erste Bambinimannschaft des TSV Rohr gegen die erste Bambini des TB Erlangen. Die Party konnte beginnen. Zusätzlich zum tollen Sieg feierte unser Spielervater Thomas an diesem Tag seinen 50. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch. Mit riesigen Schnitzeln und allerlei sonstigen Köstlichkeiten feierte die Rohrer Truppe unter den schattigen Bäumen des Biergartens der wunderschönen Anlage des TB Erlagen den tollen Erfolg bis spät in die Nacht.